Sie sind auf Seite 1von 8

MIETDAUER BEI

WOHNRAUM

© by Anna L. & Anna K. & Laura K.

30.11.2011
Gliederung

1. Unbefristeter Mietvertrag
1.1 Mietdauer
1.2 Kündigungsfristen
1.3 Kündigungsausschluss

2. Qualifizierter Zeitmietvertrag
Definition: Ein unbefristeter Mietvertrag ist ein Mietvertrag, in dem die Mietdauer nicht auf einen
begrenzten Zeitpunkt bestimmt ist.

1.1 Mietdauer

- Dauer ist nicht ausdrücklich vereinbart  gilt auf unbestimmte Zeit


bis zur Kündigung

- Bei einer ordentlichen Kündigung müssen die Fristen eingehalten


werden

- Kündigungstermin ist der Tag, an dem das Mietverhältnis enden soll


Definition: Die Kündigungsfrist ist die Frist zwischen dem Zugang der Kündigung und dem Ende
des Mietverhältnisses.

1.2 Kündigungsfristen

§ 573 c (1) BGB „ ... Spätestens am 3. Werktag des


übernächsten Monats... Die Kündigungsfrist verlängert
sich nach 3 und 8 Jahren Mietzeit um jeweils 3
Monate.“

 Mieter: Zeit für Suche nach Ersatzwohnraum


 Vermieter: Zeit für Neuvermietung
Definition: Abschluss eines Mietvertrages, der nicht als unbefristeter Vertrag mit den normalen
Kündigungsfristen kündbar ist. Die Kündigung wird für einen bestimmten Zeitraum
ausgeschlossen.

1.3 Kündigungsausschluss

 Verzicht einer oder beider Parteien auf ordentliches Kündigungsrecht

-Beim FormularMV: max. 4 Jahre


-Beim IndividualMV: max. 5 Jahre

-Ein Ausschluss, der den Mieter im FormularMV benachteiligt, ist


unwirksam, wenn kein StaffelMV.
-Nach Ablauf des Ausschlusses: Kündigung unter Einhaltung der
gesetzlichen Kündigungsfristen

Mieter: auf bestimmte Zeit in der Wohnung, ohne Kündigung


befürchten zu müssen
Vermieter: Kurzfristiger Mieterwechsel kann vermieden werden
Definition: Der echte Zeitmietvertrag wird auf eine bestimmte Zeit geschlossen und endet
automatisch ohne Zutun von Vermieter und Mieter.

2. Qualifizierter Zeitmietvertrag

= Befristeter MV
Notwendige Verwendungsabsichten des Vermieters:
I. Eigennutzung
II. Modernisierung und Renovierung
III. Vermietung an zur Dienstleistung Verpflichtete

-Auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, mit festem Endtermin


-Voraussetzungen: Gründe müssen schriftlich dargelegt werden (z.B.
zu allgemeiner Verwendungszweck = MV automatisch unbefristet)
Definition: Der echte Zeitmietvertrag wird auf eine bestimmte Zeit geschlossen und endet
automatisch ohne Zutun von Vermieter und Mieter.

2. Qualifizierter Zeitmietvertrag

Wenn Befristung wirksam:


- Laufzeit ist bindend, Kündigung nicht notwendig
- Ordentliche Kündigung nicht möglich
- Mieter hat kein Verlängerungsanspruch
-Recht zur außerordentlichen Kündigung / Aufhebungsvertrag nur bei
schutzwürdigem Interesse (Auftreten erst nach MV-Beginn) des
Mieters, welches das Interesse des Vermieters überragt
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!