Sie sind auf Seite 1von 7

Chirurgisches Nahtmaterial

• Gebräuchliche günstige Lokalisation der


Fäden in Bezug zum Gewebe in der
Humanmedizin.
Haut: •Synthofil
•Miralene
•Novafil
•Premilene
•Dafilon
•Supramid
Intracutan: •Dexon
•Dexon II
•Maxon
•alle nicht resorbierbaren
Monofilamente, Securex
Subcutan: •Catgut
•Dexon, und Dexon II
Magen-Darm- Schleimhaut:
Trakt/ •Catgut
Urogenital-Trakt: •Dexon
•Dexon II
seromuskulär:
•Dexon
•Dexon II
•Synthofil
•Silkum
Allschicht-Naht:
•Maxon
Peritoneum: •Dexon
•Dexon II
•Catgut

Umstechung:
•Dexon
•Dexon II
•Maxon
•Seide
•Catgut
Muskelnaht: •Catgut
•Dexon
•Dexon II
•Maxon
Herz- u. Blutgefäß- •Synthofil
System: •alle monofilen nicht
resorbierbaren Fäden
Parenchymatöse Organe: •Catgut
•Dexon
•Dexon II
•Maxon
Bronchien: •Synthofil
•Dexon
•Dexon II
•Maxon
Lungenparenchym: •Dexon
•Dexon II
•Maxon
Nerven: •monofile nicht
resorbierbare Fäden
Fascien: •Dexon
•Dexon II
•Maxon
•Synthofil
Sehnen: •Draht
•alle monofilen nicht
•resorbierbaren Fäden
•Maxon
Knochen: •Draht
infiziertes Gewebe: •Dexon
•Dexon II
•Maxon
•monofile nicht
resorbierbare Fäden
* Dafilon (Polyamid) und Supramid (Polyamid) sind nur für die
Hautnaht empfohlen. Versenkte Nähte sind nicht indiziert.