Sie sind auf Seite 1von 2
Hier entsteht Wissenschaft! Interdisziplinäres Kolloquium
Hier entsteht Wissenschaft!
Interdisziplinäres
Kolloquium
!
!

Wir - Dr. Katharina Kriegel-Schmidt, Klaus Schmidt und Dr. iur. Katarzyna Schubert-Panecka - laden Sie herzlich ein zum:

13. Kolloquium der bundesweiten Forschungsgruppe Mediation am 20.-21. Juli 2018 in Karlsruhe

Ort Karlshochschule International University | Karlstraße 36 - 38 | 76133 Karlsruhe | Raum 306

Moderation Dr. Katharina Kriegel-Schmidt * Klaus Schmidt * Dr. iur. Katarzyna Schubert-Panecka

Programm des 13. Kolloquiums

Freitag, den 20. Juli 2018

10.15

Uhr Ankommen

10.30

Uhr Begrüßung ForMed Leitungsteam und Grußwort von Prof. Dr. Dirk Nicolas Wagner, Karlshochschule

10.50

Uhr Vorstellung der TeilnehmerInnen, Agenda und gemeinsamer Arbeitsmodus Räumlichkeiten/Medien/Materialien erkunden

11.30

Uhr Beitrag I: Annika Schreiber (Univ. Konstanz, Diss.): Mediation im öffentlichen Raum.

13.00

Uhr Mittagessen in Cafe da Serio daserio.de

14.30

Uhr Beitrag II: Gerd Schmitt (Universität Oldenburg, Soziologie): ›Diesseits‹ des »Versprechens der Mediation«. Eine affekttheoretisch und machtkritisch fokussierte Studie der Theorie und Praxis (›Interkultureller‹) Mediation.

16.00

Uhr Kaffeepause

16.30

Uhr Inter-, multi- oder transdisziplinär - wo (und wie) ist die Erforschung von Mediation inter-, multi- oder doch transdisziplinär möglich? Wo nicht und weshalb? Eine metho- dologische Annäherung.

17.30

Uhr Beitrag III: Dr. phil. Jirko Krauß (Leipzig): Kritik der Mediation. Sozialphilosophische Perspektiven und ein Beitrag zu einem Berufsethos

19.00

Uhr Ausklang des ersten Tages und gemeinsames Abendessen in l'incontro lincontro.de

Samstag, den 21. Juli 2018

09.00

Uhr Ankommen

09.15

Uhr Beitrag IV Kirsten Rusert (HS Emden/Leer, FB Soziale Arbeit und Gesundheit, Diss.) Mediative Gesprächsführung und Coaching als grundlegende Kompetenzen für professionelle und nachhaltige Kommunikation im Sozial- und Gesundheitsmanagement.

10.45

Uhr Kaffeepause

11.15

Uhr Beitrag V Sonja Ewerdt-Schlaak (Leipzig): Güterrichterliche Kompetenz.

12.15

Uhr Mittagspause in der Mediterrane mediterrane.eu

14.00

Uhr Beitrag VI Marita Wambach-Schulz (RWTH Philosophie, Diss.): Im Spannungsfeld anwaltlicher Mediation. Eine qualitativ-empirische Studie zur Rekonstruktion der professio- nellen Praxis mediatorischen Handelns von Akteurinnen und Akteuren in der Bereichs- spezifik anwaltlicher Mediation.

15.15

Uhr Kaffeepause

15.45

Uhr Projektvorstellung I Arthur Trossen (Altenkirchen): Mediation ein Weg der Erkenntnis.

16.30

Uhr Weitere Projekte der Forschungsgruppe Mediation, Ankündigungen und Ideen (Netzwerkarbeit)

17.00

Uhr Ausklang des Kolloquiums.

Organisatorisches

Für die Verpflegung während des Kolloquiums (Wasser, Säfte, Obst, Brezel o.a.) erheben wir einen Beitrag in Höhe von 20 .

Alle Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung, die sie auch als Fortbildungsnachweis aufheben können.

Unterkunftsbeispiele in Karlsruhe: A & O Hotel Leonardo Hotels Hotel Berliner Hof

Forschungsgruppe Mediation

Die bundesweite Forschungsgruppe Mediation organisiert Forschungskolloquien, die der Präsentation, dem Austausch und der Diskussion über aktuelle Themen, Debatten und Forschungsprojekte unter – angehenden und fortgeschrittenen – MediationswissenschaftlerInnen dienen sollen. Kernstück sind die Vorträge und Diskussionen zu laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten (Masterarbeiten, Magister/Diplomarbeiten, Dissertationen, Habilitationen etc.). Das diesjährige dreizehnte Kolloquium der Forschungsgruppe Mediation findet am 20.-21. Juli 2018 in Karlsruhe statt. Ihre GastgeberInnen sind die Internationale Karlshochschule sowie Dr. Katharina Kriegel-Schmidt, Klaus Schmidt und Dr. iur. Katarzyna Schubert-Panecka.