Sie sind auf Seite 1von 105

Herzlich Willkommen zur

MAN Schulung D3LC und D3LC compact

Abt. VHS
J. Eberspächer GmbH & Co.
73730 Esslingen a. N.

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.1
Ihr Referent

Ulrich Piel

Schulungszentrum Esslingen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.2
Eberspächer Technische Auskunft MAN Kunden

J . E b e rs p ä c h e r
G m bH & C o.
T e le fo n ( 0 7 1 1 ) 9 3 9 - 0 ...
T e le fa x ( 0 7 1 1 ) 9 3 9 - 0 5 0 0

V H T V H T V H T
M A N H a n d e l In la n d M A N T e c h n ik T e le fo n - S e r v ic e
H e rr H u m m e l K u n d e n in fo r m a tio n
T e le fo n ...0 5 4 0 T e le fa x ( 0 7 1 1 ) 9 3 9 - 0 8 0 0

H e rr H e rrm a n n H e rr K u rz H e rr K o s to rz H e rr H e rm a n n
T e le fo n ...0 9 8 2 T e le fo n ...0 8 7 3 T e le f o n .. . 0 8 5 0 T e le fo n ...0 4 2 5

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.3
Eberspächer Luft - Heizgeräte in MAN LKW

D1L/D3L D1LC/D3LC D1LC/D3LC compact

Regelung Voll über RT Regelung automatisch Regelung automatisch


Regelung Voll/Halb RT über Potentiometer über Potentiometer

Steuergerät ohne D2H Steuergerät D2I Steuergerät


Diagnosesystem mit integrierten mit integrierten
Diagnosesystem und Diagnosesystem ohne
Blinkcodeanzeige Blinkcodeanzeige
Thermoschalter Flammfühler Flammfühler

Überhitzungsschalter Überhitzungsschalter Überhitzungsfühler


manuelle Entriegelung autom. Entriegelung autom. Entriegelung

Nachlauf temperatur- Nachlauf 3 Minuten Nachlauf 4 Minuten


abhängig Startwiederholung nach Startwiederholung nach
90 Sekunden 90 Sekunden

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.4
Eberspächer LKW Beheizung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.5
D a s S ta n d h e iz u n g s p r o g r a m m v o n E b e r s p ä c h e r E b e rs p ä c h e r

L u fth e iz u n g e n
8 5 0 - 1 2 .0 0 0 W a tt

W a s s e r h e iz u n g e n
1 .2 5 0 - 3 5 .0 0 0 W a tt

R i 1 8 /0 1 .9 6
B1L C und D 1L C com pact

8 5 0 - 2 .2 0 0 W a tt W ä rm e s tro m
V o lle le k tr o n is c h e S te u e r u n g m it in te g r ie r te m S t e u e r g e r ä t
P e r m a n e n te F u n k tio n s ü b e r w a c h u n g
F e h le r d ia g n o s e
S tu fe n lo s e R e g e lu n g d e r R a u m te m p e r a tu r m it V o r w a h l
A u t o m a t is c h e H e iz - L e is t u n g s a n p a s s u n g in 5 S t u f e n
P o w e r - G r o ß - M it t e l - K le in - A u s

H o h e r L u ftd u rc h s a tz
E le k tr o n is c h e D r e h z a h lr e g e lu n g m it w e ic h e n Ü b e r g ä n g e n
G e rä u s c h a rm
S tro m s p a re n d

P M E - ta u g lic h ( B io d ie s e l) , T R S - fä h ig
E in fa c h e M o n ta g e
W a r tu n g a r m u n d s e v ic e fr e u n d lic h
R i 2 1 / 1 1 .9 6
B 1L C und D 1L C com pact

H e iz k o m f o r t fü r v ie lfä ltig e n
E in s a tz

L K W - K a b in e n m it S c h la f k o je

B a u - u n d L a n d m a s c h in e n o h n e m o to r a b h ä n g ig e H e iz u n g

S t a p le r u n d a n d e r e A r b e its m a s c h in e n

E le k t r o - F a h r z e u g e

Y a c h te n b is c a .1 4 m 3

R i 3 6 / 1 1 .9 6
Schnittbild D1LC compact
plus getaktet
B 3L C und D 3L C com pact

1 .0 0 0 - 3 .5 0 0 W a tt W ä rm e s tro m
B a s is te c h n ik d e r B /D 1 L C c o m p a c t
V o lle le k tr o n ic h e S te u e r u n g m it in te g r ie r te m S te u e r g e r ä t
P e r m a n e n t e F u n k t io n s ü b e r w a c h u n g
F e h le r d ia g n o s e

S tu fe n lo s e R e g e lu n g d e r R a u m te m p e r a tu r m it V o r w a h l
A u to m a tis c h e H e iz le is t u n g s a n p a s s u n g in 5 S tu f e n
P o w e r - G r o ß - M itte l - K le in - A u s

E le k tr o n is c h e D r e h z a h lr e g e lu n g m it w e ic h e n Ü b e r g ä n g e n
G e rä u s c h a rm
S tro m s p a re n d

P M E - ta u g lic h ( B io d ie s e l) , T R S - fä h ig
E in fa c h e M o n ta g e
W a r tu n g s a r m u n d s e r v ic e fr e u n d lic h
R i 2 3 / 1 1 .9 6
B 3L C und D 3L C com pact

D ie le is tu n g s s t a r k e , k o m p a k te L u fth e iz u n g
fü r d e n m it tle r e n B e r e ic h :

G r o ß e L K W - K a b in e n m it S c h la f k o je

T r a n s p o r te r, K le in b u s s e

G r o ß e B a u - u n d L a n d m a s c h in e n

Y a c h te n b is c a 2 8 m 3

R i 3 3 / 1 1 .9 6
B 3L P und D 3L P com pact

9 0 0 - 3 .0 0 0 W a tt W ä rm e s tro m
M o d e r n e T e c h n ik d e r 3 L C c o m p a c t, je d o c h
 g e rä u s c h ä rm e r
 s tro m s p a re n d e r

F ü r a n s p r u c h s v o lle L a n g z e ith e iz e r

W o h n m o b ile

L u x u s v a n s , K o n fe re n z - u n d B e ra tu n g s fa h rz e u g e

G r o ß e L K W - , L u x u s k a b in e n m it S c h la fk o je

R i 3 2 / 1 1 .9 6
Schnittbild D3LC compact
plus getaktet
Grundlagen Eberspächer Luftheizgeräte

prinzip.ppt

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.15
Eberspächer Heizgeräte in MAN Fahrzeugen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.16
J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21
Folie Nr.17
J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21
Folie Nr.18
Abweichungen vom Handelsgerät

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.19
Brennstoffversorgung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.20
D3LC compact

1 Abdeckung
2 Ausströhmhutze
3 Nieten

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.22
D2I - Steuergerät ausbauen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.23
D2I-Steuergerät ausbauen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.24
D2I Steuergerät

Temperaturfühler

Hallsensor

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.25
Prüfwerte Extern-Temperaturfühler
Der Temperaturfühler im Heizgerät ist nicht messbar

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.26
Extern-Temperaturfühler

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.27
T e m p e r a tu r fü h le r, e x te r n E b e rs p ä c h e r

Prüfwert
1900 - 2200 Ohm

1 L C . C 0 5 . 0 2 . 0 1 / R i0 8
Abweichungen in MAN F 2000 vom Handelsgerät

minus getaktet

minus getaktet

Glühkerzenstromregler extern montiert

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.29
Heizgerät demontieren

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.30
Heizgerät demontieren

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.31
Glühkerze, Überhitzungsfühler, Flammfühler

Überhitzungsfühler PT 1000
Glühkerze HG 12 V / 12 Volt Prüfwert 1080 Ohm 20o C
Glühkerze HG 24 V / 20 Volt Ansprechtemperatur160 - 180o C
30 cm nach der Ausströhmhutze

Flammfühler PT 1000
Prüfwert 1080 Ohm 20o C
Flammenerkennung bei
Temperaturanstieg 4o C innerhalb
10 Sekunden

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.32
Überhitzungsfühler demontieren

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.33
Flammfühler demontieren / montieren

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.34
Prüfwerte

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.35
Baugruppen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.36
Drehzahlgeregelter Gebläsemotor

24 Volt Heizgerät hat 18 Volt Motor


12 Volt Heizgerät hat 9 Volt motor

Impulsempfänger
Hallsensor
Impulsgeber im
Gebläserad

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.37
Wärmetauscher demontieren

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.38
Einbaulage des Kerzensiebes bei Diesel-Version

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.39
PRINZIPSCHALTPLAN
B/D1L-C/P compact B/D3L-C/P compact
ÜF = Überhitzungsfühler
TF = Temperaturfühler FF ÜF
mit Stromregler
FF = Flammfühler
BM = Brennermotor BM PLUS getaktet
DP = Dosierpumpe
GK = Glühkerze 1 2 1 2 1 2
DIA = Diagnose TF Steuergerät
SR = Stromregler
EEPROM Hall - Sensor

Option 15
FG + 30
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
o o o o o o o o o o o o o o

+
max 200 mA

Dieb-
stahl SR
TF extern
warn- Poti
anlage
DIA
Option EIN / AUS
D+ HA
Batterietrenn-
GK
schalter HALTEN DP
+
06.97 VHS Hettich
PRINZIPSCHALTPLAN
B/D1L-C/P compact B/D3L-C/P compact
ÜF = Überhitzungsfühler
TF = Temperaturfühler FF ÜF
mit Stromregler
FF = Flammfühler
BM = Brennermotor BM PLUS getaktet
DP = Dosierpumpe
GK = Glühkerze 1 2 1 2 1 2
DIA = Diagnose TF Steuergerät
SR = Stromregler
EEPROM Hall - Sensor

Option 15
FG + 30
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
o o o o o o o o o o o o o o

+
max 200 mA

Dieb-
stahl SR
TF extern
warn- Poti
anlage
DIA
Option EIN / AUS
D+ HA
Batterietrenn-
GK
schalter HALTEN DP
+
06.97 VHS Hettich
Prinzipschaltplan minus getaktet
PRINZIPSCHALTPLAN
B/D1L-C/P compact B/D3L-C/P compact
ÜF = Überhitzungsfühler
TF = Temperaturfühler FF ÜF
mit Stromregler
FF = Flammfühler
BM = Brennermotor BM PLUS getaktet
DP = Dosierpumpe
GK = Glühkerze 1 2 1 2 1 2
DIA = Diagnose TF Steuergerät
SR = Stromregler
EEPROM Hall - Sensor

Option 15
FG + 30
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
o o o o o o o o o o o o o o

+
max 200 mA

Dieb-
stahl SR
TF extern
warn- Poti
anlage
DIA
Option EIN / AUS
D+ HA
Batterietrenn-
GK
schalter HALTEN DP
+
06.97 VHS Hettich
PRINZIPSCHALTPLAN
B/D1L-C/P compact B/D3L-C/P compact
ÜF = Überhitzungsfühler
TF = Temperaturfühler FF ÜF GLÜHKERZE
FF = Flammfühler PLUS getaktet
BM = Brennermotor BM
DP = Dosierpumpe
GK = Glühkerze 1 2 1 2 1 2
DIA = Diagnose TF Steuergerät

EEPROM Hall - Sensor

Option 15
FG + 30
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
o o o o o o o o o o o o o o

+
max 200 mA

Dieb-
stahl TF extern
warn- Poti
anlage
DIA
Option EIN / AUS
D+ HA
Batterietrenn-
GK
schalter HALTEN DP
+
06.97 VHS Hettich
PRINZIPSCHALTPLAN
B/D1L-C/P compact B/D3L-C/P compact
ÜF = Überhitzungsfühler
TF = Temperaturfühler FF ÜF GLÜHKERZE
FF = Flammfühler PLUS getaktet
BM = Brennermotor BM
DP = Dosierpumpe
GK = Glühkerze 1 2 1 2 1 2
DIA = Diagnose TF Steuergerät

EEPROM Hall - Sensor

Option 15
FG + 30
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
o o o o o o o o o o o o o o

+
max 200 mA

Dieb-
stahl TF extern
warn- Poti
anlage
DIA
Option EIN / AUS

Batterietrenn-
GK D + HA
schalter HALTEN DP
+
06.97 VHS Hettich
PRINZIPSCHALTPLAN
B/D1L-C/P compact B/D3L-C/P compact
ÜF = Überhitzungsfühler
TF = Temperaturfühler FF ÜF GLÜHKERZE
FF = Flammfühler
BM = Brennermotor BM PLUS getaktet
DP = Dosierpumpe
GK = Glühkerze 1 2 1 2 1 2
DIA = Diagnose TF Steuergerät

EEPROM Hall - Sensor

Option 15
FG + 30
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
o o o o o o o o o o o o o o

+
max 200 mA

Dieb-
stahl TF extern
warn- Poti
anlage
DIA
Option EIN / AUS

Batterietrenn-
GK D+ HA
schalter HALTEN DP
+
06.97 VHS Hettich
S ta rtp h a s e B /D 1 L C c o m p a c t u n d B /D 3 L C c o m p a c t

K e rz e

S ic h e r h e its z e it 2 x 9 0 s e c

B r e n n s to ff
0

D re h z a h l

600 -1 S ta rt Power R e g e ln
( m in . 9 0 s e c )

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 sec

R i 6 4 / 1 1 .9 6
Jetzt Neu mit
plusgetakteten
D2I-Steuergerät

Stromregler extern ist entfallen


daher neue Ersatzteilnummern
für D2I-Steuergerät und Kabel-
baum beachten
Jetzt Neu mit
plusgetakteten
D2I-Steuergerät

Stromregler extern ist entfallen


daher neue Ersatzteilnummern
für D2I-Steuergerät und Kabel-
baum beachten

Hier TRS 003 Ausführung


Ausführungsnummern Heizgeräte MAN

Teile MAN F 2000 Bis 10 / 97 MAN F 2000 ab 10 / 97


plus getaktet mit plus getaktet ohne
Stromregler Stromregler

Grundgerät D1LCC 25 1910 01 00 00 25 2038 05 00 00


81 61900 6331

Steuergerät 25 1896 50 00 04 25 1977 51 00 04


81 25935 0031

Leitungsbaum 25 1910 01 03 00 25 2038 05 03 00


81 25427 6850

Grundgerät D3LCC 25 1911 01 00 00 25 2039 05 00 00


81 61900 6297 81 61900 6332

Steuergerät 25 1896 50 00 05 25 1977 51 00 05


81 25935 0024 81 25935 0032

Leitungsbaum 25 1910 01 03 00 25 2038 05 03 00


81 25419 6348 81 25427 6850

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.51
Anschluss nach TRS 003

10 12 2

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.52
Vorschriften über Einbau für das Fahrerhaus
nach TRS 003

D 1 L - C/P
Bedieneinrichtung Bedieneinrichtung
D 3 L - C/P
88 : 88 D 1 L - C compact D5L-C
D 3 L - C compact
P EIN AUS
Moduluhr

Dosierpumpe
EX - GESCHÜTZT

Dosierpumpe
NORMAL ( Handel )

SCHUTZWANDUNG
J.Eberspächer Heizgerät

Abgasschlauch
TANK

min.80cm

Abgasschlauch Heizung ,nicht tiefer als


Verbrennungsluft Abgasanlage Fahrzeug
schlauch Heizung min. 80 cm
Abgasanlage - Fahrzeug
11.97 VHS Hettich

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.53
Vorschriften über Einbau für das Fahrerhaus
nach TRS 003

Dosierpumpe Dosierpumpe
D+ EX - GESCHÜTZT NORMAL ( Handel )
Generator SCHUTZWANDUNG
( Lima )
Verbrennungsluftschlauch

Steuer -
gerät
Heizung
HA = + ( PLUS ) Signal
10 12 in Steuergerät Kl 12
HA = Hilfsantrieb
min.80 cm

TANK

80 cm

Abgasschlauch Heizung ,nicht tiefer als


Abgasanlage Fahrzeug
Abgasanlage - Fahrzeug 11.97 VHS Hettich

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.54
TRS-Kabelbaum für D1LC compact 25 1966 05
TRS-Kabelbaum für D3LC compact 25 1968 05
minus getaktet mit externen Stromregler

Bestell-Nr.

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.55
Bitte beachten

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.56
Moduluhr im MAN F 2000

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.57
Elektrischer Anschluss Moduluhr

oder 30 für Dauerheizen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.58
Funkfernsteuerung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.59
Technische Daten

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.60
Einbauanweisung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.61
Empfänger auf Sender programmieren

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.62
Anschluss Moduluhr

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.63
Steckerbelegung, 12-poliges Flachsteckergehäuse

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.64
Fehlerdiagnose mit der Schaltuhr (Moduluhr)

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.65
Fehlerdiagnose mit der Schaltuhr (Moduluhr)
im F 2000

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.66
Fehlerspeicher im Steuergerät abfragen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.67
Verriegelung des Steuergerätes im MAN F 2000

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.68
Fehlerspeicher aufrufen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.69
Fehlerspeicher löschen / Verriegelung aufheben

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.70
J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21
Folie Nr.71
D3LC Heizgerät im MAN F 90

Störungserkennung und Fehlerbeseitigung


unter
Einsatz von Prüfgeräten

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.72
H e iz g e r ä t B /D 3 L C u n d P
17 M a d e in
12 11 10
G e rm a n y

22 55 11 66 88 88 55 00 00 00 00 00 EE

B A
14 12 10 8 6 4 2
4 3

1 3 11 9 7 5 3 1
2 1

5 3 4 6 8 9

F W

B
22 21 1 2
15 7 13
18
16 14

A
19 20

R i1 4
S ta r tw ie d e r h o lu n g B /D 3 L C u n d P E b e rs p ä c h e r

m in . 1 5 m in

B e tr ie b B e tr ie b

zünden zünden
Aus
V o r g lü h e n Betriebsphase V o r g l ü h e n
4 0 -7 5 s e c 4 0 -7 5 s e c

E in E rs ts ta rt S ta r tw ie d e r h o lu n g
0
s e c 1 -2 1 0 1 6 m ax. 90 sec sec m ax. 90 sec
S tö ru n g
B re n n s to ff B r e n n s to ff S ic h e r h e its z e it -
K e rz e Aus ü b e r s c h r e itu n g
G e b lä s e S ta rtp h a s e

M o to r- u n d D re h - m ax. 180 sec


z a h lü b e r w a c h u n g Aus

3 L C . C 0 3 . 0 6 . 0 1 / R i1 0
F u n k tio n s a b la u f B /D 3 L C E b e rs p ä c h e r

K e rz e
30 sec
T a k te n ? T a k te n ?
A n fa h r g ro ß
B r e n n s to ff m itte l
g ro ß k le in
S ic h e r h e it s z e it 2 x 9 0 "
A n fa h r (n u r a b "R 4 ")
G e b lä s e g ro ß g ro ß
m itte l
p e r m a n e n te D r e h z a h l- Ü b e r w a c h u n g
k le in

0 10 16 40 45 55 65 75 165 180 sec


S ek.
S ta rtp h a s e A n fa h r le is tu n g m in d . 9 0 " H e iz - u n d R e g e lb e tr ie b A u s s c h a lt p h a s e

3 L C .C 0 3 .0 1 .0 1 /R i0 9
Abweichungen zum Handelsgerät

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.76
Auszug aus Informationsblatt zum Werkseinbau

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.77
Diagnosehilfen für Eberspächer Luftheizgeräte im MAN

●Diagnosegerät (Prüfuhr) 22 1512 89 00 00


●Adapterkabel zu MAN Regler 22 1000 30 32 00
●Adapterkabel D1LC - D3LC 22 1000 30 20 00
●Adapterkabel D1LCc - D3LCc 22 1000 30 69 00
●Adapterkabel D9W 22 1000 30 05 00
●Basis PC-Adapter D2H 22 1508 89 00 00
●Adapter D2H auf D2I compact HG 22 1000 30 87 00

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.78
Diagnosegerät (Prüfuhr)

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.79
Adapterkabel zu D1LC compact / D3LC compact

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.80
J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21
Folie Nr.81
Adapterkabel für D3LC im MAN F90

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.82
Adapterkabel
D1LC / D3LC

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.83
Bedienung der Diagnoseuhr

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.84
Beispiel Fehlercode-Tabelle

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.85
Diagnosegerät im MAN F 90 für D3LC anschließen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.86
Adapterkabel für D3LC im MAN F90

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.87
Diagnosegerät

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.88
Fehlercode Kurzbeschreibung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.89
Fehlercode Kurzbeschreibung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.90
Fehlercode Kurzbeschreibung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.91
Fehlercode Kurzbeschreibung

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.92
Verriegelung des Steuergerätes bei D3LC im
MAN F90

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.93
Datensatzänderung D3LC - Steuergeräte D2H
im MAN F 90
Technische Maßnahmen wegen Überhitzung:

1. Drehzahl in Groß von 4200 1/min. auf 4500 1/min. geändert

2. Drehzahl in Mittel von 2200 1/min. auf 2500 1/min. geändert

3. Rampenänderung Gebläse in Maximalzeit von 2 auf 4 min.

4. Sperrung nach 3 Überhitzungen wurde deaktiviert

Datensatz ALT 25 1689 50 00 27

Datensatz Übergang 25 1689 50 00 27 mit grünen Punkt

Datensatz NEU 25 1689 50 00 40

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.94
D2H Steuergerät Verriegelung aufheben bei D3LC

Siehe Störungssuche D3LC


Seite 6

Bei MAN F 90 Kabelbrücke


am Steuergerät zwischen
B9 und B11 für 0,5 - 5.0 Sek.
herstellen

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.95
Störcodeabfrage am MAN Regler nicht möglich
weil Lüftungsfunktion nicht vorhanden ist

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.96
PC-Steuergeräteadapter D2H

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.97
D2H Basis-Adapter

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.98
Jetzt sehen Sie das Steuergeräte-Prüfprogramm
D2H94

zum PC-Adapter D2H

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.99
D2I-Adapter für D1LC compact / D3LC compact

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.100
und jetzt sehen Sie das Steuergeräte-Prüfprogramm
D2I96

zum PC-Adapter D2H

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.101
Brennstofftank 10 L für Fahrerhausrückwand
Bestell-Nr. 330 00 110

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.102
Wartungsarbeiten an Eberspächer Luft - und
Wasserheizgeräten mit Benzin oder Dieselkraftstoff
1. Schalten Sie die Heizung auch außerhalb der Heizperiode etwa 1 mal im Monat kurz ein.

2. Brennstoffilter kontrollieren, evtl. austauschen.

3. Glühkerze vor der Heizperiode reinigen und bei ausgebauter Glühkerze Brennstoffanschluß
sowie Glühkerzenbelüftung mit Luft durchblasen.

4. Brennstoffleitungen auf Dichtheit kontrollieren.

5. Elektrische Verbindungen kontrollieren.

6. Verbrennungsluft - und Abgasführung überprüfen.

7. Frischluft - und Warmluftführung überprüfen

8. Bei Wasserheizgeräten Wasserschläuche auf Dichtheit, Krickfreiheit und Scheuerstellen


kontrollieren.

9. Bei Wasserheizgeräten Frostschutzmittel prüfen (mindestens 10 %).

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.103
Die neue EPRO-CD

EPRO
Das neue Produktinformationssystem
bietet
Aktualität auf neuesten Stand

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.104
Hier eine kleine Demonstration

J. Eberspächer GmbH & Co. 1/9/21


Folie Nr.105