Sie sind auf Seite 1von 2

FOTOGRAFIE

D
ie gute Nachricht Gefahr geringer, lästige Schwe- einem Maßstab von 1:3 bis 1:1 nahmedistanz. Während mit
Kurt Amsler (58) hat über 100 Aus- vorweg: Generell ist beteilchen mit ins Bild zu be- und größer. Das Fotografieren einem 50-Millimeter-Objektiv
zeichnungen für seine Fotos erhalten. die Unterwasserfo- kommen. Durch die kürzeren einer 24 x 36 Millimeter gro- ein Motiv im Maßstab 1:1 aus
Er lebt heute in Frankreich tografie im Nahbe- Blitzarme ist zudem das Hand- ßen Fläche ergibt bei einem einem Abstand aus zehn
reich recht pro- ling der Kamera um ein Viel- Kleinbildfilm den Abbildungs- Zentimetern aufgenommen
blemlos. Dank TTL (steht für faches einfacher als bei der maßstab 1:1, eine 48 x 72 Mil- wird, erlaubt ein 100-Millime-
„through the lens“; das Licht Weitwinkelfotografie, wo mit limeter große Strecke den ter-Objektiv eine Entfernung

MAKRO
des Blitzes wird direkt durch einem oder manchmal sogar Maßstab 1:2. Um bei einer Di- von 20 Zentimetern. Ein 200-
das Objektiv gemessen) ist die mit zwei langen Blitzarmen gitalkamera den genauen Millimeter-Objektiv erlaubt
Belichtung bei analogen Ka- gearbeitet wird. Maßstab zu berechnen, muss sogar einen Abstand von 40
meras ein Kinderspiel. man die Größe des Sensors als Zentimetern. Darum sind lan-
Selbst das manuelle Blitzen bei Der Maßstab Rechnungsgrundlage nehmen. ge Brennweiten ideal, um
digitalen Kameras ist nicht Solche Abbildungsmaßstäbe scheue Lebewesen (siehe Foto
Dieses Foto entstand wirklich schwierig – zur Not Es gibt viele Meinungen darü- erreicht man bei einer Spiegel- links Juwelenbarsch) in der
mit einem 400er-Makro- wird nach dem Betrachten der ber, wo die Nahaufnahme auf- reflexkamera mit so genannten richtigen Größe auf das Bild
Objektiv – und natürlich ersten Aufnahme schnell noch hört und eine Makroaufnah- Makro-Objektiven. Achtung: zu bekommen. Allerdings ist
Um kleine Sachen groß rauszubringen, ist kein ein bisschen Glück. Der die Belichtung korrigiert. me anfängt. Der interessante Die Brennweite eines Objek- es schwieriger, die Kamera mit
Wunder erforderlich. Vielmehr heißen die Zutaten Abstand zum Juwelen- Ein weiteres Erfolgserlebnis, Aufnahmebereich für Makro- tivs ist nicht gleichbedeutend einem großen Objektiv (Ge-
barsch, in dessen Maul
gutes Objektiv, Geduld und etwas Übung. T gibt eine Putzergarnele rei-
gute Fotos zu schießen, ver-
spricht eine kurze Distanz zum
aufnahmen (wie sie sehr oft
auch bei Fotowettbewerben
mit einer Vergrößerung des
Abbildungsmaßstabs, sondern
wicht!) ruhig zu halten!

Tipps und Tricks zum perfekten Makrobild nen Tisch macht, beträgt Objekt. Denn dadurch ist die verlangt werden) beginnt bei mit der Verlängerung der Auf-
rund 50 Zentimeter Digitale Fotografie
Viele digitale Kompaktkame-
ras (zum Beispiel von Olym-
pus, Pentax oder Casio) besit-
zen die Möglichkeit einer be-
sonderen Einstellung für den
Makrobereich. Zusätzlich bie-
ten Hersteller wie Sea & Sea,
Epque oder Inon Makrokon-
verter an, die nachträglich auf
das Unterwassergehäuse ge-
steckt werden können.
Eine wichtige Voraussetzung,
um mit digitalen Kompaktka-
meras gute Makrofotos zu
machen, ist die Möglichkeit,
die Blende manuell zu verstel-
len. Im Automatik-Modus
verstellt die Kamera als erstes
die Blende, um eine ausrei-
chende Belichtung zu errei-
chen. Doch das geht auf
Kosten der Tiefenschärfe, die
durch eine hohe Blendenzahl
erreicht wird.
Aufgrund des geringen Schär-
febereichs bei der Makrofoto-
grafie erfordert ein scharfes
Bild viel Erfahrung und ein
gutes Auge. Heute übernimmt
zwar der Autofokus diese Ar- ➤

Leichte Foto-Übung nur mit dem


Hauptblitz: Eine Pilzkoralle wird
von oben abgelichtet (oben).
Um den Schaukelfisch so spekta-
kulär zu beleuchten, ist das Foto
neben dem frontalen Hauptblitz
zusätzlich von hinten mit einem
zweiten Blitz (Slave-Modus) auf-
gehellt worden

3/05 tauchen 43
FOTOGRAFIE
beit, doch muss ihn der Foto- lich, wenn ein Motiv gegen die hebt sich das Motiv vom Vor-
graf auch richtig einsetzen, um Oberfläche oder gegen die der- oder Hintergrund ab. Das
zu guten Ergebnissen zu kom- Sonne fotografiert wird. Wird erreicht man über die Einstel-
men. in solchen Situationen die Ver- lung der Blende (Tiefenschär-
Spiegelreflexkameras sowie schlusszeit auf eine 1/15-Se- fe), durch einen farblichen
hochwertige, digitale Kom- kunde oder noch länger ge- Kontrast oder helle und dunk-
paktkameras stellt man auf stellt, erscheint der Hinter- le Bildteile.
„Servo-Autofokus“ bezie- grund im schönsten Blau. Da Lebewesen oder Motive,
hungsweise „Schärfepriorität“ die wir fotografieren, nicht
und lässt die Kamera auf den Die Blitzführung dirigiert, geschweige festgehal-
gewünschten Punkt im Bild ten oder sogar versetzt werden
scharf stellen. Dann wird mit Die klassische Lichtführung dürfen, brauchen wir viel Ge-
der „Focus-Look“-Taste oder im Nahbereich ist eindeutig duld, bis zum Beispiel eine
durch den halb gedrückten das Frontlicht – der Blitz wird Schnecke in die richtige Po-
Auslöser die Schärfe gehalten, direkt über der Kamera mon- sition gekrochen ist.
das Bild gestaltet und, wenn tiert. Mit dieser Blitzposition Generell ist die Makrofotogra-
alles stimmt, ausgelöst. Durch können die meisten Motive fie genau das Richtige für

Alle Fotos: K. Amsler


kurzes Vor- und Zurückfahren perfekt und gleichmäßig aus- „faule Taucher“. Tipp: Der
der Kamera kann, wenn nötig, geleuchtet werden. Selbst die Fotograf sollte sich viel Zeit
die Schärfe noch leicht versetzt Verwendung von zwei Blitzge- zum Erkunden eines Felsens
werden. räten ist bei der Makrofoto- oder Riffblocks nehmen. So
grafie einfach. Während der lässt sich zum Beispiel die
Die Belichtung Hauptblitz frontal das Gesche- Bilder links: Krustenanemone, die direkt
hen belichtet, leuchtet der Durch zusätz- ins Meer wächst möglicher-
Um im Nahbereich 100-pro- zweite von oben, von der Seite liches Licht von weise sogar mit einem schö-
zentig korrekt zu belichten, oder von hinten ins Bild. hinten werden nen blauen Hintergrund ab-
sollte mit TTL geblitzt werden. Um das zu bewerkstelligen, die feinen lichten.
Manuell blitzende Digitalfoto- müssen die Blitze klein sein Härchen der Ko-
grafen sollten ihr Werk gleich und an kurzen Doppelgelenk- ralle sichtbar.
Oben: Diese Auf-
Richtiges Verhalten
nach der Aufnahme begutach- armen montiert werden. Eine
ten und gegebenenfalls die Be- gute Technik, die aber eine nahme zeigt die Umweltbewusste Fotografen
lichtungszeit korrigieren. Be- perfekte Tarierung voraus- perfekte Aus- vermeiden jeden Kontakt zum
dingt durch die kurze Auf- setzt, ist das Führen des zwei- leuchtung von Riff, Felsen oder Lebewesen.
nahmedistanz genügen bei der ten Blitzgeräts im Slave-Mo- Polypen einer Um sich zur besseren Kamera-
Makrofotografie Blitzgeräte dus von Hand. Peitschenkoralle führung im Nahbereich zu sta-
mit einer Leitzahl zwischen Genauso wichtig wie das Aus- bilisieren, genügt ein leichtes
acht und elf. leuchten ist das Freistellen der Abstützen mit zwei Fingern an
Die Verschlusszeiten spielen Motive. Besonders Makroauf- Praxistipps Makrofotografie einem toten Korallenteil oder
bei Makroaufnahmen eine un- nahmen haben keinerlei Aus- ➜ Sehr wichtig ist das Freistel- Motive in kleinen Spalten und bei der Makrofotografie ein ab- blanken Felsen. Der gesamte
tergeordnete Rolle und kön- sage und wirken langweilig, len des Hauptmotivs. Makrofo- Höhlen verstecken, ist eine klei- solutes Muss. Zu viel Blei sollte Körper sollte richtig austariert
nen zwischen einer 1/30- und wenn das Hauptmotiv erst tos, die den Betrachter dazu ne Lampe von Vorteil. Vorsicht: auf jeden Fall vermieden wer- und ruhig im freien Wasser
einer 1/125-Sekunde lang sein. mal auf dem Foto gesucht zwingen, nach dem Hauptmotiv Zu starkes Licht schlägt die den! Nur dann ist es möglich, in schweben.
Mischlichtfotografie ist mög- werden muss. Idealerweise zu suchen, sind nicht aussage- meisten, an die Dunkelheit ge- der klassischen Makrostellung Das richtige Verhalten als Un-
kräftig. Fotografiert man sein wohnten Tiere in die Flucht. zu arbeiten: Mit zwei Fingern terwasserfotograf dient nicht
Motiv zum Beispiel gegen das vorsichtig stabilisieren und den nur dem Schutz der Umwelt,
freie Wasser, wird es automa- ➜ Achten Sie auf eine gut Rest vom Körper frei im Wasser sondern ist auch die beste
tisch freigestellt. tarierte Kamera. Auch mit zwei schweben lassen.
Blitzen muss sie mühe- und Visitenkarte für andere Tau-
➜ Bei keiner anderen Technik schwerelos in den Händen lie- ➜ Amphibische Sucherkamaras cher. Mit dem richtigen Ver-
ist die kreative Lichtführung so gen. Nur so ist es möglich, lange wie Nikonos oder Motormarine halten ist man zudem auf
einfach wie bei Makro. Neben Zeit in einer Lauerstellung zu verwenden für Abstand und Basen und bei Diveguides ein
dem Hauptblitz (von vorne) schweben, ohne zu ermüden und Bildausschnitt so genannte Dis- gern gesehener Gast. Und be-
kann der zweite Blitz je nach im richtigen Moment sein Bild tanzrahmen. Hat man mit den kommt fotografische Lecker-
Bildgestaltung von oben, unten zu machen. seitlichen Begrenzungsstäbchen bissen kredenzt, auf die andere
hinten, links oder rechts kom- etwas Erfahrung gesammelt, Gäste (aus verständlichen
men. ➜ Geduld ist eine wichtige Tu- können beide abgeschraubt wer- Gründen) verzichten müssen.
gend bei der Makrofotografie. den. Vorteil: Fische werden von
➜ Das Objektiv sollte, um eine Da unsere Motive nicht immer den Stäbchen nicht mehr irri- Kurt Amsler
große Schärfentiefe zu erreich- die richtige Position einnehmen, tiert und können leichter abge-
en, so stark wie möglich abge- müssen wir warten können, bis lichtet werden.
blendet werden. alles stimmt. Achtung: Das An- Bereits erschienen: „Die Grund-
fassen oder Versetzen von Lebe- ➜ Gutes Sehen ist besonders lagen“, 9/04; „Kamera & Co.“,
➜ Erfolgreiche Makrofotogra- wesen verstößt gegen die Foto- bei der Makrofotografie wichtig. 10/04; „ Richtiges Blitzen“,
fen lassen sich viel Zeit, um grafen-Ethik! Sind die Augen nicht mehr das, 11/04; Belichtung, 12/04;
einen Felsen oder Riffblock ge- was sie mal waren, lohnen sich Gestaltung, 1/05. In der nächs-
nau abzusuchen. Da sich viele ➜ Eine gute Tarierung ist auch geschliffene Gläser. ten Ausgabe behandeln wir das
Ohne störenden Hin- Zwei Mal perfekte Ausleuchtung: einmal Thema „Weitwinkel“.
tergrund: Mittelmeer- nur mit Hauptblitz (oben) und mit Heftnachbestellung über www.
Nacktschnecke einem zusätzlichen Slave-Blitz Mehr Infos über Kurt Amsler, seine Fotos sowie Fotokurstermine erhalten Sie auf www.photosub.com tauchen.de ➤

44 tauchen 3/05 3/05 tauchen 45