Sie sind auf Seite 1von 15

Gestaltung von Arbeits- u.

Beziehungsprozessen
Ausbildungsrahmenbedingungen
Spezielle Gesetze und ihre Inhalte
21a

Kreisklinik Bad Reichenhall + Kreisklinik Berchtesgaden + Kreisklinik Freilassing + Klinikum Traunstein + Kreisklinik Trostberg + Kreisklinik Ruhpolding
Wer regelt/was Ihre Ausbildung
Pflegeberufegesetz

Jugendarbeits- Ausbildungs- und


schutzgesetz Prüfungsverordnung

Berufsausbildung Ausbildungs-

zur/zum
Tarifvertrag des finanzierungs-
öffentlichen Dienst verordnung

Pflegefachfrau/
Pflegefachmann
Berufsfach-
schulordnung
Ausbildungsvertrag Pflegeberufe
(BFSO Pflege)

Gesetz über d.
Bayerischen
Erziehungs- u.
Schulordnung
Unterrichts-wesen
(BaySchO)
(BayEUG)

2
Wer regelt/was Ihre Ausbildung

Ausbildungs- Ausbildungsfin
Pflegeberufe- u. Prüfungs- anzierungs-
gesetz (PflBG) verordnung verordnung
(PflAPrV) (PflAFnV)

Auszüge verschiedener Regelungen Auszüge verschiedener Regelungen Auszüge verschiedener Regelungen


• Führen der • Ausbildungsablauf • Finanzierung der
Berufsbezeichnung • Leistungsbewertungen Pflegeschulen und der
• Ausbildungsziele • Ablauf der staatlichen Träger der praktischen
• Ausbildungsverhältnis Prüfung Ausbildung
• Finanzierung • Besonderheiten bei: • Statische Erhebungen
• Hochschulische Altenpflegeabschluss,
Ausbildung Kinderkrankenpflegeab
• Anerkennung anderer schluss,
Abschlüsse Hochschulabschluss

3
Wer regelt/was Ihre Ausbildung

Berufsfach- Gesetz über d.


Erziehungs- u. Bayerischen
schulordnung
Unterrichts- Schulordnung
Pflegeberufe
wesen (BaySchO)
(BFSO Pflege) (BayEUG)

• Auch für KPH, • Rechtsprechung zum • Ausführungen zur


Altenpflegehilfe, allgemeinen Schulgemeinschaft
Hebammen, Schulwesen (Betrifft (Lehrer, Schüler,
Notfallsanitäter alle Schulformen Erziehungsberechtigte
• Leitungen u. Zeugnisse • Allg. Schulbetrieb (u.a.
Stundenplan, Befreiung
vom Unterricht,
Hausaufgaben …)

4
Wer regelt/was Ihre Ausbildung

Tarifvertrag Jugendarbeits-
Ausbildungs- des
vertrag schutzgesetz
öffentlichen
Dienst

• Laufzeit • Eingruppierung • Pausenzeiten


• Gehalt • Arbeitszeit • Besondere
• Arbeitszeit • Urlaub Arbeitszeiten
• Urlaub • Sonderurlaub

5
Sie sitzen im Pausenraum mit der Gesundheits- und Krankenpflegerin Nadine
zusammen. Sie hat vor 6 Jahren die Ausbildung gemacht.
Nadine: „Sag welche Berufsbezeichnung hast du eigentlich nach deiner
Ausbildung?“
Sie: „Ich darf mich Pflegefachfrau /-mann nennen“
Nadine: „hört sich gar nicht so schlecht an. So werde ich mich auch nennen.
Damit wir alle gleich sind.“
Wie ist die gesetzliche Regelung zur Berufsbezeichnung?

Antwort:
Gesundheits- und Krankenpfleger oder
Krankenschwester/Krankenpfleger und Gesundheits- und
Kinderkrankenpfleger oder
Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger (ordnungswidrig nach
§ 21 Krankenpflegegesetz) bzw. Pflegefachmann/Pflegefachfrau

6
Tim steht kurz vor dem Ende der Ausbildung. Im ersten Ausbildungsjahr hat er
eine Tablette gegen sehr starke Schmerzen mit nach Hause genommen. Es
war eine Tablette die unter die Betäubungsmittel fällt. Er wurde dabei
beobachtet und angezeigt. Zum Glück hat er nur eine Bewährungsstrafe
bekommen. Trotzdem hat er jetzt Sorge, ob es noch zu Problemen im Rahmen
der Prüfung kommen kann.
Welche Voraussetzungen muss man haben, damit man die Berufsbe-
zeichnung Pflegefachfrau / -mann erteilt bekommt?

Antwort:
- Abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung
- Berufsabschluss in einem Assistenz- oder Helferberuf
- Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und
Krankenpflegehelfer oder Abgeschlossene Ausbildung als
Altenpflegehelfer

7
Ein Mitschüler von Ihnen sagt:
„Wenn du erst mal Pflegefachfrau /-mann bist, kann dir nichts mehr passieren.
Diesen Titel hast du immer und keiner kann dir ihnen nehmen“
Wie beurteilen Sie diese Aussage unter Betrachtung der Gesetzeslage.

Antwort:
Meiner meinung nach ist diese Aussage unter Betrachtung der
Gesetzeslage falsch. Die Erlaubnis ist zurückzunehmen, wenn hat
man eines Verhaltens zur Ausübung des Berufs schuldig gemacht.

8
Was versteht das Gesetz unter Vorbehaltliche Tätigkeiten?
Was bedeutet das für Sie?

Antwort:
• § 4 Vorbehaltene Tätigkeiten
Erstmals werden Vorbehaltsaufgaben für die Pflege festgelegt, welche nur
von beruflich Pflegenden mit erfolgreich abgeschlossener mindestens 3-jäh-
riger Ausbildung durchgeführt werden dürfen: 1. Erhebung und Feststellung
des individuellen Pflegebedarfs 2. Organisation, Gestaltung und Steuerung
des Pflegeprozesses 3. Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung der
Qualität der Pflege.
• Fur mich: Diese Tätigkeiten dürfen nicht an geringer qualifizierte Pflegende
delegiert werden und auch nicht von anderen Berufsgruppen übernommen
werden

9
Sie sitzen mit ihrem Klassenkameraden zusammen und unterhalten sich über
ihre Ausbildung.
Sie: „Du Peter, sag mal weißt du, ob wir nach der Ausbildung als
Pflegefachfrau / - mann andere Auszubildenden, zum Beispiel bei einem
Verbandwechsel, anleiten dürfen?“
Was würden Peter antworten. Auf welchen Paragrafen könnte er sich
beziehen?

Antwort:

10
Ihre Freundin kommt auf Sie zu fragt sie:
„Du sag mal, welche Voraussetzungen benötige ich eigentlich für die
Ausbildung zur Pflegefachfrau / -mann?
Was müssen Sie antworten und auf welchen Paragrafen berufen Sie sich?

Antwort:
Während der Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann
werden ein professionelles, ethisch fundiertes Pflegeverständnis und
ein berufliches Selbstverständnis entwickelt und gestärkt.

11
Sie sitzen im Pausenraum Jasmina aus dem dritten Ausbildungsjahr
zusammen.
Jasmina: „Du bist ja noch neu. Also passt bloß auf deinen Fehlzeiten auf.
Einer aus meinen Kurs war in der Theorie ziemlich oft krank. Jetzt hat die
Kursleitung gesagt, er komme in der Theorie nur auf 1900 h Unterrichts-
stunden wo er anwesend war. Wenn er nicht aufpassen würde, kann es sein
das er nicht zur Prüfung zugelassen wird. Ist schon heftig, oder?“
Stimmt das was Jasmina ihnen da erzählt?

Antwort:
• § 13 Anrechnung von Fehlzeiten
Fehlzeiten wegen Krankheit oder ausen, von der Auszubildenden oder dem
Auszubildenden nicht zu vertretenden Gründen
a)bis zu 10 Prozent der Stunden des theoretischen und praktischen
Unterrichts sowie
b)bis zu 10 Prozent der Stunden der praktischen Ausbildung
• Ansprachung 2100 Stunden Theoretischer Untericht, Wenn Sie weniger als
1890 Theory anwesend sind müssen Sie Ausbildung beenden

12
Sie haben durch die verschiedenen Gesetze einige Rechte, die Sie auch
einfordern dürfen. Allerdings gibt es auch Pflichten, die Sie einhalten müssen.
Welche
Antwort:sind diese und wo steht das?
§ 17 Pflichten der Auszubildenden
Die oder der Auszubildende hat sich zu bemühen, die in § 5 genannten
Kompetenzen zu erwerben, die erforderlich sind, um das Ausbildungsziel zu
erreichen. Sie oder er ist insbesondere verpflichtet,
1.
an den vorgeschriebenen Ausbildungsveranstaltungen der Pflegeschule
teilzunehmen,
2.
die ihr oder ihm im Rahmen der Ausbildung übertragenen Aufgaben sorgfältig
auszuführen,
3.
einen schriftlichen Ausbildungsnachweis zu führen,
4.
die für Beschäftigte in den Einrichtungen nach § 7 geltenden Bestimmungen über
die Schweigepflicht einzuhalten und über Betriebsgeheimnisse Stillschweigen zu
wahren und
5.
die Rechte der zu pflegenden Menschen zu achten. 13
Wie lange dauert die Probezeit?
Was müssen beachten, damit Sie die Probezeit bestehen?

Antwort:
• § 20 Probezeit
Das Ausbildungsverhältnis beginnt mit der Probezeit. Die Probezeit beträgt
sechs Monate, sofern sich aus tarifvertraglichen Regelungen keine andere
Dauer ergibt.
• Beachten Sie die Anzahl der Perioden und die Trainingszeit.
Wissen sammeln und Erfahrungen austauschen. Zeigen Sie Fähigkeiten.
Verantwortlich,..

14
Sie wissen das Sie morgen einen Leistungsnachweis (z.B. eine Kurzarbeit).
Am anderen morgen geht es ihnen nicht gut. Sie haben immer wieder Durchfall
und müssen sich auch übergeben. Sie gehen wieder ins Bett und bleiben zu
Hause.
Ist dieses Vorgehen in Ordnung?
Was passiert in Bezug auf den Leistungsnachweis?

Antwort:

Abhängig von der Situation, mit der wir


unterschiedlich umgehen.
In diesem Fall müssen Sie zuerst schnell den
Manager anrufen und dann Ihren Hausarzt
aufsuchen. Damit Sie als Nachweis Ihre
Gesundheitstand erhalten können.

15

Das könnte Ihnen auch gefallen