Sie sind auf Seite 1von 12

Trennbare Verben

Trennbare Verben
Beispiele:
 Frau Müller steht früh auf. (aufstehen)
 Sie räumt die Wohnung auf. (aufräumen)
 Sie kauft im Supermarkt ein. (einkaufen)
 Sie ruft am Abend ihre Freundin an. (anrufen)
 Ihre Kinder sehen um neun Uhr fern. (fernsehen)
 Ihre Tochter bringt Cola und Chips mit.
(mitbringen)
 Ihr Mann kommt aus Deutschland im April züruck.
(züruckkommen)
Deklination der Artikel
Deklination der bestimmten Artikel (Singular):
Kasus •Maskulinum  •Femininum  •Neutrum
Nominativ   der Mann die Frau das Kind
Genitiv         des Mannes der Frau des Kindes
Dativ            dem Mann  der Frau dem Kind 
Akkusativ    den Mann die Frau das Kind
Plural:
Nominativ     die Männer die Frauen die Kinder
Genitiv          der Männer  der Frauen  der Kinder
Dativ            den Männern  den Frauen den Kindern
Akkusativ    die Männer die Frauen die Kinder
Deklination der Artikel
Beispiele:
 Der Schüler (Nom) schreibt.
 Das Auto (Nom) muss in die Werkstatt.
 Ich öffne die Tür (Akk) des Autos (Gen).
 Das Buch (Nom) gehört der Schule (Dat).
 Die Kinder (Nom) lesen das Buch (Akk).
 Ich schenke dem Vater (Dat) ein Buch.
Deklination der Artikel
Deklination der unbestimmten Artikel (Singular):
Kasus •Maskulinum  •Femininum  •Neutrum
Nominativ   ein Mann eine Frau ein Kind
Genitiv         eines Mannes einer Frau eines Kindes
Dativ            einem Mann  einer Frau einem Kind 
Akkusativ    einen Mann eine Frau ein Kind

Plural:
  Männer Frauen Kinder
Deklination der Artikel
Beispiele:
 Ein Mann (Nom) steht auf der Straße.
 Ich schenke einem Freund (Dat) mein Buch.
 Mein Freund hat eine Schwester (Akk).
 Mein Vater möchte ein Auto (Akk) kaufen.
 Haben Sie einen Bruder (Akk)?
 Ich esse einen Apfel (Akk). = Singular
 Ich esse Äpfel (Akk). = Plural
 Er schreibt einen Brief. (Sg)     
 Er schreibt Briefe. (Pl)

 Eine Frau fährt zur Arbeit.
 Die Frau fährt mit einem Fahrrad zur Arbeit.
 Ein Mann steht auf der Straße.
 Der Mann hat schwarze Haare.
Negation in der deutschen Sprache
•kein/ keine – zur Negation von Nomen (anstelle
eines unbestimmten Artikels)
 Kein Mann ( Nom) steht auf der Straße.
 Ich habe keinen Bruder (Akk)

 Das ist keine Katze. (Nom)


 Mein Freund hat keine Schwester (Akk).

 Sie haben keine Kinder (Akk- Pl).


 Wir haben kein Geld (Akk).
Negation in der deutschen Sprache
•Nicht- zur Negation von Verben, von Adjektiven, von
Ort, Zeit sowie Art/Weise, von Adverbien
 Er schreibt nicht, er lernt. (Verb)
 Das ist nicht interessant. (Adjektiv)
 Er wohnt nicht in Wien. (Ort)
 Der Bus kommt nicht um zehn Uhr. (Zeit)
 Die Schüler fahren nicht mit dem Zug. (Art/Weise)
 Sie essen nicht gerne eine Pizza. (Adverb)
 Er möchte nicht schlafen, sondern lieber fernsehen.
 Ich kenne den Mann nicht.
Nomen
Was ist maskulin, feminin, neutral?
-Einige Regeln:
Maskulin (der):
 Berufe (der Arzt, der Kellner)
 Monate (der April, der Januar)
 Jahreszeiten (der Sommer, der Winter)
 Tage (der Montag, der Freitag)
 Himmelsrichtungen (der Norden, der Westen)
 Automarken (der Audi, der BMW)
Nomen
 Nomen mit folgenden Endungen: 
-   -ich (der Teppich)
-    -ig (der König, der Honig)
-   -ling: (der Zwilling, der Schmetterling)
-   -ant: (der Musikant)
-   -är: (der Aktionär, der Militär)
-   -eur/ör (der Ingenieur, Friseur)
-   -ent (der Student)
-   -iker (der Chemiker)
-   -ismus (der Realismus)
-   -ist (der Idealist, der Jurist)
-   -or:  (der Motor, der Autor)
Nomen
Feminin (die)
 Nomen mit folgenden Endungen:

-   -ei (die Bücherei)


-   -in (die Lehrerin)
-   -heit (die Faulheit)
-   -keit (die Möglichkeit)
-   -ung (die Achtung)
-   -ik (die Politik)
-   -ion (die Organisation)
-   -ur (die Natur)
Nomen
Neutral (das)
 Verkleinerungsformen auf „–chen“ und „–lein“
(das Mädchen, das Männlein)
  Metalle (das Eisen, das Gold)

 Nomen mit folgenden Endungen:

-tel ( das Drittel, das Viertel)


-um ( das Datum)
-ma (das Klima)