Sie sind auf Seite 1von 13

Schwarzwald


Höchster Gipfel: Feldberg
Allgemeine Lage: Baden-Württemberg
Typ: Mittelgebirge
Information: Gestein: Gneis, Buntsandstein,
Granit
Fläche: 6.009,2 km²


Lage
Meist dicht bewaldet erstreckt sich der
Schwarzwald vom Hochrhein im Süden
bis zum Kraichgau im Norden. Im Westen
wird er begrenzt von der Oberrheinischen
Tiefebene (zu der naturräumlich auch die
Vorhügelkette gehört), im Osten geht er
über in Gäu, Baar und das Hügelland
westlich des Klettgaus. Der Schwarzwald
ist der höchste Teil der südwestdeutschen
Schichtstufenlandschaft und aus Gesteinen
des Grundgebirges und des
Buntsandsteins aufgebaut.
Klima
Klimatisch hebt sich das Gebirge durch geringere Temperaturen und höhere
Niederschläge von den Randlandschaften ab. Regelmäßige Niederschläge
während des ganzen Jahres prägen den Mittelgebirgscharakter des
Schwarzwalds. Jedoch nehmen die Temperaturen mit zunehmender Höhe


nicht etwa gleichmäßig ab und die Niederschläge nicht gleichmäßig zu.
Vielmehr steigen die Niederschläge schon in tieferen Lagen und besonders
an der niederschlagsreichen Westseite unverhältnismäßig an.
Berge im Schwarzwald
Mit 1493 m ü. Normalhöhennull ist der Feldberg im Südschwarzwald der
höchste Berggipfel.
Dort liegen auch das Herzogenhorn (1415 m) und der Belchen (1414 m).
Allgemein sind die Berge des Süd- oder Hochschwarzwaldes höher als
die des Nordschwarzwaldes.
Höchster Berg im Nordschwarzwald ist die Hornisgrinde. Ihre Gipfel
liegt auf 1.163 Metern Höhe

Flusse im Schwarzwald
Die bekannteste Flüsse, die im Schwarzwald
entspringen:
 Enz
 Elz
 Kinzig
 Nagold
 Murg
 Rhein
 Wutach

Wasserfalle


Seen


Tourismus im Schwarzwald
Im Frühjahr, Sommer und Herbst ermöglichen ausgedehnte Wanderwegrouten
und Mountainbikestrecken verschiedenen Zielgruppen die Nutzung des
Naturraumes. Im Winter stehen natürlich die Wintersportarten im
Vordergrund. Sowohl Ski Alpin als auch Ski Nordisch kann vielerorts betrieben
werden.

Bekannte Wintersportgebiete liegen um den Feldberg, bei Todtnau. Im


Nordschwarzwald konzentrieren sich die Wintersportgebiete entlang der
Schwarzwaldhochstraße und auf dem Höhenzug zwischen Murg und Enz um
Kaltenbronn.

Ein vielbesuchtes städtisches Ziel ist Baden-Baden mit


seinen Thermalbädern, der Spielbank und den
Festspielen. Weitere Thermalbäder sind Badenweiler,
Bad Herrenalb, Bad Wildbad, Bad Krozingen, Bad
Rotenfels, Bad Liebenzell oder Bad Bellingen.
Schwarzwald ist bekannt fur…

Bekannt ist der Schwarzwald ferner für die typischen Bauernhäuser mit
ausladenden Krüppelwalmdächern, die Schwarzwälder Kirschtorte, den
Schwarzwälder Schinken, den Schwarzwaldwichtel, Kirschwasser und die
Kuckucksuhr.
Es konnte interessant sein…
1908 wird im Schwarzwald der erste Skilift der Welt eröffnet – das
steht außer Zweifel.
In das kleine Dorf Schollach kommen zu
dieser Zeit Kurgäste vor allem aus dem
Ruhrgebiet. Sie sollen sich auch
im Winter in der guten
Schwarzwaldluft von Lungenleiden
erholen. Damit die geschwächten
Gäste mit ihren Schlitten nicht den
Hügel in Hausnähe hochstapfen müssen, lässt sich Robert
Winterhalder, der Wirt des Gasthauses „Schneckenhof“, etwas einfallen:
Kurzentschlossen baut er das Transportsystem, mit dem er Mehlsäcke
aus der Mühle im Tal zum Hof befördert, aus. Mit Wasserkraft werden
jetzt auch die Schlitten den Berg hinauf gezogen und schnell entdecken
auch Skifahrer, wie praktisch so ein Lift ist.
Das ware alles!
Vielen Dank fur Ihre Aufmerksamkeit!