Sie sind auf Seite 1von 3

Erstellen einer Datenbank-Verbindungszeichenfolge (IIS 7)

Erstellen einer Datenbank- Verbindungszeichenfolge (IIS 7)

18.03.11 15:23

Datenbank- Verbindungszeichenfolge (IIS 7) 18.03.11 15:23 Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008, Windows Server

Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Vista

Wenn Sie Anwendungsdaten in einer Datenbank speichern, können Sie eine Verbindungszeichenfolge in IIS zum Speichern der Informationen erstellen, die eine Anwendung zum Herstellen einer Verbindung mit der Datenbank verwendet.

Hinweis

Wenn Sie eine Konfigurationseinstellung hinzufügen, wird die Einstellung auf der lokalen und allen untergeordneten Ebenen hinzugefügt, die die Einstellung erben.

Vorbereitungsmaßnahmen

Informationen zu den Ebenen, auf denen Sie dieses Verfahren durchführen können, sowie zu den erforderlichen Modulen, Handlern und Berechtigungen finden Sie unter Featureanforderungen für Datenbank-Verbindungszeichenfolgen (IIS 7) 1 .

Ausnahmen bei den Featureanforderungen

Keine

So erstellen Sie eine Datenbank- Verbindungszeichenfolge

Sie können dieses Verfahren durchführen, indem Sie die Benutzeroberfläche verwenden, die Appcmd.exe-Befehle in einem Befehlszeilenfenster ausführen, die Konfigurationsdateien direkt bearbeiten oder WMI-Skripts erstellen.

Benutzeroberfläche

So verwenden Sie die Benutzeroberfläche

2. Doppelklicken Sie in der Ansicht Features auf Verbindungszeichenfolgen.

3. Klicken Sie auf der Seite Verbindungszeichenfolgen im Bereich Aktionen auf Hinzufügen.

4. Geben Sie im Dialogfeld Verbindungszeichenfolge hinzufügen im Textfeld Name einen Namen für die Verbindungszeichenfolge ein, z. B. MyConnection.

Erstellen einer Datenbank-Verbindungszeichenfolge (IIS 7)

18.03.11 15:23

Der in IIS-Manager eingegebene Name sollte mit dem Namen identisch sein, auf den im Anwendungscode zum Abrufen von Daten mithilfe dieser Verbindungszeichenfolge verwiesen wird.

5. Wählen Sie die Option SQL Server aus, und geben Sie im Textfeld Server den Namen des Servers ein, der die Datenbank hostet, und im Textfeld Datenbank den Namen der Datenbank.

6. Unter Anmeldeinformationen:

Wählen Sie Integrierte Windows-Sicherheit verwenden aus.

– oder –

Wählen Sie Anmeldeinformationen angeben aus, und klicken Sie auf Festlegen. Geben Sie im Textfeld Benutzername bzw. im Textfeld Kennwort einen Benutzernamen bzw. ein Kennwort für ein Konto ein, über das eine Verbindung mit dem Server hergestellt werden kann. Geben Sie dieses Kennwort im Textfeld Kennwort bestätigen erneut ein, und klicken Sie auf OK.

7. Klicken Sie auf OK.

Befehlszeile

Verwenden Sie folgende Syntax, um eine Datenbank-Verbindungszeichenfolge zu erstellen:

appcmd set config /commit:MACHINE /section:connectionStrings /+"[connectionString=' string ',name=' string ',providerName=' string ']"

Die Variable connectionString string ist der Wert der Verbindungszeichenfolge. Die Variable name string ist der Schlüssel, der für den Zugriff auf den Wert der Verbindungszeichenfolge verwendet wird, und die Variable providerName string ist der Name des ADO.NET-Anbieters, der für den Zugriff auf den zugrunde liegenden Datenspeicher verwendet wird. Geben Sie beispielsweise Folgendes an der Eingabeaufforderung ein, um eine Verbindungszeichenfolge für eine Anwendung zu erstellen, die die Datenbank Northwind verwendet, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

appcmd set config /commit:MACHINE /section:connectionStrings /+"[connectionString='Data Source=localhost;Integrated Security=SSPI;Initial Catalog=Northwind;',name='Northwind',providerName='System.Data.SqlClient ']"

Weitere Informationen über Appcmd.exe finden Sie unter "Appcmd.exe" (IIS 7) 4 .

Konfiguration

Das Verfahren in diesem Thema wirkt sich auf folgende Konfigurationselemente aus:

<connectionStrings>

WMI

Verwenden Sie die folgenden WMI-Klassen, -Methoden oder -Eigenschaften, um dieses Verfahren durchzuführen:

Erstellen einer Datenbank-Verbindungszeichenfolge (IIS 7)

ConnectionStringsSection.Add-Methode

18.03.11 15:23

Siehe auch

Begriffe

Tabelle mit Verknüpfungen

1 http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc731030(v=WS.10).aspx

2 http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc770472(v=WS.10).aspx

3 http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc732920(v=WS.10).aspx

4 http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc772200(v=WS.10).aspx

5 http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=88551

6 http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc771707(v=WS.10).aspx

7 http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=79310

8 http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc754382(v=WS.10).aspx

Community-Inhalt

© 2011 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.