Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das gefallene Imperium 2: Die Schlacht um Vector Prime
Das gefallene Imperium 3: Teuflisches Vermächtnis
Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion
eBook-Reihen10 Titel

Das gefallene Imperium

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über diese Serie

Nach der Schlacht im Argyle-System ziehen sich die Nefraltiri und ihre zerschlagenen Armeen zum Riss zurück. Die Republik und ihre Verbündeten folgen ihnen, den sicheren Sieg schon vor Augen. Doch die Nefraltiri geben sich nicht so leicht geschlagen. Während Menschen und Drizil gemeinsam darum ringen, die Kontrolle über zwei für den Feind wichtige Systeme mit den dort installierten Obelisken zu gewinnen, führen die Hinrady einen überraschenden Schlag hinter den Frontlinien gegen die Kernwelten der Republik durch.
Nach einem für beide Seiten verlustreichen Gefecht gelingt ihnen der unwahrscheinliche Coup: Sie erlangen Kontrolle über weite Teile der republikanischen Industrie- und Werftwelt Vector Prime.
Die Republik kratzt in aller Eile an Truppen und Schiffen zusammen, was ihr noch zur Verfügung steht, um die Verteidigung von Vector Prime zu stärken.
Die Legionäre rücken gegen eine feindliche Übermacht aus, ihr eigenes Ende vor Augen. Doch die republikanischen Legionen sind entschlossen, die Stellung zu halten – um jeden Preis …
SpracheDeutsch
HerausgeberAtlantis Verlag
Erscheinungsdatum26. Jan. 2017
Das gefallene Imperium 2: Die Schlacht um Vector Prime
Das gefallene Imperium 3: Teuflisches Vermächtnis
Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion

Titel in dieser Serie (10)

  • Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion
    Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion
    Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion

    Die Terranisch-Imperiale Liga führt seit Jahren Krieg gegen die Drizil. Als die Drizil schließlich eine erfolgreiche Invasion des Sol-Systems durchführen und ihnen nach erbittertem Kampf sogar die Erde in die Hände fällt, scheint alle Hoffnung verloren. Vielerorts bricht der organisierte Widerstand zusammen. Lediglich einige wenige, isoliert liegende, menschliche Kolonien entgehen dem Zugriff des Feindes. Eine dieser letzten freien Enklaven der Menschheit ist der abgelegene Planet Perseus die Heimatbasis der 18. Legion ...

  • Das gefallene Imperium 2: Die Schlacht um Vector Prime
    Das gefallene Imperium 2: Die Schlacht um Vector Prime
    Das gefallene Imperium 2: Die Schlacht um Vector Prime

    Die Terranisch-Imperiale Liga führt seit Jahren Krieg gegen die Drizil. Als die Drizil schließlich eine erfolgreiche Invasion des Sol-Systems durchführen und ihnen nach erbittertem Kampf sogar die Erde in die Hände fällt, scheint alle Hoffnung verloren. Vielerorts bricht der organisierte Widerstand zusammen. Lediglich einige wenige, isoliert liegende, menschliche Kolonien entgehen dem Zugriff des Feindes. Eine dieser letzten freien Enklaven der Menschheit ist der abgelegene Planet Perseus die Heimatbasis der 18. Legion ...

  • Das gefallene Imperium 3: Teuflisches Vermächtnis
    Das gefallene Imperium 3: Teuflisches Vermächtnis
    Das gefallene Imperium 3: Teuflisches Vermächtnis

    Der Kaiser der Terranisch-Imperialen Liga lebt. Diese Nachricht schlägt ein wie eine Bombe unter der kleinen Gruppe Freiheitskämpfer um den Legionsgeneral Carlo Rix. Für diesen steht außer Frage, was zu tun ist. Der Kaiser muss befreit werden. Eine Mission in das vom Feind besetzte Solsystem scheint der einzige Weg. Zu diesem Zweck sucht er an ungewöhnlichen Orten nach neuen Verbündeten. Doch kann der General seinen Verbündeten vertrauen? Oder kochen einige von ihnen vielleicht ihr eigenes Süppchen? Und warum ist den Drizil gerade der Mars so ungemein wichtig? Am Zielort angekommen, findet man mehr als erwartet. Denn das Solsystem birgt düstere Geheimnisse, die die Menschen auf eine harte Probe stellen …

  • Das gefallene Imperium 4: Schattenlegion
    Das gefallene Imperium 4: Schattenlegion
    Das gefallene Imperium 4: Schattenlegion

    Nach der letztendlich gescheiterten Operation im besetzten Solsystem kehrt trügerischer Friede ein. Zwischen den Drizil auf der einen und dem Bündnis der freien imperialen Welten sowie der Allianz vereinigter Kolonien auf der anderen Seite, herrscht ein brüchiger Waffenstillstand. Beiden Seiten ist klar, dass dieser nur von kurzer Dauer sein wird und sich die Kriegsparteien lediglich auf den letzten Schlagabtausch vorbereiten. Der desillusionierte General Carlo Rix nutzt die erzwungene Ruhepause vor dem nächsten Sturm zur Verfolgung ehrgeiziger Pläne. Diese stoßen jedoch auf unerwartet heftigen Widerstand aus den eigenen Reihen. Als dann auch noch Anschläge auf mehrere Politiker verübt werden, droht das Bündnis zu zerbrechen. Doch Carlo Rix hat noch einen Trumpf in der Hinterhand. Eine frisch ins Leben gerufene Einheit zur Bekämpfung innerer und äußerer Feinde – die Legion der Schatten …

  • Das gefallene Imperium 5: Die Ehre der Legion
    Das gefallene Imperium 5: Die Ehre der Legion
    Das gefallene Imperium 5: Die Ehre der Legion

    Die Drizil setzen zu ihrer letzten Offensive gegen Carlo Rix und dessen Verbündete an. In einem gewagten Unterfangen führen die Streitkräfte der Invasoren ihre Verbände zu einem Zangenmanöver, indem sie sowohl die letzten freien imperialen Welten als auch die Systeme der Allianz angreifen. Die Verteidiger beider Fronten befinden sich von Anfang an in der Defensive. Zahlen- und waffenmäßig weit unterlegen stehen imperiale Legionen und Allianztruppen bald schon mit dem Rücken zur Wand. Die Niederlage scheint nur noch eine Frage der Zeit. Selbst die Schattenlegion kann den endgültigen Untergang lediglich hinauszögern, nicht aber verhindern. Doch in letzter Sekunde ersinnt Carlo Rix einen verzweifelten Plan, mit dem er hofft, das Ruder noch herumreißen zu können. Sollte dieser Plan jedoch tatsächlich erfolgreich sein, so würde er weit mehr als nur unzählige Leben kosten. Um wirklich erfolgreich zu sein, müsste Carlo alles aufgeben, woran er glaubt und was ihn ausmacht …

  • Das gefallene Imperium 6: Trügerischer Frieden
    Das gefallene Imperium 6: Trügerischer Frieden
    Das gefallene Imperium 6: Trügerischer Frieden

    Neunundzwanzig Jahre sind vergangen, seit Menschen und Drizil Frieden schlossen. Aus der Asche des Krieges entsteht eine Ära des Friedens. Eine Vielzahl neuer Sternennationen werden aus den Trümmern sowohl des Imperiums als auch der Drizil-Föderation errichtet. Zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern findet reger Kontakt und umfangreicher Handel statt. Die Terranisch-Republikanische Liga steigt auf und wird zum Gegenpol des Drizil-Reiches. Doch dann wird eine von Menschen und Drizil gleichermaßen bewohnte Welt Opfer einer unprovozierten Invasion ihrer Nachbarn. Das System fällt unerklärlicherweise im Handstreich. Die Drizil drohen mit Vergeltungsmaßnahmen. Die Krise beschwört die Gefahr eines neuen großen Krieges herauf. Um einen Flächenbrand zu verhindern, entschließt sich die Republik zur Intervention. Doch die Militäroperation steht von Anfang an unter einem schlechten Stern. Der Feind ist überraschend gut ausgerüstet und der republikanische Angriff mutiert zur Katastrophe. Eine Gruppe Legionäre schafft es trotz aller Widrigkeiten auf die Oberfläche. Verfolgt von ihren Feinden, beginnt für die Legionäre ein Kampf ums nackte Überleben. Und inmitten der blutigen Schlacht kommen sie einem düsteren Geheimnis auf die Spur, das die Machtverhältnisse endgültig kippen könnte …

  • Das gefallene Imperium 7: Feindkontakt
    Das gefallene Imperium 7: Feindkontakt
    Das gefallene Imperium 7: Feindkontakt

    Lieutenant General Finn Delgado, Oberbefehlshaber der Schattenlegionen, wird vermisst. Aufgebrochen zu einer Inspektionstour durch verschiedene Stützpunkte entlang der Randzone, bricht der Kontakt zum System ab, auf dem er zuletzt gemeldet wurde. In der Terranisch-Republikanischen Liga herrscht höchste Alarmstufe. Als schließlich unbekannte Schiffe über mehreren Welten auftauchen, die der Republik technologisch weit überlegen sind, ruft Präsident Mason Ackland die Generalmobilmachung aus. Hat der unbekannte Gegner etwas mit Delgados Verschwinden zu tun? Colonel Oliver Talbott, Kommandeur der 3. Schattenlegion, rückt mit Sturmkohorte Walkyre aus, das Verschwinden Delgados zu untersuchen. Ihr Auftrag: Den General lebendig zurückbringen oder seinen Tod bestätigen. Denn eines muss unter allen Umständen verhindert werden. Delgado sind sämtliche Einzelheiten der republikanischen Verteidigungspläne bekannt und er darf aus diesem Grund nicht lebendig in Feindeshand fallen. Noch während Sturmkohorte Walkyre aufbricht, reißt der Kontakt zu weiteren Welten ab. Die Republik ist noch damit beschäftigt, sich zum unvermeidlichen Kampf zu rüsten, als auch schon eine Katastrophe gleichermaßen über Menschen wie auch Drizil hereinbricht …

  • Das gefallene Imperium 8: Auf Leben und Tod
    Das gefallene Imperium 8: Auf Leben und Tod
    Das gefallene Imperium 8: Auf Leben und Tod

     Eine Zeit der Verluste, Entbehrungen und Trauer ist angebrochen. In der Anfangsphase des Krieges gegen die Nefraltiri und ihre unbezwingbar erscheinenden Sklaven-Armeen, erleiden die republikanischen Streitkräfte und ihre Verbündeten mehrere entscheidende Niederlagen. Die verzeichneten Verluste sind verheerend. Dennoch gelingt es unter großen Opfern, eine halbwegs stabile Verteidigungslinie zu etablieren. Aber wie lange kann sie gegen den Ansturm des Gegners halten? Ein verzweifelter Plan nimmt Gestalt an, um die Nefraltiri in eine Falle zu locken. Eine Streitmacht wird versammelt, um den Feind in seine Schranken zu weisen und zurückzutreiben. Allen ist klar, dies ist vielleicht die einzige Hoffnung, das Blatt noch zu wenden. Die aufgestellte Falle ist bis ins letzte Detail durchgeplant. Doch dann ändern die Nefraltiri plötzlich ihre Strategie – und greifen ein Ziel an, das bisher niemand auf dem Raster hatte. 

  • Das gefallene Imperium 9: Die Schlacht im Roten Nebel
    Das gefallene Imperium 9: Die Schlacht im Roten Nebel
    Das gefallene Imperium 9: Die Schlacht im Roten Nebel

    Die durch die Schlacht um das Solsystem erzwungene Waffenruhe ist vorüber. Die Nefraltiri nehmen die Invasion wieder auf und schicken ihre Horden erneut gegen die Menschheit in den Kampf. Die Sklavenarmeen der Nefraltiri zerschlagen dabei den Widerstand jeder Welt, die auf ihrem Weg liegt. Die menschlichen Sternennationen unter Führung der Republik, leisten erbitterten Widerstand. Es gelingt ihnen aber lediglich, den Vormarsch des Feindes zu verlangsamen, jedoch nicht zu stoppen. Als dann nach einer blutigen Schlacht auch noch der Planet Sultanet, das Hauptquartier des republikanischen 12. Korps, fällt, steht die Menschheit endgültig am Abgrund. Über der Welt Argyle II kommt es schließlich zur schicksalhaften Begegnung. Dort rüstet sich die Republik für ihr letztes Gefecht ...

  • Das gefallene Imperium 10: Um jeden Preis
    Das gefallene Imperium 10: Um jeden Preis
    Das gefallene Imperium 10: Um jeden Preis

    Nach der Schlacht im Argyle-System ziehen sich die Nefraltiri und ihre zerschlagenen Armeen zum Riss zurück. Die Republik und ihre Verbündeten folgen ihnen, den sicheren Sieg schon vor Augen. Doch die Nefraltiri geben sich nicht so leicht geschlagen. Während Menschen und Drizil gemeinsam darum ringen, die Kontrolle über zwei für den Feind wichtige Systeme mit den dort installierten Obelisken zu gewinnen, führen die Hinrady einen überraschenden Schlag hinter den Frontlinien gegen die Kernwelten der Republik durch. Nach einem für beide Seiten verlustreichen Gefecht gelingt ihnen der unwahrscheinliche Coup: Sie erlangen Kontrolle über weite Teile der republikanischen Industrie- und Werftwelt Vector Prime. Die Republik kratzt in aller Eile an Truppen und Schiffen zusammen, was ihr noch zur Verfügung steht, um die Verteidigung von Vector Prime zu stärken. Die Legionäre rücken gegen eine feindliche Übermacht aus, ihr eigenes Ende vor Augen. Doch die republikanischen Legionen sind entschlossen, die Stellung zu halten – um jeden Preis …

Mehr von Stefan Burban lesen

Ähnlich wie Das gefallene Imperium

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Das gefallene Imperium

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen