Sie sind auf Seite 1von 2

Individuelles PC Training 50+ Antonie Theresia Dell

Am Hainchen 15
Speziell für Frauen und 57234 Wilnsdorf
Interessenten 50+ Tel. 02739 – 2230
Mail : antheresiadell@aol.com

Die 10 Grundregeln des Surfens im Internet

1. Keine persönlichen Informationen weitergeben!


Dazu zählen vor allem Angaben über den Wohnort aber auch persönliche
Informationen, die man sonst auch keiner fremden Person mitteilen würde.
Dazu zählen auch Passwörter, Pin-Nummern oder Kreditkarten-Nummern.

2. Zeitplanerstellung
Die Zeit online kostet viel Geld. Ein Zeitplan hilft, die entstehenden Online-
kosten zu kalkulieren. Man kann auch damit überblicken, wie viel Zeit man
dem Medium Internet widmet.

3. Immer ich selbst bleiben!


Man sollte sich nicht für eine Person ausgeben. Denn das eigene Anliegen
ist es sicherlich auch, andere so kennenzulernen, wie sie sind. Nicht älter,
cooler oder mit falschen Gedanken. Online-Fairness: Ich bin ich selbst und
hoffe, mein Gegenüber ist es auch.

4. Vermeide unangenehme Situationen!


Nicht von anderen ärgern oder provozieren lassen! Unverschämte oder
ungebetene Nachrichten sollten ignoriert werden. Man muss nicht auf jede
Nachricht antworten.

5. Stets auf dem Teppich bleiben!


Es ist o.k. wenn man sich über dummes Zeug beschwert, bleiben Sie aber
stets sachlich! Eigene Meinung ist o.k., dabei aber nicht ausfallend oder sehr
persönlich werden!

6. Im Netz war jeder mal ein Neuling!


Das Internet kann am Anfang ganz schön verwirrend sein. Man benötigt
Zeit, um herauszufinden, wie man mit den unterschiedlichen Möglichkeiten
des Internets umgeht, z.B. wie man auf eine Nachricht antwortet. Neulinge
brauchen sich deshalb nicht verstecken.

Arbeitsunterlagen Seminar Internet Seite 1 von 2


10 Grundregeln des Surfens im Internet
Individuelles PC Training 50+ Antonie Theresia Dell
Am Hainchen 15
Speziell für Frauen und 57234 Wilnsdorf
Interessenten 50+ Tel. 02739 – 2230
Mail : antheresiadell@aol.com

7. Stets den Verstand benutzen!


Die Informationen und Nachrichten sollten stets genau angeschaut werden.
Vieles davon kann falsch und unwahr sein. Man muss sich entscheiden,
welche Informationen brauchbar und richtig sind.

8. Hinter jeder Tastatur steckt ein Mensch!


Menschen online sind richtige Menschen. Hinter jeder Nachricht steckt ein
Mensch. Es ist leicht, jemanden, den man nicht sieht, anzupflaumen und
Dinge zu sagen, die man sonst nicht sagen würde.
Das lässt man dann besser!

9. Die Welt online lebt vom Informationsaustausch!


Es ist wichtig, mit anderen Ideen, Gedanken, Dateien zu teilen und sich
auszutauschen. Denn wenn man mal selber nach Informationen sucht,
hofft man ebenfalls was zu finden.

10. Vieles ist möglich im Internet!


Die Vielfalt im Internet lebt durch seine Nutzer. Drum sollte man andere
Internetbenutzer nicht behindern. Man sollte auch seinen Teil beisteuern,
um aus dem Internet einen Platz zu machen, an dem man sich gerne
aufhält.

Arbeitsunterlagen Seminar Internet Seite 2 von 2


10 Grundregeln des Surfens im Internet