Sie sind auf Seite 1von 11

~ "Es gibt […] noch andere Wege, mit der Übermacht der 

englischen Wörter
fertig zu werden - zum Beispiel indem man sie orthografisch so verfremdet,
dass man sie nicht mehr als englisch identifizieren kann. So wie in jener
Kneipe in Berlin-Kreuzberg, in der laut Aushang jeden Dienstag zwischen 20
und 22 Uhr »Happyauer« ist! Das ist nur auf den ersten Blick komisch."
- Bastian Sick über Anglizismen, Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
GEORG RINGSGWANDL:

„DER ANGRIFF DER


KÄUZE“
Anglizismen im Deutschen
Gliederung

■ Begriffserklärung Anglizismus
■ Georg Ringsgwandl
■ Aktion Lebendiges Deutsch
■ Angriff der Käuze
 Inhalt und Aufbau
 Analyse
Begriffserklärung Anglizismus

~ Übertragung einer für [das britische] Englisch charakteristischen sprachlichen


Erscheinung auf eine nicht englische Sprache
Georg Ringsgwandl

■ *15. November 1948, Bad Reichenhall


■ Medizinstudium in Kiel
■ 1948 Arzt in Garmisch-Partenkirchen, nebenbei kleiner Auftritte in Kneipen etc.
■ 1987 Salzburger Stier und Deutscher Kleinkunstpreis
■ 1993 Aufgabe des Arztberufs
■ Musik kombiniert traditionell bayerische Volksmusik mit Rock und Punk
■ Bayerischen Kabarettpreis und Preis der deutschen Schallplattenkritik
Aktion „Lebendiges Deutsch“

[…] Wir wollen für […] unbefangene[s] Vertrauen in die eigene Muttersprache werben.
[…] jeden Monat zwei Vorschläge, [welche] treffenden deutschen Wörter an die Stelle
englischer Wörter treten können, wenn die[se] überflüssig, hässlich oder nicht allgemein
verständlich sind. 
Wir bejahen die Bereicherung des Deutschen durch fremde Sprachen, und manche Importe
gerade aus dem Englischen begrüßen wir. Unsere Initiative richtet sich allein gegen die
schiere Anglomanie, gegen das Übermaß. 
Der Angriff der Käuze

■ Text/Essay als Antwort/Reaktion auf Aktion Lebendiges Deutsch


■ Kritik an der Aktion
■ Ironie
■ Kein Sprachzerfall, eher seit jeher bestehender Sprachwandel
~ Ich halte das auch für eine Initiative von Leuten, die einfach zu viel Zeit haben. Ich
meine, gut, das ist die Lehre der Germanisten so, Deutschlehrer und so und die müssen
sich beschäftigen irgendwie. Aber ich glaube, dass es eine überflüssige Geschichte ist
Inhalt und Aufbau
■ Sprachgeschichtliche Einleitung (z.1-7): Deutsche Sprache widerstandsfähig, hat Adel,
Kirche, Wissenschaft und Nationalsozialismus überstanden
■ Jetzt (z.7-13): Drohende Gefahr durch Aktion „Lebendiges Deutsch“
■ Kritik am Adressatenbezug der „Sprachpfleger“ (z.25-36): vergeblich
■ Kritik am aktuellem Sprachgebrauch (z36-70): schlimmer als Anglizismen ist amtlicher
Sprachgebrauch
■ Stellt ein Gegenbild auf (z.71-80): Vielfalt der Sprache wichtiger als einheitliche
Beherrschung „richtigen“ Deutschs
■ (z.81-92): Einschätzen von Menschen anhand ihres individuellen Sprachstils
■ Fazit (z.108-113): Aktion „Lebendiges Deutsch“ ist unnötig und kann abgeschafft
werden, da Deutsche Sprache lebendig ist
Analyse
■ ironische Abwertung der „Sprachwandler“: „Fähnlein sprachbesorgter Käuze“ (z.16);
„Sprachschuhplattler“ (z.19)
■ suggerierte Nähe der „Sprachwandler“ zum Nationalsozialismus: (vgl. z.5-9);
„anglizistisch ‚durchrasste‘“ (z.50)
■ Provokation durch Negativbeispiele (z.10-13 u. z.46-51)
■ Provokation durch bewussten Gebrauch von falschen/schlechten Deutschs (z.21-24;
z.91; z.95)
■ Annäherung an Jugendsprache (vgl. z.21-24; z.1)
■ Mehrsprachigkeit durch Fachbegriffe: „Orthographie“ (z.80)
■ Biographische Betrachtung von sich in der dritten Person (vgl. z.102-107)
■ Direkte Anrede der „Sprachwandler“ (vgl. z. 110-113)
Quellen

■ https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Ringsgwandl
■ http://www.blog-cj.de/2009/01/10/angriff-der-kauze/
■ http://www.aktionlebendigesdeutsch.de/wortarchiv.php
■ http://www.sueddeutsche.de/kultur/kampf-gegen-anglizismen-angriff-der-sprachretter-1.
358680
■ https://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/350483_0109_Abi3.pdf
■ http://www.abiunity.de/thread.php?threadid=22962
■ http://www.deutschlandfunkkultur.de/ich-denke-nicht-dass-die-deutsche-sprache-gerette
t-werden.954.de.html?dram:article_id=143911