Sie sind auf Seite 1von 15

Kurtze Wiederholung

über
Schilddrüsenkrebs

02.01.2020 Klinische Abteilung für 1


Nuklearmedizin
EINLEITUNG

Differenzierte : Papiläre
Follikuläre
Anaplastische

Meduläre

02.01.2020 Klinische Abteilung für 2


Nuklearmedizin
 Differenzierte SDKarzinome haben eine
gute Prognose.

 Das 5-Jahresüberlebenliegt insgesamt


bei ca. 95% wobei
Lokal- und Lymphknotenrezidive mit ca.
20% allerdings recht häufig sind.

02.01.2020 Klinische Abteilung für 3


Nuklearmedizin
 Die Inzidenz ist angestiegen!
 Zwischen 2000 und 2007 von 8 auf
12 Personen auf 100000 angestiegen.

02.01.2020 Klinische Abteilung für 4


Nuklearmedizin
 Am häufigsten sind Personen mit 49
Jahren betrofen

02.01.2020 Klinische Abteilung für 5


Nuklearmedizin
Risikofaktoren

Ein hohes Risiko für das Auftreten eines DCT


haben :

- Patienten mit vorgangenenr Bestrahlung von


Kopf oder Hals

- Patienten mit seltenen familiären


Tumorsyndromen

02.01.2020 Klinische Abteilung für 6


Nuklearmedizin
 Die Struma multinodosa hat etwa
dasselbe Risiko für Malignität wie der
solitäre SDKnoten.

02.01.2020 Klinische Abteilung für 7


Nuklearmedizin
Die Sonographie der Schilddrüse ist
Methode der Wahl für die Feststellung
der SDKarzinoma.

(der genauen Lokalisation, Knotengrösse,


Abgrenzung, Echogenität, Mikrokalzifikationen,
Durchblutung, zervicala LK, hilfe bei
Zytopunktion)

02.01.2020 Klinische Abteilung für 8


Nuklearmedizin
Operation bei Schilddrüsenkrebs
besteht das Hauptziel bei
Schilddrüsenkrebs darin, den Tumor
durch eine Operation vollständig zu
entfernen.

02.01.2020 Klinische Abteilung für 9


Nuklearmedizin
 Operationsrisiken
Blutungen
Infektionen

Schädigung der Stimmbandnerven


Schädigung der Parathyreoideae

02.01.2020 Klinische Abteilung für 10


Nuklearmedizin
Radiojodterapie
I-131
Senkt die Rezidivrate und die Mortalität

02.01.2020 Klinische Abteilung für 11


Nuklearmedizin
 Strahlentherapie

 Chemotherapie

02.01.2020 Klinische Abteilung für 12


Nuklearmedizin
 Nachfolgeuntersuchungen

 Tg + Anti Tg ( mit/ohne TSH-stimulierte


Messung)
 Ultraschall des Halses
 Radiojodszintigraphie (GKS)

02.01.2020 Klinische Abteilung für 13


Nuklearmedizin
Diagnostik: US, Zytopunktion

Therapie: Thyreoidektomie
RIT

selten Externe Radiotherapie, Chemotherapie

Nachsorgung: US (selten: CT, PET-CT, MR)


Lab: Tg, anti Tg bei DTC, Calcitonin bei MTC
GKS

02.01.2020 Klinische Abteilung für 14


Nuklearmedizin
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

02.01.2020 Klinische Abteilung für 15


Nuklearmedizin