Sie sind auf Seite 1von 13

DEUTSCHE

CHOREOGRAFIE

Gabrielė Girdžiūnaitė
Choreografie ist die Schaffung
von Bewegungen, die Kunst des
Tanzes.

Es gibt zwei Arten von Tanz - Bühnentanz und Gesellschaftstanz. Der


Bühnentanz wird für das Publikum aufgeführt. Und Gesellschaftstanz
dient der Befriedigung von Tänzern.
Im Mittelalter tanzte Landler in
verschiedenen Formen, während
Karneval oder Handwerksfesten -
Tanzkreisen.
Im XVII Jahrhundert fanden im Palast der Herzöge
Ballettaufführungen statt. Ballette mit mehreren Akten wurden
vorbereitet.
Die Balletttruppen des Landes haben in vielen Theatern unter der
Leitung von Ballettmeistern und Choreografen aus den USA und
Großbritannien gespielt.
Später wurde in Deutschland ein
Tanztheater entwickelt. Zu Beginn des
XX Jahrhunderts war die Entstehung
des modernen Tanzes in Deutschland
mit den Tourneen von Tänzern und
Choreografen verbunden.
In vielen deutschen Städten werden
derzeit Ballett Künstler und
zeitgenössische Tanz Künstler
ausgebildet, und es finden Ballett- und
zeitgenössische Tanzfestivals statt.
DEUTSCHES TANZTHEATER
PINA BAUCH SASHA WALTZ
1940 - 2009 1963

Pina Bauch schuf ein eigenes Waltz belebte die Wände von Museen und Theatern mit den
Tanzgenre, das Tanztheater, und begann, Körpern von Tänzern und wurde berühmt als Tanzarchitekt,
das Gesamtbild des europäischen der die Dialoge von leerem Raum und Tanzvokabular
Tanzes zu verändern. skulptural präsentiert.
EXPRESSIONISTISCHER UND MODERNER
TANZ
RUDOLF VON LABAN MARY WIGMAN
1879-1958 1886-1973

Mary Wigman war eine deutsche Tänzerin und Choreografin, die


Er gilt als einer der Pioniere des modernen Tanzes in Europa sich als Pionierin des expressionistischen Tanzes und der
als "Vater des expressionistischen Tanzes" in Deutschland. Tanztherapie auszeichnete. Sie wurde zu einer der Figuren der
Seine Arbeit legte den Grundstein für die Analyse und deutschen Kultur in Weimar und ihre Werke wurden dafür gelobt,
Labanotation von Labans Bewegungen. existenzielle Erfahrungen auf die Bühne zu bringen.
ADOLFAS BUTKUS
1906-1996

Adolfas Butkus Litauischer Ballettkünstler.


Nach dem Verlassen Deutschlands im Jahr
1947 organisierte die Inszenierung von
"Kopelia" in Augsburg, organisierte
Aufführungen einer Balletttruppe in litauischen
Deportationslagern. Bis 1971. arbeitete für
People Gas, nahm an litauischen
Kulturaktivitäten teil.
SCHLUSS
Nach Martha Graham ist Tanz eine verborgene Sprache der Seele.
In diesen Worten können wir feststellen, dass Choreografie immer
wie die innere Sprache, Emotionen und Bewegung des Künstlers
war. Berühmte deutsche Choreografen und Tänzer, die den
Grundstein für die Tanzkunst in Deutschland gelegt haben, sind
keine Ausnahme. Dieses Land kann stolz auf die Fülle an
Künstlern und ihr Talent sein.
LITERATURQUELLEN

• http://www.menufaktura.lt/?m=3391&s=69470
• https://www.vle.lt/Straipsnis/Vokietijos-choreografija-124080
• https://lt.wikipedia.org/wiki/Adolfas_Butkus_(1906)