Sie sind auf Seite 1von 10

Thema: Passiv Präsens

Was bedeutet ein Passivsatz?


• Während ein Aktivsatz betont, wer oder was etwas tut, ist in einem
Passivsatz wichtig, was getan wird oder wurde.
• Die handelnde Person ist in einem Passivsatz weniger wichtig oder
unbekannt, der Schwerpunkt liegt auf der Handlung selbst.
• Das Subjekt des Passivsatzes bildet meist die Person oder Sache, mit
der etwas geschieht.
Beispiel
• Aktivsatz: Die Gebäudereiniger reinigen die Fassade.
• Passivsatz: Die Fassade wird gereinigt. !!!(Es ist nicht wichtig von
wem die Fassade gereinigt wird)
Bildung von Passiv
• Um im Passiv eine Handlung (actiune) in der Gegenwart (prezent) zu
beschreiben, kombiniert man die Präsensform des
Hilfsverbs werden mit dem Partizip II.
B. Der Dienstplan wird am Morgen besprochen.
Danach werden die Geräte geholt.
werden (im Präsens)
ich werde wir werden
du wirst ihr werdet
er, sie, es wird Sie, sie werden
Verben mit Akkusativ
Aktiv Der Architekt baut den
Tunnel.
1. Akkusativ aus dem Aktiv-Satz wird Der Tunnel
Nominativ im Passiv-Satz
2. Passiv-Form = werden + Partizip II, wird ... gebaut
Zeit bleibt gleich
3. Nominativ aus dem Aktiv-Satz von dem Architekten
wird mit "von + Dativ" genannt
Passiv Der Tunnel wird von
dem
Architekten gebaut.
Setzen Sie die folgenden Sätze ins Passiv. Die Zeit bleibt dabei gleich.

• 1. Dennis schlägt Johannes.

2. Sie übersetzt das Buch in die französische Sprache.


3. Ich erledige einen Auftrag für den Chef.
4. Das Buch schreibt mein Vater.
5. In Bayern trinkt man viel Bier.
6. Wir bestellen die CD im Internet.
7. Die Kinder öffnen immer das Fenster.
8. Lädst du deine Freunde oft zum Essen ein?
9. Der Lehrer korrigiert meine Fehler.
10. Partygäste trinken gerne Mojito.
Passiv mit Modalverb

• Um im Passiv eine Handlung mit Modalverb in der Gegenwart (prezent)


zu beschreiben, kombiniert man die konjugierte Präsensform des
Modalverbs (müssen, können, sollen usw.) mit dem Partizip II und dem
Hilfsverb werden im Infinitiv. In einem Satz mit Modalverb steht der
Infinitiv immer am Ende.
• Aktivsatz: Die Gebäudereiniger müssen die Fassade reinigen.
• Passivsatz: Die Fassade muss (von den Gebäudereinigern) gereinigt
werden.
• Aktivsatz: Der Arbeiter soll Graffitis entfernen.
• Passivsatz: Graffitis sollen (von dem Arbeiter) entfernt werden.
Setzen Sie die folgenden Sätze ins Passiv.
Die Zeit bleibt dabei gleich.

1. Der Tierarzt muss den Hund sofort operieren.

2. Sie können den Schülern helfen.

3. Ich konnte das schwere Paket nicht alleine transportieren.

4. Die Forscher mussten zuerst ein anderes Problem lösen.

5. Die Politiker müssen die Bürger überzeugen.

6. Ein Fußballspieler darf den Ball nicht mit der Hand berühren.

7. Wir mussten immer die schweren Schultaschen schleppen.

8. Man kann die Sonnenenergie nutzen.

9. Früher haben wir samstags immer Papas Auto waschen müssen.

10. Nachdem man die Prüfung bestanden hatte, durfte man in Urlaub fahren.
3. Passiv mit Modalverben
Präsens Der Tunnel kann von dem Architekten gebaut werden.
Präteritum Der Tunnel konnte von dem Architekten gebaut
Zeiten werden.
Präsens
Perfekt Der Tunnel wird von demArchitekten gebaut
Tunnel hat von dem Architekten gebaut.
werden
Präteritum können.
Der Tunnel wurde von dem Architekten gebaut.
Plusquamperfekt
Perfekt Der
Der Tunnel hatte von
Tunnel ist von demdem Architekten gebaut
Architekten gebaut werden
worden.
können.
Plusquamperfekt Der Tunnel war von dem Architekten gebaut worden.
Futur I Der Tunnel wird von dem Architekten gebaut werden
Futur I Der Tunnel wird von dem Architekten gebaut werden.
können.
Zeiten

Präsens Der Tunnel wird von dem Architekten gebaut.

Präteritum Der Tunnel wurde von dem Architekten gebaut.

Perfekt Der Tunnel ist von dem Architekten gebaut worden.

Plusquamperfekt Der Tunnel war von dem Architekten gebaut worden.

Futur I Der Tunnel wird von dem Architekten gebaut werden.