Sie sind auf Seite 1von 2

Der von dem Gsatz gefreiet war

Adam Gumpelzhaimer

Source : Nee Tetsche Geistliche Lieder mit 3 stimmen---Augsburg---V.Schnigk---1591.


Editor : Andr Vierendeels (14/07/16).
Notes : Original clefs : G2, C1, C3
Editorial accidentals above tha staff
Text Middle German

Soprano 1

&b c

b
c
V

Der
von dem
Da - her auch

Tenor

Der
von dem
Da - her auch

S1

S2

Der
von dem
Da - her auch

Soprano 2

&b c

&b
-

ler sn
der - worf

ler sn
der - worf

ler sn
der - wor

&b

b
V

Gsatz
wir

Gsatz
wir

Gsatz
wir

ge - frei
ictzt frei

ge - frei
ictzt frei

ge - frei
ictzt frei

et
vom

war,
Gsatz

et
war,
vom Gsatz

und
und

und
und

n
J

42

.. c
w

..

den,
fen,

le - dig al dem nicht un -

.. .

den,
fen,

.. .

.. c

den, hat sich doch


fen, dann Chri - stus

und
und

42

den,
fen,

le - dig al dem nicht un -

war,
Gsatz

.. c 2.
den, hat sich doch
fen, dann Chri - stus

et
vom

2 1.
4

den,
fen,

un
der

un
der

der - worf
ist
un

le - dig al dem nicht un -

der - worf - fen gar,


ist
un - ser Schatz,

hat sichh doch


dann Chri - stus

un
der


J
-

der ist

Der von dem Gsatz gefreiet war

&b

11

S1

S2

fen gar,
ser Schatz,

mit an - dern A
auff den wir si

dams Kin - dern, hat sich doch


cher hof - fen, dann Chri - stus

der - worf -fen gar,


ist un - ser Schatz,

mit an - dern A
auff den wir si

dams Kin - dern, hat sich doch


cher hof - fen, dann Chri - stus

j
& b .
un
der

Vb

worf
un

2. U

. w

1.

fen
ser

gar,
Schatz,

mit an - dern A
auff den wir si

dern.
fen.

.. w
w

dams Kin - dern,


cher hof - fen,

3) Das Gottes Kind hat auch sein Blut vergossen zwar gar junge,
damit uns solches kem zu gt, und uns das Gsatz nicht zwunge.
4) Wen nun der Sun ledig kendt, der ist von Gsatz entrunnen,
drumb wird Christus Jesus gnent, ders Himmelreich hat gwunnen.
5) Doch seind wir drumb nicht also frei, das snd frei solte bleiben,
und snden nicht mehr unrecht sei, auch allen mtwill treiben.
6) Der Herr spricht ja dein Gott ich bin, doch sollt auffrichtg wandlen,
dein volle gnge will ich sein, doch solt du redlich handlen.
7) Ach Gott das leer uns recht verston, dein Geist wls Hertz bescheiden,
das wir vom bsen mgen lon, und dsnd selbs willig meiden.
8) Und werffen hin der Vorhaut lust, zum Opffer dir ergeben,
auch seien durch dein gnad gerst, nach deinem willen zleben.
AMEN

dern.
fen.

.. U
w

dern.
fen.