Sie sind auf Seite 1von 30

INSEKTEN

04.09.2019 Angewandte Linguistik 1


• sich ekeln/ der Ekel/ ekelhaft/ eklig: eine starke
Abneigung, oft mit körperlichen Reaktionen, z.B. Mimik,
verbunden
• die Landwirtschaft: der Anbau von Pflanzen, die Zucht
von Tieren und der Verkauf dieser Produkte
• der Ackerbau: de Anbau von Pflanzen für die
Nahrungsproduktion
• der Dünger: Substanz, die Pflanzen besser wachsen lässt
• füttern:Tiere mit Nahrung versorgen
• die Feldfrucht: Pflanze, die auf dem Land angebaut wird
(z.B. Kartoffel)
• das Getreide: Pflanze, die zu Mehl verarbeitet wird (z.B.
Weizen)

04.09.2019 2
Tier Wo? Gründe
Schwein Islam/ Judentum Religiöse Gründe (Nahrungskonkurrent des
Menschen)
Hund In den meisten Ländern Emotionale Gründe, Teil der Familie, in
Deutschland und Österreich gesetzlich
verboten
Kuh Indien Religiöse Gründe, ökonomische Gründe.
Werden in Landwirtschaft gebraucht, liefern
Milch und Dünger
Insekten Nordamerika/ Europa Keine Erklärung
Pferd USA/ England/ Australien/ islamische Länder Sind Haustiere, keine Nutztiere, stehen
Menschen zu nahe, positives emotionales
Verhältnis
Nahrungstabus Gelten nur für bestimmten Kulturraum, die meisten Nahrungstabus gibt es in Europa und den
allgemein USA; die wenigsten: asiatische Länder
Frage des Wohlstands -> wer es sich leisten kann, verzichtet => was lange nicht gegessen wird,
gilt irgendwann als eklig
04.09.2019 3
04.09.2019 4
„SO SCHMECKT ‚ÜBERMORGEN‘:
HANS IM GLÜCK BIETET ALS ERSTER SYSTEMGASTRONOM INSEKTENBURGER AN
München, den 12.02.2019 – Ab heute können Gäste in 49 HANS IM GLÜCK Burgergrills
den Insektenburger ÜBERMORGEN bestellen. Zunächst wird dieser innovative Burger
mit einem Insektenbratling der Bugfoundation im Rahmen eines Zeitraums von sechs
bis acht Wochen angeboten.
Peter Prislin, CMO der HANS IM GLÜCK Franchise GmbH, erklärt die Motivation
hinter dem neuen Burger: „Unser Insektenburger ist kein PR-Gag oder bloßes
Aufspringen auf einen Trend.Vielmehr ist er ein weiterer konsequenter Schritt für mehr
Auswahl und Vielfalt auf unserer Speisekarte, auch jenseits unseres erfolgreichen
vegetarischen und veganen Angebots. Zudem tragen wir damit auch dem immer
wichtiger werdenden verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen
Rechnung, wie wir schon mit der Einführung plastikfreier Trinkhalme in unseren
Burgergrills gezeigt haben.„“

Quelle: www.gastronomie.de

04.09.2019 Angewandte Linguistik 5


FRAGEN:
ANTWORTET IN GANZEN SÄTZEN UND IN EIGENEN WORTEN

1. Welche Erklärungen gibt es dafür, dass Kühe und


Schweine in einigen Kulturen nicht gegessen werden?
2. Geben Sie in eigenen Worten wieder, was Frau Grumann
über das Insektentabu sagt.
3. Was bedeutet die Redewendung „In der Not frisst der
Teufel Fliegen.“?

04.09.2019 Angewandte Linguistik 6


1. WELCHE ERKLÄRUNGEN GIBT ES DAFÜR, DASS KÜHE UND
SCHWEINE IN EINIGEN KULTUREN NICHT GEGESSEN WERDEN?
( I N SG. 1 0 A SP EK TE, D AV ON 8 : 4 0 P )
I N H ALT 4 0 / S P R ACH E 1 0 = > 5 0 P U NK TE

• Religiöse Gründe
• Hindus: Kühe heilig
• Moslems: Schweine unrein
• Verschiedene Theorien, warum die Religion das verbietet
• Landwirtschaft/ Milch/ Dünger/ Heizen
• Unklug
• Historisches Motiv aus ökonomischen Gründen
• Schweine: ökonomische Gründe
• Futter: Getreide und andere Feldfrüchte
• Weniger Nahrung → Nahrungskonkurrent des Menschen
04.09.2019 Angewandte Linguistik 7
2. GEBEN SIE IN EIGENEN WORTEN WIEDER, WAS FRAU
GRUMANN ÜBER DAS INSEKTENTABU SAGT.
(INSG. 6 ASPEKTE, DAVON 5: 25 P)
INHALT 25/ SPRACHE 5 => 30 PUNKTE

• Insekten für Europäer uns Nordamerikaner eklig


• Undenkbar, Heuschrecken, Spinnen oder Bienen zu essen
• In Asien, Australien Mexiko kein Problem
• Keine befriedigende wissenschaftliche Erklärung dafür, ungeklärt
• Folge des Wohlstands
• Wenn man es sich leisten kann, auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten, dann tut man das
auch, z.B. Insekten

04.09.2019 Angewandte Linguistik 8


3. WAS BEDEUTET DIE REDEWENDUNG „IN DER NOT
FRISST DER TEUFEL FLIEGEN.“?
GLOBAL: INHALT 15/ SPRACHE 5 => 20 PUNKTE

„In der Not frisst der Teufel Fliegen“ das bedeutet ganz allgemein, dass man etwas Schlechteres
nimmt, weil es nichts besseres gibt.
Im Fall von Essen bedeutet es, dass man bestimmte Nahrungsmittel isst, die einem vielleicht nicht
besonders schmecken, aber aus Hunger oder mangelnder Verfügbarkeit anderer Lebensmittel
begnügt man sich mit minderwertigerem oder schlechterem Essen

04.09.2019 Angewandte Linguistik 9


INSEKTEN GEHÖREN ZUR ERNÄHRUNG DER ZUKUNFT
Baris Özel, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer der Bugfoundation, ergänzt:

„Der ÜBERMORGEN gibt einen Ausblick auf mögliche Nahrungsquellen der


Zukunft. Die Vereinten Nationen rechnen damit, dass die Weltbevölkerung bis
2050 auf 9,7 Milliarden Menschen wächst. Entsprechende Mengen an tierischen
Proteinquellen zu gewährleisten, wird zur globalen Herausforderung – Insekten
sind hier eine wichtige Ergänzung der aktuell genutzten Nahrungsressourcen. Sie
enthalten einen hohen Anteil an wertvollen Proteinen und sind reich an
Spurenelementen, Eisen, Zink und B-Vitaminen. Und die finden sich auch in
unserem Insektenbratling, der jetzt erstmals und exklusiv von HANS IM GLÜCK
auch in der Gastronomie angeboten wird."

04.09.2019 Angewandte Linguistik 10


Hauptaussagen:

1. Grillen enthalten weniger Kalorien,


weniger Fett und weniger Protein als
Rindfleisch
2. Grillen brauchen ein Viertel des Futters,
das Rinder brauchen
3. Grillen produzieren ein Hundertstel an
Emissionen im Vergleich zu Rindern
4. Rinder brauchen 12,5 Mal so viel Platz
wie Grillen
5. Die Produktion von Rindfleisch erfordert
15.500 Mal so viel Wasser wie Die
Produktion von Grillen
https://www.vzhh.de/themen/lebensmittel-
04.09.2019 Angewandte Linguistik 11
ernaehrung/ernaehrungstrends/insekten-essen
Für die Umfrage wurden 1856 Personen ab 18 Jahren am 17.08.2017 repräsentativ befragt.
Hauptaussagen:

1. Insgesamt sind 14% de Befragten


bereit, Produkte aus Insekten zu
kaufen
2. Menschen zwischen 25 und 30
Jahren sind am ehesten bereit,
Produkte aus Insekten zu kaufen.
(22%)
3. Doppelt so viele Männer wie
Frauen sind bereit, Produkte aus
Insekten zu kaufen
https://yougov.de/news/2017/08/25/umfrage-manner-sind-offener-fur-lebensmittel-die-i/

04.09.2019 Angewandte Linguistik 12


AUFTRAG:
IM VERLAUF DER HEUTIGEN STUNDE WERDEN
UNTERSCHIEDLICHE QUELLEN BEARBEITET.
Notiert die Informationen, die für Euer Zitat von Bedeutung sind.
Überlegt darüber hinaus,
• welche Kernaussage gemacht wird.
• Was hat das Zitat zu tun mit:
– Umwelt (z. B.: Artenvielfalt, Luft, Wasser, Boden, Ressourcen verbrauch)
– Wirtschaft (z. B. Einkommen, wirtschaftliches Wachstum, Konsum)
– Gesellschaft (z. B.: Gesundheit, soziale Sicherheit, Gerechtigkeit)
– Zeit (z. B.: Zukunftsperspektive, Entwicklung Visionen,)
– Raum, Welt (z. B.: Globalisierung, Entwicklungsgegensätze)

→ bereitet für die nächste Sitzung eine mündliche Stellungnahme vor (Seid ihr einverstanden mit der
Aussage? Gegenargumente?) Präsentiert Eure Ergebnisse in der nächsten Woche

04.09.2019 Angewandte Linguistik 13


CLIP: INFO INSEKTEN ALS
NAHRUNGSMITTEL
https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExMTU5MTA/ (18.5.2019)

04.09.2019 Angewandte Linguistik 14


GEHT AUF DIE HOMEPAGE VON ENTOMOS
HTTPS://WWW.ENTOMOS.CH/ UND SUCHT NACH:

1: einige Worte zur Lebensmittelsicherheit


2: Erfahren Sie mehr über Nährwertangaben
3: ein lokales Superfood
4: eine Nachhaltige Lebensmittelalternative

Klären Sie ggf. Wortschatz und geben Sie nach 10 Minuten kurz das Wichtigste wieder

04.09.2019 Angewandte Linguistik 15


https://en.wikipedia.org/wiki/Locusta_migratoria_manilensis

https://www.alamy.de/fotos-bilder/gelber-mehlwurm.html

http://view.stern.de/de/tags/acheta-domesticus-394382

04.09.2019 Angewandte Linguistik 16


CLIP INSEKTENFARM

https://www.youtube.com/watch?v=HaKCmlPzmi0

04.09.2019 Angewandte Linguistik 17


SEID IHR MIT EUREM STATEMENT EINVERSTANDEN?
D I E P R Ä S E N T I E R E N D E G RU P P E DIE ZUHÖRER

 Erklärt die Kernaussage ihres  Machen Notizen zur


Statements Stellungnahme
 Erklärt, ob sie einverstanden ist  Finden weitere Argumente/
oder nicht Gegenargumente
 Nennt (rationale) Gründe für die  Überlegen sich Diskussionsfragen
Entscheidung zum jeweiligen Statement

04.09.2019 Angewandte Linguistik 18


KANN MAN MIT INSEKTEN ESSEN «DIE WELT RETTEN»?

1. Das größte Problem bei der Vermarktung von Insekten als


Lebensmittel ist die große Hemmschwelle der Menschen, weil sie
sich vor Insekten ekeln. Rohen Fisch zu essen, war vor dem Sushi-
Hype auch undenkbar in Westeuropa. Wir müssen es nur schaffen,
die Insekten in ein besseres Licht zu rücken und ihnen den
„Superfood-Stempel“ zu verpassen, dann ist die Sache ein
Selbstläufer.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 19


KANN MAN MIT INSEKTEN ESSEN «DIE WELT RETTEN»?

2. Man sollte Fleisch nicht durch Insekten aus Massenproduktion


ersetzen, nur weil sie Futter effizienter in Protein umwandeln. Das
reicht nicht, um Nachhaltigkeit zu garantieren.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 20


KANN MAN MIT INSEKTEN ESSEN «DIE WELT RETTEN»?

3. Die FAO sagt für 2050 voraus, dass neun Milliarden Menschen auf
der Welt leben. Die Nahrungsmittelproduktion müsste daher um
70 % ansteigen. Deshalb sollten wir Organismen produzieren und
essen, deren Futterverwertung effizienter ist und die die Umwelt
weniger belasten.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 21


KANN MAN MIT INSEKTEN ESSEN «DIE WELT RETTEN»?

4. Laut dem Welternährungsprogramm, einer anderen UN-Institution,


gäbe es derzeit schon genug Nahrung für zwölf Milliarden
Menschen. Die Nahrungsmittelproduktion ist wahrscheinlich gar
nicht das Problem. Das Problem ist eine Mischung anderer
Faktoren, die damit zu tun haben, wie Nahrung verteilt und in
Relation zur Bevölkerungsdichte produziert wird. Noch wichtiger
sind wohl die verschiedenen Machtstrukturen, die die
Ungleichheiten beim Zugang zur Nahrung aufrechterhalten. Es liegt
am Markt, nicht an der Landwirtschaft.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 22


DIE BILDER IN UNSEREM KOPF SOLLEN SICH ÄNDERN
Sollen Insekten als Nahrung in Deutschland populär werden, muss sich das Image ändern.
In erster Linie geht es darum, das Ekel-Gefühl, das viele Europäer im Gegensatz zu Asiaten mit
dem Verzehr von Insekten verbinden, zu verdrängen. Die Hochschule Fresenius in Köln hat einer
Gruppe von 180 Testessern Schokopralinen mit Mehlwürmern angeboten.
Die eine Hälfte der Freiwilligen wurde zuvor mit Werbeslogans konfrontiert, die die
gesundheitsförderlichen und umweltfreundlichen Aspekte von Insekten als Nahrungsmittel
betonten.
Der anderen Hälfte wurden die Insekten als Luxusprodukt und trendiges Lifestyle-Objekt
inszeniert/präsentiert. In dieser Gruppe probierten mehr Menschen (76 %) die Pralinen als in der
umweltbezogenen Gruppe (61%).
Diese Studie wurde von dem Schweizer Hersteller Essento unterstützt.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 23


Erste Versuche mit Insekten im Supermarktregal verliefen gut. „Wir sind mit
dem Absatz sehr zufrieden.Vor allem in städtischen Märkten verkauft sich
Insekten-Food gut", beschrieb ein Sprecher der Schweizer Lebensmittelkette
Coop im Mai 2018 gegenüber dem Fachmagazin „Food aktuell" die Bilanz eines
neunmonatigen Testlaufs in Europa.
Damals hatte die Kette Burger, Bällchen und Energieriegeln aus Insekten im
Programm. Im Juni erweiterte Coop das tierische Angebot um verschiedene
Snack-Mischungen mit ganzen Mehlwürmern, Grillen und Nüssen.
Ganz ähnlich ist das Angebot deutscher Supermarktketten: Kaufland bietet
Buffalowürmer in der Geschmacksrichtung Sauerrahm/Zwiebel und Mehlwürmer
in Knoblauch und Kräuter an. Der Preis für eine 18-Gramm-Packung liegt bei
6,99 Euro, was einem Kilopreis von mehr als 300 Euro entspricht.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 24


Die Aussicht, dass insektenhaltige Lebensmittel seit 2018 durch die Änderung
der Novel-Food-Verordnung europaweit zugelassen werden können, hat viele
Start-ups motiviert.
Studenten der FH haben im „Food Lab Münster“ beispielsweise ein
Proteinpulver auf Basis von Buffalo-Würmern auf den Markt gebracht. „Wir
haben über ein halbes Jahr lang an den optimalen Zutaten und dem Geschmack
gefeilt“, sagt Tim Dapprich, einer der Entwickler, in einer Pressemitteilung.
„Letztendlich sind neben Insektenprotein vor allem Erbsen- und Hanfprotein
sowie natürliches Vanille-Aroma enthalten.“ Dapprich gesteht ein: „Dass Buffalo-
Würmer enthalten sind, merkt man nicht.“ Das Produkt richtet sich vor allem an
Sportler, die das Pulver als Proteinshake mit Milch, Haferdrink, Obst und Honig
konsumieren sollen.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 25


Der Begriff Massentierhaltung ist im Falle der Insekten nicht negativ besetzt. Im
Gegenteil: Die Würmer mögen das.
Die Aufzucht der Tiere erfolgt unter kontrollierten und den europäischen
Hygienestandards entsprechenden Bedingungen. Beim Futter haben die meisten
Produzenten hohe Ansprüche: Der niederländische Hersteller Proti-Farm schreibt: „Das
Futter besteht aus GMP+-zertifizierten, vegetarischen Nebenerzeugnissen, die im
Einklang mit der Europäischen Futtermittelverordnung stehen. Die Nebenerzeugnisse
haben den Vorteil, dass vorher nicht für den Menschen nutzbare Erzeugnisse durch die
Insekten in hochwertige und proteinreiche Lebensmittel umgewandelt werden können.„
Die Tötung der Tiere kommt ohne Betäubungsmittel aus. Insekten sind wechselwarme
Tiere, bei niedrigen Temperaturen stellen sie ihren Stoffwechsel ein. Sie werden also
tiefgefrostet und dann zermahlen. Allerdings ist die Wurmzucht nur ein Teil der
Insektenproduktion. Zusätzlich bedarf es noch einer Erhaltungszucht, in der die Käfer
gezüchtet werden, die die Eier legen, aus denen die Würmer sich als Larven entwickeln.

04.09.2019 Angewandte Linguistik 26


FRAGEN:
• Ist es wirklich nötig, Insekten zu essen?
• Was kann man machen, um Menschen davon zu überzeugen, Insekten zu essen?
• Sind Insekten das „Essen der Zukunft“?
• Ist es wirklich so, dass Menschen in Asien und Afrika Insekten essen, nur wie sie für andere
Lebensmittel nicht genug Geld haben?
• Welche Nebenwirkungen kann Insektenessen haben? Sind sie wirklich nicht gefährlich?
• Wie kann man sich an das Insektenessen gewöhnen?
• Kann man die Welt retten, indem man Insekten isst?
• Ist es möglich, die Einstellung der Menschen aus Europa und den USA hinsichtlich der Insekten
als Nahrungsmittel zu ändern?

04.09.2019 Angewandte Linguistik 27


MÖGLICHE DISKUSSIONSFRAGEN
1. Sollten Insekten als Futtermittel für die Tierzucht eingesetzt werden?
2. Sollte man weiterhin so viel Aufwand betreiben, um Insekten als Nahrungsmittel
interessant zu machen?
3. Sollte in Kantinen und Mensas auch ein Insektenmenü angeboten werden?
4. Sollte die Massentierhaltung von Rindern, Schweinen etc. durch die
Massentierhaltung von Insekten abgelöst werden?
5. Sollte Fleisch zu höheren Preisen verkauft werden, damit die Menschen zu Insekten
greifen?
6. Sollte man Kindern schon im Kindergarten Insekten anbieten, damit ihre
Hemmschwelle sinkt, sie zu essen?
7. Sollten Produkte aus Insekten billiger sein, als Produkte aus Fleisch?

04.09.2019 Angewandte Linguistik 28


MÖGLICHE DISKUSSIONSFRAGEN
1. Sollten wir unsere Essgewohnheiten ändern?
2. Sollten wir Fleisch durch Insekten ersetzen?
3. Sollten in Europa Insekten produziert und gegessen werden?
4. Sollten wir ganz auf konventionellen Fleischverzehr (Schweine, Kühe,…) verzichten?
5. Sollten Insekten eine Alternative zu den Süßigkeiten für Kinder werden?
6. Sollten Insekten in Polen produziert werden?
7. Sollte man Menschen vom Insektenessen überzeugen, oder sollten sie selbst auf die Idee kommen?
8. Sollten Eltern ihre Kinder mit Insektenprodukten füttern?
9. Sollten Insekten als Fleischersatz dienen?
10. Sollte der Konsum von Fleisch verboten werden und ein Gesetz eingeführt werden, Insekten zu essen, um Nachhaltigkeit zu
gewährleisten?
11. Sollten Insekten ein Proteinzusatz für Babymilch sein?
12. Sollte man wirklich so einen Hype um Insekten schaffen?
13. Sollten Menschen Insekten als Alternative zu Fleisch eine Chance geben?
14. Sollte die Insektenzucht und die Herstellung von Produkten aus Insekten in Massenproduktion passieren oder ist es wichtig, dass sie in
eine kontrollierten Weise gezüchtet werden?
15. Sollen die Menschen völlig darauf verzichten, Tiere zu essen?
16. Sollten wir uns von Kindheit an an Veganismus/Vegetarismus gewöhnen?
04.09.2019 Angewandte Linguistik 29
QUELLEN:
H T T P S : / / W W W. V Z H H . D E / T H E M E N / L E B E N S M I T T
EL-
ERNAEHRUNG/ERNAEHRUNGSTRENDS/INSEKTE
N-ESSEN (17.5.2019)
H T T P S : / / W W W. G A S T R O N O M I E . D E / N E U E S / S Y S T E
M - G A S T R O N O M I E - 2 4 3 5 / S O - S C H M E C K T-
U E B E R M O R G E N - H A N S - I M - G L U E C K - B I E T E T- A L S -
ERSTER-SYSTEMGASTRONOM-
INSEKTENBURGER-AN-2435.HTML (17.5.2019)
H T T P S : / / W W W. R I F F R E P O R T E R . D E / Z U K U N F T S R E
P O RT E R / I N S E K T E N _ L E B E N S M I T T E L / ( 4 . 6 . 2 0 1 9 )

04.09.2019 Angewandte Linguistik 30