Sie sind auf Seite 1von 25

Ageliki Apergi

Deutschlehrerin
aapergi9@gmail.com
Phonetik: Teile und Prinzipien

Kontrast
 Aussprache
Einbettung
 Intonation Imitation
 Wortakzent Wiederholung

Testen
Nachsprech- und Leseübungen
Spielen mit Laut und Klang

Zu den Spielen mit Laut und Klang gehören Texte, die


sich meistens auf einen bestimmten Laut oder eine
Lautgruppe beschränken. Die beliebteste und
bekannteste Quelle für derartige Sprachspiele sind die
Zungenbrecher.

Fischers Fritz fischt frische Fische

frische Fische fischt Fischers Fritz


Hören Sie die Zungenbrecher! Sprechen Sie
zuerst einmal nach und dann ohne Muster
selbst immer schneller!!!

• Bürsten mit schwarzen Borsten bürsten besser


als Bürsten mit blauen Borsten

• Hinter Hansens Hasenhaus hängen hundert Hasen raus,


hundert Hasen hängen raus hinter Hansens Hasenhaus

Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen,


•     dann fliegen fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen her.

• In Ulm und um Ulm und um Ulm herum


Ein Gedicht!
WIE?
• Hören
• Hören und still mitlesen
• Bewusstmachung phonetischer Merkmale
• Vorlesen
• Vortragen (Spiel)
Ernst Jandl: eins
gemeinsamen
gemeinsame
gemeinsam
gemein
mein
ein
einsam
einsam
einsame
einsamen
samen
amen
eins
Hören Sie die Abzählreime und
sprechen Sie nach.
• Ich und du, Eins, zwei, drei, vier,
Mül-lers Kuh, die Maus sitzt am Kla-vier
Mül-lers E- sel, am Kla-vier sitzt ei-ne Maus
Das bist du. Und du bist raus!
Produktive/kreative Übungen
ein Beispiel
Hören Sie einfach zu!
Hören Sie den Text noch einmal und sprechen Sie mit!
Schreiben Sie das Gedicht weiter! Wen grüßen Sie?
Grußbotschaften
Für Dieter Kerschek

ich grüße euch & euch & euch


ich grüße auch euch
ich grüße alle anderen ebenfalls
ich grüße mich Dieter Kerschek besonders
ich grüße zurück und im voraus
ich grüße den der mich grüßt
ich grüße selbst den der mich nicht grüßt
ich lasse grüßen
ich grüße die toten wie die lebendigen
ich grüße aus dem urlaub
ich grüße die kreisenden kosmonauten
ich grüße die hauskatze schnurr (sie grüß ich)
ich grüße diese grußbotschaften
ich grüße
(Wawerzinek, in Stock/ Hirschfeld 1998: 91)
Welche Wörter reimen sich?
Schreiben Sie dann ein Gedicht….!
klein die Tasche
alt leben
geben der Baum
das Geld die Maus
das Haus machen z.B. Das Kind ist klein,
der Traum die Welt aber nicht fein
das Tier der Fisch
die Flasche machen
das Kind fein
der Tisch das Bier
lachen kalt
Übungen zum freien Sprechen
Hören sie den Text!
Variieren Sie den Text mit ihren persönlichen Zahlen!
• sind
Wer Ich bin
Sie?
die Hausnummer 24
die Telefonnummer 56 89 45
die Passnummer K 498 309
die Kontonummer 2 4357 582
die Kursnummer 37
die Bibliotheksnummer 127984
Ich bin
die Zimmernummer 212
die Personalnummer 52763189
die Steuernummer 81606-1625
Ich bin
die Postleitzahl 13354
die Glückszahl 7
die Unglückszahl 13
Ich bin eine Nummer.
Bin ich nur eine Nummer
(”Eurolingua Deutsch 1” )
Hör-und Diskriminierungsübungen
(Deutsch ein Hit 2 L.1 Tiere)
• Welches Wort hören Sie?
Ziege Züge
Schafe Schale
Türe Tiere
fähig Käfig
Katzen klatschen
Kühe Küche
Vögel Möbel
Hören Sie zu und markieren Sie
den richtigen Satz.
(Deutsch ein Hit 1. L6)

Du liest Comics . Du liebst Comics

Du sprichst jetzt. Du spielst jetzt.

Lies, bitte! Iss, bitte!

Carmen spielt. Carmen spült.


Mit Phonetik spielen!!!
Stille Post

Ein Schüler denkt sich einen Satz. Er flüstert ihn


seinem rechten Nachbarn ins Ohr. Dieser
flüstert ihn seinem rechten Nachbarn u.s.w. Der
letzte Schüler sagt ihn laut.
Wortbingo (wie Zahlenbingo), Pantomime

Wortkim
Ungefähr zehn Wörter, die den Schülern bekannt sind,
werden an die Tafel geschrieben.
Die Schüler haben Zeit, sich die Wörter einzuprägen.
Dann werden die Wörter abgewischt.
Die Schüler schreiben die Wörter, die sie erinnern, auf
und lesen sie vor.
Phonetiktabellen an der Wand
Phonetik und Orthographie
(Deutsch ein Hit 1, L.6)
Was hören Sie? “-er” wie in Lehrer oder “-e” wie in spiele?
der Schül…, die Sprach…., das Zimm…., heut…, jeden
Somm…., die Turnhall…, die Büch….,

Hören Sie und schreiben Sie: „sch“, „s“, „ss“


den Unterricht verpa…en, ich mu…. lange arbeiten, er liest
Zeit…..riften, im zweiten ……tock, das …..ekretariat

oder : ( -i –ie ), (-a, -ah), (-f, -v), (-ü, -Y), (-ö, -e) ………….
Phonetik und Grammatik
Bilden Sie zu den folgenden Wörtern den Singular bzw.
den Plural!

der Lehrer die Lehrer


der …………… die Schüler
die Lehrerin die Lehrerinnen
die ……………. die Schülerinnen
das Buch die …………..
der …………. die Brüder
das ……….. die Wörter
der ………. die Räume
Phonetik und Wortschatz
• Bilden Sie aus den Buchstaben so viele Wörter, wie Sie
kennen: ö, s, t, h, c, i, r, ü, a, e, i, k, m, n!

• Bilden Sie aus den Buchstaben des Wortes so viele


Wörter, wie sie kennen: Weihnachtsfeiertag

Dann werden die Wörter nach ihrer Aussprache klassifiziert.


Phonetik testen……
• Was soll bewertet werden?
• Fertigkeiten: Hören, Aus(sprechen), lautes Lesen,
Schreiben.
• Bereiche: Artikulation, Intonation(Rhythmus,
Melodie)
• Welche Testformen?
• Schriftlich (Markieren, Ergänzen, Ordnen)
• Mündlich (Nachsprechen, Vorlesen, Lesen, Sprechen)
Wie soll die Bewertung erfolgen?
• Objektiv (schriftlicher Test, Computer)
• Subjektiv (Lehrer, Selbstkontrolle)
Phonetik und Weihnachten
Silbenrätsel: Bauen Sie die Wörter wieder zusammen!

Ad - baum - mann - jahr - - ko - laus - nachts - Neu -


Ni - vent - ves - Weih
Die 4 Wochen vor Weihnachten, die Vorweihnachtszeit:
…………………………………
Er hat einen roten Mantel und einen weißen Bart. Er
kommt am 6. Dezember und bringt den Kindern die
ersten Geschenke: ………………………….
Der erste Tag des neuen Jahres, der 1. Januar:
…………………………
Er ist grün und steht im Wohnzimmer. …………………………
Frohe Weihnachten