Sie sind auf Seite 1von 25

Einheit 10

Was trägst du/tragt ihr/tragen Sie


normalerweise/in der Freizeit/auf der Arbeit/bei der Arbeit?
Welche Kleidung trägst du in deiner Freizeit?
Welche Kleidung tragt ihr in eurer Freizeit?
Welche Kleidung tragen Sie in Ihrer Freizeit?
Was ziehst du/zieht ihr/ziehen Sie normalerweise an?
Was trägst du im Sommer?
Was tragen Sie im Winter?
Trägst du/Tragt ihr/Tragen Sie Hemden/Blusen?
Was trägst du/tragt ihr/tragen Sie (nicht) gern?
Welche Kleidung/Klamotten magst du?
Was für Kleidung/Klamotten mögt ihr?
Welche Kleidung mögen Sie?
Kaufst du/Kauft ihr/Kaufen Sie gern Kleidung/Klamotten?
Gehst du/Geht ihr/Gehen Sie gern Kleidung/Klamotten kaufen?
Findest du/Findet ihr/Finden Sie Mode interessant?
Normalerweise trage ich eine bequeme Hose/Jeans und ein T-Shirt.
Ich ziehe bequeme/sportliche/elegante/modische Kleidung an.
Auf der/Bei der Arbeit trage
ich eine Uniform/einen Kittel/einen Anzug/ein Kleid/einen Hosenanzug.
Auf der/Bei der Arbeit muss ich elegante Kleidung tragen.
Ich trage elegante Kleidung: ein Hemd mit Krawatte und einen Anzug.
Beim Sport trage ich Turnschuhe/Sportschuhe, eine kurze Hose
und ein T-Shirt. Ich trage auch oft einen Trainingsanzug.
Im Winter trage ich eine warme Hose
und einen dicken/warmen Pullover.
Ich ziehe mir auch eine Jacke/einen Mantel an.
Im Sommer trage ich eine kurze Hose/einen Rock und ein T-Shirt
oder eine Bluse.
Im Sommer ziehe ich Sandalen an und im Winter trage ich Stiefel.
Am Strand trage ich eine Badehose/einen Bikini/einen Badeanzug.
Ich trage gern/oft sportliche/bunte Kleidung.
Ich trage nicht gern elegante Kleidung.
Ich ziehe gern T-Shirts oder Polohemden an.
Ich mag
bequeme/sportliche/modische Kleidung/Klamotten.
Ich mag keine Uniformen.
Ich finde Hemden unbequem.
Ich kaufe (nicht) gern Klamotten.
Ich gehe (nicht) gern Klamotten kaufen.
Ich finde Mode (nicht) interessant.
Interrogativartikel "welch-"

• "Welch-" fragt nach dem bestimmten Artikel und


trifft eine Auswahl bekannter Personen, Sachen
oder Dingen.
• Welches Auto gehört dir? Der Porsche oder der
BMW?
- Der Porsche natürlich.
• An welcher Uni studierst du?
- Ich studiere an der RWTH Aachen.
• Welchen Mann sehen Sie?
- Unseren Sportlehrer.
• Welcher Pullover ist am teuersten?
– Dieser Pullover ist am teuersten.
• Welchen Pullover findest du am schönsten?
– Diesen Pullover finde ich am schönsten.
• Welche Hose ist am billigsten? – Diese Hose ist am
billigsten.
• Welches Kleid möchten Sie? – Ich
möchte dieses Kleid, bitte.
• Welche Turnschuhe nehmen Sie? – Ich
nehme diese Turnschuhe hier.
Kasus Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ welcher Mann welche Frau welches Kind welche Leute

Akkusativ welchen Mann welche Frau welches Kind welche Leute

Dativ welchem Mann welcher Frau welchem Kind welchen Leuten

Genitiv welches Mannes welcher Frau welches Kindes welcher Leute


• Häufig fragt welch- nach einer Ergänzung, die von
einer Präposition eingeleitet wird. Die
entsprechende Präposition taucht auch in der
Frage auf.
• sich interessieren für
Für welches Auto interessieren Sie sich? - Für den
BMW.
• tanzen mit
Mit welcher Frau hast du gestern getanzt? Mit
der Brünetten? - Nein, mit der Blonden.
• Situativ-Ergänzung
In welchem Schrank liegen die Geschenke? - Im
Wohnzimmerschrank.
“Was für ein”
• "Was für ein-" fragt nach dem unbestimmten Artikel. Die Frage
ist offen und fragt nach einem Adjektiv, das Auskunft über
Beschaffenheit, Qualität oder Art gibt.
"What for a" asks about the indefinite article. The question is open and
asks for an adjective that provides information about nature, quality or
type.

Kasus Maskulinum Femininum Neutrum Plural

Nominativ was für ein was für eine was für ein was für

Akkusativ was für einen was für eine was für ein was für

Dativ was für einem was für einer was für einem was für

Genitiv was für eines was für einer was für eines -
• Was für einen Wein möchten Sie trinken? - Einen
trockenen Weißwein.
• Was für eine Jacke suchen Sie? - Eine leichte
Windjacke.
• Mit was für einem Flugzeug seid ihr geflogen?
- Mit einem Airbus A380.
Deklination von welcher/was für ein
Die. folgende Übersicht zeigt die Formen von welcher/was für ein in allen
Fällen für männlich, sächlich, weiblich und den Plural.

Fall maskulin neutrum feminin Plural

welcher welches welche welche


Nominativ was für ein(er)* was für ein(s)* was für eine was für welche

welches welches welcher welcher


Genitiv
was für eines was für eines was für einer was für welcher

welchem welchem welcher welchen


Dativ
was für einem was für einem was für einer was für welchen

welchen welches welche welche


Akkusativ was für einen was für ein(s)* was für eine was für welche
• Die Buchstaben in Klammern werden nur bei den
Ersatzformen verwendet.
• Beispiel:Was für ein Auto fährst du?
Was für eins fährst du?

The letters in brackets are only used for the


substitute forms. Example: Which kind of car do you
drive? What kind of one are you driving
• Welches Brot möchten Sie? - Geben Sie mir
bitte das Dreikornbrot.
– Dem Käufer ist das Brot bekannt. Es wurde ihm wahrscheinlich
vorher zusammen mit einem anderen Brot zur Auswahl angeboten.
• Was für ein Brot möchten Sie? - Haben Sie ein
Mehrkornbrot?
– Die Brotauswahl ist sehr groß. Daher wird der Käufer nach seinen
Brotwünschen gefragt.
• Welches Auto fährt deine Frau? - Den kleinen Fiat da hinten.
• Was für ein Auto fährt deine Frau? - Einen kleinen Fiat.
• Mit welchem Auto fahrt ihr nach Köln? - Mit meinem
Mercedes. Der ist bequemer.
• Mit was für einem Auto fahrt ihr nach Köln? - Mit einem
neuen Mercedes E 500.
• ______________Hose hast du dir gekauft?
 Eine schwarze.
•  Mein Vater spricht drei Sprachen.
 ____________ Sprachen denn?
 Er spricht Englisch, Spanisch und Deutsch.
•   ___________Film ist das?
 Das ist ein Actionfilm.
•  ____________ Gerät hast du dir denn gestern
noch gekauft, den CD-Spieler für 45 € oder den
für 60 €?
 Den für 45 €. Dann kann ich mir mit den 15 €
noch eine CD kaufen.
• Was für eine Hose hast du dir gekauft?
 Eine schwarze.
•  Mein Vater spricht drei Sprachen.
 Welche Sprachen denn?
 Er spricht Englisch, Spanisch und Deutsch.
•  Was für ein Film ist das?
 Das ist ein Actionfilm.
•  Welches Gerät hast du dir denn gestern noch
gekauft, den CD-Spieler für 45 € oder den für 60
€?
 Den für 45 €. Dann kann ich mir mit den 15 €
noch eine CD kaufen.
• Alle Demonstrativpronomen können allein oder in
Funktion eines Artikels auftreten. Treten sie in Funktion
eines Artikels auf, spricht man
von Demonstrativartikeln.
• "Dies-" wird benutzt, wenn eine Person oder Sache vom
Sprecher aus gesehen räumlich oder zeitlich näher ist.
• "Jene-" wird benutzt, wenn eine Person oder Sache vom
Sprecher aus gesehen räumlich oder zeitlich weiter
entfernt ist.
• Nimm dieses Buch. Jenes Buch ist ziemlich langweilig.
• Jener Mann da hinten hat das Handy gestohlen,
nicht dieser Mann hier vorne.
• Diesen Sonntag werden wir gewinnen.
Verben mit Dativ

Folgen (to follow), danken (to thank), gehören


( to belong to), schenken (to give present),
schicken (to send), geben ( to give)
Untrennbare Verben
Kata kerja yang tidak dipisah

Präfix(awalan) Invintiv Beisipel


be bezahlen Ich bezahle fur das Kleid 200 Euro. (saya
membayar untuk baju ini 200 Euro)
• be-, ent-, emp-, er-, ge-, miss-, ver-, zer-

emp empfehlen Er empfiehl mir, ein Taxi zu nehmen (Dia


menyarankan saya untuk mengambil
taxi).

ent enthalten Die Flasche enthält Alkohol (Botol ini


mengandung alkohol).

er erzählen Romi erzählt ihm die lügen Gesichten.


(Romi menceritan dia sebuah cerita
bohon
ge gehören Das Buch gehört mir. (Buku ini milik
saya)

hinter hinterlassen Ich hinterliesse eine Nachricht auf


dem Tisch.(Saya meninggalkan
sebuah catatan diatas meja).

miss misshandeln Sie misshandelte ihre Kinder


jahrelang. (Die menyiksa anaknya
bertahun-tahun).

ver verkaufen Mein Vater verkäuft heute unser


Haus. (Hari ini bapak saya menjual
rumah kami).

zer zerreißen Ich zerreiße das Foto in kleine


Stücke (saya merobek- robek foto
Komposita
Im Deutschen kannst du zwei oder mehr Nomen zu einem neuen Wort mit einer
anderen Bedeutung verbinden. Du findest im Deutschen sehr viele dieser
Komposita, die fester Bestandteil des deutschen Wortschatzes sind.
Ein Kompositum besteht aus einem Grundwort, das immer am Ende der
Wortverbindung steht, und einem oder mehr weiteren Bestimmungswörtern, die
das Grundwort näher erklären. Der Artikel des Grundwortes ist auch der Artikel des
Kompositums.
Bestimmungswort + Grundwort Kompositum

der Bereich + der Leiter der Bereichsleiter*

(der Leiter, der sich um einen Bereich kümmert)

* Wenn man ein Wort aus zwei oder mehr Nomen zusammensetzt, wird zwischen
dem Bestimmungswort und dem Grundwort manchmal ein Laut eingefügt. Nach -e (z.
B. bei Fassade) ist das oft ein -n. In vielen Fällen verwendet man ein -s, manchmal
auch -es, ­-ens oder –er (z. B. Bereichsleiter). Da du Komposita aber normalerweise
nicht selbst bildest, sondern sie genauso lernst wie andere Wörter auch, brauchst du
dir dazu keine Regeln zu merken.
Komposita

• Nomen + Nomen
der Tisch + die Decke die Tischdecke
das Haus + die Tür + der Schlüssel der Haustürschlüssel

•Eine Tischdecke ist eine Decke für den Tisch.


•Ein Haustürschlüssel ist ein Schlüssel für die Tür eines Hauses.

• Verb + Nomen
warten + das Zimmer das Wartezimmer
rasieren + der Apparat der Rasierapparat

•Ein Wartezimmer ist ein Zimmer, in dem man wartet.


•Ein Rasierapparat ist ein Apparat, mit dem man sich rasiert.
• Adjektiv + Nomen
alt + das Papier das Altpapier
frisch + das Fleisch das Frischfleisch
•Altpapier ist altes Papier.
•Frischfleisch ist Fleisch, das frisch ist.

•Adverb + Nomen
links + die Kurve die Linkskurve
nicht + der Raucher der Nichtraucher
•Eine Linkskurve ist eine Kurve, die nach links geht.
•Ein Nichtraucher ist eine Person, die nicht raucht.

– die Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft
• Präposition + Nomen
vor + der Ort der Vorort
neben + der Satz der Nebensatz

Adjektiv + Nomen: die Großstadt


Verb(stamm)* + Nomen: der Fahrstuhl
Präposition + Nomen: Vorteil

• die Gemeinde + der Grund + die Steuer = die Gemeindegrundsteuer


das Feuer + der Schutz + die Leiter = die Feuerschutzleiter

Das könnte Ihnen auch gefallen