Sie sind auf Seite 1von 32

2016

ivl:C>r>:EL, s
NOTFALL-HANDBUCH

Diese Anleitung richtet sich ausschließlich an geschulte und zertifizierte Unfallhelfer und Ersthelfer. Es wird davon ausgegangen, dass die Leser
tief greifendes Wissen über die Funktionsweise von Sicherheitssystemen haben und dass sie entsprechend geschult und zertifiziert sind, um
Notfallsituationen sicher zu bewältigen. Deshalb enthält dieses Handbuch nur die spezifischen Informationen, um den sicheren Umgang mit dem
vollelektrischen Model S in Notfallsituationen zu verstehen. Darin wird beschrieben, wie Model S identifiziert wird, und enthält Angaben zur
Einbaulage und Beschreibungen von Hochvoltkomponenten, Airbags, Füllzylindern, Gurtstraffern und der hochfesten Materialien, die in der
Karosseriestruktur verwendet werden. Dieses Handbuch enthält das Hochvolt-Deaktivierungsverfahren sowie alle für Model S spezifischen
Sicherheitsaspekte. Die Nichtbeachtung der empfohlenen Praktiken und Verfahren kann schwere Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.

Die Hochvoltbatterie ist die wichtigste Energiequelle. Model S hat keinen herkömmlichen Benzin- oder Dieselmotor und daher auch keinen
Kraftstofftank. Der Heckmotor bei Model S mit Dual Motor ist als regulärer und als Hochleistungsmotor verfügbar. Die Darstellungen in dieser
Anleitung weichen gegebenenfalls von dem Fahrzeug ab, an dem Sie arbeiten.
INHALT

Sicherheitsinformationen..............................................................................................2 Öffnen der Haube......................................................................................................... 25


Wichtige Sicherheitshinweise..................................................................................... 2 Öffnen des Kofferraums............................................................................................. 27
Warnhinweise.................................................................................................................... 2 Hochvoltetiketten..........................................................................................................28
Identifizierung des Fahrzeugs ................................................................................... 3 Beispiel eines Hochvoltetiketts................................................................................28
Kennzeichnung................................................................................................................. 3
Touchscreen.......................................................................................................................4

Elektrische Komponenten des Fahrzeugs..............................................................5


Hochspannungskomponenten....................................................................................5
Hochvoltbatterie.............................................................................................................. 6
Gleichspannungswandler und Front-Anschlusskasten..................................... 7
Hochvoltkabel................................................................................................................... 8
Ladegerät........................................................................................................................... 9
Antriebseinheiten.......................................................................................................... 10
12-V-Batterie......................................................................................................................11

Stabilisieren des Fahrzeugs........................................................................................12


Sichern aller vier Räder................................................................................................12
Schalten in die Parkstellung....................................................................................... 12

Deaktivierung des Hochvoltsystems...................................................................... 13


Notfall-Kabelsatz im vorderen Kofferraum.......................................................... 13
Durchtrennen des Notfall-Kabelsatzes im vorderen Kofferraum................ 14

Airbags und Komponenten........................................................................................ 15


Airbags............................................................................................................................... 15
Airbag-Füllzylinder........................................................................................................16
Gurtstraffer....................................................................................................................... 17

Verstärkungen................................................................................................................. 18
Verstärkungen und ultrahochfester Stahl.............................................................18
Bereiche, die nicht durchtrennt werden dürfen................................................ 20

Rettungsmaßnahmen................................................................................................... 21
Vollständig oder teilweise eingetauchte Fahrzeuge.........................................21
Drücken auf die Bodenplatte.....................................................................................21
Brandbekämpfung........................................................................................................ 22
Hochvoltbatterie – Brandschäden.......................................................................... 22

Anheben des Fahrzeugs.............................................................................................23


Hebebereiche..................................................................................................................23

Öffnen des Fahrzeugs................................................................................................. 24


Verwenden des Schlüssels........................................................................................ 24
Öffnen der Türen........................................................................................................... 24
Öffnen der Hecktüren ohne Strom.........................................................................24
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise und Warnungen, die beim Umgang mit Model S in einem Notfall beachtet werden müssen.

WARNHINWEISE
Warnung: Verwenden Sie immer geeignete Werkzeuge, wie zum Beispiel einen Hydraulikschneider, und tragen Sie stets eine
geeignete persönliche Schutzausrüstung beim Schneiden von Model S. Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann schwere
Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.
Warnung: Gehen Sie unabhängig vom verwendeten Deaktivierungsverfahren STETS DAVON AUS, DASS ALLE
HOCHVOLTKOMPONENTEN UNTER STROM STEHEN! Das Durchtrennen, Drücken und Berühren von Hochvoltkomponenten kann
schwere oder sogar tödliche Verletzungen nach sich ziehen.
Warnung: Nach der Deaktivierung benötigt die Hochvoltschaltung 2 Minuten, bis sie stromlos ist.
Warnung: Die SRS-Steuereinheit verfügt über eine Ersatzstromversorgung mit einer Entladezeit von ca. zehn Sekunden. Berühren
Sie die SRS-Steuereinheit erst 10 Sekunden nachdem ein Airbag oder Gurtstraffer ausgelöst wurde.
Warnung: Die Handhabung eines unter Wasser liegenden Fahrzeugs ohne geeignete persönliche Schutzausrüstung kann zu
schweren Verletzungen oder zum Tod führen.
Warnung: Wenn es zu einem Brand kommt, gehen Sie davon aus, dass das Fahrzeug unter Strom steht, und BERÜHREN SIE KEINEN
Teil des Fahrzeugs. Tragen Sie immer eine komplette persönliche Schutzausrüstung einschließlich Atemschutzgerät.
Warnung: Durchtrennen Sie den Notfall-Kabelsatz des vorderen Kofferraums an zwei Stellen, und entfernen Sie ein komplettes
Stück. Dadurch wird das Risiko verhindert, dass die durchtrennten Kabel versehentlich wieder eine Verbindung herstellen.

2
KENNZEICHNUNG

KENNZEICHNUNG
Model S verfügt als Unterscheidungsmerkmal über mehrere Kennzeichnungen.
HINWEIS: Das „D“ am Ende der Batteriekennzeichnung auf der rechten Fahrzeugseite zeigt an, dass das Fahrzeug mit einem Dual
Motor ausgerüstet ist.

Identifizierung des Fahrzeugs 3


TOUCHSCREEN

TOUCHSCREEN
Model S verfügt über einen 17-Zoll-Touchscreen.

4
HOCHSPANNUNGSKOMPONENTEN

HOCHSPANNUNGSKOMPONENTEN

1. Vordere Antriebseinheit (ausstattungsabhängig)


2. Klimakompressor
3. Batteriekühlmittel-Zusatzheizung
4. Front-Anschlusskasten
5. Hochvoltverkabelung
6. Rapid Splitter
7. Ladegerät
8. Gleichspannungswandler
9. Innenraumheizung
10.Hochvoltbatterie
11. Ladeanschluss
12.Hintere Antriebseinheit
Elektrische Komponenten des Fahrzeugs 5
HOCHVOLTBATTERIE

HOCHVOLTBATTERIE
Model S ist mit einer im Boden montierten 400-Volt-Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie ausgestattet. Verletzen Sie die
Hochspannungsbatterie nicht, wenn Sie das Fahrzeug von unten anheben. Achten Sie bei der Verwendung von Rettungsgeräten
insbesondere darauf, dass die Bodenwanne nicht beschädigt wird. Anweisungen zum ordnungsgemäßen Anheben des Fahrzeugs
finden Sie unter Anheben des Fahrzeugs auf Seite 23.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

6
GLEICHSPANNUNGSWANDLER UND FRONT-ANSCHLUSSKASTEN

GLEICHSPANNUNGSWANDLER UND FRONT-ANSCHLUSSKASTEN


Am Gleichspannungswandler und Front-Anschlusskasten liegt wie in rot dargestellt Hochspannung an. Der Gleichspannungswandler
wandelt die Hochspannung von der Hochvoltbatterie in eine niedrige Spannung um, mit der dann die 12-Volt-Batterie von Model S
geladen wird. Der Front-Anschlusskasten versorgt verschiedene Komponenten wie die Batterieheizung, den Kompressor der
Klimaanlage und die Innenraumheizung mit Hochspannung. Gehen Sie beim Scheiden in diesem Bereich während einer Bergung
vorsichtig vor. Arbeiten Sie sich bei Bedarf zum Bereich vor.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

Elektrische Komponenten des Fahrzeugs 7


HOCHVOLTKABEL

HOCHVOLTKABEL
Hochvoltkabel sind orange dargestellt.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

8
LADEGERÄT

LADEGERÄT
Model S hat ein Ladegerät unter den Rücksitzen. Dieses Ladegerät wandelt Wechselstrom (AC) von einer Ladestation in Gleichstrom
(DC) um, um die Hochvoltbatterie aufzuladen. Der Hochvolt-Anschlusskasten, der im Ladegerät integriert ist, leitet überschüssige
Energie vom regenerativen Bremssystem zurück zur Hochvoltbatterie.

Elektrische Komponenten des Fahrzeugs 9


ANTRIEBSEINHEITEN

ANTRIEBSEINHEITEN
Die hintere Antriebseinheit ist zwischen den Hinterrädern, und die vordere Antriebseinheit (falls vorhanden) ist zwischen den
Vorderrädern angebracht. Die unten dargestellten Antriebseinheiten wandeln die Gleichspannung der Hochvoltbatterie in einen 3-
Phasen-Wechselstrom um, mit dem die Motoren die Räder antreiben.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

10
12-V-BATTERIE

12-V-BATTERIE
Neben dem Hochvoltsystem verfügt Model S über ein Niederspannungssystem. Die 12-Volt-Batterie betreibt das SRS, die Airbags,
Fensterheber, Türschlösser, den Touchscreen und die Innen- und Außenbeleuchtung. Der Gleichstromwandler des Hochvoltsystems
versorgt die 12-Volt-Batterie mit Leistung, um Niederspannungsfunktionen zu unterstützen, und die 12-Volt-Batterie versorgt die
Hochvoltschütze mit Energie, damit Hochvoltstrom aus der Hochvoltbatterie fließen kann. Die rot markierte 12-Volt-Batterie befindet
sich unter der Haube in der Zugangsabdeckung aus Kunststoff.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

Elektrische Komponenten des Fahrzeugs 11


SICHERN ALLER VIER RÄDER

SCHALTEN IN DIE PARKSTELLUNG


SICHERN ALLER VIER RÄDER
Model S ist leise. Gehen Sie daher nie davon aus, dass es
Fahrer können eine Einstellung wählen, die bestimmt, ob Model S ausgeschaltet ist. Ein leichtes Drücken des Fahrpedals kann
„kriecht“, wenn ein Gang eingelegt ist. Wenn diese Einstellung ausreichen, dass sich Model S schnell bewegt, wenn aktuell der
nicht aktiv ist, bewegt sich Model S erst, wenn das Fahrpedal Vorwärts- oder Rückwärtsgang ausgewählt ist. Um
gedrückt wird, und zwar selbst dann, wenn in den Vorwärts- oder sicherzustellen, dass die Feststellbremse aktiviert ist, drücken Sie
in den Rückwärtsgang geschaltet wird. Gehen Sie daher nie die Taste am Ende des Gangwahlhebels in die Parkstellung.
davon aus, dass sich Model S nicht bewegt. Legen Sie stets Sobald sich Model S in Parkstellung befindet, wird die
Unterlegkeile unter die Räder. Feststellbremse automatisch aktiviert.

12
NOTFALL-KABELSATZ IM VORDEREN KOFFERRAUM

NOTFALL-KABELSATZ IM VORDEREN KOFFERRAUM


Der Notfall-Kabelsatz für Ersthelfer im vorderen Kofferraum besteht aus 2 Niederspannungsleitungen. Das Durchtrennen dieses
Kabelsatzes schaltet das Hochvoltsystem außerhalb der Hochvoltbatterie aus und deaktiviert die SRS- und Airbag-Komponenten.
Anweisungen finden Sie unter Durchtrennen des Notfall-Kabelsatzes im vorderen Kofferraum auf Seite 14.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

Warnung: Gehen Sie unabhängig vom verwendeten Deaktivierungsverfahren STETS DAVON AUS, DASS ALLE
HOCHVOLTKOMPONENTEN UNTER STROM STEHEN! Das Durchtrennen, Drücken und Berühren von Hochvoltkomponenten kann
schwere oder sogar tödliche Verletzungen nach sich ziehen.

Deaktivierung des Hochvoltsystems 13


DURCHTRENNEN DES NOTFALL-KABELSATZES IM VORDEREN KOFFERRAUM

2. Entfernen Sie die Zugangsabdeckung (blau dargestellt), indem


DURCHTRENNEN DES NOTFALL-KABELSATZES IM Sie sie nach oben ziehen, um die Befestigungsclips zu lösen.
VORDEREN KOFFERRAUM
Durchtrennen Sie den Notfall-Kabelsatz an zwei Stellen, und
entfernen Sie ein komplettes Stück. Dadurch wird das Risiko
verhindert, dass die durchtrennten Kabel versehentlich wieder
eine Verbindung herstellen.
1. Öffnen Sie die Haube. Anweisungen finden Sie unter Öffnen
der Haube auf Seite 25.

3. Durchtrennen Sie den Notfall-Kabelsatz an zwei Stellen.

14
AIRBAGS

AIRBAGS
Model S ist mit 6 Airbags ausgerüstet (8 in Nordamerika). Die Airbags befinden sich ungefähr in den dargestellten Bereichen. Die
Airbag-Warninformationen sind auf die Sonnenblenden aufgedruckt.
HINWEIS: Knie-Airbags sind nur in nordamerikanische Fahrzeuge eingebaut.

1. Beifahrer-Knie-Airbag (nur Nordamerika)


2. Front-Airbag, Beifahrerseite
3. Sitzmontierte Seiten-Airbags
4. Kopf-Airbags
5. Fahrer-Knie-Airbag (nur Nordamerika)
6. Front-Airbag, Fahrerseite
Warnung: Die SRS-Steuereinheit verfügt über eine Ersatzstromversorgung mit einer Entladezeit von ca. zehn Sekunden. Berühren
Sie die SRS-Steuereinheit erst 10 Sekunden nachdem ein Airbag oder Gurtstraffer ausgelöst wurde.

Airbags und Komponenten 15


AIRBAG-FÜLLZYLINDER

AIRBAG-FÜLLZYLINDER
Die Airbag-Füllzylinder befinden sich in der Nähe des Dachs und in Richtung Fahrzeugheck, wie rot skizziert dargestellt.

Warnung: Die SRS-Steuereinheit verfügt über eine Ersatzstromversorgung mit einer Entladezeit von ca. zehn Sekunden. Berühren
Sie die SRS-Steuereinheit erst 10 Sekunden nachdem ein Airbag oder Gurtstraffer ausgelöst wurde.

16
GURTSTRAFFER

GURTSTRAFFER
Die Gurtstraffer befinden sich wie rot skizziert an der Unterseite der B-Säulen.

Warnung: Die SRS-Steuereinheit verfügt über eine Ersatzstromversorgung mit einer Entladezeit von ca. zehn Sekunden. Berühren
Sie die SRS-Steuereinheit erst 10 Sekunden nachdem ein Airbag oder Gurtstraffer ausgelöst wurde.

Airbags und Komponenten 17


VERSTÄRKUNGEN UND ULTRAHOCHFESTER STAHL

VERSTÄRKUNGEN UND ULTRAHOCHFESTER STAHL


Model S ist verstärkt, um Insassen bei einer Kollision zu schützen. Um diese Bereiche zu schneiden oder zu verkleinern, müssen
geeignete Werkzeuge verwendet werden. Die Verstärkungen sind unten blaugrün dargestellt.

Warnung: Verwenden Sie immer geeignete Werkzeuge, wie zum Beispiel einen Hydraulikschneider, und tragen Sie stets eine
geeignete persönliche Schutzausrüstung beim Schneiden von Model S. Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann schwere
Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.

18
VERSTÄRKUNGEN UND ULTRAHOCHFESTER STAHL

Warnung: Gehen Sie unabhängig vom verwendeten Deaktivierungsverfahren STETS DAVON AUS, DASS ALLE
HOCHVOLTKOMPONENTEN UNTER STROM STEHEN! Das Durchtrennen, Drücken und Berühren von Hochvoltkomponenten kann
schwere oder sogar tödliche Verletzungen nach sich ziehen.

Verstärkungen 19
BEREICHE, DIE NICHT DURCHTRENNT WERDEN DÜRFEN

BEREICHE, DIE NICHT DURCHTRENNT WERDEN DÜRFEN


Model S hat Bereiche, die aufgrund von Hochspannung, Gasfedern, SRS-Komponenten, Airbags oder anderen Gefahren nicht
durchtrennt werden dürfen. Durchtrennen oder drücken Sie diese Bereiche niemals. Dies kann schwere oder sogar tödliche
Verletzungen nach sich ziehen. Bereiche, die nicht durchtrennt werden dürfen, sind pink dargestellt.
HINWEIS: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Dual Motor. Fahrzeuge ohne vordere Antriebseinheit sind ähnlich aufgebaut.

Warnung: Verwenden Sie immer geeignete Werkzeuge, wie zum Beispiel einen Hydraulikschneider, und tragen Sie stets eine
geeignete persönliche Schutzausrüstung beim Schneiden von Model S. Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann schwere
Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.
Warnung: Gehen Sie unabhängig vom verwendeten Deaktivierungsverfahren STETS DAVON AUS, DASS ALLE
HOCHVOLTKOMPONENTEN UNTER STROM STEHEN! Das Durchtrennen, Drücken und Berühren von Hochvoltkomponenten kann
schwere oder sogar tödliche Verletzungen nach sich ziehen.

20
VOLLSTÄNDIG ODER TEILWEISE EINGETAUCHTE FAHRZEUGE

VOLLSTÄNDIG ODER TEILWEISE EINGETAUCHTE DRÜCKEN AUF DIE BODENPLATTE


FAHRZEUGE Die Hochvoltbatterie befindet sich unter der Bodenplatte.
Gehen Sie mit einem eingetauchten Model S wie mit jedem Drücken Sie die Bodenplatte von Model S niemals von innen nach
anderen Fahrzeug um. Von der Karosserie von Model S geht keine unten. Dadurch könnte die Hochvoltbatterie brechen, was zu
erhöhte Elektroschockgefahr aus, weil sie in Wasser eingetaucht schweren oder sogar tödlichen Verletzungen führen kann.
ist. Tragen Sie aber beim Umgang mit einem Fahrzeug unter Anweisungen zum ordnungsgemäßen Anheben des Fahrzeugs
Wasser eine geeignete persönliche Schutzausrüstung. Ziehen Sie finden Sie unter Hebebereiche auf Seite 23.
das Fahrzeug aus dem Wasser, und fahren Sie mit der normalen
Deaktivierung der Hochspannung fort.

Warnung: Die Handhabung eines unter Wasser liegenden


Fahrzeugs ohne geeignete persönliche Schutzausrüstung kann
zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen.

Rettungsmaßnahmen 21
BRANDBEKÄMPFUNG

Warnung: Wenn es zu einem Brand kommt, gehen Sie davon


BRANDBEKÄMPFUNG aus, dass das Fahrzeug unter Strom steht, und BERÜHREN SIE
KEINEN Teil des Fahrzeugs. Tragen Sie immer eine komplette
Löschen Sie kleine Brände, bei denen die Hochvoltbatterie nicht persönliche Schutzausrüstung einschließlich Atemschutzgerät.
betroffen ist, mit typischen
Fahrzeugbrandbekämpfungsmaßnahmen.
Vermeiden Sie bei der Instandsetzung jede Berührung der HOCHVOLTBATTERIE – BRANDSCHÄDEN
Hochvoltkomponenten. Verwenden Sie bei der Instandsetzung Eine brennende oder sich aufheizende Batterie setzt giftige
stets entsprechend isolierte Werkzeuge. Dämpfe frei. Diese Dämpfe umfassen Schwefelsäure und Oxide
In Füllzylindern, Gasfedern und anderen Komponenten von Kohlenstoff, Nickel, Lithium, Kupfer und Kobalt. Einsatzkräfte
eingeschlossenes Gas kann zu einer Dampfexplosion nach müssen sich mit kompletter persönlicher Schutzausrüstung
Ausdehnung siedender flüssiger Stoffe (BLEVE) bei extremen einschließlich Atemschutzgerät schützen und geeignete
Temperaturen führen. Sorgen Sie für eine ausreichende Maßnahmen ergreifen, um Personen in Windrichtung vor dem
Abkühlung, bevor Sie eine heiße Zone betreten. Unfall zu schützen. Verwenden Sie Nebelströme oder Überdruck-
Lüftungsventilatoren (PPV), um Rauch und Dämpfe zu leiten.
Wenn die Hochvoltbatterie Feuer fängt, hohen Temperaturen
ausgesetzt ist, oder verbogen, verdreht, gerissen oder auf Die Hochvoltbatterie besteht aus Lithium-Ionen-Zellen. Diese
irgendeine Weise gebrochen ist, kühlen Sie die Batterie mit einer Zellen sind trockene Zellen. Bei einer Beschädigung kann nur eine
große Menge Wasser ab. Löschen Sie NICHT mit einer geringen geringe Menge an Flüssigkeit austreten. Die Flüssigkeit in
Wassermenge. Sorgen Sie stets für eine ausreichende Lithium-Ionen-Batterien ist farblos.
Wasserzufuhr (zusätzliche Wasserzufuhr anfordern). Die Hochvoltbatterie, Antriebseinheit(en), der Laderegler und der
Das Löschen von Batteriebränden kann bis zu 24 Stunden dauern. Gleichstromwandler sind mit einem typischen Kühlmittel auf
Lassen Sie die Batterie möglicherweise brennen, während Sie Glykolbasis flüssigkeitsgekühlt. Bei einer Beschädigung kann
freiliegende Stellen schützen. dieses blaue Kühlmittel aus der Hochvoltbatterie austreten.
Stellen Sie mit einer Wärmebildkamera sicher, dass die Eine beschädigte Hochvoltbatterie kann zu einer schnellen
Hochvoltbatterie vollständig abgekühlt ist, bevor Sie den Unfallort Erwärmung der Batteriezellen führen. Wenn Sie eine
verlassen. Die Batterie muss mindestens eine Stunde lang Rauchentwicklung an der Hochvoltbatterie bemerken, können Sie
überwacht werden, nachdem sie offensichtlich vollständig davon ausgehen, dass sie sich erwärmt, und Sie müssen die
abgekühlt ist. Rauch oder Dampf zeigt an, dass die Batterie entsprechenden Maßnahmen wie in Brandbekämpfung auf Seite
weiterhin warm ist. Übergeben Sie das Fahrzeug erst dann an 22 beschrieben ergreifen.
nachfolgende Einsatzkräfte wie z. B. Strafverfolgungsbehörden
und Abschleppdienste, wenn eine Stunde lang keine weitere
Erwärmung festgestellt wurde.
Weisen Sie nachfolgende Einsatzkräfte immer darauf hin, dass
sich die Batterie wieder entzünden kann. Nachdem Model S in
Wasser untergetaucht war oder an einem Unfall oder Brand
beteiligt war, der die Hochvoltbatterie gefährdet, halten Sie das
Fahrzeug in einem Abstand von mindestens 50 ft (15 m) von
jeglichen Gefahrenstellen entfernt.
22
HEBEBEREICHE

HEBEBEREICHE
Die Hochvoltbatterie befindet sich unter der Bodenplatte. Ein großer Teil des Unterwagens dient als Gehäuse für die Hochvoltbatterie.
Verwenden Sie beim Anheben oder Aufbocken nur die vorgesehenen, grün dargestellten Hebebereiche.
Warnung: VERWENDEN SIE DEN HOCHVOLTBATTERIEBEREICH NICHT, UM MODEL S ANZUHEBEN ODER ZU STABILISIEREN.

Geeignete Hebebereiche

Stabilisierungspunkte zur seitlichen Lagerung von Model S

Hochvoltbatterie

Anheben des Fahrzeugs 23


VERWENDEN DES SCHLÜSSELS

HINWEIS: Wenn die Türgriffe nicht funktionieren, öffnen Sie die


VERWENDEN DES SCHLÜSSELS Tür manuell, indem sie in das Fenster greifen und die Tür mit dem
Innentürgriff öffnen.
Verwenden Sie die Schlüsseltasten wie unten dargestellt.

ÖFFNEN DER HECKTÜREN OHNE STROM


Öffnen Sie die Hecktüren, indem Sie den Rand des Teppichs unter
den Rücksitzen zurückklappen, um die mechanischen
Betätigungszüge freizulegen. Ziehen Sie die Betätigungszüge zur
Fahrzeugmitte.

1. Hinterer Kofferraum. Doppelklicken Sie hierauf, um den


hinteren Kofferraum zu öffnen.
2. Alles entriegeln. Doppelklicken Sie, um die Türen und beide
Kofferräume zu entriegeln.
3. Haube/vorderer Kofferraum. Doppelklicken Sie, um die Haube
und den vorderen Kofferraum zu öffnen.

ÖFFNEN DER TÜREN


Model S hat spezielle Türgriffe. Wenn Sie unter normalen
Umständen auf einen Griff drücken, fährt dieser aus, sodass Sie
die Tür öffnen können.
HINWEIS: Wenn ein Airbag ausgelöst wird, entriegelt Model S alle
Türen, den Kofferraum, und fährt alle Türgriffe aus.

24
ÖFFNEN DER HAUBE

ÖFFNEN DER HAUBE


Model S hat keinen herkömmlichen Verbrennungsmotor. Deswegen wird der Bereich, in dem normalerweise der Motor untergebracht
ist, als zusätzlicher Laderaum verwendet. Tesla nennt diesen Bereich „vorderen Kofferraum“.
Gehen Sie beim Öffnen der Haube anhand eines der folgenden Verfahren vor:
• Berühren Sie VORDERER KOFFERRAUM im Fenster FAHRZEUG am Touchscreen.
• Doppelklicken Sie auf die Taste für den vorderen Kofferraum am Schlüssel.

Öffnen des Fahrzeugs 25


ÖFFNEN DER HAUBE

• Ziehen Sie den Entriegelungszug in den Vorderradhausverkleidungen. Lösen Sie zuerst die Abdeckung im rechten Vorderradhaus,
und ziehen Sie das Band, um die primäre Verriegelung zu lösen. Lösen Sie dann die Abdeckung in im linken Vorderradhaus, und
ziehen Sie das Band, um die sekundäre Verriegelung zu lösen.

26
ÖFFNEN DES KOFFERRAUMS

ÖFFNEN DES KOFFERRAUMS


Gehen Sie beim Öffnen des Kofferraums anhand eines der
folgenden Verfahren vor:
• Berühren Sie KOFFERRAUM im Fenster FAHRZEUG am
Touchscreen.
• Doppelklicken Sie auf die Kofferraumtaste am Schlüssel.

• Drücken Sie den Schalter unter dem Außengriff an der


Heckklappe.

Öffnen des Fahrzeugs 27


BEISPIEL EINES HOCHVOLTETIKETTS

BEISPIEL EINES HOCHVOLTETIKETTS


Ein Beispiel eines auf einer Hochvoltkomponente angebrachten
Etiketts finden Sie unten.
Warnung: Nicht alle Hochvoltkomponenten sind durch
Etiketten gekennzeichnet. Tragen Sie beim Schneiden von
Model S immer eine geeignete persönliche Schutzausrüstung
(PPE). Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann schwere
Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.
HINWEIS: Je nach Region können diese Etiketten in andere
Sprachen übersetzt sein.

28
INDEX

A Hochvoltkomponenten (Fortsetzung)
Antriebseinheiten 10
Airbag-Füllzylinder 16 Gleichspannungswandler 7
Airbags 15 Kabel 8
Anschlusskasten, vorne 7 Ladegerät 9
Antriebseinheiten 10 Überblick 5
Aufbocken des Fahrzeugs 23
I
B
Identifizierung des Fahrzeugs 3
Batterie
12 V 11
Hochvolt 6
K
Bereiche, die nicht durchtrennt werden dürfen 20 Kabel, Hochvolt 8
Bodenplatten, drücken 21 Kennzeichnung 3
Brandbekämpfung 22 Kofferraum, Öffnen 27
Brände 22
L
D
Ladegerät 9
Dämpfe 22
N
E
Notfall-Kabelsatz für Ersthelfer 13
Eingetauchte Fahrzeuge 21
Ersthelfer, Durchtrennen des Notfall-Kabelsatzes 14
P
Etiketten, Hochvolt 28
Parkstellung 12
F
R
Flüssigkeiten 22
Räder, Sichern 12
G Rauch 22
Rettungsmaßnahmen
Gleichspannungswandler 7 Bodenplatten, drücken 21
Gurtstraffer 17 Brandbekämpfung 22
Eingetauchte Fahrzeuge 21
H
Haube, Öffnen 25
S
Hebebereiche 23 Schlüssel, Verwenden 24
Hochspannungskomponenten Stabilisieren des Fahrzeugs 12
Batterie 6 Stabilisierungspunkte (Aufbocken) 23
Hochvoltkomponenten
Anschlusskasten, vorne 7
INDEX 29
INDEX

T
Touchscreen 3
Türen
Öffnen der Front 24

V
Verstärkungen, Position 18

Z
Zweite Rettungslinie 22

30
T::SLi=i
3500 Deer Creek Road
Palo Alto, CA 94304

© 2016 TESLA MOTORS, INC. Alle Rechte vorbehalten.

Alle Informationen in diesem Dokument und die gesamte Software für MODEL S sind durch Copyright und andere geistige Eigentumsrechte von

Tesla Motors, Inc. und seinen Lizenzgebern geschützt. Dieses Material darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Tesla Motors, Inc. und dessen

Lizenzgebern weder vollständig noch teilweise verändert, vervielfältigt oder kopiert werden. eitere Informationen sind auf Anfrage verfügbar. TESLA
® ® ® ® ® ®
MOTORS , TESLA ROA D S TE R , T =SL i=i , T , W , und MODEL s sind registrierte Handelsmarken von Tesla Motors, Inc. in den US A. TESLA™ ist eine

Handelsmarke von Tesla Motors, Inc. in den US A und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Handelsmarken sind das Eigentum der

jeweiligen Besitzer, und ihre Verwendung in diesem Dokument impliziert keinerlei Förderung oder Unterstützung ihrer Produkte oder Dienstleistungen. Die nicht

autorisierte Verwendung von in diesem Dokument oder im Fahrzeug verwendeten Handelsmarken ist strengstens untersagt.