Sie sind auf Seite 1von 5

ALEXANDERPLATZ

ein projekt von Alexandru Ferne,


Carmen Vatuiu, Calin-Mihai Nuica
und Adelina Uliu
Der größte Platz in Deutschland
Der Alexanderplatz in Mitte ist wohl einer der bekanntesten
Plätze in Berlin. Und ganz sicher der größte. Benannt nach Zar
Alexander I., der die Hauptstadt des Königreichs Preußen im
Jahr 1805 besuchte, wird er von den Berlinern
meist „Alex“ genannt.
Der Alexanderplatz ist das östliche Zentrum Berlins und
ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt – hier fahren: S-Bahnen,
Regionalzüge, Straßenbahnen, Busse und U-Bahnen.
Außerdem sind viele große Sehenswürdigkeiten von hier
fußläufig zu erreichen. Das macht den Alex zum idealen
Ausgangspunkt für Ihre Sightseeing-Tour durch Berlin.
Der Alexanderplatz im 19.
Jahrhundert
Schauplatz historischer Ereignisse
Nicht nur Verkehrsknotenpunkt, sondern auch
Schauplatz der Geschichte: Während der
Märzrevolution 1848 kommt es auf dem
Alexanderplatz zu Straßenkämpfen. Und im
November 1989 – kurz vor dem Fall der Mauer –
haben die friedlichen Demonstrationen gegen das
Regime der DDR hier ihren Höhepunkt.
Wussten Sie schon, dass in den 1920er Jahren ein
riesiger Kreisverkehr und Wolkenkratzer auf dem
Alexanderplatz geplant waren?
Der Alexanderplatz heute und in
Zukunft
Seine heutige Gestalt erhält der Alexanderplatz, nachdem er im Zweiten
Weltkrieg größtenteils zerstört worden ist, erst in den sechziger Jahren. Zur
Fußgängerzone umgebaut, wird der Verkehr seither über vielspurige Straßen
um den Platz herumgeführt. Ebenfalls in dieser Zeit entstehen das ehemalige
Centrum-Warenhaus, die sich anschließenden Alex-Passagen, die Weltzeituhr
und der Brunnen der Völkerfreundschaft sowie der BERLINER
FERNSEHENTURN. Nach der Fertigstellung des Platzes 1971 ist er oft
Schauplatz von DDR-Großveranstaltungen, wie zum Beispiel bei den Feiern
zum 25. Jahrestag der DDR.
Seit der Wiedervereinigung bis heute befindet sich der Alexanderplatz in ständiger
Veränderung: ein Einkaufszentrum, ein Kino, ein Kaufhaus, Geschäfte, Hotels – hier
entsteht immer wieder Neues und trotzdem gibt es noch Baulücken. Es gibt Pläne,
nach denen mehrere Hochhäuser rund um den Platz entstehen sollen. Doch ob und
wie das Projekt realisiert wird, steht noch nicht fest. Sicher ist nur: Bis auf weiteres
bleibt der Alexanderplatz der größte innerstädtische Platz – in ganz Deutschland.