Sie sind auf Seite 1von 7

Lektion 2 : Unterkunft aus/füllen (er füllt aus) popuniti kitölt

bei mir kod mene nálam


bitte molim; izvolite kérem; tessék
Dialog das Abendbrot večera vacsora
das Badezimmer (das Bad ) kupatilo fürdõszoba
In der Jugendherberge die Dusche tuš zuhany
der Eingang ulaz bejárat
duschen tuširati se zuhanyzik
A Guten Tag, herzlich willkommen, ich bin Herr Becker, der Hausmeister.
es gibt ima, postoji van
B Guten Tag, ich heiße Emilie Duval. Ich bin die Praktikantin aus Frankreich.
frei slobodno szabad
A Ich zeige Ihnen das Zimmer und gebe Ihnen Informationen zur Hausordnung. Es frühstücken doručkovati reggelizik 1
funktioniert so: Hier haben Sie den Schlüssel für den Eingang und für das Zimmer. funktionieren funkcionisati mûködik
Bitte nicht verlieren! der Flur hodnik előszoba
B Danke! Wo kann ich duschen? das Formular formular adatlap, formuláris
A Sie können auf dem Flur duschen, es gibt 2 Badezimmer und 3 Toiletten. die Frage pitanje kérdés
B Gut! Kann ich hier frühstücken? geben (er gibt) dati adni
A Ja, um 7 Uhr gibt es Frühstück hier unten im Speisesaal. Wenn Sie noch Fragen das Haus kuća ház
haben, melden Sie sich bei mir. Hier haben Sie ein Formular. Sie müssen das der Hausmeister domar házmester
Formular bitte ausfüllen. die Hausordnung kućni red házirend
B OK, vielen Dank. der Hausschlüssel ključ od kuće kapukulcs
hier ovde itt
Bei der Gastfamilie hören slušati, čuti hall, hallgat
die Jugendherberge omladinski hostel ifjúsági szálló
Ihnen Vama önnek
A Hallo, willkommen bei uns: Ich bin Frau Menke, und Sie sind Kevin Duval?
können (er kann) moći, umeti, znati tud, lehet, ért
B Ja, ich heiße Kevin.
sich melden (er meldet sich) javiti se jelentkezik
A Ich zeige Ihnen das Zimmer und das Haus. Hier ist Ihr Zimmer. Da ist die Dusche
müssen (er muss) morati muszáj
und hier die Toilette. Ich gebe Ihnen den Hausschlüssel und unsere nach Hause kući haza
Telefonnummer, wenn es ein Problem gibt. nicht ne (negacija) nem, ne, sem, ...
B Danke. Ich arbeite um 8 Uhr. Kann ich um 7 Uhr duschen? noch još még
A Ja, das Bad ist frei um 7 Uhr, kein Problem! Wann kommen Sie zurück? der Praktikant /die Praktikantin osoba koja obavlja praksu gyakornok
B Ich komme um 17 Uhr nach Hause. das Problem problem probléma
A Perfekt! Es gibt Abendbrot um 18 Uhr! der Schlüssel ključ ház kulcs
B Vielen Dank! der Speisesaal sala za ručavanje étterem , ebédlõ
die Toilette toalet öltözet
Aufgabe 1: Bilden Sie Sätze. unser naš mi -nk
1. Kevin Duval – heiße – aus Frankreich – ich – und - komme. unten dole lenn
2. duschen – wo – kann – ich? verlieren (er verliert) izgubiti elveszik
3. der Schlüssel – das – ist – das Zimmer – für. wann? kada? mikor?
4. Sie – im Speisesaal – frühstücken – können. wenn kada (veznik) amikor; ha
das Wohnheim dom za smeštaj (učenika/studenata/ ...) kollégium
5. um 8 Uhr – Frühstück – es gibt.
zeigen (er zeigt) pokazati (meg)mutat
6. Sie – zurück – wann – kommen?
das Zimmer soba szoba
7. Abendbrot – es gibt – um 18 Uhr – im Speisesaal.
zurück/kommen (er kommt zurück) vratiti se visszajön
Aufgabe 2: Wie lautet die richtige Verbform? Wenn es ein Problem gibt, melden Sie sich.

1. Du ................................(können) im Wohnheim wohnen. Wann kommen Sie zurück?


2. Der Hausmeister ................................ (müssen) Ihnen den Schlüssel geben.
3. Er ................................ (können) Ihnen auch Informationen geben. Konjugation: MÜSSEN
4. Ich ................................ (müssen) um 7 Uhr duschen und
................................. (können) um 7. 30 Uhr frühstücken. ich muss
5. Ihr ................................ (können) zum Abendbrot kommen! du musst
er muss
wir müssen 2
ihr müsst
sie/Sie müssen
Dialoge:

a) Im Wohnheim:
Konjugation: KÖNNEN
A: Guten .... , herzlich ....! Ich ....
ich kann
B: Ich ... (heißen, kommen / aus ....)
du kannst
A: Ich zeige ... Hier ist ... (die Hausordnung – das Zimmer- der Schlüssel)
er kann
B: Wo...? Wann ...? ( duschen, das Bad/ frei)?
wir können
A: Um 7 Uhr. Ich zeige ... (der Flur – das Badezimmer – die Toilette)
ihr könnt
B: Wann ...ich ? (können, frühstücken)?
sie/Sie können
A: Das Frühstück ist ... ......Uhr. Sie .... das Formular .... (müssen, ausfüllen) .
Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bei mir.
müssen / können + INFINITIV * (Verb)
b) Bei der Gastfamilie:

A: Hallo! ... ! Ich bin .... Sind Sie ...?


B: Guten ..., ich ... , ich komme ... 1. Was können Sie? (Ihnen - das Zimmer /das Bad/ die Toilette zeigen; die
A: Ich .. (zeigen: das Zimmer –das Bad). Ich gebe ... (der Hausschlüssel – die Telefonnummer/ den Schlüssel/ das Formular geben;...)
Telefonnummer)
B: Wann ... (können, duschen)?
A: ..... 2.Was müssen Sie? (um 8 Uhr arbeiten; um 7 Uhr in der Firma sein; um 8 Uhr arbeiten;
B: Ich ... (arbeiten/ bis 17 Uhr) Wann ... (sein, das Abendbrot)? bis 16 Uhr arbeiten/ um 7 Uhr frühstücken / um 6 Uhr duschen/ ...)
A: ...... 19 Uhr.
B: Vielen ...! Ich komme um ... Uhr.
Aufgabe 1: Füllen Sie das Formular aus. Wie spät ist es?

Es ist 3 Uhr. Es ist halb drei.


Es ist Viertel vor/nach 3. Es ist fünf vor/nach halb drei.

Wann kommen Sie? - Ich komme um 3 Uhr.

3. Antworten Sie auf die Fragen.

Wann frühstücken Sie?


Wann kommen Sie zur Fakultät/zur Hochschule?
Wann duschen Sie?
Wann kommen Sie nach Hause?

.4. Wie viel Uhr ist es?

das Anmeldeformular formular za prijavu jelentkezésilap


7: 45 9:15 18:02 12:30 17: 59
das Geburtsdatum datum rođenja születési dátum
das Telefon telefon telefon
der Nachname prezime családnév
der Ort mesto helyszín
der Vorname ime utónév
die Adresse adresa lakcím
die E-Mail imejl e-mail
die Staatsangehörigkeit državljanstvo állampolgárság

2. Stellen Sie Fragen. / Antworten Sie auf die Fragen.


Wie ist ... (Namen) / Wann ... (Geburtsort) / Was ist ... / Wie ist ... / Wie ..
Praktikantin: Karin Kuhn Praktikant: Andreas Böll Praktikant: Silke Döring Praktikantin: Karin Kuhn
Alter: 20 Alter: 21 Alter: 22 Alter: 21
Geburtsort: Wien, Österreich Geburtsort: Hamburg, Deutschland Geburtsort: Augsburg, Deutschland Geburtsort: Wien, Österreich
Wohnort: Stuttgart, Deutschland Wohnort: Budapest, Ungarn Wohnort: Belgrad, Serbien Wohnort: Stuttgart, Deutschland
Adresse: Sonnenstraße 56 Adresse: Lajos Kossuth-Straße 22 Adresse: Uros Predic-Straße 6 Adresse: Sonnenstraße 56
Mutter: Anke, Elektrotechnikerin Mutter: Anna, Hausfrau Mutter: Irene, Englischlehrerin Mutter: Anke, Frisörin
Vater: Rudolf, Maschinenbauingenieur Vater: Csaba, Mathematiklehrer Vater: Josef, Programmierer Vater: Rudolf, Elektroingenieur 4
Bruder: Theodor, Student Schwester: Meike, Studentin Schwester: Nele, Krankenschwester Bruder: Tim, Ski-Lehrer

Hausmeister: Herr Rudi Schmidt Hausmeister: Herr Herbert Winkler Gastgeberin: Frau Beate Berg Gastgeberin: Frau Elisabeth Bärenfänger
Alter: 56 Alter: 52 Alter: 49 Alter: 43
Wohnheim: Sonnenheim, Berlin Wohnheim: München Wohnort: Aachen, Deutschland Wohnort: Göttingen, Deutschland
30 Zimmer 40 Zimmer Adresse: Thomas Mann-Straße 6 Adresse: Willy Brandt--Straße 76
Flur: 3 Badezimmer, 5 Toiletten Flur: 5 Badezimmer, 6 Toiletten Bad: 6:30 Uhr frei Bad: 7 Uhr frei
Speisesaal: Frühstuck - 7 Uhr Speisesaal: Frühstuck - 7 Uhr Frühstück: 7 Uhr Frühstück: 7.15 Uhr
Hausschlüssel - Eingang Hausschlüssel - Eingang Abendbrot: 18.30 Uhr Abendbrot: 19 Uhr
Autos. Er arbeitet als Monteur. Hast du

den Schlüssel? Ja, ich habe den Hausschlüssel. Wie heiβt


5

ihr? Wir heiβen Simone und Sylvia. Kommt ihr

aus Serbien? Nein, wir kommen aus der Schweiz. Wo wohnt

ihr in der Schweiz? Wir wohnen und in Basel. Studierst du


arbeiten

an der Uni? Ja, ich studiere Mechatronik an der TU Wer unterrichtet


in Aachen.

Biotechnologien? Professor Roth das Praktikum. Herr Walter repariert


organisiert
Aufgaben 3. Ergänzen Sie!
geben haben
1. Finden Sie 9 Wörter! Tragen Sie die Wörter in die Tabelle ein. Achten Sie auf den
Artikel! ich wir geben ich wir
2. Tragen Sie nun die Wörter aus dem Anmelderformular in die Tabelle ein. du gibst ihr gebt du hast ihr
er/sie/es gibt sie er/sie/es hat sie

Sie Sie 6

müssen können
ich wir ich wir
du ihr du ihr
er/sie/es sie er/sie/es sie

Sie Sie

4. Beenden Sie die Sätze.

DER DIE DAS (im Wohnheim schlafen - im Speisesaal frühstücken - den Schlüssel - den Speisesaal - das
Zimmer - um 8 Uhr duschen)

Ich zeige Ihnen ...

Sie können .../ Du kannst ...

Ich gebe Ihnen ...

Sie müssen .../ Du musst ...

Ich kann Ihnen .... zeigen.


5. Was passt zusammen? Verben konjugieren - Ein Würfelspiel
A
Hausschlüssel Abendbrot
Regel: Bilden Sie Gruppen à 4-5 Teilnehmer. Jede Gruppe hat einen Würfel. Der erste Spieler würfelt z.B.
Speisesaal Zimmer
eine Drei. Er wählt ein Verb, z.B. „studieren“ und bildet einen Satz: „Er studiert in Marburg“. Er streicht
Wohnheim Informationen das Verb durch, und der nächste Spieler ist an der Reihe.
Formular Eingang Pravilo:
Hausmeister Staatsangehörigkeit Formirajte grupe po 4-5 učesnika. Svaka grupa ima kocku. 7
Prvi igrač baca kocku npr. tri. On bira neki glagol, npr. "studirati" i pravi rečenicu „Er studiert in
B Marburg“. On precrtava glagol, i sledeći igrač je na redu.

Informationen frühstücken
Badezimmer verlieren
Formular geben
Speisesaal ausfüllen
Schlüssel duschen wohnen - hören – müssen

6. Bilden Sie Sätze mit diesen Wörtern (b). kommen – können - haben

1.
2 kommen - studieren – heißen
3
4
5
würfeln -studieren – unterrichten

arbeiten - verlieren - sein


7. Schreiben Sie den Text richtig ab.

ICHHEISSEMONIKAICHKOMMEAUSSERBIENICHSTUDIEREINSUBOTICAICHBINZWA zeigen – geben - duschen


NZIGJAHREALTICHBINPRAKTIKANTINBEIBAUFIRMAFUCHSICHWOHNEIMWOHNHEI
MDASWOHNHEIMISTMODERNICHMUSSUMSIEBENDUSCHENUMHALBACHTKANNI
CHFRÜHSTÜCKENICHKOMMEUMSECHSNACHHAUSEUMNEUZEHNUHRGIBTESABE
NDBROTIMSPEISESAAL