Sie sind auf Seite 1von 8

NTIBERLINER

A
J u b i l ä u m s a u s g a b e f ü r d e n F r i e d e n / / N r. 1 0 / / F e b r u a r / M ä r z 2 0 0 7

2 Aufgerüstet. Der Repres-


sionsapparat wird ausge-
4 Aufgeklärt. Was ist neu
an »Neuen Kriegen«? Eine
6 Ausgeplündert. Wem hat
der Balkankrieg genutzt?
baut. Geheimdienste mit Begriffserklärung soll Wer trägt die
so viel Macht wie nie Einblicke geben Verantwortung?
■ In eigener Sache

Der Anti-
berliner ist
Krieg nach Innen
eine Zei- Der Repressionsapparat wird über die Bedeutung der interna- rordatei« durchzusetzen. 39 ver-
tung für unvermindert ausgebaut. tionalen Zusammenarbeit von schiedene Behörden des Repres-
linke Politik Mit atemberaubender Ge- Geheimdiensten. Dass die Ver- sionsapparates wie Bundesnach-
und Kultur, die alle schwindigkeit setzt die gro- schleppung ein Verbrechen der richtendienst, Verfassungsschutz,
zwei bis drei Monate ße Koalition aus CDU/CSU und CIA war, kam dem Minister nicht Bundeskriminalamt und Länder-
erscheint und kosten- SPD den Abbau von Bürger- über die Lippen. Stattdessen brei- polizei werfen ihre Informationen
los in Berlin verteilt rechten fort, den die tete Steinmeier ein Schreckenssze- über Verdächtige künftig in einen
wird. Oft werden wir rot/grüne Vorgängerregie- nario aus, man habe damit rechnen Topf, zu dem alle diese Stellen
verständnislos nach rung vor allem nach dem 11. müssen, dass Terroristen mit bio- dann jederzeit Zugang haben. Die
unserem Namen ge- September 2001 betrieben logischen Waffen wie Milzbran- durch das Grundgesetz vorge-
fragt und was wir hat derregern die BRD vergiften schriebene Trennung von Polizei
denn gegen die Berli- würden. Das sollte im Klartext und Geheimdiensten wird da-

Z
ner hätten. Dabei le- iel ist die Totalüberwa- durch ausgehebelt. In die Datei
ben wir sogar sehr chung der Gesellschaft. kommt man auch als »Kontaktper-
gern in Berlin. Ihren Unter dem Vorwand son« eines Verdächtigen, und sie
Namen hat die Zeitung der »Terrorismusbekämpfung« richtet sich nicht nur – wie der
vom ehemaligen Berli- werden immer neue Methoden Name irreführend suggeriert - ge-
ner CDU-Bürgermeister ersonnen, um das Privatleben je- gen »Terrorverdächtige«, sondern
Eberhard Diepgen, der des einzelnen zu durchschnüffeln. auch gegen politischen »Extremis-
die Kreuzberger als Zugleich schärft der Staat damit mus«. Zur Wehr setzen kann man
»Antiberliner« brand- seine Instrumentarien, um jede sich dagegen so gut wie gar nicht.
markte, nachdem sie kritische Opposition mundtot zu
am 1. Mai 1987 nach- machen. Bürgerrechte im Off
drücklich darauf be- Das Monstrum »Zentraldatei«
standen hatten, den Alles ist erlaubt wurde trotz vernichtender Kritik,
Tag der Arbeit ohne Am 14. Dezember 2005 musste die viele Sachverständige in einem
Polizei zu feiern. Ein Außenminister Frank-Walter Hearing des Bundestags geübt hat-
Ehrentitel für anstän- Steinmeier (SPD) als Zeuge vor ten, durchs Parlament gepeitscht.
Billy the kid is back
dige Berliner also ... dem BND-Untersuchungsaus- in town Gleichzeitig verlängert die große
schuss des Bundestags zum Ent- Koalition die so genannten »Otto-
führungsfall el Masri aussagen. heißen: angesichts einer solchen Kataloge«, die vom früheren In-
■ Impressum: Der deutsche Staatsangehörige Bedrohung seien alle staatlichen nenminister Otto Schily (SPD)
· V.i.S.d.P.: E. Diepgen, Khaled el Masri war 2004 von der Mittel erlaubt. nach dem 11.9.2001 im Eilverfah-
Fasanenweg 30,
CIA für fünf Monate nach Afgha- Das Totschlagargument »Terro- ren eingeführten »Terrorismusbe-
10123 Berlin
nistan verschleppt worden, bis ihn rismusabwehr« wurde auch strapa- kämpfungsgesetze«. Damit war
· Redaktionskontakt:
die Amerikaner mit der Bemer- ziert, nachdem es im Sommer den Geheimdiensten der BRD so
antiberliner@web.de kung, man habe sich in der Per- 2006 zwei Anschlagsversuche mit viel Macht wie nie zuvor zuge-
· Unterstützer: Antifa- son geirrt, endlich freiließen.Ver- »Kofferbomben« auf Regionalzü- standen worden. Eine Evaluie-
schistische Linke Berlin schleppung ist ein Verbrechen. Ei- ge in Westdeutschland gegeben rung, wie sich das auf die Bürger-
· Namentlich gekenn- nen öffentlichen Protest der Bun- hat. Sofort forderten die Innenpo- rechte ausgewirkt hat, gab es nicht.
zeichnete Artikel spie- desregierung, insbesondere des litiker der Regierungsparteien die Obwohl gerade der BND in den
geln nicht unbedingt damaligen Außenministers Joseph flächendeckende Videoüberwa- letzten Jahren einen Skandal nach
die Position des Redak- Fischer (Bündnis 90/Die Grü- chung, obwohl die bereits existie- dem anderen lieferte – beispiels-
tionskollektivs wider nen), an die Adresse der Bush- renden Videokameras auf den weise die rechtswidrige Bespitze-
Administration gab es nicht. Bahnhöfen in keiner Weise dazu lung von kritischen Journalisten –
Steinmeier hatte seinerzeit als beigetragen hatten, die Anschläge , bekam der Auslandsnachrichten-
Chef des Kanzleramts die Verant- zu verhindern. dienst »zur Belohnung« von der
wortung für die Geheimdienste. Die »Kofferbomben« mussten großen Koalition sogar neue Be-
Vor dem Untersuchungsausschuss auch als Argument herhalten, um fugnisse im Inland.
hielt er einen langen Monolog nun rasch die »zentrale Anti-Ter- Bundesinnenminister Wolfgang

0 2 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7
monatelang abhören – ein skan- ■ Kriegsgegner Ali
dalöses Vorgehen! Der Anwalt ei-
nes Verbrechensopfers wurde
ohne sein Einverständnis abge-
hört, auch bei Gesprächen mit
Journalisten. Anwalts- und Re-
daktionsgeheimnis sind offenbar Nachdem sich Moha-
in der BRD nichts mehr wert. med Ali zunächst in sei-
Aber auch beim Präsidenten nem Freundeskreis ge-
des Bundesamtes für Verfassungs- gen den Vietnamkrieg
schutz gehen die Maßstäbe verlo- stark gemacht hatte,
ren. Heinz Fromm, der oberste erhielt er unbefristetes
Wieder zu spät! Überwachung hilft nicht
gegen Kriminalität Verfassungsschützer, entwickelt Hausverbot für Disney-
sich selbst zu einer Gefahr für die land. Denn Disney un-
Schäuble (CDU) hatte damit im- den e-mail-Verkehr und alle ge- Verfassung. In der Bild am Sonn- terstützte den Krieg in
mer noch nicht genug. Am zu- speicherten Dateien mit und er- tag vom 5. Dezember 2006 rela- jeder Hinsicht. Als Ali
ständigen Innenausschuss vorbei fahren, welche Seiten man im In- tivierte Fromm das Folterverbot. öffentlich seine Geg-
installierte er ein neues »Sicher- ternet besucht hat. Das ist der Zur »Gefahrenabwehr« dürfe man nerschaft zum Vietnam-
heitspaket« im Umfang von 132 größte Angriff auf die Privatsphä- Informationen verwenden, die krieg zeigte, indem er
Millionen Euro. Damit will re seit der Einführung des großen durch Folter erlangt seien. Fromm den Militärdienst ver-
Schäuble neue Überwachungs- Lauschangriffs. Eine Rechts- billigt damit indirekt die Folter. weigerte, verlor der
techniken anschaffen, damit das grundlage dafür gibt es nicht, aber Bisher galt sogar im Abkommen Preisboxer für drei Jah-
Bundeskriminalamt online priva- das kümmert den Innenminister über Europol ein klares Verbot, re seine Boxlizenz.
te Personalcomputer durch- einen Dreck. Folterinformationen zu spei-
schnüffeln kann. »Die heimlichen Ebenso unbekümmert setzte chern. Auch aus dem Grundge- ■ Antifaschist in Haft
Aktionen der Sicherheitsbehör- sich die Münchner Staatsanwalt- setz ergibt sich klar, dass das Fol- Seit über einem Monat
den beginnen unheimlich zu wer- schaft im Entführungsfall el Mas- terverbot absolut gilt. sitzt der Berliner Antifa
den«, kommentierte Heribert ri über Grundrechte hinweg. Als All das ist ein Anschlag auf den Matthias Z. in Untersu-
Prantl in der Süddeutschen Zei- el Masris Anwalt Manfred Gnid- Rechtsstaat durch die Repräsen- chungshaft. Er wird be-
tung vom 18. Dezember 2006. jic Anzeige gegen Unbekannt er- tanten des Staates. Terrorismushy- schuldigt, an einer Aus-
Polizisten hacken sich künftig stattet hat, ließ die Staatsanwalt- sterie wird genutzt, um Grund- einandersetzung mit
heimlich in private PCs ein, lesen schaft ausgerechnet sein Telefon rechte aufzuheben. Ulla Jelpke zwei Lichtenberger Neo-
nazis im November
2006 beteiligt gewesen
zu sein. Es gibt zwar
Tante Käthe plaudert aus dem Nähkästchen keine Beweise, nur die
Aussagen der verletz-
»Medieval reloaded« ten Nazis, die ihn trotz
Vermummung erkannt
haben wollen als sie
von hinten angegriffen

A m 30. Dezember des vergangenen Jahres waren ger Zuschauer über sich ergehen lassen. Zudem kursier-
überall auf der Welt Bilder von der Hinrichtung ten schon kurze Zeit später die ersten Videos vom wurden. Doch der Rich-
Saddam Husseins zu sehen. Das Leben des Todeskampf im Internet. Sie erinnern an Snuff-Videos ter entschied den Anti-
Ex-Diktators, der zweifelsohne für unzählige Morde, und die Horror-Propaganda fanatisch-religiöser
fa einzusperren. In ei-
zwei Kriege und Folter verantwortlich war, wurde nun Gruppen, die doch angeblich so charakteristisch für »den
Terror« sein soll. nem solchen Fall müsse
selbst gewaltsam beendet.
Ohne Frage sollte mit diesem Mord ein Zeichen Während Angela Merkel dabei noch Respekt für die präventiv Haft verord-
gesetzt werden, es fragt sich nur welches. Sollte die irakische Regierung empfand, obwohl sie doch generell net werden hieß es.
Hinrichtung etwa demonstrieren, dass Verstöße gegen die gegen die Todesstrafe sei, war dies alles für George W.
Menschenrechte nicht toleriert werden? Wohl kaum, denn Bush ein »Meilenstein auf dem Weg zu einem demokra-
◆ Spendenkonto: Rote
abgesehen von der eindeutigen Unversöhnlichkeit, mit der tischen Irak«. Dem soll hier nicht wiedersprochen werden,
denn das Hinrichtungs-Spektakel passt zum Hilfe Berlin, Kto:
die Todesstrafe dem unveräußerlichen Recht auf Leben
gegenübersteht, stellte sich besonders die Inszenierung als Demokratieverständnis derer, die in Abu-Ghraib foltern 7189590600, Bankleit-
Akt der Barbarei dar. In den letzten Sekunden seines und in »friedlicher Mission« afghanische Leichen schän- zahl: 10020000, Stich-
Lebens musste Saddam Hussein die Schmähungen eini- den. wort: 12.12.2006

0 3 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7
SCHWERPUNKT

Kleine Einführung in das


Wesen »Neuer Kriege«
War Krieg in den letzten Jahren das Thema im öffentlichen Diskurs, dann wurde meist auf dessen Neuartigkeit ver-
wiesen. In etwa seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001, spätestens jedoch mit dem anschließend aus-
gerufenen »Krieg gegen den internationalen Terrorismus« tauchte immer wieder der Begriff »Neue Kriege« auf.
Worum es dabei geht und was das Problem an der dahinter stehenden Idee ist, soll eine kleine Einführung zum
Thema klären

Was ist gemeint, wenn in Zeitungen von »Neuen Kriegen« den, die für Ordnung sorgen können. Die einzigen, die das kön-
die Rede ist: nen, sind die G-8-Staaten.
Der Begriff der »Neuen Kriege« ist in Deutschland v. a. von Her- Das ist von vorn bis hinten ziemlicher Quatsch. Wenn wir uns
fried Münkler geprägt worden. Der Berliner Politikwissenschaft- die europäische Geschichte anschauen, waren es nicht irgendwel-
ler behauptet, dass Kriege seit dem Westfälischen Frieden 1648 in che Terroristen, die die Zivilbevölkerung erstmalig als Kriegsziel
erster Linie zwischen Staaten geführt und dadurch begrenzt und auserkoren haben und damit Kriegskonventionen und Regeln ge-
geregelt worden seien. Nach dem Ende des 2.Weltkriegs sei diese brochen haben, wie Münkler behauptet, sondern staatliche Armeen.
Art von Krieg durch irreguläre Konflikte verdrängt worden, in de- Bei der Niederschlagung der Pariser Kommune (1870/71) oder des
nen Rebellen oder Terroristen eine zunehmend wichtigere Rolle Herero-Aufstandes im heutigen Namibia (1904-07; damals deut-
spielten. Dadurch, so Münkler, sei es zu einer Enthegung des Krie- sche Kolonie) haben die deutschen Truppen systematisch Zivilisten
ges gekommen, denn Partisanen und Terroristen hielten sich nicht angegriffen. Im zweiten Weltkrieg hat die Wehrmacht dieses Vor-
an internationale Kriegskonventionen. gehen radikalisiert und einen großen Krieg gegen die Zivilbevöl-
Zusammengefasst zeichnen sich kerung Osteuropas und das europäi-
die »Neuen Kriege« angeblich da- sche Judentum geführt.
durch aus, dass sie entstaatlicht sind, Außerdem ist es auch Blödsinn,
von ungleichen Parteien (staatli- die wirtschaftlichen Interessen von
chen Armeen auf der einen und Kriminellen so sehr hervorzuheben.
kleinen bewaffneten Gruppen auf Aus welchen Gründen unterstützt
der anderen Seite) ausgetragen die US-Rüstungslobby um Vizeprä-
werden und dass in ihnen die sident Dick Cheney wohl den Irak-
Kriegsökonomie eine zentrale Krieg, wenn nicht aus wirtschaftli-
Rolle spielt (der Krieg stellt für die chen Gründen? Die Motive dieser
bewaffneten Akteure eine Einkom- Leute unterscheiden sich nicht von
mensquelle dar). denen krimineller Banden.
Der Begriff scheint v. a. dazu zu Und eine Farce ist schließlich
dienen, die Politik der G-8-Staaten auch, wenn »Warlords« und »Terro-
zu rechtfertigen. risten« in der Dritten Welt als die bad
guys herhalten müssen. Warum re-
Warum legitimiert Herfried den wir nicht besser über die »Si-
Münkler mit seinen Kriegsthe- cherheitsunternehmen«, die im Auf-
sen Herrschaftsverhältnisse: trag der US-Regierung im Irak sind
Die Argumentation Münklers – die und ihre Geschäftssitze in den gro-
mit der westlicher Regierungen, ßen europäischen und US-amerika-
internationaler Hilfsorganisationen nischen Städten haben?
und dem Medien-Mainstream
weitgehend identisch ist – läuft dar- Unterscheidet sich der Irak-
auf hinaus, dass die »Neuen Krie- Krieg von früheren Kriegen:
ge« das Ergebnis von Staatszerfall in Neu ist sicherlich, dass die USA
der instabilen Dritten Welt sind. keinen eindeutigen Gegner mehr
Um diese Entwicklung zu stop- haben. In Vietnam kämpfte die US-
pen, müssen Staaten gestärkt wer- Den »Neuen KriegeRn« fehlt es an nichts Armee gegen den Vietcong; im Irak

0 4 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7
gegen eine Vielzahl untereinander verfeindeter Gruppen. Das be- Krieg hat natürlich immer schon mit der Entgrenzung von Gewalt
deutet umgekehrt allerdings auch, dass es – anders als in Vietnam zu tun.Trotzdem haben wir es heute mit einer extremen Entwick-
– keine Kriegspartei gibt, mit der man sympathisieren könnte.Wer lung zu tun. Das Gefährlichste sind dabei nicht die Bombenanschlä-
diesen Konflikt auch gewinnt, für die betroffene Bevölkerung ist ge der letzten Jahre. Das größte Problem ist, dass sich Krieg, Aus-
alles eine Katastrophe. nahmezustand und Polizeieinsatz miteinander verbinden. Das In-
Außerdem ist auch neu, dass die USA und Großbritannien ei- ternierungslager in Guantanamo oder die Verschleppung von Men-
nen Teil des Kriegs entstaatlicht haben. »Private Sicherheitsdienst- schen durch Polizei- und Geheimdienste (mittlerweile ist bekannt,
leister«, früher hätte man dass das BKA die Entführun-
Söldner gesagt, stellen ein gen der CIA mit vorbereitet
großes Kontingent, angeblich hat) sind die sichtbarsten Zei-
15 Prozent der Besatzungs- chen dafür.
truppen. Sie sind niemandem Der War on Terror bein-
politisch unterstellt und be- haltet all das, was dem Terro-
wegen sich in einem rechts- rismus an Eigenschaften zu-
freien Raum – mit Unter- schrieben wird: Er ist zeitlich
stützung und auf Veranlas- und räumlich unbegrenzt, die
sung der mächtigsten Staaten Gewaltanwendung ist entre-
der Welt. gelt, wird als Kriegshandlung
durchgeführt, der Krieg aber
Was sind die »asymmetri- nicht erklärt.Außen- und In-
schen Gefahren«, denen nenpolitik werden vermengt,
die Bundeswehr im Liba- Militärs im Inneren einge-
non ausgesetzt ist: setzt, äußerer Feind und inne-
Damit ist etwas Ähnliches ge- rer Gegner ununterscheidbar,
meint wie mit dem Schlag- im Rechtswesen eine Art
wort »Neue Kriege«: Die »Feindstrafrecht« etabliert:
Staatsmacht hat es nicht mit » D a n n m a c h t e s b u m m , j a u n d d a n n k r a c h t ´ s « Wer die bürgerliche Ordnung
einer feindlichen Armee, sondern mit kleinen, schwer zu fassenden angreift, so die Argumentation, muss nicht mit Mitteln der bürger-
bewaffneten Gruppen zu tun, die Bomben gegen zivile Ziele legen lichen Rechtsordnung bekämpft werden. Der Betreffende wird als
und ihre Aktionen medial in Szene setzen. Feind behandelt, wird aber gleichzeitig, wie die nach Guantanamo
Auch die Rede von der »Asymmetrie des Kriegs« ist eine eigen- Verschleppten, nicht als Kriegsgefangener behandelt – denn dann
artige Verdrehung der Verhältnisse.An Bombenanschlägen wie New wäre er wieder durch Regeln geschützt.
York, London oder Madrid ist sicher nichts sympathisch. Aber die Was die Sicherheitspolitiker heute vorantreiben, ist eine Verbin-
eigentliche Asymmetrie besteht ja darin, dass Macht und Reichtum dung von Polizeioperation und Krieg, in der Rechtsgarantien und
immer extremer konzentriert sind. Die führenden Staaten haben Ju- Grenzen aufgehoben sind. Dieser Ausnahmezustand wird aber nicht
goslawien oder den Irak zerbomben können, ohne ein einziges Flug- allgemein angewandt. Die weiße Mehrheitsbevölkerung, auch die
zeug zu verlieren. Linke, bekommt ihn kaum zu spüren. Es ist ein Ausnahmezustand,
Auch der Hinweis, dass der Terrorismus seine Gewalt politisch der sehr ausdifferenziert ist: Für unterschiedliche Gruppen und Per-
und medial inszeniert, ist heuchlerisch. Die Bombardierung von ju- sonen gelten unterschiedlich viel Rechte.
goslawischen Städten durch die NATO ist ebenfalls eine systema- Und: Das Ganze wird mit Argumenten aus dem Mittelalter le-
tisch einschüchternde und inszenierte Gewalt. Auch sie soll Angst gitimiert. Im Unterschied zum »Kommunismus« ist der »Terroris-
und Schrecken hervorrufen und damit Widerstand brechen. mus« kein politischer Gegner, sondern eine »Menschheitsgeißel«.
Der Terror ist dem Krieg eingeschrieben. Jede militärische Hand- Der Krieg gegen ihn ist »gerecht« – so wie früher die Kriege der
lung trägt terroristische Züge. Christenheit. Raul Zelik
Wie wird der Krieg der Zukunft aussehen:

0 5 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7
Erfahrungen
in Guantanamo Nationalistische einen Krieg gegen die jeweils ei-
gene Bevölkerung. Gewalt wur-
de zuerst gegen die »Verräter« in
■ Nizar Sassi, 27, ehe -
maliger Gefangener:
Plünderung der jeweils eigenen nationalen
Gruppe ausgeübt. Dieses Kapitel
»Wenn die Verhörspe- Neue Kriege in der Praxis. Entgrenzung der Gewalt im der Kriege wird heute meist un-
zialisten vermuten, dass ehemaligen Jugoslawien. terschlagen. Wer weiß von den
ein Gefangener Infor- etwa 100.000 Deserteuren, die
mationen hat, wenden allein in Belgrad den Wehrdienst
sie alle Mittel an (...). verweigerten und oft ins Ausland
Sie wissen, wie man fliehen mussten? Wer weiß von
Menschen kaputtmacht: der multiethnischen Bergarbei-
kein Schlaf, drei Tage in termiliz, die im bosnischen Tuzla
einem schalldichten ihre Stadt verteidigte? Wer kennt
Raum mit lauter Musik, die Kosovo-Albaner, die in den
Drogen.« Geheimgefängnissen der UCK
ermordet wurden? Erst mit der
■ Dary Matthews, 59, Ausschaltung des Widerstandes
Psychiater: »Ich sollte konnten »ethnische Säuberun-
die psychiatrische Ab- gen« und Massaker beginnen, die
teilung in Guantanamo über 100.000 Menschen das Le-
bewerten. Die meisten ben kosteten und Millionen zu
Gefangenen waren de- Flüchtlingen machten.
pressiv, sie litten unter
Persönlichkeitsstörun- Würden Sie dies gerne in Händen ihrer Kriegshelden
gen und Angstanfällen.« lokalen Hooligangruppe sehen? Instrumentell für den Erfolg der
Nationalisten war dabei die Mo-

E
■ David Rose, 47, Re - in »Kampf der Zivilisa- chen Jugoslawiens, sondern höch- bilisierung paramilitärischer
porter des Observer : tionen« und »ethnische stens der Nationalismus von Gruppen. Rekrutiert aus der
»Die Soldaten dort sind Konflikte« sollen es ge- Machtpolitikern, die in mancher Hooliganszene der Fußballklubs
meist schlecht ausgebil- wesen sein, die in den 90er Jahren Hinsicht dem Typus Schönbohm und der Mafia, verstärkt durch
dete Reservisten. Ihnen zum Krieg in Jugoslawien geführt gleichen. Durchsetzen konnten sie ausländische Söldner und ausge-
wird erzählt, dass sie es haben. Diese Sichtweise ist bis sich in den späten 80er Jahren in rüstet durch Geheimdienste wur-
mit den gefährlichsten heute weit verbreitet. Sie wird vor einer Situation der tiefen Wirt- den sie von den politischen
Menschen der Welt zu allem propagiert von Politikern, schaftskrise, des verkrusteten Au- Machthabern auf die Zivilbevöl-
tun hätten, mit Men- die selbst ethnische Politik verfol- toritarismus des Machtgefüges kerung angesetzt. Der Terror
schen, denen man nicht gen. So argumentierte der ehema- und nicht zuletzt des Endes des wurde zum Medium der Macht-
mal Zahnbürsten geben lige Bundeswehrgeneral, Berliner Kalten Krieges, das die politische ausübung von national-populi-
dürfe, weil sie damit Innensenator und jetzige Branden- Ordnung in ganz Europa erschüt- stisch agierenden Politcliquen.
den Wärtern die Augen burger CDU-Führer, Jörg Schön- terte. Unterstützt wurden die Na- Den Paramilitärs wurde dabei ein
ausstechen würden.« bohm 1998, nach Kreuzberg dürf- tionalisten dabei ganz wesentlich Teil des Kuchens versprochen,
ten keine Einwanderer mehr zie- von ihren internationalen Glau- der durch die kriegerische Plün-
■ Mahvish Khan, 28, hen. Sonst drohe dort ein »Kampf bensbrüdern, die sich in Jugosla- derungsökonomie aufzuteilen
Dolmetscherin: »Einige der Kulturen«, der zu Zuständen wien jeweils eine Lieblingsnation war. Das Muster glich sich dabei
Gefangen scheinen ver- wie auf dem Balkan führen kön- heraussuchten, die sie finanziell in allen Teilen des zerfallenden
rückt geworden zu sein. ne. Als Gegengift empfahl er die und militärisch mobil machten. Staates. Ehemalige Türsteher und
Ein Mann rannte vor und »deutsche Leitkultur«. Unvergessen ist dabei die Rolle Auftragsmörder wurden zu
zurück wie ein tollwüti- der deutschen Konservativen, Kriegshelden, die sich Paläste
ges Tier, als ich mit ihm Nationaler Populismus welche 1990/91 recht unverblümt bauen konnten. Unangetastet sit-
durch die Gitterstäbe Bei genauerer Betrachtung zeigt zur Bewaffnung kroatischer Ex- zen sie dort noch heute. Die »in-
seines Käfigs sprechen sich allerdings etwas ganz anderes. tremisten aufriefen. ternationale Gemeinschaft« sieht
wollte. Er ist seit fünf Nicht die ethnische Vielfalt war In Jugoslawien selbst führten in ihnen nicht selten »Stabilitäts-
Jahren in Einzelhaft. der Grund für das Auseinanderbre- die Nationalisten dabei zunächst garanten«. Boris Kanzleiter

0 6 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7
»Krieg sichert die Weltordnung« Nazikriegsverbrecher

Die Antifaschistische Linke Berlin [ALB] ist eine der größten Antifagruppen, jedoch bleibt Das Projekt »Operation
ihre politische Praxis nicht auf Anti-Nazi Kampagnen beschränkt. Über Krieg und Frieden last chance« versucht
sprach der Antiberliner mit einem ihrer Mitglieder noch lebende Nazi-
nigsten die Beseitigung von kriegsverbrecher end-
Ausbeutung und Unter- lich zur Rechenschaft
drückung als Ziel. zu ziehen. Die fünf
Wie beurteilt ihr die als Frie- wichtigsten:
densmissionen bezeichneten
Einsätze der Bundeswehr? ■ Alois Brunner (SYP):
Außenpolitisch sind auch diese Die rechte Hand von
Einsätze im Kontext der neuen Adolf Eichmann. Ver-
Weltordnungskriege zu sehen. antwortlicher für die
Seit dem Ende der Blockkon- Deportation von über
Antimilitaristische Praxis der ALB
frontation befinden sich die 100.000 Juden in KZs.
ökonomisch und militärisch Lebt seit 40 Jahren in

K
werden?
ann von einer Anti-
kriegsposition der
Antifa gesprochen

Eigentlich müssten wir davon


in Abu Ghraib keine Ausnahme
dar, sondern hat System. Es wird
physisch und psychisch mit den
effektivsten Methoden gefoltert.
Das Exempel par excellence ist
stärksten Staaten der Erde in ei-
nem Wettlauf um Macht- und
Einflusssphären und um die glo-
balen Ressourcen. Der Dauer-
zustand Krieg ist dabei zu einem
Syrien.
■ Dr. Aribert Heim (CL):
Er (Dr. Tod) tötete in
den KZs Buchenwald
und Mauthausen durch
sprechen können, schon im Guantanamo, hier werden die wichtigen Element der neuen grausame Experimente
Schwur von Buchenwald war Menschenrechte planmäßig au- Weltordnung geworden. Seine zahlreiche Häftlinge.
vom Aufbau einer neuen Welt ßer Kraft gesetzt. Es gelten also Funktion ist, die sich überall Vermutlich befindet er
des Friedens die Rede. Doch in nicht einmal die minimalen verschärfenden sozialen und po- sich in Chile.
den letzten Jahren hat es in der Rechtsgrundlagen, auf denen litischen Konflikte repressiv zu ■ Ivan Demjanjuk (UA)

BRD immer wieder Antifas ge- die bürgerlichen Vorstellungen verwalten. Die Sicherung der Als Aufseher »Iwan der
geben, die sich etwa für den Irak- von Zivilisation beruhen. Was Rohstoffgewinnung sowie der Schreckliche« soll er im
Krieg ausgesprochen haben. unterscheidet diese Zivilisation Handelswege steht dabei im KZ Treblinka über
Ist das mit dem linken An- noch von der so genannten Bar- Vordergrund. 100.000 Juden auf sa-
spruch vereinbar, den die Anti- barei!? Und innenpolitisch? distischste Weise er-
faszene vor sich herträgt? Gibt es demnach keinen »ge- Dort wirkt der permanente mordet haben. 2004
Nein, auch nicht, wenn im Na- rechten Krieg«? Kriegszustand vor allem diskur- wurde er in die Ukraine
men der Menschenrechte ins Tod und Zerstörung sind jedem siv. Die Bedrohung von außen abgeschoben.
Feld gezogen wird. Die propa- Krieg innewohnende Eigen- konstruiert ein gemeinsames In- ■ Sandor Kepiro (HU):

gierte Zivilisation, die gegen die schaften. Das sind Aspekte, die nen, über alle Klassengrenzen Dieser war 1942 als
vermeintliche Barbarei ideolo- wir grundsätzlich nicht befür- hinweg. Der erstarkende Natio- Gendarmeriehaupt-
gisch in Stellung gebracht wird, worten können.Trotzdem ist es nalismus verschleiert die sozia- mann mutmaßlich an
führt sich doch selbst ad absur- natürlich wichtig zu analysie- len Konflikte. Außerdem legi- der Ermordung von
dum. Im Irak sollen seit Kriegs- ren, welche Interessen hinter der timiert die vom »internationalen tausenden Zivilisten in
beginn mehr als 50.000 Zivili- Auseinandersetzung stehen. Terrorismus« ausgehende ab- Novi Sad sowie 1944 an
sten ums Leben gekommen sein. Denn sicher gab und gibt es strakte Gefahr die innere Aufrü- Deportationen in Süd-
Der Krieg ist dafür verantwort- auch bewaffnete Kämpfe, die stung. Dies hat sich deutlich in ungarn beteiligt. Seit
lich, dass zehntausende von ihre Berechtigung haben. Die den letzten Jahren nach dem 11. 10 Jahren soll er in
Menschen verletzt und verkrüp- wenigen Ausnahmen müssen je- September gezeigt. Alles in al- Budapest leben.
pelt sind, in Flüchtlingslagern le- doch nicht im Widerspruch zu lem hat das permanente Bedro- ■ Erna Wallisch (A):

ben müssen und jeglicher Exi- einer grundsätzlich kritischen hungsszenario zur Akzeptanz Heute in Wien lebend,
stenzgrundlage beraubt wurden. Haltung gegenüber Kriegen ste- und Durchsetzung von Militari- soll sie als Wachperson
Dies hat gesellschaftliche Nach- hen. Von den 43 Kriegen und sierung und autoritären Kon- im KZ in Majdanek am
wirkungen für die nächsten Jahr- bewaffneten Konflikten, die al- trollmechanismen im Inneren Massenmord an Tausen-
zehnte. lein im letzten Jahr weltweit ge- aller westlichen Gesellschaften den beteiligt gewesen
Zudem stellt auch Folter wie zählt wurden, hatten nur die we- geführt. sein.

0 7 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7
Antikriegsbücher ne können wir wegen des
»Subkultur findet wachsenden Zwangs zu Lohn-

unter Kontrolle statt« arbeit nicht mehr so viel Zeit in


Kulturarbeit stecken. Die Al-
Das linke Kulturprojekt »Lu- Leuten näherbringen. Auch ternative wäre, sich damit
cha Amada« existiert seit versuchen wir mit unseren selbstständig zu machen, was
■ »Unsere Opfer zählen sechs Jahren. Vor allem or- Konzerten & Fiestas jedoch häufig eine
nicht. Die Dritte Welt ganisiert es Konzerte und linke Strukturen zu Kommerzialisierung
im Zweiten Weltkrieg« Partys mit Musik aus Latein- stärken, sei es durch oder Verteuerung
Recherche International amerika, Spanien und dem Soli-Sachen – gern nach sich zieht.
e.V. (Hg.): Nach lang- Baskenland auch in Verbindung Der Protest gegen die
jährigen Recherchen mit Info-Veranstal- G8 steht für die deut-

W
der Autoren in über ie kommt ihr zu tungen – oder als M i t M u s i k sche Linke dieses Jahr
dreißig Ländern werden eurem Namen? Multiplikator bei der d i e W e l t v e r - im Mittelpunkt. Seid
die Folgen des 2. Welt- Was für eine Be- Mobilisierung zu b e s s e r n ihr auch dabei?
krieges für den Trikont deutung besitzt der Name für Aktionen. Die Aktivitäten gegen
erstmals aus der Sicht euch? Welche Auswirkungen haben die den G8-Gipfel stehen auch bei
der Betroffenen be- Lucha Amada heißt »geliebter neoliberalen Umstrukturierungs- uns im Mittelpunkt. So haben
schrieben. Kampf« (span.) und ist durch ein maßnahmen auf das subkulturelle wir z.B. mit »Avanti« und »Fire
Wortspiel mit »lucha armada - Leben in Berlin? and Flames« den Soli-Sampler
■ »Das Unternehmen bewaffneter Kampf« entstanden. Ganz konkret wird natürlich al- »Make capitalism history« raus-
Krieg« Dario Azzellini / Er steht für unsere Sehnsucht les teurer. Unkommerziellen gebracht. Auch bei der Orga-
Boris Kanzleiter (Hg.): nisierung des »Move Against
Die zwölf Einzelstudien G8« Festivals am 20. – 22.04.
weisen detailliert nach, hier in der »Maria« sind wir
wie die Kriegführung in mit dabei. Zuletzt organisieren
Folge der neoliberalen wir zum Teil das Kulturpro-
Durchdringung der Welt gramm, das Bestandteil der
privatisiert wird. Proteste im Juni selbst sein
wird. Die Kampagne »Move
Kultur als politisches Kommunikationsmittel
■ »Menschen im Krieg« Against G8« ist übrigens auf
Der Antikriegsroman nach einem besseren Leben für Strukturen, die sich den Re- Mitmachen angelegt: einfach
von Marge Piercy be- alle, für die Lust dafür zu kämp- geln des Marktes und der Bü- die eigenen Konzerte in das
schreibt jüdisches Le- fen und die Liebe zur Musik. rokratie verweigern, geht es ver- Motto einbetten und evtl. sogar
ben zwischen Auschwitz Wie sieht euer »geliebter Kampf« in stärkt an den Kragen, wie z.B. einen Soli-Euro drauflegen –
und Pearl Harbour mit der Praxis aus? Worauf zielt er? gerade das Beispiel der »Köpi« denn noch wird dringend Geld
den persönlichen Wün- Unser Ausdruck ist hauptsäch- zeigt. Die haben Stress wegen benötigt für die Konzerte vor
schen, Verlusten und lich eine Symbiose aus Kultur & einer fehlenden Schankerlaub- Ort gegen den Gipfel...
Veränderungen. Politik. Kämpfen kann und soll nis. Ein Ergebnis ist, dass Sub-
auch Spaß machen und so wol- oder Gegenkultur vermehrt in ◆ mehr Infos: www.move-
■ »Über den Krieg. Sta - len wir unsere Utopie einer kontrollierten Bahnen stattfin- against-g8.de (.org); www.lu-
tionen der Kriegsge - herrschaftsfreien Welt auch den det. Auf der persönlichen Ebe- chaamada.de
schichte im Spiegel ih -
rer theoretischen Re - W a s E r n a n o c h s o b e w e gt : H e ute, k a lte P l at te
flexion« Der Autor Her-
fried Münkler unter-
sucht historische
Wandlungsformen des
Krieges im Spiegel klas-
sischer und aktueller
Kriegstheoretiker – von
Machiavelli bis zu Hans
Magnus Enzensberger.

0 8 /// A n t i b e r l i n e r 1 0 / 2 0 0 7