Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Prozessmanagement
IT-Prüfung und IT-Revision
IT-Projektmanagement im Wandel
eBook-Reihen6 Titel

HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über diese Serie

Informations- und Kommunikationstechnologien sind schon seit etlichen Jahren Treiber von Geschäftsmodellinnovationen. In Geschäftsmodellen von Unternehmen verschiedenster Branchen spielen sie daher eine herausragende Rolle. Nur wie sieht es mit den Geschäftsmodellen der IT-Industrie selbst aus? Welche Innovationen hat es dort gegeben, welche zeichnen sich ab? Unabhängig davon, wie weitreichend oder radikal diese Innovationen sind, wollen wir uns in HMD 292 mit den Geschäftsmodellen der IT-Industrie in ihrer Breite beschäftigen. Neben Individual- oder Standardsoftwareentwicklern, IT-Beratungen, IT-Integratoren und sonstigen IT-Dienstleistern, Vertriebsorganisationen, Hardware herstellern oder Freiberuflern sowie vielfältigen Mischformen von IT-Unternehmen ist auch die Vielzahl von Unternehmen zu berücksichtigen, die aus anderen Branchen stammen, aber zunehmend auch IT-Produkte als komplementäre Leistungen anbieten wollen oder müssen. Trends wie cyber-physikalische Systeme werden zudem dazu führen, dass auch neue Formen der Kooperation zwischen verschiedensten Unternehmen einhergehend mit neuen Geschäftsmodellen entstehen werden, die ein ganzes Ökosystem von Unternehmen zum Erfolg führen.
SpracheDeutsch
Herausgeberdpunkt.verlag
Erscheinungsdatum1. Feb. 2009
Prozessmanagement
IT-Prüfung und IT-Revision
IT-Projektmanagement im Wandel

Titel in dieser Serie (6)

  • IT-Projektmanagement im Wandel
    IT-Projektmanagement im Wandel
    IT-Projektmanagement im Wandel

    Globalisierung, kurze Projektlaufzeiten und vor allem immer wieder kurzfristige Änderungen (moving targets) erfordern agile Vorgehensweisen. Neue Vertragsmodelle und erzwungene Zusammenarbeit mit Konkurrenten stellen neue Fragen der Kollaboration. Was ist das Besondere an modernen IT-Projekten? Welche Rolle spielen heute Professionalisierung des Projektmanagements und Zertifizierung? Hat Serviceorientierung wie ITIL einen Einfluss auf die Projektsteuerung in einem Umfeld, das wieder stärker nach Kundenorientierung verlangt? Wie hat sich das Projektmanagement in einer Offshoring/Outsourcing-Umgebung und in ein Multi-Projektmanagement einzugliedern? Wie lassen sich technisch orientierte Experten unter diesen Bedingungen motivieren und führen? Wie wichtig für den Projekterfolg sind heute Teambildungs- und andere motivatorische Maßnahmen? Allgemein: Wohin geht der Trend? Diese Fragen und noch mehr wollen wir unter dem Stichwort "IT-Projektmanagement im Wandel" ansprechen und dabei in bewährter Manier führende und erfahrene Autoren zu Wort kommen lassen. Diese Fragen und noch mehr wollen wir unter dem Stichwort "IT-Projektmanagement im Wandel" ansprechen und dabei in bewährter Manier führende und erfahrene Autoren zu Wort kommen lassen.

  • Prozessmanagement
    Prozessmanagement
    Prozessmanagement

    Effektive Prozesse sind das Herz einer Unternehmung und setzen Strategien um. Die effiziente Ausführung von Prozessen bestimmt den Erfolg. In prozessorientierten Organisationen leiten sich aus ihnen die Vorgaben für Aufbauorganisation, Standortwahl, Partnerwahl und vor allem für die informationstechnische Unterstützung ab. Die zyklische Aufgabenerfüllung von der Definition der Zielsetzung über Planung, Implementierung und Kontrolle ist Gegenstand des Prozessmanagements. Wenige aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik beschäftigen die akademische und die praktische Welt gleichermaßen intensiv wie das Prozessmanagement. Forschungs- und Implementierungsbedarf erstrecken sich über die gesamte Breite unternehmensrelevanter Fachgebiete und schaffen somit eine thematische Klammer über wirtschafts-, sozialwissenschaftliche und (informations)technische Kompetenzen. HMD 266 gibt einen Überblick über den Status des Prozessmanagements in Forschung und Praxis. Konzepte und praktische Beispiele für die Umsetzung von Anforderungen aus dem Prozessmanagement und die damit verbundenen Nutzeffekte erlauben einen Blick hinter die Kulissen prozessorientierter Unternehmen.

  • IT-Prüfung und IT-Revision
    IT-Prüfung und IT-Revision
    IT-Prüfung und IT-Revision

    Einerseits erfordern gesetzliche und aufsichtsrechtliche Vorgaben für die IT eine immer stärkere Aufmerksamkeit, andererseits zwingt die steigende Abhängigkeit der Geschäftsabläufe von der IT Unternehmen zu einem sehr sorgfältigen Umgang mit der IT. Denn von ihr darf keine Gefahr für die Betriebskontinuität ausgehen: Vertraulichkeit, (Daten-)Integrität und Verfügbarkeit müssen ständig gewährleistet sein. Doch IT-Risiken sind vielfältig und allgegenwärtig. Um ebendiese Risiken für die IT und solche aus dem Einsatz der IT bestmöglich zu beherrschen, haben viele Unternehmen interne Kontrollsysteme (IKS) aufgebaut und Verfahren entwickelt, mit denen geprüft werden kann, ob diese Kontrollsysteme wirksam sind, sowie Prozesse definiert, wie sie verbessert werden könnten. HMD 289 berichtet über den aktuellen Stand und Trends in der IT-Prüfung und ITRevision. Neben theoretischen Überlegungen fließen Erfahrungen aus der Praxis in das Heft ein, beispielsweise mit Werkzeugen zur Unterstützung der IT-Revisions- und IT-Prüfungstätigkeiten oder mit bestimmten Prüfmethoden und -verfahren.

  • Agilität in der IT
    Agilität in der IT
    Agilität in der IT

    In der Wirtschaft und in der IT sind wir zunehmend bemüht, immer mehr in immer kürzerer Zeit zu erschaffen. Für diese Zielsetzung wurden viele IT-relevante Aufgabenstellungen mit dem Begriff 'agil' angereichert - von den Architekturen und dem Prozessmanagement über die Softwareentwicklung und die Business Intelligence bis hin zu den IT-Organisationen. Was ist dran an dem Trend, in der IT agil zu werden? Werden wir besser und schneller durch agile Methoden? Opfert man Struktur zugunsten der Agilität? Wie kann man agil werden? Was kann man alles agiler machen? Welche Beispiele gibt es hierzu? HMD 290 greift die Diskussion über Agilität in der IT auf, beleuchtet sie von verschiedenen Seiten, stellt Methoden vor und zeigt Vorzüge sowie Risiken auf - theoretisch fundiert und/oder praktisch belegt.

  • IT für Smart Grids
    IT für Smart Grids
    IT für Smart Grids

    Spätestens mit dem Großprojekt Energiewende rücken Smart Grids in den Blickpunkt verstärkterDiskussionen und Aktivitäten von unterschiedlichen Akteuren. Der IT kommt bei der kommunikativen Vernetzung und Steuerung aller Komponenten im Zusammenspiel von Speicherung, Netzbetriebsmitteln und Verbrauchern eine bedeutende Rolle zu. Umgekehrt lassen sich bewährte Servicekonzepte und Geschäftsmodelle aus der IT auch als übertragbare Muster für vergleichbare Ansätze in einer dezentralen Energieversorgung verstehen. HMD 291 gibt einen aktuellen Abriss über entsprechende Ansätze und Erfahrungen und thematisiert dabei Kernfragestellungen aus der Sicht der Wirtschaftsinformatik. Hierzu gehören z. B.: - Intelligente Stromnetze - Perspektiven des Smart Grid - Energiemanagementsysteme - Geschäftsmodelle der Energieversorger Sie finden im vorliegenden Schwerpunktheft sowohl konzeptionelle Betrachtungen wie auch praktische Lösungsansätze und Erfahrungen aus Pilotprojekten.

  • Geschäftsmodelle der IT-Industrie
    Geschäftsmodelle der IT-Industrie
    Geschäftsmodelle der IT-Industrie

    Informations- und Kommunikationstechnologien sind schon seit etlichen Jahren Treiber von Geschäftsmodellinnovationen. In Geschäftsmodellen von Unternehmen verschiedenster Branchen spielen sie daher eine herausragende Rolle. Nur wie sieht es mit den Geschäftsmodellen der IT-Industrie selbst aus? Welche Innovationen hat es dort gegeben, welche zeichnen sich ab? Unabhängig davon, wie weitreichend oder radikal diese Innovationen sind, wollen wir uns in HMD 292 mit den Geschäftsmodellen der IT-Industrie in ihrer Breite beschäftigen. Neben Individual- oder Standardsoftwareentwicklern, IT-Beratungen, IT-Integratoren und sonstigen IT-Dienstleistern, Vertriebsorganisationen, Hardware herstellern oder Freiberuflern sowie vielfältigen Mischformen von IT-Unternehmen ist auch die Vielzahl von Unternehmen zu berücksichtigen, die aus anderen Branchen stammen, aber zunehmend auch IT-Produkte als komplementäre Leistungen anbieten wollen oder müssen. Trends wie cyber-physikalische Systeme werden zudem dazu führen, dass auch neue Formen der Kooperation zwischen verschiedensten Unternehmen einhergehend mit neuen Geschäftsmodellen entstehen werden, die ein ganzes Ökosystem von Unternehmen zum Erfolg führen.

Ähnlich wie HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik

Ähnliche E-Books

Verwandte Kategorien

Rezensionen für HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen