Sie sind auf Seite 1von 11

Die Besonderheiten der pragmatischen Analyse

eines postmodernen Textes

Ivanna Hryniuk
Doktorandin an der Iwan-Franko-Universität-Lwiw
Lwiw, 25.9.2020
die vorübersetzerische Analyse beantwortet die Fragen
Wer? Wann? Wem? Wie? Was? Wo? Warum?

Wie? Was?
das
die Methoden
Geschriebene
der
und dessen
Darstellung
Sinn
Wer ist der Autor?
• die Sprache als eine kommunikative Tätigkeit von einem Redesubjekt
• Der Autor wählt unter synonymischen Ausdrücken einen / den passenden,
der am besten der Intention entspricht
• der Autor = der Erzähler?
Wie viele Autoren gibt es?
•  Der Autor der Erzähler
Autor
biographischer literarischer

Erzähler Figur
• „Als alter Galizier, Otto von F., hast du dir eine Bierbar immer als eine gemütliche
und trockene Höhle in einer altertümlichen gepflasterten Straße vorgestellt“.
• „Von mir selbst bin ich schuldig. Daß ich ihren Vorladungen gefolgt bin. Daß ich sie
trotz allem für Menschen hielt, wenn auch für verkrüppelte, und ihnen aus grenzloser
Wohlerzogenheit die Hand gab. Daß ich dieses Papier geschrieben habe, das dort in
ihren Archiven, vergilbt, verblaßt, verwest“.
• „Andruchowytsch ist ein Autor, mit dem man gerne auf Abwege gerät ... In diesem
Städtelexikon erfährt man mehr über den Autor als über die bereisten Orte. Das ist
gut so – nicht zuletzt wegen wunderbarer Lach- und Sachgeschichten aus dem Leben
eines Schriftstellers“ Carmen Eller, Die literarische Welt
Leserlenkung
• produziert den Text schreibend

Autor • produziert ihn anhand seiner


Hintergrundkenntnisse
• Produziert die Textbedeutung

• produziert den Text lesend

Leser • produziert ihn auch anhand seiner


Hintergrundkenntnisse
• Produziert die Textmeinung
Mitautorschaft in der intersprachlichen
Kommunikation

Autor
• produziert den Text schreibend
• produziert ihn anhand seiner Hintergrundkenntnisse
• produziert die Textbedeutung

Übersetzer
• produziert den Text lesend und schreibend
• produziert ihn anhand seiner Hintergrundkenntnisse
• produziert die Textbedeutung anhand der Textinterpretation

Leser
• produziert den Text lesend
• produziert ihn auch anhand seiner Hintergrundkenntnisse
• Produziert die Textmeinung
Wie überprüft man die Textbedeutung?
• 1. am unmittelbaren Kontext innerhalb des Texts
• 2. an anderen literarischen Texten desselben Autors
• 3. an nicht literarischen Texten, in denen sich der Autor zum Text äußert
• 4. an Texten anderer Interpretierenden, die über den Text schreiben
Wie Überprüft man den Sinn?
(die Hypothese über Grund und Zweck des Texts )

• 1. an Texten, in denen sich derselbe Autor zu diesem Thema äußert


• 2. an Texten, in denen sich andere Autoren zu diesem Thema äußern
Or i
gin
Mil alte
ieu xt

Au
t or
Stru
k ture
n
Kontext
Stil
isti
k

Üb
erse
tzu
ng stex
t
Informationsquellen:
• Андрухович Ю. Московіада. Роман жахів. — Івано-Франківськ: Лілея-НВ, 2000. — 152
ст.
• Brinker u.a. (2000). Die pragmatische Wende in der Textlinguistik. In: Giessen. Justus-Liebig-
Universität-Giessen.
https://www.uni-giessen.de/fbz/fb05/germanistik/absprache/sprachdidaktik/aufsaetzelinks/text
gespraechslinguistikaufs/view

• Hoffmann, Ludger (2001). Pragmatische Textanalyse. An einem Beispiel aus dem Alltag des
Nationalsozialismus. In: Möhn, Dieter, Dieter Roß & Marita Tjarks-Sobhani (Hg.).
Mediensprache und Medienlinguistik. Festschrift für Jörg Hennig. Frankfurt/Main et al.
S. 283–310.