Sie sind auf Seite 1von 6

Über die Retail Sustainability Practice

von Accenture
branchenspezifisch dabei, ein tieferes
Verständnis möglicher Herausforderun-
der Deutschen Wirtschaft und der
Deutsche Bank Stiftung – mit dem Ziel,
Nachhaltigkeit als Chance für
Accenture hat früh wesentliche
gen und Chancen rund um Nachhaltig-
keit und nachhaltiges Wirtschaften zu
mehr junge Menschen in Deutschland
für eine akademische Ausbildung zu Groß- und Einzelhandel
Kompetenzen rund um das Thema entwickeln und zu nutzen. gewinnen und sie bis zum erfolgrei-
Nachhaltigkeit im Unternehmen zur chen Abschluss gezielt persönlich zu
Sustainability Practice gebündelt In eigenen CSR-Projekten engagieren unterstützen. Mehr: www.accenture-
und das eigene Serviceportfolio ent- wir uns darüber hinaus für eine nach- stiftung.de
sprechend ausgerichtet. Die Experten haltige Entwicklung von Wirtschaft
für Nachhaltigkeit und Handel bei und Bildung in vielen Ländern der Welt.
Accenture unterstützen Groß- und Die Accenture-Stiftung unterstützt
Einzelhandelsunternehmen in der beispielsweise die Hilfsprojekt-Ver-
ganzen Welt dabei, substanzielle mittlungsplattform „Aid Connect“ und
Verbesserungen hinsichtlich der ökono- fördert die Bildungsinitiative „Room to
mischen, ökologischen und sozialen read“. Zusammen mit dem internatio-
Aspekte ihrer Geschäftsaktivitäten zu nalen Wohltätigkeitsverband Voluntary
erreichen. Der ganzheitliche Ansatz Services Overseas (VSO) organisiert die
umfasst Marktpositionierung, Strate- Accenture-Stiftung ehrenamtliche
giefindung, Implementierungsdesign, Mitarbeitereinsätze auf Management-
Risikominimierung und die praktische und IT-Projekten von Auftraggebern
Umsetzung nachhaltiger Verbesserun- aus Entwicklungsländern. Im Septem-
gen von Effizienz, Reputation, Produk- ber 2007 startete der „Studienkom-
ten und Leistungen. Darüber hinaus pass“ – eine Gemeinschaftsinitiative
unterstützen wir unseren Kunden der Accenture-Stiftung, der Stiftung

Copyright © 2008 Accenture Über Accenture


All rights reserved. Accenture ist ein weltweit agierender
Managementberatungs-, Technologie-
Accenture, its logo, and und Outsourcing-Dienstleister. Mit dem
High Performance Delivered Ziel, Innovationen umzusetzen, hilft das
are trademarks of Accenture. Unternehmen seinen Kunden durch die
gemeinsame Arbeit leistungsfähiger zu
werden. Umfangreiches Branchenwissen,
Geschäftsprozess-Know-how, interna-
tionale Teams und hohe Umsetzungs-
kompetenz versetzen Accenture in die
Lage, die richtigen Mitarbeiter, Fähig-
keiten und Technologien bereitzustellen,
Gedruckt auf 100% Recyclingpapier um so die Leistung seiner Kunden zu
unter Verwendung mineralölfreier verbessern. Mit rund 180.000 Mitarbei-
Druckfarben. tern in 49 Ländern erwirtschaftete das
Unternehmen im vergangenen Fiskaljahr
(zum 31. August 2007) einen Nettoum-
satz von 19,7 Milliarden US-Dollar.
Die Internet-Adresse lautet
www.accenture.de (für Österreich
accenture.at, für die Schweiz
accenture.ch).

1 1
Nachhaltigkeit als Chance für
Groß- und Einzelhandel

Klimawandel, Rohstoffverknappung, Spätestens mit der Explosion von Energie- Eine weltweite Accenture-Studie
Globalisierung: und Lebensmittelpreisen sowie der „Achieving High Performance in an Era
wachsenden Zahl kostspieliger „Natur“- of Climate Change” ergab: 87 Prozent
Die Debatte um die Sicherung einer katastrophen ist die Notwendigkeit zu der Top-Manager der Fortune 1000
lebenswerten Welt für alle Menschen handeln für alle – Unternehmer, Politiker Unternehmen sind der Meinung, dass
und kommenden Generationen hat den und den Einzelnen – unmittelbar und nachhaltiges Wirtschaften für den
Weg aus der Idealisten-Ecke in eine massiv spürbar geworden. Nachhaltiges Unternehmenserfolg wichtig ist.
breite Öffentlichkeit gefunden – und Wirtschaften, ein Aspekt, der noch bis
das aus gutem Grund. vor wenigen Jahren als unbezahlbarer Doch nur bei fünf Prozent steht die
Umweltidealismus belächelt wurde, ist Entwicklung wirksamer Strategien und
für Unternehmen im Handel, seinem deren Umsetzung schon an der Spitze
Umfeld und vielen anderen Industrien der Management-Agenda. Und das
heute zu einem harten Faktor für die obwohl die Zeit drängt.
Sicherung von Produktivität und Wett-
bewerbsfähigkeit geworden.

3
Changing Business Reshaping Strategy and Achieving High

Harte Faktoren dominieren Context

Natural
Execution Performance

Strategy
Ressources

Employees

Market Distinctive Performance


Capital
focus & capabilities anatomy –
Markets Innovations Sustainable Value
position culture,
and Techno- leadership, Creation
Consumers as logies people • Shareholders
Citzens • Society

Stakeholder
Influence

Policy
& Regulation Operating Model

Kunden fordern Engagement Umweltfreundliche CO2-Bilanzen Verteuerung von Wasser und Abfall- Investoren und Kapitalmärkte reagieren gezielt stärkten, konnten rund 25 Pro- insbesondere für deutsche Studenten
Immer mehr Konsumenten wollen sich werden bald all den Produkten einen entsorgung. Die Optimierung von Logis- auf Nachhaltigkeitsindikatoren zent bessere Ergebnisse an den Aktien- ferner die Stellung des Arbeitgebers in
persönlich für Umwelt- und Sozialver- Vorsprung verschaffen, die nachweislich tik und Verpackung, die Umstellung auf Schon seit Beginn des 21. Jahrhunderts märkten erzielen als der Durchschnitt.1 der Gesellschaft und die Umweltverant-
träglichkeit engagieren und suchen nach zur Kohlendioxidreduktion beitragen. verbrauchsarme, CO2-effiziente Fuhr- werden Nachhaltigkeitsindikatoren für wortung der Organisation.2
Möglichkeiten, Unternehmen über ihre CSR-Label, die Unternehmen „Corporate parks und Kühlsysteme, die Bevorzugung die Unternehmensbewertung zuneh- Mitarbeiter bevorzugen
Kaufentscheidungen zu beeinflussen. Social Responsibility“, also eine freiwilli- regionaler Produkte, eine effizientere mend relevant. Das gilt vor allem für verantwortliche Unternehmen Gesetzgeber verschärft
Vom Handel erwarten Verbraucher heute ge soziale und ökologische Verantwor- Flächennutzung in den Outlets, ein Konzerne, die im konsumnahen Bereich Wer hätte das gedacht? Trotz globalem Rahmenbedingungen
nachhaltige Geschäftsmodelle sowie tungsübernahme bescheinigen sollen, Fokus auf Kreislaufwirtschaft, die tätig sind und Gefahr laufen, ihre Marke Bevölkerungswachstums stehen Unter- Warenkennzeichnungspflicht, CSR-
Warenkennzeichnungen, die ihnen sind in der Diskussion. Die ersten Fair- Senkung des Energiebedarfs bzw. die durch inkonsistent nachhaltiges Wirt- nehmen in den westlichen Industrie- Label, CO2-orientierte Kraftfahrzeug-
ermöglichen, Produkte und Leistungen trade-Label, die Umweltschutz und Umstellung auf Eigenversorgung mit schaften langfristig zu schädigen. Diese nationen vor einem akuten Fachkräfte- steuer, Umweltabgaben, Verpackungs-
der Unternehmen zu bewerten und Menschenwürde mit massenmarkt- regenerativer Energie – all das sind Unsicherheit schlägt sich in der Regel als mangel. Fähiger Nachwuchs ist begehrt und Abfallordnung – die Nachhaltig-
unmittelbar zu vergleichen. Umwelt- fähigen Produkten verbinden, sind Beispiele für wirksame Kostenhebel, die erhöhtes Kursrisiko in den Börsenwerten – und da der Wettbewerb um die besten keits- und Klimadebatte bewegt auch
engel und BIO-Siegel haben den Weg in schon dabei in satten Märkten wichtige zugleich auf das Nachhaltigkeitskonto nieder. Umstrukturierung von Portfolien, Köpfe mit dem Boom der Schwellenlän- die Politik. Oft sind die Entwicklungen
den Massenmarkt bereits gefunden. Potenziale zu erschließen. Das neue Ökologie und Klimaschutz einzahlen und Desinvestitionen institutioneller Anleger, der international zunimmt, werden gute und Zeithorizonte nur schwer prognosti-
Kundenbewusstsein setzt neue Maß- sich positiv auf die Wahrnehmung des die Verschlechterung der Kreditwürdig- Argumente in der Personalwerbung und zierbar. Fakt ist: Mit deutlich verschärf-
stäbe, bietet zugleich aber wichtige Unternehmens im Markt auswirken. keit etc. können Folgen sein. -bindung immer wichtiger. ten Rahmenbedingungen zum Schutz
Differenzierungs-, Kundenbindungs- vor Ausbeutung von Mensch und Natur
und Umsatzpotenziale. Tatsächlich sind 70 Prozent der CEOs Laut der Accenture-Klimastudie präferiert Corporate Social Responsibilty, die ist zu rechnen. Auch Groß- und Einzel-
heute – deutlich mehr als noch vor bereits die Hälfte der befragten Geld– ökologische und gesellschaftliche Ver- händler benötigen ein gezieltes Regulie-
Unternehmen müssen Kosten senken wenigen Jahren – überzeugt, dass geber und Investoren den Kauf von antwortung seitens der Unternehmen, rungsmanagement, um die Risiken und
Für Unternehmen wird nachhaltiges nachhaltiges Wirtschaften unmittelbar Anteilen eines Unternehmens, welches spielt gerade für jüngere Generationen Herausforderungen, die sich aus den hier
Wirtschaften schon allein aus Kosten- Kosten senken kann.1 auf ökologische und soziale Nachhaltig- eine wichtige Rolle. Ein soziales Arbeits- entstehenden Gesetzgebungen und
gründen zu einem Muss. Den Handel keit setzt. Unternehmen, die mit führen- umfeld ist neben Gehalt und Aufgaben- Verordnungen ergeben, früh zu erkennen
treffen insbesondere die Explosion der den Ansätzen der Sozial- und Umwelt- stellung der wichtigste Faktor für die und gezielt Lösungen zu entwickeln.
Energie- und Spritpreise sowie die verträglichkeit ihre Positionierung Arbeitgeberwahl. Hoch im Kurs stehen

1 2
Accenture Research. „Achieving High Accenture Research. „Class of 2008 University
4 Performance in an Era of Climate Change” Survey“ (Frühjahr 2008) 5
(Oktober 2007)
Marks & Spencer und der Grüne Lieferkette bei OTTO: wertige Textilien zu fairen Preisen, die
Nachhaltigkeitsfaktor: Plan A Cotton made in Africa (CmiA) aus nachhaltig erzeugter Baumwolle
hergestellt und entlang der gesamten
Die britische Einzelhandelskette Marks & Der Hamburger Versandhändler OTTO Lieferkette nachvollziehbar unter men-
Spencer hat das Ziel, bis 2012 komplett Group engagierte sich schon in den schenwürdigen, fairen Bedingungen
CO2-neutral und abfallfrei zu wirtschaf- 1990ern für Umweltschutz und fairen hoch effizient gehandelt werden.
ten, Beschaffung und Lieferantenport- Handel. 2005 gründete der damalige
folio nachhaltig aufzustellen, neue Firmenchef Dr. Michael Otto die „Aid
ethische Standards im Handel zu setzen by Trade Foundation“. Die Stiftung
und Kunden wie Mitarbeiter dabei zu fördert den nachhaltigen Anbau land-
unterstützen, einen gesünderen Lebens- und forstwirtschaftlicher Produkte in
stil zu pflegen. Lebensmittel aus biologi- Sambia, Benin und Burkina Faso. Ins-
scher und bevorzugt lokaler Erzeugung, besondere unterstützt sie über 150.000
Textilien aus Fairtrade-Baumwolle und Baumwollbauern darin, mit weniger
recyceltem Plastik (statt Öl), Abfallver- Pestizideinsatz und gesünderen Arbeits-
wertung in Biomassekraftwerken für die bedingungen höhere Erträge zu erwirt-
eigene Energieerzeugung, Reduktion der schaften. Gleichzeitig setzte sich das
Verpackung um 25 Prozent, Kennzeich- Unternehmen mit Accenture und weiteren
nung der per Luftfracht importierten Partnern dafür ein, die Nachfrage
Waren und andere Maßnahmen mehr zu generieren, um den Absatz der
sollen dabei helfen. Erzeugnisse zu sichern. „CmiA - Cotton
made in Afrika“ war die Antwort. Das
Label steht heute für qualitativ hoch-

Green Economy: kaufskorb umwelt- und sozialverträg- entsteht bei der Gewinnung, Beschaf- Die Lösung: Integrierter Ansatz – sozialverträgliche Prozesse, Produkte
Innovationsschub statt Krise lich hergestellte Waren zu finden. Das fung und Verarbeitung von Rohstoffen, neues Geschäftsmodell und Dienstleistungen zu gestalten und
Veränderungen sind oft unbequem – öffnet Chancen für oft margenstärkere der Herstellung und Verpackung von Entscheidend ist, Nachhaltigkeit nicht anzubieten.
Innovations- und Reaktionsfähigkeit „grüne“ Produkte und Leistungen und Produkten sowie deren Vertrieb. Darüber länger als erzwungenes, kostenintensi-
aber wesentliche Charakteristika von erlaubt eine Differenzierung über hinaus besteht bei vielen Zulieferern, ves Übel, sondern als fundamentalen
High Performance Unternehmen. Gut, preisunabhängige Merkmale die mit Wettbewerbs- und Preisdruck Werttreiber zu begreifen und zu ent-
dass das Thema Nachhaltigkeit den • ideelle Werte zu schaffen und im kämpfen, ein hohes Risiko für fragwürdi- wickeln. Das wirkliche Potenzial der
Handel nicht nur unter Zugzwang setzt, Markt Profil zu gewinnen – durch ge Praktiken, die – wie aktuelle Beispiele Nachhaltigkeit liegt in einer umfassen-
sondern auch viele hochwirksame Hebel umfassende und konsistente Veranke- immer wieder zeigen – dem Ansehen den Neuausrichtung von Organisation,
bietet, um: rung von Nachhaltigkeit in der Orga- ihres Handelspartners immensen Prozessen und Denken im Unternehmen.
nisation sowie Transparenz und aktive Schaden zufügen können. Neue Geschäftsmodelle sind gefragt,
• Risiken zu minimieren – durch aktives Kommunikation der Werte nach innen die Nachhaltigkeit als Grundprinzip
Management von Bedrohungen, die und außen Händler, die also „grüne“ Produkte in integrieren und in alle Bereiche des
aus Reputationsschäden, Kunden- und ihren Regalen „grün“ präsentieren Unternehmens und der Wertschöp-
Auftragsverlusten sowie Verordnungen Als Gatekeeper, also „Torwächter“, der möchten, müssen nicht nur die eigenen fungskette tragen. Das Accenture High
und Gesetzgebung im Zusammenhang Märkte, kann der Handel (gegenüber Reihen nachhaltig ausrichten, sondern Performance Institute prognostiziert,
mit Umweltschutz und sozialer Ver- Kunden, Investoren und Mitarbeitern, auch alle Zwischenhändler und Weiter- dass Marktführer sich in Zukunft auch
antwortung entstehen aber auch kostenseitig) zudem davon verarbeiter sorgfältig wählen oder und vor allem dadurch auszeichnen,
• Kosten zu senken – durch Optimierung profitieren, dass er Nachhaltigkeit zum entwickeln. dass sie eine integrierte Nachhaltig-
von bspw. Transport und Logistik, Standard für alle Wertschöpfungspart- keitsstrategie verfolgen. Von der
Energie- und Wasserverbrauch, Abfall- ner entlang der Lieferkette erhebt. Strategieentwicklung bis hin zu deren
mengen und Flächennutzung Tatsächlich führt an dieser „grün-opti- Umsetzung innerhalb der operativen
• Umsatz zu steigern – durch Ausrich- mierten“ Supply Chain auf dem Weg zu Einheiten verfügen diese Top Player
tung der Sortimente, Services und wirklich nachhaltigen Geschäftsmodel- über Kompetenzen, die es ihnen
Informationen an dem wachsenden len und Produkten kein Weg vorbei. Ein ermöglichen, wertorientierte, hoch
Wunsch der Kunden, in ihrem Ein- Hauptanteil der Schadstoffemissionen profitable und zugleich umwelt- und

6 7
Das Accenture Sustainability Framework Neu:
Accenture Green Technology Suite
Zur Suite gehört
• das Accenture Green Maturity Model –
• der Workplace Estimator – der
Arbeitsplätze und -umgebung
Nachhaltigkeit ist für Accenture ein ein Diagnose-Werkzeug, das auf Basis z.B. auf Abfall- und Energieeffizienz
zentrales Thema: Neben eigener Organi- von 300 Unternehmensdaten aus fünf untersucht und „grüne“ Potenziale
sation und Prozessen sind wir dabei, Kategorien (Arbeitsabläufe, Büroorga- in der Gestaltung von Büros, Geräten
unser Produkt- und Service-Portfolio nisation, Data Center Management, und Materialien identifiziert
so auszurichten, dass wir unsere Kunden Beschaffung, Soziale Verantwortung)
m Management mit „grünen“ Konzepten auf dem Weg die Umwelteffizienz der IT ermittelt, • der Green Technology Online-Selbst-
Progra
zum High Performance Unternehmen den Reifegrad mit dem der Wettbe- check – eine Basis-Diagnose in 15
Energy
nach vorn bringen. werber vergleicht und Optimierungs- Minuten, die die wichtigsten Eckdaten
M empfehlungen entwickelt und Optimierungshebel entdeckt
ns
Das jüngste Modul ist die Accenture (www.accenture.com/gmm).

sio

at
n
atio

eri
mi
Products and Stake- Green Technology Suite: ein umfassen- • der Data Center Estimator – der die

als
Em
Services
orm
holder
Influence des Instrument, das Unternehmen Umwelt- und Kostenbelastung der
ltur e & Transf

Strateg
What You Sell ermöglicht, den Reifegrad ihrer Nach- Rechenzentren für das Unternehmen
Value Chain haltigkeitsorientierung zu bestimmen ermittelt und Vorschläge für eine

ic Analysis
Physical Operational und Werthebel zu identifizieren. Im energieeffizientere Organisation und

Wate
Assets Execution
te
ip, Cu

Mittelpunkt: wie Informationstechnolo- Gebäudesteuerung unterbreitet


Was

gie möglichst energieeffizient arbeitet

r
ersh

What You Own How You Run


und zugleich Prozesse so optimiert, dass
ad
Le

der CO2-Ausstoß weitmöglichst sinkt.


Sustainability Levers
Soc
i al d
La n Process and Performance
Changes
Pe rf en t
ormanc
e Measurem Enabling Tools

Um eine komplexe Herausforderung Das weltweit einsetzbare Accenture nachhaltige Entwicklung anführt und Accenture unterstützt Kunden dabei,
wie Nachhaltigkeit für Unternehmen Sustainability Framework liefert die persönlich nach innen und außen diese Faktoren zu erkennen, zu bewerten
handhabbar zu machen, wählt Accen- leistungsfähige Systematik und Werk- vertritt. und zu steuern.
ture einen ganzheitlichen Ansatz. Das zeuge, mit denen unsere Kunden die
Accenture Sustainability Framework komplexen Herausforderungen und 2. Neue Faktoren erkennen und steuern 3. Rahmenbedingungen für
liefert eine Systematik und Werkzeuge, Chancen nachhaltigen Wirtschaftens Langfristig entwickelt nachhaltiges Erfolg schaffen
mit denen unsere Kunden die Chancen in Wertschöpfung verwandeln. Wirtschaften dann den größten Wert, Der Erfolg einer nachhaltigen Trans-
nachhaltigen Wirtschaftens in Wert- wenn konsequent alle Aspekte berück- formation steht und fällt mit einer
schöpfung verwandeln. Mit unserem 1. Das Kerngeschäft nachhaltig sichtigt werden, in denen ein Unter- überlegten strategischen Ausrichtung,
weltweiten Expertennetzwerk können aufstellen nehmen im Austausch mit dessen einem erfahrenen Programm-Manage-
wir Kunden in Groß- und Einzelhandel Accenture hilft Handelskunden „grüne“ Umfeld steht. Hier bringt das Thema ment, der Definition neuer Verantwort-
mit Tiefe und Erfahrung von der Analyse Sortimente und Leistungen so auszu- Nachhaltigkeit eine Reihe neuer Fakto- lichkeiten in der Organisation; einer
und Strategieentwicklung bis hin zur richten, dass Nachhaltigkeit zu mehr ren ins Spiel: Wie kann Kreislaufwirt- Leistungsmessung, die aussagekräftige
Gestaltung und Umsetzung nachhalti- Umsatz, besseren Erträgen und einer schaft zur Kundenbindung beitragen? Nachhaltigkeitsindikatoren umfasst
ger (IT gestützter) Prozesse entlang der Steigerung des Wertes für Unterneh- Welche Rolle spielen lückenlose Her- und deren Ergebnisse erneut in die
gesamten Supply Chain optimal unter- mensmarke und Eigenmarkenprodukte kunfts- und Inhaltsstoffnachweise für künftige Strategie einfließen und nicht
stützen. führt. Wir optimieren mit ihnen Fuhr- die Produkthaftung und wie kann zuletzt der Verankerung von Nachhal-
parks, Gebäude- und Flächennutzung Transparenz gewährleistet werden? tigkeit in der Unternehmens- und
sowie deren Energieeffizienz mit Hilfe Welche Alternativen gibt es für die Führungskultur. Dies systematisch zu
„grüner“ Technologie. Wir helfen, Sicherung der Wasserversorgung? Wie unterstützen ist Teil des Accenture
„grüne“ Prozesse, Denk- und Arbeits- müssen sich auch Handelsunternehmen Sustainability Frameworks und unserer
weisen in der gesamten Organisation an Fonds für Boden- und Katastrophen- Leistung.
zu etablieren und die gesamte Liefer- schutz beteiligen? Welche Auswirkungen
kette „grün“ zu optimieren. Entscheidend hat die „grüne“ Ausrichtung auf beste-
ist hierbei, dass das Management die hende und neue Partnerschaften?

8 9
Die Unternehmen, die heute in der
Lage sind, ihre gesamte Organisation
glaubwürdig nachhaltig aufzustellen,
werden zu den Gewinnern der
Zukunft zählen.

Die Moral? Kontakt


Während manche immer noch belächeln, Mehr über unsere Lösungen und die
sind andere schon längst dabei, existen- Accenture Sustainability Practice
zielle Veränderungen vorzunehmen, erfahren Sie hier:
denn eines wird immer deutlicher:
Nachhaltiges Handeln ist keine Mode- Accenture GmbH
erscheinung, sondern ein Muss, lang- Gerhard Hausruckinger
fristig und unausweichlich. Die Realität E-Mail: g.hausruckinger@accenture.com
verändert sich, dauerhaft. Nicht nur die
Konsumenten erwarten von Handelsun- Thorsten Hermes
ternehmen ein bewusstes Wirtschaften E-Mail: thorsten.hermes@accenture.com
mit natürlichen Ressourcen und darüber
hinaus eine spürbare gesellschaftliche
und soziale Verantwortung. Die Relevanz
dieser Aspekte bei der Wahl des Ein-
kaufsortes sowie im Kaufentscheidungs-
prozess ist rapide gewachsen und wird
weiter ansteigen. Daher werden die
Unternehmen, die heute dazu in der
Lage sind, ihre gesamte Organisation
glaubwürdig nachhaltig aufzustellen,
zu den Gewinnern der Zukunft zählen.

11