Sie sind auf Seite 1von 1

Kein schner Land

Ruhig bewegt

1.Kein
2.Da
3.Dass
4.Jetzt,

LS.: Franz Gratzer

sch -ner Land in die - ser Zeit als hier das


ha - ben wir so man - che Stund ge - se - ssen
wir uns hier in die - sem Tal noch tre - ffen
Br - der, ei - ne gu - te Nacht, der Herr im
G

1.wo
2.und
3.Gott
4.in

wir uns
ta - ten
mag es
sei - ner

fin sin schen G -

den
gen,
ken,
te

wohl
die
Gott
uns

Em

un - ter Lin - den zur


Lie - der klin - gen im
mag es len - ken, er
zu be - h - ten ist

un Lie mag
zu

ter
der
es
be -

Lin klin len h -

un - sre
da in
so viel
ho - hen

1.wo wir uns fin - den wohl


2.und ta - ten sin - gen, die
3.Gott mag es schen - ken, Gott
4.in
sei - ner G - te uns
G

Worte und Weise: Wilhelm v. Zuccalmaglio


nach einem Volkslied, 1840

A Ei hat
er
Em

den zur A gen im Ei ken, er hat


ten ist er

weit und
fro - her
hun - dert
Hi -mmel

breit,
Rund
mal,
wacht,

bend - zeit,
chen - grund,
die
Gnad',
be - dacht,
D

bend - zeit.
chen - grund.
die
Gnad'.
be - dacht.