Sie sind auf Seite 1von 42

PRAXISERKUNDUNGSPROJEKT

DLL 2: WIE LERNT MAN DIE


FREMDSPRACHE DEUTSCH?
Pritha Das, Rituparna Basu Roy, Tapasree Pramanik
THEMA
• Aus der 2. Einheit des DLLs.
• Das Prinzip war : selbständiges
Lernen mithilfe
Wochenplanarbeit
(Teilkapitel 3.5.4)
IMPULS
• Wir haben in unseren vorigenen Unterrichten
beobachtet, dass unsere Lernenden fast keine
Motivation für selbständiges Lernen haben.
Sie nehmen an allen Klassenaktivitäten aktiv
teil, aber sie machen die Hausaufgaben nicht
gern. Aber selbständiges und systematisch
Lernen ist sehr wichtig für sie. Der
Wochenplan könnte eine Lösung des Problems
sein.
IMPULS
• Warum haben wir dieses Thema gewäHlt ?

• Wir haben über das Thema „Arbeitsformen


und Instrumente für selbständiges Lernen“
gelesen. Die Wochenplanarbeit haben wir sehr
interessant gefunden und Wir mochten es
auch mit unseren Schülern einmal probieren.
IMPULS
• Durch Wochenplanarbeit können die Schüler
bei verschiedenen Lernfähigkeiten
(Lesen,Schreiben, Hören, Sprechen und
Grammatik) eigene Probleme erkennen und
darauf acten.
die PEP Frage
• Ich möchte gerne wissen, was geschieht in
meinem Unterricht, wenn ich selbständiges
Lernen mithilfe Wochenplanarbeit fördere?
• Die Lernenden bekommen bei der Wochenplanarbeit
nicht nur eine Aufgabe, sondern mehrere
Arbeitsaufträge, die sie im Laufe einer Woche erledigen
müssen.
• Die Aufgaben und Übungen wählen die Lernenden selber
und sie können diese Aufgaben selber lösen.
INDIKATOREN
• Beteiligung aller Lernenden.
• Förderung des Autonomes Lernens – Die
Lernenden lösen die Aufgaben selber .
• Motivation bei dem Lernprozess.
• Selbstdiziplin der Lernenden.
• Selbstbewertung.
Zielgruppe (Tapasree,Rituparna)
• Alter - Die Lernende sind alle Schüler, die von 13 bis 14
Jahre alt sind.
• Niveau – Die Lernenden haben das Niveau A2 und lernen
Deutsch als Fremdsprache als ein Hobbyfach in Don Bosco
Park Circus Schule.
• Muttersprache(n) – Die meisten Lernenden haben
Bengalisch als ihre Muttersprache. Aber einige Schüler
haben Hindi als ihre Muttersprache.
• Andere Sprache(n) – Die Lernenden lernen Englisch als die
erste Sprache. Sie können noch keine andere
Fremdsprache.
• Anzahl – Die Gruppe besteht aus 7 Lernenden.
ZIEL GRUPPE (Pritha)
Anzahl:Die Klasse besteht aus 4 Schüler und Schülerinnen.


Alter: Das Durchschnittsalter ist 14 – 15 Jahre .
Niveau: Sie sind in der neunten Klasse und lernen Deutsch (A2.2) als vierten
Sprache in der Schule.

Muttersprache: Die Muttersprache der meisten ist Hindi oder Bengalisch.


Andere Fremdsprachen: Alle TN lernen Englisch als der erste Sprache und ihre
eigene Muttersprache als die zweite.
ERWARTUNGEN
• Eine höhere Motivation der Lernenden.
• Beteiligung aller Schüler.
• Selbständiges Lernen.
• Steigerung des Interesses.
• Neugier wecken.
• Die TN finden diese Aktivität interessant und
sind daran aktiv beteiligt.
• Die Lernenden sind willig, solche Aktivitäten in
weiteren Unterrichten vorzunehmen.
DATENERHEBUNG
• Umfrage der Lernenden.
• Umfrage der Lehrkraft.
• Bild zur Einführung.
DER VERLAUF (PRITHA)
• Zuerst haben die Schueler an einer Pruefung
teilgenommen und mit dem Pruefungergebnis
koennen sie eigene Probleme und
Moeglichkeiten erkennen.
• Dann gibt es verschiedene Aufgabe ueber lesen,
schreiben und Grammatik fuer drei Tagen .
• Alle sollen das Wochenplan selbst entscheiden.
• Sie muessen die Aufgabe selbst auswaehlen und
in der naeschten Woche selbst erledigen.
DER VERLAUF (PRITHA)
DER VERLAUF (PRITHA)
• An dem naeschten Samstag gibt es noch eine
Pruefung ueber lesen, Grammatik und
Schreiben.
• Aber vor der Pruefung diskutieren wir ueber
das Selbstevaluationblatt.
• Alle haben alle Aufgaben selbstaendig
gemacht.
DER VERLAUF (TAPASREE, RITUPARNA)

• Zuerst haben wir die schriftliche und die


mündliche Prüfung durchgeführt.
• Dann haben wir die Aufgaben ausgewertet.
• Wir haben die Materialen zum Üben verteilt.
• Wir haben auch den Lerneden geholfen die
Wochenplantabelle auszufüllen.
DER VERLAUF (TAPASREE, RITUPARNA)
DER VERLAUF (TAPASREE, RITUPARNA)

• Am nächsten Tag haben wir die Schriftliche


Aufgaben und die mündliche Aufgaben
korrigiert. Zur Kontrolle der Sprechfähigkeit
werden kurze gezielte Geschpräche im Plenum
durchgeführt.

• Die TN wählen verschiedene Aufgaben selber


und machen einen Stundenplan dafür.
DER VERLAUF (TAPASREE, RITUPARNA)
der Wochenplan
  Schuler 1 Schuler 2 Schuler 3 Schuler 4 Schuler 5 Schuler 6 Schuler 7

Montag              

Dienstag              

Mittwoch              

Donnerstag              

Freitag              
der Zeitplan
Date Task How much time have you Have you completed the task? If no, How did you find Comments( if any)
spent for this task? state the reason. the task? Easy /
very easy / not so
easy/ difficult/
very difficult

           

           

           

           

           
DER VERLAUF (TAPASREE,
RITUPARNA)
DER VERLAUF (TAPASREE, RITUPARNA)

• Der vergleich der Leistungen von der vorigen


Woche.
• Wir stehen zur Verfügung bei
Verständnisfragen. Wir haben verschiedene
Arbeitsblätter verteilt und haben eine Kopie
des Wochenplans genommen. Später haben
wir den Schülern die Lösungen der Aufgaben
per E-Mail oder Whatsapp geschickt.
DER VERLAUF (TAPASREE, RITUPARNA)
• In der zweite Woche haben die Schüler wieder
eine Prüfung abgelegt.
• Wir haben die schriftliche Aufgaben korrigiert
und den Schülern eine Rückmeldung gegeben.
• In der zweite Woche gab es drei verschiedene
Typen der Aufgaben ( einfach, mittelmäßig und
schwierig).
• Die Schüler haben die Aufgaben selber gewählt.
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(TAPASREE;
RITUPARNA)
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(TAPASREE;
RITUPARNA)
ERGEBNIS : FRAGE 1

• Hat die Wochenplan arbeit dir beim


Lernprozess geholfen?
8
7
6
5
4
3
2
1
0
Ja Nein

Column3
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(TAPASREE;
RITUPARNA)
ERGEBNIS : FRAGE 2
• Was hat dir bei der Lernprozess besonders
gefallen?
Schüler

4.5
4
3.5
3
2.5
2
1.5
1
0.5
0
Regelmäßigkeit Schüler interessante Aufgaben
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(TAPASREE;
RITUPARNA)
ERGEBNIS : FRAGE 3
• Was hat dir nicht so gut gefallen?
Chart Title

5
4.5
4
3.5
3
2.5
2
1.5
1
0.5
0
Nichts Zeitdruck

Series 3
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(TAPASREE;
RITUPARNA)
ERGEBNIS : FRAGE 4
• Hast du mit der Wochenplanarbeit selber
etwas gelernt?
Schüler
8

0
Ja, sicher nein

Schüler
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(TAPASREE;
RITUPARNA)
ERGEBNIS : FRAGE 5
• Welche Veränderungen möchtest du gern
machen? Schüler
6

0
Wortschatz einschließen die Zeit für die Aufgaben Nichts

Schüler
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 1

• Hat die Wochenplan arbeit dir beim


Lernprozess geholfen?
8
7
6
5
4
3
2
1
0
Ja Nein

Column3
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 2
• Was hat dir bei der Lernprozess besondders
gefallen?
Schüler

2.5

1.5

0.5

0
Schüler interessante Aufgaben
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 3
• Was hat dir nicht so gut gefallen?
Schüler

0
Nichts

Schüler
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 4
• Hast du mit der Wochenplanarbeit selber
etwas gelernt?
Schüler
8

0
Ja, sicher nein

Schüler
UMFRAGE AN DIE LERNENDE(PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 5
• Welche Veränderungen möchtest du gern
machen?
Schüler
6

0
Nichts

Schüler
UMFRAGE AN DIE LEHRKRAFT (TAPASREE;
RITUPARNA, PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 1
• 1. Hat die Wochenplanarbeit planmäßig
geläuft? Wenn nein, warum?
• Ja, die Wochenplanarbeit mit den Schülern
hat fast planmäßig geläuft. Aber, einige
Schüler haben die Aufgaben nicht rechtzeitig
gemacht.
UMFRAGE AN DIE LEHRKRAFT (TAPASREE;
RITUPARNA)
ERGEBNIS : FRAGE 2
• Haben die TN sich an die Aktivität aktiv
beteiligt? Wenn ja, warum? Wenn nein,
warum nicht?
• Ja, alle TN haben sich an die Aktivität
beteiligt. Sie haben alle Aufgaben gemacht
und haben auch selber zu Hause gelernt. Sie
waren sehr begeistert von dieser
Wochenplanarbeit. Sie haben die Aufgaben
sehr interessant gefunden.
UMFRAGE AN DIE LEHRKRAFT (TAPASREE;
RITUPARNA,PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 3
• Was kann ich bei der Wochenplanarbeit noch
einschließen?
• Wir können vieleicht, eine THEMENAUSWAHL
für die Lernende einschließen. Dann die
Schüler
UMFRAGE AN DIE LEHRKRAFT (TAPASREE;
RITUPARNA, PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 4
• Hat die Wochenplanarbeit den Lernenden
geholfen ? Wenn Ja, wie hat sie den Lernenden
geholfen? Wenn nein, warum?
• Bei der Wochenplanarbeit haben die
Lernenden verschiedene Lerenfähigkeiten des
Sprachenlernens(Lesen,Schreiben,Grammatik,
Hören und Sprechen) geübt. Bei Wochenplan
wurde Selbstdiziplin und Selbstkontrolle
fördern. 
UMFRAGE AN DIE LEHRKRAFT (TAPASREE;
RITUPARNA, PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 5
• In wie weit haben die TN selbstständig
gearbeitet?
Die Lernenden haben fast alle Aufgaben selber
zu Hause gelöst. Die Lehrkraft hat nur zweimal
pro Woche die schriftliche Aufgaben korrigiert.

 
UMFRAGE AN DIE LEHRKRAFT (TAPASREE;
RITUPARNA, PRITHA)
ERGEBNIS : FRAGE 6
• Was würde ich nächstes Mal anders machen?
• Nächstes mal möchte ich mit Wortschtz
arbeiten.
• Nächstes mal gebe ich vieleicht den Schülern
eine Themenauswahl.
ENDERGEBNIS :
• Die TN waren sehr brgeistert bei Wochenplanarbeit.
• Die TN haben jeden Tag die Sprache geübt.
• Die TN möchten in Zukunft solche Aktivität wieder
machen.
• Die Aufgaben und Übungen waren nicht
anstrengend.
VIELEN DANK FÜR
IHRE
AUFMERKSAMKEIT