Sie sind auf Seite 1von 40

Meditation und ihr Einfluss

auf Kognition
Übung Wissenschaftliches Arbeiten WS 2019-2020

Dozentin:
Michelle Wyrobnik

Tamara Steinfurth, Johanna Kaisers, Tobias Schlump, Noah Dzamanashvilli


8.1.2020
Gliederung

Was ist Studienvorstell Zusammenfassu


Meditation ung ng Diskussion
Praktische
Definition Erste Studie
Implikationen
Historischer
Zweite Studie
Hintergrund

Techniken

Anwendungsgebiete
Was ist Meditation
Historischer
Definition Techniken
Hintergrund Anwendungsgebiete


Der Begriff Meditation bezieht sich auf eine Ansammlung von Selbstregulations-Praktiken, die
das Training von Aufmerksamkeit und Gewahrsein in den Mittelpunkt rücken, um mentale
Prozesse unter größere willentliche Kontrolle zu bringen und dabei generelles geistiges
Wohlbefinden und geistige Entwicklung sowie spezifische Fähigkeiten wie Ruhe, Klarheit und
Konzentration zu fördern (Shapiro & Walsh, 2006).

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Historischer
Definition Techniken
Hintergrund Anwendungsgebiete

Meditation

Art der Beziehung zu kognitiven


Ziel
Aufmerksamkeitsausrichtung Prozessen

objektbezogen passive Beobachtung Wohlbefinden

Auf momentanes Erleben


gezielte Änderung spirituelle Erfahrung
fokussiert

Kultivierung bestimmter
Qualitäten

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Historischer
Definition Techniken
Hintergrund Anwendungsgebiete

Meditation wird in verschiedensten Formen und Kulturen praktiziert als Weg zur
Selbsterkenntnis, Heilung und Bewusstseinserweiterung.

Sie nimmt ihren Ursprung in Ägypten und China sowie in Judentum, Hinduismus,
Sikhismus und natürlich Buddhismus.

Kommt außerdem in vielen Religionen vor: Christentum, Hinduismus, Islam und Taoismus.

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Historischer
Definition Techniken
Hintergrund Anwendungsgebiete

Achtsamkeitsmeditation

Wird sitzend, oder aber auch liegend oder gehend praktiziert;


Unterschiedliche, Schulspezifische Ausführungsart;

Neutrale Beobachtung äußerer und innerer Eindrücke;

Zwei-Komponenten-Modell nach Bishop et al. (2004):

● Fokussierung auf den Moment durch Selbstregulation der Aufmerksamkeit;


● Innere positive Grundhaltung;

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Historischer
Definition Techniken
Hintergrund Anwendungsgebiete

Lebensphilosophie Psychologie

Yoga

Neurologie/Physiologie
Stressmilderung

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Historischer
Definition Techniken
Hintergrund Anwendungsgebiete

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Mindfulness meditation improves cognition: Evidence


of brief mental training

Fadel Zeidana,*, Susan K. Johnsonb, Bruce J. Diamondc, Zhanna Davidb, Paula Goolkasianb

a
Department of Neurobiology and Anatomy, Wake Forest University School of Medicine, USA
b
Department of Psychology, University of North Carolina, Charlotte, USA
c
Department of Psychology, William Patterson University, USA
*
Corresponding author at: Wake Forest University School of Medicine, Winston-Salem, NC 27157, USA. E-mail address:
fzeidan@wfubmc.edu (F. Zeidan).

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Abstract

● Studie zu den Auswirkungen kurzen mentalen Trainings auf Kognition und


Stimmungslage im Vergleich zu einer aktiven Kontrollgruppe
● Unerfahrene Meditatoren bekamen entweder 4 Sessions, je 20 Min.
Meditationstraining oder hörten ein Hörbuch („The Hobbit“)
● Vor und nach der Intervention: Fragen zum Wohlbefinden und Tests zu
unterschiedlichen kognitiven Funktionen

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Methoden
Teilnehmer: Studenten der University of North Carolina
24 in Meditationsgruppe und 25 in Kontrollgruppe
Meditationsgruppe
● 4 Meditationstraining-Sessions unter Anleitung eines erfahrenen Meditators;
● Anweisungen: Entspannt mit geschlossenen Augen sitzen, auf Atmung fokussieren, Gedanken
bemerken und anerkennen und einfach „gehen lassen“, auf Sensationen im Körper fokussieren

Kontrollgruppe
● 4 Hörbuch Sessions (JRR Tolkien’s The Hobbit)
● Anweisungen: Handys auf stumm stellen, entspannen und ruhig sitzend das Hörbuch hören

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Studienablauf

● Random Assignment in Meditations- und Kontrollgruppe


● Sessions mit Mediationstraining oder Hörbuch
● Vor Session 1: Messung der 4 Eigenbericht und 4 Kognitiven Maße
● Session 2-3: State Anxiety Inventory vor und nach jeder Sitzung
● Nach Session 4: Messung der 4 Eigenbericht und 4 Kognitiven Maße

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Messungen
Maße zur Stimmungslage Kognitive Maße Kognitive Maße
(Eigenbericht) Kognitive Maße

● In Session 1 vor und in Session 4 nach ● In Session 1 vor und in Session 4 nach
der Intervention der Intervention
● 4 Maße: ● 4 Maße:
Freiburg Mindfulness Oral Word Association Test
Inventory Symbol Digit Modalities Test
State Anxiety Inventory Forward/Backward Digit Span
CES-D Computer Adaptive N-back
Profile of Mood States Task

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse
Maße zur Stimmungslage ● Reduzierung in negativen
(Eigenbericht) Stimmungen in beiden Gruppen
über die Sessions hinweg
● In Session 1 vor und in Session 4 nach
● Beide Gruppen verbesserten sich
der Intervention
in Werten für Depression,
● 4 Maße: Angespanntheit und Verwirrung
Freiburg Mindfulness und Müdigkeit, jedoch
Inventory signifikante Verbesserungen in
State Anxiety Inventory Ermüdung nur in
CES-D Meditationsgruppe
Profile of Mood States

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse

POMS = Profile of Mood States


FMI = Freiburg Mindfulness Inventory

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse

Erreichter Wert beim


Forward/backward digit
span (Extreme Hit Rate)
deutet auf
Konzentrationsspanne hin

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie
Erste Studie Zweite
Zweite Studie
Studie

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Meditation, mindfulness and cognitive flexibility

Adam Moore, Peter Malinowski*

Liverpool John Moores University, School of Psychology, 15–21 Webster Street, Liverpool L3
2ET, United Kingdom

* Corresponding author. Fax: +44 151 231 4245.


E-mail address: p.malinowski@ljmu.ac.uk (P. Malinowski).

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Abstract

● Untersucht wurde Zusammenhang zwischen Meditation, innerer Achtsamkeit, kognitiver


Flexibilität und Aufmerksamkeitskontrolle
● Vergleich einer Gruppe, die Erfahrungen in Achtsamkeits-Meditation hat und einer
Kontrollgruppe, die damit noch nicht aktiv in Berührung kam
● Ergebnisse sprechen für einen Zusammenhang zwischen Meditation, der Kontrolle über die
eigene Aufmerksamkeit, kognitiver Flexibilität und innerer Achtsamkeit

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Methoden
Teilnehmer: 25 Meditierende aus einem Buddhismus-Zentrum, mean age: 28y
25 Personen ohne Erfahrungen in Meditation, mean age: 27,5y
 (12 Männer, 13 Frauen in jeder Gruppe zwischen 20 und 40 Jahren)

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Messungen
KIMS (Kentucky Inventory of Mindfulness Skills) zur Messung der individuellen Achtsamkeit:
Selbsteinschätzung der eigenen Achtsamkeit nach 4 Gesichtspunkten: Observing,
Describing, Act with Awareness und Accept Without Judgement. Gesamtpunktzahl jeder 4
Kategorien

Stroop-Task zur Messung der Automatisierung kognitiver Prozesse. Anzahl der richtig und
falsch gelösten Aufgaben
d2-Test zur Messung der selektiven Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit 6 Aspekte
des d2-Tests. Anzahl der bearbeiteten Aufgaben, Nicht-Treffer + falsche Treffer = Anzahl der
Fehler, Anzahl der bearbeiteten Aufgaben - Anzahl der Fehler, Richtige Antworten - falsche
Treffer

 Alter und Anzahl der geschlafenen Stunden


Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion
Erste Studie Zweite Studie

Messungen
d2-Test

Buchstaben p und d, angeordnet in 14


Reihen jeweils 47 mal, mit 1-4 Strichen
darüber oder darunter gekennzeichnet,
von denen die “d”s durchgestrichen
werden sollen, die nur mit 2 Strichen
markiert sind

Messung der Verwechslungsfehlern


und vergessenen “d”s

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse

 Signifikanter Zusammenhang zwischen den KIMS-Scores mit jeder der anderen Variablen
 Positive Korrelationen mit den Ergebnissen des d2-Tests und des Stroop-Tests
 lässt schließen, dass ein hohes Maß an Achtsamkeit mit schneller Verarbeitung, der Kontrolle
von Aufmerksamkeit und einer schnellen und gleichzeitig akkuraten Leistung korreliert
 Negative Korrelationen mit den jeweiligen Fehlern beim Stroop- und d2-Test, was induziert,
dass mehr Achtsamkeit zu weniger Fehlern führt aufgrund von besserer Kontrolle der eigenen
Aufmerksamkeit, und der kognitiven Flexibilität
 Die Gruppe der Meditierenden zeigte in allen Aufgaben bessere Ergebnisse als die
Kontrollgruppe

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Ergebnisse

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Erste Studie Zweite Studie

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Praktische Implikationen

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Praktische Implikationen

Ergebnisse
● Erhöhte Konzentrationsfähigkeit bei Ausführung verschiedener Tätigkeiten: Lernen,
Arbeit, Multitasking;
● Neben im Allgemeinen beruhigenden Aktivitäten hilft Meditation gegen Ängstlichkeit und sorgt
für innere Ruhe;
● Forschung und Gesundheit: Diagnostizierung und eventuelle Symptomenmilderung des OCD:
Neuropsychologische Befunde zeigen, dass der Prozess der kognitiven Umschaltung, Teil der
kognitiven Flexibilität, in Patienten mit OCD weniger ausgeprägt ist;
● Therapie: “Positives Denken” - Klienten wird erklärt, einen negativen Gedanken zu
identifizieren und zu akzeptieren und dann mithilfe des kognitiven Umschalteprozesses die
Aufmerksamkeit bewusst weg von diesem auf ein anderes Ziel umzuleiten;
● Alltägliche Anwendung: Auf einen positiven anstatt negativen Emotionen bewusst fokussieren;
● Essentielle Komponente beim Lernen: Im Kindesalter als begleitende Didaktik;
Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion
Praktische Implikationen

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion
1. Studiendesign

Erste Studie: Mindfulness meditation improves cognition: Evidence of brief mental


training

“There are a number of possible mechanisms that may explain the relation between
mindfulness and cognitive improvement. In contrast to controls, brief MM training reduced
participants’ fatigue and anxiety ratings. Fatigue and anxiety may be particularly critical in
affecting information processing. More participants would be needed, however, to properly
assess the relatedness among these measures.” (Zeidan, Johnson, Diamond, David, &
Goolkasian, 2010)

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


1. Studiendesign

Erste Studie: Mindfulness meditation improves cognition: Evidence of brief mental


training

“It is possible that the calming effects of MM combined with the increased capacity to focus
on the present improved cognitive performance after brief training. MM training enhances
present moment awareness by teaching participants to notice subtle distractions (feelings;
thoughts; emotions) while repeatedly bringing attention back to the meditation object.”
(Zeidan et al., 2010)

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


1. Studiendesign

Zweite Studie: Meditation, mindfulness and cognitive flexibility

Kognitive Flexibilität umfasst 2 Unterkategorien:


● Unbewusste Task-Umschaltung (automatisierter Vorgang, verbunden mit dem
präfrontalen Cortex)
● Bewusste kognitive Umschaltung (gezielt auf Änderung)

Beide Prozesse beeinflussen die Gehirnaktivität und die daraus resultierenden Handlungen in
unterschiedlicher Weise. In der Studie wird nicht erwähnt welche Domäne untersucht wurde.

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


2. Entartete Anwendung der Meditation

Meditation wird in der westlich-kapitalistischen Kultur falsch verstanden und dafür eingesetzt,
um Produktivität z.B. am Arbeitsplatz durch Stressminderung zu stärken, wenn ihr eigentlicher
Zweck Spiritualität voraussetzt und darin besteht, die den “Stress” verursachenden bzw. den
Geist schadenden Faktoren zu ändern. Dadurch könnten Unternehmen die menschlichen
Ressourcen bloß für monetäre Interessen ausnutzen.

Was ist Meditation Studienvorstellung Zusammenfassung Diskussion


Literatur- und Quellenverzeichnis
...
Danke für Eure
Aufmerksamke
it!

Fragen?