Sie sind auf Seite 1von 7

High Speed Cutting (HSC)

Allgemein
 Zeitspanvolumen so hoch wie möglich

 Schnittgeschwindigkeit um Vielfaches höher als bei normaler Zerspanung

 Erhöhungsfaktor: 5-10 (Vorschubgeschwindigkeiten bis 50 [m/s]

 Geringe Schnittkräfte

 Große Beschleunigung in den Vorschüben (bis zu 2g)

 Hohe Oberflächenqualität

 Adiabate Zerspanung
Schnittgeschwindigkeiten beim HSC
Vor- und Nachteile des HSC
 30% höheres Zeitspanvolumen  Hohe Anforderungen an Werkzeugmaschine:
 Hohe Beschleunigung in allen Achsen
 30% kleinere Zerspankräfte
 Hohe Vorschübe müssen realisierbar sein
 Nachbearbeitung oft nicht mehr
 Bewegte Massen in Leichtbauweise
notwendig
 Steifigkeit
 Verminderte Erwärmung  Hochleistungsspindeln

 Werkstücke mit einer Härte von  Abschirmung des Arbeitsraum

bis zu 63 HRC bearbeitbar  Anforderungen an Zerspanwerkzeug


Werkzeuge
 möglichst Verschleißfest

 fein- und feinstkörnigem Vollhartmetall

 mit Beschichtung versehen (Hartstoff)

 spezielle Schneidengeometrie

 weitere Schneidstoffe:
 Polykristallines kubisches Bornitrid

 Polykristalliner Diamant

 Kugelfräser (hohe Oberflächengüte)

 Antrieb durch Motorspindel


Anwendung
Video