Sie sind auf Seite 1von 12

1. B.A. Abramow.

Теоретическая грамматика
немецкого языка. М., 2012.
2. W.G. Admoni. Der deutsche Sprachbau. M.,
1986.
3. O.I.Moskalskaja. Grammatik der deutschen
Gegenwartssprache. M., 1983.
 1. Vieldeutigkeit des Terminus “Grammatik”.
Grammatik im engeren und weiteren Sinne.
 2. Gegenstand und Aufgaben der TG (s.

Abramow).
 3. Die Bestandteile der TG: Morphologie,

Syntax, Textlinguistik.
 4.Die Stellung der TG unter anderen
linguistischen Disziplinen.
 Praktische Grammatik ist eine Sammlung von
Regeln, die ein konkretes Sprechen befähigen.
 TG ist ein Teil der kommunikativen
Sprachtheorie. Ausserdem stellt sie alle
Erscheinungen des grammatischen Baus
zusammenhängend dar.
 TG sucht den Mechanismus der Sprache
aufzudecken, die Regeln für gegenseitige
Zuordnung von formalen Sprachelementen und
Denkinhalten in der Sprachentwicklung zu
verfolgen.
 Das allgemeine Regelhafte, das sich in allen
Äußerungen der Sprache findet, soweit es im
Aufbau von Inhalten und von Lautformen und
in ihrer gegenseitigen Zuordnung besteht,
konstituiert eine besondere Seite der Sprache.
Diese Seite nennen wir das Sprachsystem. Es
umfasst also die allgemeinen Eigenschaften
der Inhalte und der Lautformen und ihre
gegenseitige Zuordnung in den Äußerungen
der Sprache (Flämig, Heidolph, Motsch: 1984)
 G. im weiteren Sinne sei das gesamte
Sprachsystem und die dieses System
beschreibende Theorie
 G. im engeren Sinne sei der grammatische

Bau einer Sprache und die Theorie, die ihn


beschreibt
 Der Gegenstand der TG ist der sogenannte
grammatische Bau einer Sprache. … die
Gesamtheit der grammatischen Einheiten
dieser Sprache und der Regeln ihrer
Verwendung (Admoni, 1986)
 Die traditionelle Eingliederung der Grammatik
ist die in die Morphologie und Syntax (oder:
Wort und Satz)

 Die Morphologie befasst sich mit den


Wortarten (Eigenschaften, Gliederung), ihrer
Paradigmatik (Formensystem flektierender
Wortarten), den grammatischen Kategorien
der Wortarten
 Die Syntax behandelt solche Einheiten wie
Satz, Wortgruppe und Text (grammatische
Charakteristiken)

 Die Textlinguistik befasst sich mit sowohl mit


grammatischen, als auch mit
kommunikativen Charakteristiken des Textes
TG ist mit anderen linguistischen Disziplinen
verbunden:
1. Phonetik (Wortakzent, Intonation)–

 Kommst du mit?
 Ich komme um 8 Uhr.
 Komm!

 Hilfe!
2. Lexikologie

 Z.B. grammatische Funktionen bei den


lexikalischen Mitteln

 Morgen fahre ich nach Berlin.


 Morgen werde ich nach Berlin fahren.
3. Stilistik –
 Ich werde trinken noch und nöcher.
 Gestern gehe ich spazieren und plötzlich

sehe meinen Bekannten, von dem ich schon


längst nicht gehört habe.
 Ach, diese schönen Rosen, ich muss immer

an sie denken.
 Meines Vaters Haus ist es.