Sie sind auf Seite 1von 40

ÖKOSYSTEM

ÖKOSYSTEM

WALD
Wald
Definition: „Wald“

• von Bäumen bewachsene Fläche, die groß


genug ist, damit ein typischer Waldboden
und ein charakterisches Waldinnenklima
entstehen kann
In Deutschland:

• 11.075.798 Hektar
31 % der Staatsfläche
• Wachstum um 3500 h/a
Ursprünglich…
• Vor 20000 Jahren:
fast ganz Mitteleuropa von Wald bedeckt

• fast nur Laubwälder

• Nadelwälder nur: - im Gebirge


- an wenigen Standorten mit besonderen
klimatischen Bedingungen
-Im kontinentalen Klima Osteuropas
Heute…
• Wald vielfältig genützt
3 Grundtypen:

• Laubwald
Vor 100 Jahren:
• Nadelwald •Bepflanzung hauptsächlich mit der
schnellwachsenden Fichte

 MONOKULTUR
• Mischwald
 Anfälligkeit für
Schädlinge und Sturmschäden
Höhenstufen/Baumgrenze
Was

bringt

ein

Baum?
Gefahr durch Abholzung
Das Waldsterben
Saurer Regen

• Luftverschmutzung durch Industrie und Verkehr


in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen

saurem Regen und sauren Böden

Zerstörung von Gewebe und Wurzeln der Bäume


 Freisetzung von Aluminium (tox)
Der Nadel- bzw. Blattausfall
• Bei Laubbäumen :Blattverlust von bis zu
30 Prozent

• Eine Tanne mit einer solchen


"Storchennest"-Krone
wird normalerweise als Tod erklärt
Ultraviolette Strahlung
• Bis vor wenigen Jahren wurden bei uns
Kühlschränke, Spraydosen usw. mit FCKW
betrieben

in die Atmosphäre Zerstörung der Ozonschicht

Störung der Bäume bei der Photosynthese und


der Fortpflanzung
Der Borkenkäfer
• Trockenperiode

 Invasion von Borkenkäfer


Zerstörung von Rinde, Nahrungs- und
Wasserwege der Bäume

• verwandte Kupferstecher auch schon


begonnen, junge Bäume zu attackieren
Lösungsmöglichkeiten
• Luftreinhalteverordnungen einhalten!

• neben den bestehende Verordnungen weitere


schärfere zu erlassen

• Den Oststaaten ihre veralteteten


Industrien modernisieren
• alle neuen Fahrzeuge
mit Katalysatoren auszurüsten

• Nutzfahrzeuge so weit wie möglich mit


bleifreiem Benzin tanken

• Das Auto nicht mehr als Statussymbol

• Nutzung umweltfreundlichen Verkehrsmittel,


Bus und Bahn
Wider dem Borkenkäfer
• Alle befallenen Waldparzellen systematisch
abgeholzen und so schnell
wie möglich verbrennen
sonst: weitere Vermehrung

„Der Borkenkäfer sucht nicht die Weite sondern


den nächsten Baum!“
Borkenkäferfallen
• Anlocken der Borkenkäfer über einen Duftstoff

• „Sie fliegen in die Öffnungen des Kastens, von


wo der Duft ausgeht, und bleiben
dort gefangen und sterben.“
Nahrungsnetz
• System miteinander verbundener
Nahrungsketten
• bestehen in der Regel aus 3 - 5 Gliedern

• beteiligten Glieder normalerweise nicht


monophag

 Verzweigung der Nahrungsketten

 B. S. 108/ 109
• Je stärker das Nahrungsnetz in einem Biotop
ausgebildet ist, desto stabiler ist das in ihm
herrschende biologische Gleichgewicht
Pionierbaumarten Schlussbaumarten
z.B. Birken, Weiden, Kiefern z.B. Buchen, Eschen

Samenbildung schon bei jungen Bäumen Meist große Samen, die nicht verbreitet
werdenBäumen

Samenverbreitung über weite Strecken, keine Samenbildung erst bei alten Bäumen
Flugsamen

Vertragen als junge Bäume wenig Schatten Vertragen als junge Bäume viel Schatten

Vertragen extreme Witterung gut Vertragen extreme Witterung schlecht

Rasches Wachstum der jungen Bäume Langsames Wachstum der Bäume

Große Wuchshöhe

Häufig geringe Lebensdauer Lange Lebensdauer


Standortansprüche der Rotbuche
• 1. Rotbuche

– Bis zu 40m hoch


– Kronendurchmesser bis zu 30m
– Wachstum auf kalkhaltigem und leicht saurem
Boden
– Keimling können bei sehr geringem Locht
wachsen
Vorteil gegenüber anderen Baumarten
Der tropische Regenwald
• Tropisches Klima jeden Tag gleich

• 25-27°C

• Keine Jahreszeiten
Aufbau
• 1. Schicht:
Sträucher und Kräuter

• 2. Schicht:
Bäume- und Sräucher

• 3. Schicht:
Baumschicht mit geschlossenem Blätterdach
Artenreichtum
• Vgl.:
Deutschland

5 verschiedene Bäume / h

Regenwald

100 verschiedene Bäme / h


Deutsche essen den
Regenwald auf!
Kein Schwein mehr zu Mittag?
!!!VIELEN DANK!!!
Created by:

Dominik Neubert

In Zusammenarbeit mit:
Frau Hedwig Schütze

Special Thanks
Ehem. Forstwart Bad Heilbrunn
Quellenangaben
• www.bundesregierung.de/Content/DE/Magazine/Ma

• www.die-geobine.de/super/s.htm

• www.ifaw.org/ifaw_germany/join_campaigns/save

• www.fosbe.de/174.html

• www.steffen-faust.de/natur.php

• BILD

• Bio-Buch

• U.v.m

Das könnte Ihnen auch gefallen