Sie sind auf Seite 1von 23

Inhaltsorientiertes frühes

Fremdsprachenlernen
Ein interkultureller, fächerübergreifender und lernerorientierter Ansatz
EPLC
Gliederung

• Inhaltsorientiertes Fremdsprachenlernen
• Das Projekt EPLC – Ansatz, Themen und
Inhalte der Module
• Vorstellung eines Moduls
EPLC

• Erste Erfahrungen aus der Erprobung in den


Schulen
„Die Sprachen werden nicht gelernt als ein Teil der gelehrten
Bildung oder Weisheit, sondern als Werkzeug, solche Bildung
zu gewinnen und sie anderen mitzuteilen. […] Die Wörter sollen
nicht unabhängig von den Sachen gelernt werden, da die
Sachen abgesondert weder existieren noch verstanden werden
können, sondern nur in Verbindung mit den Wörtern hier und
EPLC

dort vorkommen, dies und jenes bewirken.“


(Comenius, Didactica magna, Kap. 22)
Gründe für inhaltsorientiertes
Fremdsprachenlernen in der Grundschule?
• Jüngere Lerner interessieren sich mehr für den
Inhalt als für die Form (vgl. Rymarczyk 2005: 3).
• Jüngere Lerner sind offen für andere Sprachen
und Kulturen (vgl. De Florio 2003 : 12).
EPLC

• Lehrkräfte für die Grundschule sind für mehrere


Fächer ausgebildet – können also sowohl die
Sprache als auch Sachfachinhalte unterrichten.
Vorteile des inhaltsorientierten Lernens im FSU:
• Mehr Schüler bekommen Zugang zum
Lernen anhand von Sachinhalten
• Das Interesse der Schüler für Inhalte
wird aufgegriffen
• Eine natürliche Lernsituation entsteht:
Using languages to learn and learning
to use languages
EPLC

• Sprachliches Lernen und kognitive


Entwicklung werden verknüpft
• Es entsteht eine Wechselwirkung
zwischen Kognition und Emotion
• Interkulturelles Lernen lässt sich
sinnvoll mit Sachinhalten verknüpfen
Das Projekt EPLC

• Ziel: Erarbeitung inhaltsorientierter Module für den


Fremdsprachenunterricht der Grundschulen, mit
Material für Schüler sowie didaktischen Leitlinien und
Informationen für Lehrkräfte.
• Publikation: Webseite http://eplc.ecml.at, enthält 16
EPLC

Module zu verschiedenen Themen für Deutsch und


Französisch als Fremdsprache sowie eine Einleitung.
Die Module
• Bieten Themen, die gleichzeitig universell und individuell sind
• Sind angepasst an Inhalte und Didaktik des frühen Fremdsprachen-
unterrichts sowie an die Lehrpläne sowohl der Fremdsprachen als
auch der Sachfächer
• Nutzen Sprache als Mittel zur Kommunikation, die Zugang zu Sachwissen
verschafft
• Verbinden Inhalte mehrerer Grundschulfächer
EPLC

• Fördern das interkulturelle Lernen


• Fördern die Sprachbewusstheit (language awareness)
• Nutzen die für dieses Alter typische Neugier der Kinder
EPLC – Die Modulthemen im Rahmen des Konzepts des
„individuellen Allgemeinen“
Das Spiel Der Fluss
gestern – heute ← Transformation → Quelle – Mündung
hier – anderswo
Tiere ↖ Individuelle↗ Ich und die anderen
Taxonomie – Kontinente – Länder
und allgemeine
Fortbewegung – – Städte
Migration
↙ Themen ↘
EPLC

Umwandlungs- Ernährung
prozesse in der Natur ← Evolution → Herkunft –
Veränderung
Pflanzen Feste
und Jahreszeiten ← Bewegung → gestern – heute
hier – anderswo
EPLC – Struktur der Module

1. Einführung
Es ist eine 2. Beschreibung der Unterrichts-
… -kälte. aktivitäten (Ziele, Kompetenzen,
Ablauf der Sequenzen, Biblio-
Er hat grafie)
Augen wie 3. Dokumente für Lehrkräfte (Texte,
Informationen, Fotos, Lösungen,
ein …
EPLC

Evaluation usw.)
Ich habe 4. Material für Schüler (Arbeits-
blätter, Spiele, Zeichnungen,
einen …- Portfolio)
hunger. ← Welches Tier passt zu welchem
Satz?
Ein Beispiel: Tiere bei uns, bei euch und woanders
Inhalt – Fremdsprache
• Tierbezeichnungen, Bezeichnungen für Tiergruppen-/-klassen
• Adjektive, Verben und Strukturen, die Aussehen und Verhalten von
Tieren beschreiben
Ziele – Fremdsprache
• Verstehen, was die Lehrkraft über Tiere berichtet
• Die verschiedenen Tiere und Tierarten bezeichnen können
EPLC

• Sagen können, welches Tier man mag



Ein Tier und dessen Verhalten beschreiben können
Ein Beispiel: Tiere bei uns, bei euch und woanders
Inhalt – Sachfach
• Einteilung von Tieren; Tierarten
• Aussehen, Verhalten und Lebensweise von einzelnen Tieren
• Schutz der Lebensräume von Tieren
• Kulturgeschichtliche Bedeutung von Tieren: Musik, Literatur,
Malerei…
EPLC

• Tiere in der Sprache, Tiere in Zahlen


Ziele – Sachfach
• die verschiedenen Tierarten entdecken und klassifizieren
• Aussehen u. Lebensweise von Tieren beobachten und beschreiben
• Verstehen, dass man Tiere und ihre Lebensräume schützen muss
Tiere bei uns, bei euch und woanders: Einteilung der
Tiere – Beispiel
Welche Tiere gibt es bei uns und bei euch?
Tiere:
• an Land
EPLC

• im Wasser

• in der Luft
Tiere bei uns, bei euch und woanders – Beispiele für
Aktivitäten
• Protokoll – Tiere unserer
Region (Gruppenarbeit)
• Steckbrief – Lieblingstier
(bei uns und bei euch)
• Spiele – Memory, Würfel-
spiel usw.
• Übungen zum Hörver-
EPLC

stehen
• Sprachvergleich von Tier-
bezeichnungen
• Portfolio
Tiere bei uns, bei euch und woanders – Vorschläge für
weiterführende Aktivitäten
• E-Mail Projekt: sich mit einer Partnerklasse im Zielsprachen-
land über die Tierwelt und deren Schutz in ihren Regionen
austauschen
• Kulturgeschichtliche Bedeutung von Tieren: verschiedene
Aktivitäten zu Tieren in Musik, Literatur, Malerei, Heraldik
• Tiere in den Medien: Werbung untersuchen, eigene Werbe-
EPLC

texte/Illustrationen zum Thema verfassen


• Tiere in der Sprache: Aktivitäten zu Redewendungen und
Sprichwörtern
• Tiere in Zahlen: Gewicht, Größe von Tieren, Tierrekorde
erkunden
Weiterführende Aktivitäten – Wappentiere und
Hauszeichen
- Auf den Wappen von Ländern, Regionen und Städten findet man sehr oft
Darstellungen von Tieren.
- Das können Tiere aus unserem Tierreich, aber auch Fabeltiere sein. Die
Tiere sind meist im Ganzen und im Profil zu sehen.
- Hauszeichen, oft mit Tieren, dienten ab dem Mittelalter zur Identifikation
eines Hauses.
Aktivität: Wappentiere in der eigenen und einer deutschen Stadt/Region/Land
EPLC

erkunden und deren Symbolik erforschen. Die Wappen miteinander


vergleichen. Ein eigenes Wappen mit einem (Phantasie-)Tier erstellen.
Tiere in Hauszeichen und Hausnamen entdecken. In der eigenen Stadt nach
solchen Hauszeichen suchen.
Ergebnisse werden in der Klasse ausgestellt.
Wie könnte dieses Haus heißen?
EPLC
Weiterführende Aktivitäten – Tiere in der Sprache
• Sprichwörter und Redewendungen gehören zu unserem kulturellen Erbe.
• Einbezug in Unterricht daher sehr wichtig
• Im Deutschen sehr viele Sprichwörter und feste Wendungen, die
Tierbezeichnungen enthalten
• Für Schüler interessant, deutsche Wendungen/Sprichwörter mit denen
ihrer Muttersprache oder auch weiterer Sprachen zu vergleichen
Vorgeschlagene Aktivitäten: Redewendungen/Sprichwörter den passenden
EPLC

Zeichnungen zuordnen, das richtige Tier in eine Wendung einsetzen


(Wort oder Bild)

Welche deutsche Redewendung ist hier


dargestellt?
Illustration Salas, N. in: Blum, G. (1989). 
Erprobung der Module und deren Wirkung
1. Sprachen lernen in der Primarstufe in Ungarn
• Deutsch als Fremdsprache
• Deutsch als Zweitsprache in bilingualen Schulen
• Deutsch als Zweitsprache in bilingualen Nationalitätenschulen
2. Zum Prozess des Fremdsprachenunterrichts in Ungarn
• Einstellung der Lehrkräfte zu den neuen Methoden im Fremdsprachen- und
Zweitsprachenunterricht
• Lehr- und Lernmittel
3. Feedback aus aus der Erprobungsphase der Module (Lehreraus- und
-fortbildung
EPLC

• verschiedene Rahmenbedingungen
• unterschiedliche Vorkenntnisse
• unterschiedliche Motivation
• zu einem Programm ausgewählt werden
• das kurstragende Lehrbuch ergänzen
• Kapitel aus dem Lehrbuch einführen oder ersetzen
• ein Thema erweitern und/oder eine Teilkompetenz schwerpunktmäßig fördern.
Lehrerfortbildung in Ungarn – Thema: Nutztiere
EPLC
Schülerarbeit (Ungarn) zum Thema Obst und Gemüse
EPLC
Schlussfolgerungen aus der Erprobungs- phase der
Module in den Grundschulen
-
Positive Reaktionen der Schüler – interessiert an den Themen und
motiviert, die Zielsprache zu verstehen und zu nutzen, sehr aktiv!
EPLC
Schlussfolgerungen aus der Erprobungs- phase der
Module in den Grundschulen
Um die anvisierten Ziele zu erreichen, haben die Lehrkräfte u. a. folgende
Grundsätze/Prinzipien beachtet:
• Themenauswahl an Interessen der Schüler ausrichten
• Themen vermitteln, die für die Schüler neu sind
• Anbindung der Themen an die Zielsprachenkultur, Kulturvergleiche
• Didaktik der Fremdsprache sowie der Sachfächer berücksichtigen
• Anschaulichkeit, vielfältiger Einsatz visueller Medien
EPLC

• Rezeption vor Produktion


• Muttersprache und Code-switching bei Schülern zulassen
• Schrift einbeziehen, dabei authentische Dokumente nutzen
• Redemittel und Vokabular in immer neuen Kontexten verwenden
• Handlungsorientiert und differenziert arbeiten
• Schüler zu zweit oder in Gruppen arbeiten lassen
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
EPLC