Sie sind auf Seite 1von 2

Deutscher Bundestag

Wahlsystem

Jeder Wähler hat ___________Stimmen


Erststimme Zweitstimme
Mit der Erststimme Mit der Zweitstimme
wird ein ___________ wird eine
aus jedem Wahlkreis __________________
gewählt. Der Kandidat, gewählt. Die Zweit-
der die meisten stimme entscheidet
Erststimmen (einfache über die Zusammen-
Mehrheit) im setzung des Bundes-
______________ tages nach
erhält, ist gewählt. _____________. 299
Durch die Erststimmen ______
Bundestag 299 ___________ kommen
regulär _______________ Sitze*
werden die Hälfte der so im Verhältnis zum
Sitze im Bundestag Stimmenanteil in den
vergeben. Abgeordnete Abgeordnete Bundestag.
______________ wahl _______________wahl

*zusätzlich können Überhang- und Ausgleichsmandate die Gesamtanzahl der Sitze erhöhen
Überhangmandate
Hat eine Partei ______ Direktmandate über die Erststimmen gewonnen, als ihr nach dem _______-
stimmenanteil eigentlich an Sitzen zustehen, spricht man von Überhangmandaten. So kann es
vorkommen, dass eine Partei mehr Mitglieder in den Bundestag entsendet. Der Bundestag zählt dann
mehr als _______Abgeordnete. Verlässt ein Abgeordneter während der Legislaturperiode das Parlament,
_________ der nächste Kandidat auf der Landesliste der jeweiligen Partei nach.

Ausgleichsmandate

Seit der Wahlrechtsänderung im Jahre 2013 werden Überhangmandate automatisch


durch _______________________________ ausgeglichen.
Dabei erhalten die _______________________ Bundestagsparteien so viele
Ausgleichsmandate, bis alle Überhangsmandate im Sinne des ursprünglichen
Verhältnisses (Zweitstimmenproporz) ________________ ausgeglichen sind.
Überhangmandate stellen somit für eine Partei _______ relativen Vorteil mehr dar.