Sie sind auf Seite 1von 7

Die Vokalharmonie

Lektion 2
Im Ungarischen unterscheidet man zwischen hellen und dunklen
Vokalen (sog. Vokalharmonie). Diese Unterscheidung hat
Auswirkungen darauf, was für ein Suffix man später an die Wörter
hängt. Die ungarische Sprache zeichnet sich nämlich dadurch aus,
dass man zumeist an das jeweilige Wort etwas anhängt, anstatt –
wie z. B. im Deutschen oder Englischen – eigene Wörter bereit zu
halten. Ebenfalls spielt es eine Rolle für die Konjugation der
Verben.
Die Unterscheidung sieht wie folgt aus:
Helle Vokalen: í, i, ü, ű, e, é, ö, ő
Dunkle Vokalen: a, á, o, ó, u, ú
Beispiele
Dunkle Wörter
autó = Auto, három = drei, utca = Straße
Helle Wörter
étterem = Restaurant, örül = sich freuen,
Gemischte Wörter
Es gibt natürlich auch gemischte Wörter (z. B. virág = Blume). Diese werden in
der Regel wie dunkle Wörter behandelt.
Gruppieren Sie folgende Wörter:
dunkel gemischt hell