Sie sind auf Seite 1von 16

Tutorium Geostatistik II

WS 2016 / 2017
7. SITZUNG 01.02.2017
LAURA STÖSSEL
G E O G R A P H I S C H E S I N S T I T U T RW T H A A C H E N

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 1


Inhalte der heutigen Sitzung
Nachtrag Lineare Filter
Wiederholung Standardfehler, Vertrauensintervall & Autokorrelation
Clusteranalyse
Übungsblatt 3

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 2


Nachtrag: Lineare Filter
 C* wird mit dem
(95%)Quantil der
Standardnormalverteilun
g verglichen
 C* > u bedeutet es
besteht ein signifikanter
Trend in der Zeitreihe
 C* < u bedeutet es
besteht kein signifikanter
Trend in der Zeitreihe

Quantile der q 0,750 0,800 0,900 0,950 0,975 0,990 0,995


Standardnormalverteilung: zq 0,68 0,84 1,28 1,65 1,96 2,33 2,58

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 3


Nachtrag: Lineare Filter
sgn wird für jeden Wert einzeln aufaddiert und ausgerechnet

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 4


Wdh.: Vertrauensintervall
Regressionskoeffizient
Mit
Standardfehler Sb/SE/ssx
(als gegeben angenommen)
Regressionskoeffizient b1

Aus VL 9 vom 14.12.; Folie 10

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 5


Wdh.: Vertrauensintervall
Regressionskoeffizient
Übungsaufgabe Blatt 3, Aufgabe 1

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 6


Wdh.: Autoregressionsmodelle
Der Datensatz wird durch verschieben mit sich selbst (=Auto) korreliert!
 Dadurch treten Trends besonders deutlich hervor

Interpretieren bitte!

Zeitreihe der mittleren


Jahresniederschläge in
einem Trockengebiet

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 7


Clusteranalyse

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 8


Clusteranalyse: Idee und Ziele
Fortführung der Faktorenanalyse  Faktoren werden verwendet, um Raumeinheiten zu bilden
Klassifikation von Raumeinheiten mit ähnlicher Lage im Koordinatensystem
Ähnlichkeit entspricht Nähe und Verschiedenheit entspricht Distanz
Ziele:
◦ Jede Raumeinheit wird einer Gruppe zugeordnet
◦ Die Gruppen müssen überschneidungsfrei sein
◦ Raumeinheiten als Punkte in einem Koordinatensystem  je nähre desto ähnlicher
◦ Multidimensionale Koordinatensysteme: Problem der Darstellung

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 9


Clusteranalyse: Proximitätsmaße
Single-Linkage-Verfahren: wenige große und viele
kleine Cluster
Complete-Linkage-Verfahren: eher gleich große
Cluster
Average-Linkage-Verfahren
Ward-Verfahren:
◦ Heterogenität soll minimal sein (Maß: Varianz innerhalb
der Gruppe)
◦ Distanzmaß: quadriter euklidische Distanzen
◦ Vorteil: vergleichsweise gleichgroße Cluster werden
erzielt

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 10


Clusteranalyse: Anzahl & Größe der
Cluster
Abzuwägen: Anzahl der Cluster versus Homogenität der Cluster
 homogene Cluster sind besser zu interpretieren
 Jeder weitere Schritt der Clusterung bedeutet Informationsverlust (größere Cluster mit
höherer innerer Varianz, also Hetorogenität)
Wie immer: Abwägen zwischen Übersicht und Informationsverlust!

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 11


07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 12
07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 13
Übungsblatt 3

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 14


07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 15
Tutorium 8
Termine:
08.02.2017, 08:00-09:30 Uhr H212 (Intzestraße 1)
09.02.2017, 18:00-19.30 Uhr SG 013 (Wüllnerstraße 5b)
Themen:
Eure Fragen
Übungsblatt 1 und 3

07/13/2021 TUTORIUM GEOSTATISTIK II - RWTH AACHEN - LAURA STÖSSEL 16