Sie sind auf Seite 1von 17
Einsatzleitsystem/Control System SecoLOG Training guidelines for installations Copyright © 2004 - 2006 by SCHRACK Seconet

Einsatzleitsystem/Control System

SecoLOG

Training guidelines for installations

Copyright © 2004 - 2006 by SCHRACK Seconet AG

System SecoLOG Training guidelines for installations Copyright © 2004 - 2006 by SCHRACK Seconet AG

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

Inhaltsverzeichnis / Table of contents:

Seite

1.0

Allgemeines / General

3

1.1

Hinweis bei PC-Umbauarbeiten / Tips on modifying PCs

3

2.0

Einleitung / Introduction

4

2.1 Voraussetzungen / Requirements

4

2.2 PC-Hardware / Software

4

2.3 Vorbereitungsarbeiten / Preparatory tasks

4

3.0

SecoLOG Setup

5

3.1 TMS- & VoDb-Server / TMS & VoDb Server

8

4.0

Datenaufbereitung / Data Configuration

9

4.1 ACAD => BMP

9

4.2 ACAD => DXF

12

4.3 Plantabelle / Plan table

14

4.4 Elementtabelle / Element table

15

4.4.1 Blöcke / Attribute; Blocks / Attributes

15

5.0

Importieren von Daten / Importing data

16

6.0

Überprüfung / Checking

16

8.0

Dokumentenänderung / Modifications of this Document

17

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 2(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

1.0 Allgemeines / General

Diese Unterlage dient als Leitfaden zur Installation eines Einsatzleitsystems SecoLOG als Einplatzsystem und einer Zentrale (Teilzentralenringes). Diese Unterlage dient als ergänzende Schulungsunterlage und ist keine Selbstlernunterlage.

Bitte informieren Sie uns per Email bei Fehlern in dieser Dokumentation oder wenn Sie Anregungen bzw. Verbesserungen betreffend dieser Unterlage oder unserer Seminare haben.

Ihre Vorschläge senden Sie bitte an:

This document is intended to serve as instructions for installing a SecoLOG control system as a single workstation and multiple workstation system. It is not intended for self- study usage.

Please send us an e-mail to report errors in this documentation or if you have suggestions and improvements for this document or for our training courses.

Please send your suggestions to:

g.porcher@schrack-seconet.com

1.1 Hinweis bei PC-Umbauarbeiten / Tips on modifying PCs

Um Verletzungen zu vermeiden, schalten Sie Ihren Computer aus, entfernen die Stecker. Statische Elektrizität kann zu schweren Schäden an den Elektronikteilen führen. Bevor Sie Elektronikteile berühren, entladen Sie Ihren Körper von statischer Elektrizität (z.B.: indem Sie den Metallrahmen Ihres Computers berühren, besser ist die Verwendung eines Antistatiksets). Beim Umgang mit Karten halten Sie diese vorsichtig an den Kanten fest und vermeiden Sie es, die Schaltungen und Kontaktflächen zu berühren. Das Einsetzen einer Karte in einen falschen Steckplatz kann zu Schäden an Ihrer Karte und/oder Ihrem Computer führen.

In order to avoid injuries, turn your computer off and unplug it from the mains power supply. Static electricity can cause considerable damage to electronic components. Before touching electronic components, discharge any static electricity in your body (e.g. by touching the metal chassis of your computer, or better still, use an antistatic set). When handling cards, hold them firmly and carefully by their edges and avoid touch their contacts and circuits. Connecting a card into the wrong connection slot can lead to damage to the card and/or to your computer.

Die SCHRACK Seconet AG haftet nicht für technische oder drucktechnische Fehler und Mängel in dieser Dokumentation. Ferner wird keine Haftung übernommen für Schäden, die direkt oder indirekt auf die Nutzung dieser Unterlage zurückzuführen sind.

SCHRACK Seconet AG assumes no liability for technical or printing errors and omissions in this document. Furthermore, no liability is assumed for damage which can be directly or indirectly traced back to usage of this documentation.

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 3(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

2.0 Einleitung / Introduction

2.1 Voraussetzungen / Requirements

Um die Installation durchführen zu können, müssen Sie dementsprechende Windows Betriebsystemskenntnisse und Administrator- rechte haben.

2.2 PC-Hardware / Software

To be able to carry out the installation process, you must have the necessary knowledge of the Windows operating system and administrator privileges.

Hardwarevoraussetzung siehe "System- beschreibung SecoLOG"

Hardware requirements can be found in the “SecoLOG system description”

Betriebssystem muß installiert sein

The operating system must have been installed.

2.3 Vorbereitungsarbeiten / Preparatory tasks

Bevor Sie mit der Installation von SecoLOG beginnen können, muß am PC

Before you can start the installation of SecoLOG, you must

ein User "SecoLOG" (Paßwort "seco_log") mit Administratorechten und Paßwort läuft nie an

set up a Windows user "SecoLOG" (passwort: "seco_log") with administration rights and select pass word do not expire

ein Windowsdrucker (SecoLOG druckt auf Windows Standarddrucker) eingerichtet werden

set up a windows printer (SecoLOG print to windows standard printer)

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 4(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

3.0 SecoLOG Setup

Bevor Sie das Setup ausführen, müssen Sie sich als SecoLOG – User am System anmelden. Wenn die SecoLOG CD nicht automatisch startet, starten Sie das Setupprogramm manuel.

Before you start the setup, please login as SecoLOG – user. Start SecoLOG setup manual, if CD does not start automatically.

SecoLOG setup manual, if CD does not start automatically. Wählen Sie die Setupsprache Choose the setup

Wählen Sie die Setupsprache

Choose the setup language

Wählen Sie die Setupsprache Choose the setup language Wählen Sie "Next" Click on "next" Bitte
Wählen Sie die Setupsprache Choose the setup language Wählen Sie "Next" Click on "next" Bitte

Wählen Sie "Next"

Click on "next"

Bitte lesen Sie unbedingt diese Informationen komplett!

Please read this information in its entirety!

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 5(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Wählen Sie die SecoLOG - Sprache Choose the SecoLOG -
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Wählen Sie die SecoLOG - Sprache Choose the SecoLOG -
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Wählen Sie die SecoLOG - Sprache Choose the SecoLOG -

Wählen Sie die SecoLOG - Sprache Choose the SecoLOG - language

Acrobar Reader ist für die Darstellung der Hilfedatei notwendig

Acrobat Reader is required to display the help file

MyDBF should only be used by trained advanced users.

Wählen Sie Dual Screen wenn Sie zwei Monitore haben Select the dual screen option if you have two monitors

Ist eine Matrox Dualgrafikkarte in Ihrem PC installiert, dann wählen Sie Matrox Dual Head ansonst "other grafic card" If a matrox dual head graphic card has been installed in your PC, select “Matrox DualHead”, otherwise select “other grafic card”

"Show central number" ist nur bei SecoNET Netzwerken erforderlich.

"Do not show central number" für Einzelzentralen, bzw. Teilzentralenring. "Show central number" should only be selected if a SecoNET network is being used.

"Do not show central number" should be selected for use with single control units or subcontrol unit loops.

Acrobat Reader:

Auswahl der Acrobat Reader Sprache Acrobat Reader:

Select language for Acrobat Reader

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 6(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Geben Sie den "Kundennamen" ein und wählen Sie
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Geben Sie den "Kundennamen" ein und wählen Sie

Geben Sie den "Kundennamen" ein und wählen Sie "Next"

Enter the “company name” and click on “next”

Automatischer Alarmausdruck aktivieren/deaktivieren

Enable/disable automatic alarm print out

Enable/disable automatic alarm print out Dateiname: secolog_ints_t0.doc Version 1.0

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 7(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Starten Sie nun den Computer neu Now restart the computer

Starten Sie nun den Computer neu

Now restart the computer

Starten Sie nun den Computer neu Now restart the computer Wenn der Computer startet und bevor

Wenn der Computer startet und bevor der Windowsbildschirm sichtbar ist,

stecken Sie bitte den "Dongle" an

sichtbar ist, stecken Sie bitte den " D ongle " an When starting the computer, before

When starting the computer, before "Windows" splashscreen is displayed, please connect the

Dongle” to the PC

3.1 TMS- & VoDb-Server / TMS & VoDb Server

Nach der Installation sollte das Fenster des "TMS Data Servers" und des "VoDbServers" versteckt werden. Zu diesem Zweck startet man das Programm "DCOMCNFG.exe". Im Register Identität muß ein Benutzerkonto angegeben (dieser Benutzer) werden. Benutzer unbedingt mit der Funktion "Durchsuchen" auswählen.

seco_log seco_log
seco_log
seco_log

After the installation process has finished the “TMS Data Server” properties window and the “VoDbServer” properties window should be hidden. To do this, execute the program DCOMCNFG.exe. In the Identität tab, a user account must be entered (for this user). The user must be looked up using the “Durchsuchen” (Search) function.

seco_log seco_log
seco_log
seco_log

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 8(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

4.0 Datenaufbereitung / Data Configuration

BKS (Benutzerkoordinatensystem wird nicht unterstützt !!!

4.1 ACAD => BMP

wird nicht unterstützt !!! 4.1 ACAD => BMP BKS (User information system) is not supported!!! Original
wird nicht unterstützt !!! 4.1 ACAD => BMP BKS (User information system) is not supported!!! Original

BKS (User information system) is not supported!!!

Original ACAD-DWG Datei mit eingezeichneten Meldern und Beschriftungen

The original AutoCAD-DWG file with detectors and labels added

Deaktivieren Sie im Layereigen- schaften Manager Symbole und Melderbeschriftungen

Disable symbols and detector labels in the Layer Properties Manager

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 9(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Plan für das Ausdrucken plan for printing Bevor Sie eine
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Plan für das Ausdrucken plan for printing Bevor Sie eine

Plan für das Ausdrucken plan for printing

Bevor Sie eine Plotdatei erzeugen können müssen Sie sich zwei "SecoLOG Plotter" anlegen

einen für schwarz/weis

einen für Farbe

und zwei Plotstiltabellen

einen für schwarz/weis

einen für Farbe

Before you can create a plot file, you must add two “SecoLOG plotters”

one for black & white

one for colour

and two plot style tables

one for black & white

one for colour

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 10(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Wählen Sie aus den angelegten Papierformaten aus
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Wählen Sie aus den angelegten Papierformaten aus
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Wählen Sie aus den angelegten Papierformaten aus

Wählen Sie aus den angelegten Papierformaten aus Plotmaßstab => Größe angepaßt Schattierung wie angezeigt

Choose the added paper formats Plot scale => sized adjusted Shading as displayed

Komplette Voransicht

Complete preview

Markieren Sie den gewünschten Bereich. Somit wurde nun eine BMP-Datei erstellt. Diese Datei wird als Basis für SecoLOG gebraucht. Anschließend alle BMP-Dateien in das Verzeichnis c:\SecoLOG\Picture kopieren.

Select the area you wish to plot a BMP-file is then produced. This file is used as a basis for SecoLOG. Subsequently copy all BMP files into the listing c:\SecoLOG\Picture.

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 11(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

4.2 ACAD => DXF

Aus der DXF – Datei werden die Melderpositions- und Beschriftungsdaten gelesen

werden die Melderpositions- und Beschriftungsdaten gelesen The detector position and labelling data is read from the
werden die Melderpositions- und Beschriftungsdaten gelesen The detector position and labelling data is read from the

The detector position and labelling data is read from the DXF file.

Sie brauchen einen Plan in dem die Meldersympole und Beschriftungen "Gruppen" sind

You require a plan in which the detector symbols and labels are "groups"

Markieren Sie nur die Symbole und Symbolbeschriftungen

Select only the symbols and symbol labels

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 12(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines
L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines Es sollten dann nur noch die Symbole und

Es sollten dann nur noch die Symbole und Symbolbeschreibungen zu sehen sein

Only the symbols and symbol labels should remain visible.

Only the symbols and symbol labels should remain visible. Wählen Sie "Speichern unter" und DXF- Format.

Wählen Sie "Speichern unter" und DXF- Format. Unter Optionen stellen Sie bitte "Objekt wählen" ein

Choose “Save as” and the .DXF format. In options, select “Objekte wählen”.

the .DXF format. In options, select “Objekte wählen”. Markieren Sie nun den gewünschten Bereich Select the

Markieren Sie nun den gewünschten Bereich

Select the area you wish to save

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 13(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

4.3 Plantabelle / Plan table

Um das Daten - Importtool nutzen zu können muß eine Plantabelle erstellt werden. Die genaue Beschreibung der einzelnen Spalten finden Sie in der Beschreibung "Importtool" In dieser Dokumentation wird nur beschrieben, wie Sie zu den Daten der Felder F bis K kommen

A plan table must be created in order to be

able to use the Data ImportTool An exact description of the individual columns can

be found in the description of “Importtool”

In this document, all that is described is

how you can obtain the data for columns F

to K.

Bezugspunkt Reference point
Bezugspunkt
Reference point

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 14(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

4.4 Elementtabelle / Element table

4.4.1 Blöcke / Attribute; Blocks / Attributes

Element table 4.4.1 Blöcke / Attribute; Blocks / Attributes Attribut für die Element- beschriftung Attribute for
Element table 4.4.1 Blöcke / Attribute; Blocks / Attributes Attribut für die Element- beschriftung Attribute for
Element table 4.4.1 Blöcke / Attribute; Blocks / Attributes Attribut für die Element- beschriftung Attribute for

Attribut für die Element- beschriftung

Attribute for element labelling labelling

die Element- beschriftung Attribute for element labelling Blockname des Elements Block name of the element Dateiname:

Blockname des Elements

Block name of the element

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 15(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

5.0 Importieren von Daten / Importing data

Zum Importiernen von Elementen und Plänen, verwenden Sie das "Import Tool". Siehe Dokumentation SecoLOG_ImportHelp"

6.0 Überprüfung / Checking

Verbinden Sie die Zentrale mit der seriellen Schnittstelle (COM1) am Computer. Überprüfen Sie nun die Funktionsfähigkeit von SecoLOG

Use the “Import Tool” for importing elements and plans. See the document “SecoLOG_ImportHelp”

Connect the control panel to the computer’s serial interface (COM1). Check whether SecoLOG is working.

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 16(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006

SecoLOG

Installationsleitfaden Installation Guidelines

S e c o L O G Installationsleitfaden Installation Guidelines

8.0 Dokumentenänderung / Modifications of this Document

Version

Datum / Date

Änderungsgrund / Reason for modification

0.1

15.12.2004

Vorabausgabe/ preliminary edition

0.2

12.08.2005

Komplette Überarbeitung / completely revised edition

0.3

23.08.2005

Ergänzt2.3, 3.0 / appended 2.3, 3.0

1.0

04.05.2006

Erweitert letzten Absatz Seite 11, Expanted Last article of page 11

Dateiname:

secolog_ints_t0.doc

Version 1.0

Seite/Page 17(17)

Dok. Nr.

SPT/Ing. G. Porcher

04.05.2006