Sie sind auf Seite 1von 15

ERKLÄREN SIE DIE AUFGABEN UND DIE

FUNKTIONSWEISE DES BUSSYSTEMS!


AUFGABEN:
Das Bussystem. Die wichtigste Aufgabe des Bussystems besteht darin, die Daten- und
Programmbefehle vom Hauptspeicher zum Prozessor zu transportieren. Das
Bussystem besteht aus Leiterspuren auf der Hauptplatine, über die alle Komponenten
der Zentraleinheit verbunden sind.
FUNKTIONWEISE:
Der Systembus verbindet die CPU, den Speicher und die Ein- / Ausgabegeräte. Es
enthält Daten-, Adress- und Steuerinformationen. Die Geschwindigkeit des
Systembusses ist ebenso wie die Geschwindigkeit der CPU und die Größe des
Speichers ein wichtiger Bestandteil der Leistung eines Computersystems.
Die Busstruktur besteht im Wesentlichen aus drei Elementen:
Datenbus (überträgt Daten zwischen den Subsystemen des Prozessors und dem
Hauptspeicher)
Adressbus (übernimmt die Adresse einer Speicherzelle oder eines Eingabe-
oder Ausgabegeräts, in dem die Informationen gespeichert oder von dem sie
gelesen werden sollen)
Steuerbus (legt fest, ob Informationen gelesen oder geschrieben werden sollen)
BESCHREIBEN SIE DEN UNTERSCHIED
ZWISCHEN STEUER-, DATEN- UND ADRESSBUS
SOWIE DEREN AUFGABEN!
Adressbus - überträgt Speicheradressen vom Prozessor zu anderen
Komponenten wie Primärspeicher- und Eingabe- / Ausgabegeräten.
Der Adressbus ist unidirektional.
Datenbus - überträgt die Daten zwischen dem Prozessor und
anderen Komponenten. Der Datenbus ist bidirektional.
Steuerbus - überträgt Steuersignale vom Prozessor zu anderen
Komponenten. Der Steuerbus überträgt auch die Impulse der Uhr.
Der Steuerbus ist unidirektional.
INTERPRETIEREN UND BESCHREIBEN SIE
DAS INTERFACE DES COMPUTERSYSTEMS!

Eine Schnittstelle verbindet Systeme, die unterschiedliche


physikalische, elektrische und mechanische Eigenschaften
besitzen. Die Spezifikation einer Schnittstelle definiert
gemeinsame Eigenschaften. Dazu gehört auch ein Protokoll
für die Kommunikation und den Datenaustausch.
Schnittstellen befinden sich überall dort, wo unterschiedliche
Systeme miteinander verbunden werden müssen. Die
Schnittstellen bilden den Übergang von einem System in ein
anderes System. Dieser Übergang kann zur Kommunikation
oder dem Datenaustausch verwendet werden
WELCHE AUFGABEN HABEN INTERNE
UND EXTERNE SCHNITTSTELLEN?
Interne Schnittstellen verbinden Systeme innerhalb eines
Computers. Diese Schnittstellen werden meist auf dem
Motherboard als Sockel oder Slot herausgeführt. Dort werden
dann Erweiterungskarten direkt oder interne Laufwerke über
Kabel angeschlossen. Einige andere Schnittstellen werden
nicht herausgeführt, sondern befinden sich auf der
Hauptplatine zwischen den einzelnen Controllern.
Externe Schnittstellen werden aus dem Computer-Gehäuse
herausgeführt. Sie verbinden Systeme oder Peripherie-Geräte
mit dem Computer. Die Verbindung wird mit einer
Kombination aus Stecker und Buchse realisiert.
SERIELLE SCHNITTSTELLE

Die serielle Schnittstelle ist ein


umgangssprachlicher Begriff für eine Schnittstelle
zur Datenübertragung zwischen zwei Geräten, bei
der einzelne Bits nacheinander übertragen werden
(serielle Datenübertragung).
Die Datenbits stehen parallel auf dem Datenbus zur
Verfügung. Die serielle Schnittstelle überträgt die
Datenbits nacheinander.
PARALLELE SCHNITTSTELLE

Die parallele Schnittstelle ist eine E-A-Schnittstelle mit 8-


Bit-Datenbus und Asynchroner Datenübertragung, die durch
Handshake-Signale wird wird. Dies sind Leitungen, um
Sonder- und Fehlerbedingungen vom steuernen Gerät an
den PC zurückzumelden.
Die Datenübertragungsrate paralleler Schnittstellen hängt
von der Anzahl der parallel übertragenen Bits ab. Dies kann
4, 8 oder sogar 16 sein. Je höher die Anzahl der Bits und die
zunehmende Taktrate ist, desto mehr wird die
Synchronisation zwischen den Bits auf den verschiedenen
Leitungen durch die Leitungslänge beeinträchtigt.
FIREWIRE

FireWire ist eine Hochgeschwindigkeits-Echtzeitschnittstelle


für den seriellen Bus, die für die Datenübertragung zwischen
aktivierten Geräten verwendet wird. Es bietet anhaltend hohe
Geschwindigkeiten von über 3.200 Megabit pro Sekunde und
ist daher eine bevorzugte Wahl für digitale Audio- / Video-
Camcorder, PCs und Home-Entertainment-Geräte. FireWire,
auch als IEEE 1394, iLINK und Lynx bezeichnet, wurde
IEEE 1394b FireWire 800-Kabel
1986 von Apple als Hauptkommunikationsschnittstelle
initiiert. Es gibt zwei Arten von Firewire: Integrierter
Firewire und Externer Firewire mit USB-Adapter
USB1.0, USB2.0 UND USB3.0
BLUETOOTH

Bluetooth ist ein drahtloser Technologiestandard, der zum Austausch von


Daten zwischen festen und mobilen Geräten über kurze Entfernungen
mithilfe von kurzwelligen UHF-Funkwellen in industriellen,
wissenschaftlichen und medizinischen Funkbändern von 2,402 GHz bis
2,480 GHz und zum Aufbau von PANs (Personal Area Networks) verwendet
wird. .
IRDA

Die Infrared Data Association (IrDA) ist eine branchenorientierte


Interessengruppe, die 1993 von rund 50 Unternehmen gegründet
wurde. IrDA bietet Spezifikationen für einen vollständigen Satz
von Protokollen für die drahtlose Infrarotkommunikation, und
der Name "IrDA" bezieht sich auch auf diesen Satz von
Protokollen. Der Hauptgrund für die Verwendung der IrDA-
Protokolle war die drahtlose Datenübertragung über den "letzten
Meter" nach Point-and-Shoot-Prinzipien. Daher wurde es in
tragbaren Geräten wie Mobiltelefonen, Laptops, Kameras,
Druckern und medizinischen Geräten implementiert.
IEEE 802.11

IEEE 802.11 ist Teil des IEEE 802-


Satzes von LAN-Protokollen und
spezifiziert den Satz von
Medienzugriffskontroll- und
physischen Schichtprotokollen zum
Implementieren der drahtlosen lokalen
Netzwerk-Wi-Fi-
Computerkommunikation in
verschiedenen Frequenzen,
einschließlich, aber nicht beschränkt
auf 2,4 GHz, 5 GHz und 60 GHz
Frequenzbänder.
HDMI

HDMI (High-Definition Multimedia Interface) ist


eine proprietäre Audio- / Video-Schnittstelle zum
Übertragen von unkomprimierten Videodaten und
komprimierten oder unkomprimierten digitalen
Audiodaten von einem HDMI-kompatiblen
Quellgerät, z. B. einem Display-Controller, zu
einem kompatiblen Computermonitor,
Videoprojektor, digitales Fernsehen oder digitales
Audiogerät. HDMI ist ein digitaler Ersatz für
analoge Videostandards.
TRANSFERRATE DER EINZELNEN
SCHNITTSTELLEN