Sie sind auf Seite 1von 7

Bilden Sie Relativsätze

Verbindung der beiden Hauptsätze


mittels eines Relativsatzes.
2 Möglichkeiten: Eingeschoben oder als Nebensatz
im Anhang.

• Mein Freund lebt in Paris. Ich besuche meinen


Freund.
• Die Nachbarn sind nett. Du kennst die
Nachbarn.
• Ich esse den ganzen Kuchen, _____ ihr
gebacken habt, auf.
• Der Mann, für _____ du dich interessierst, ist
eigentlich sehr langweilig.
• Der Gast, _____ Geschenk du gerade
auspackst, ist schon gegangen.
• Die neue Sängerin, _____ alle kennen, singt
morgen in unserer Stadt.
Formulieren Sie sinnvolle Relativsätze

1. Wie heißt die Frau, (du – mit ihr – verheiratet


sein) ?
2. Wo hast du den Schokoladenkuchen gekauft,
(er – so gut – schmecken) ?
3. Welche Sprachen spricht dieser Mann, (er –
arbeiten – als – Fremdsprachenlehrer) ?
4. Wer kennt den Dieb, (er – stehlen (Perfekt) –
meine Armbanduhr)? © Peter Gaal
Setzen Sie das fehlende Relativpronomen ein

• Er/sie träumt von einer Frau/Mann,



• _____ sehr aufgeschlossen und interessiert ist.
• _____ er/sie auf Händen tragen kann.
• über _______ er/sie sich jeden Tag freuen kann.
• mit ____ er/sie zusammen eine Weltreise machen
kann.
Dessen und deren drücken in einem
Relativsatz die Possessivität des
nachfolgenden Nomens (hier:
Probleme) zu einem Nomen im
Hauptsatz (kurz: „Bezugswort/-
nomen) aus.
• Er träumt von einer Frau. Er kann ihre Probleme
verstehen.
• Er träumt von einer Frau, deren Probleme er
verstehen kann.
Achtung: Die Wahl von deren/dessen hängt nicht
vom nachfolgenden Nomen (hier: Probleme, Hilfe)
ab, sondern vom Genus (hier: der Anwalt, das
Mädchen) bzw. Numerus (hier: die Ferien) des
Bezugsnomens.

• Er träumt von einem Mädchen. Er kann seine Probleme


verstehen.
• Der Anwalt ist sehr teuer. Mit seiner Hilfe habe ich den
Prozess gewohnen.
• Er träumt von den Ferien. Er kann ihren Beginn kaum
erwarten.