You are on page 1of 6

ZURÜCKWEISUNG DIESES OBIGEN SCHREIBENS WEGEN

INHALTLOSIGKEIT

Zu a: Diese aus meiner Sicht dümmlichen Äußerungen


beleidigen meinen Intellekt! Sie haben mir UNVERZÜGLICH
innerhalb von 72 Stunden, vorab per Fernkopie an
0203 799 123 0124 den BEWEIS zu erbringen, daß die
Ursache NIEMALS die Bausubstanz ist!!!

Interessant finde ich, daß meine Nachbarin, die auf meiner


Seite einzog, ebenso Schimmel hatte im Bad, was wohl
gestrichen wurde, jedoch niemals von Erfolg war!
Nach SIEBEN Monaten erhielt sie immer noch nicht den ihr
zustehenden BOILER, weswegen sie kündigte, da ihre
Vorstöße allesamt ignoriert wurden!

Wissen Sie was unsere Gemeinsamkeit ist, daß sie ebenso,


wie ich damals, mit einem dunkelhäutig pigmentierten
Mann einzog und einem Kind!

So sehe ich mich bestätigt, daß ich mit meinem


zusätzlichen Thalidomidschaden plus dunkelhäutigem
Ehemann plus gemeinsamen Kinder, ein so „schlimmer
Fehler“ des Da-Seins schlechthin von Seiten des
Vorstandes des Bauvereins Rheinhausen e. G. betrachtet
wurde und immer noch wird, und bei dieser Nachbarin
ebenso, daß wir in eklatanter Art und Weise diskriminiert
sind!!!

Diese Antwort hat jetzt frei von INHALTLICHKEIT SECHS


MONATE GEDAUERT!!!
Sie und ich können vernachlässigt werden, deswegen ist
eine Gesundheitsgefährdung uns gegenüber völlig in
Ordnung für den Bauvereinsvorstand!!!
Zu b: Da dieses inhaltlose Schreiben erst am 23. Lentzi-
manoth 2019 zugestellt wurde, kam in der Tat über-
raschend für uns, ein Mitarbeiter von Stürmer, am 19.
Lentzimanoth 2019, der nach SECHS Monaten nach dem
undichten Waschbecken im Bad schauen sollte, den mein
ZWEITER bereits vor circa knapp SECHS Monaten reparierte!
Zu d: IHRE VERBRECHEN DER SECHS MONATE und weiteres:

Schadensbeseitigung
Fachgerechte Schadensbeseitigung
 
Mieter haben Anspruch auf eine fach- und sachgerechte
Schadensbeseitigung. Sie müssen nicht untaugliche
Reparaturversuche bzw. wiederholte Flickschusterei dulden
(LG Hamburg 311 S 52/97).
 
Das Landgericht gab mit diesem Urteil Mietern Recht, vom
Vermieter vorgesehene Malerarbeiten abzulehnen,
nachdem sie schon mehrfach Feuchtigkeitsschäden in ihrer
Wohnung reklamiert hatten.
 
Entscheidend sei, daß durch die vom Vermieter
angebotenen Malerarbeiten nicht sicherzustellen sei,
daß so die vorhandenen Mängel in der Wohnung tatsächlich
beseitigt werden könnten. Schon vor Jahren seien
entsprechende Malerarbeiten erfolglos durchgeführt
worden und seit dieser Zeit habe der Vermieter keinerlei
Maßnahmen ergri"en, die wirklichen Ursachen für die
aufgetretenen Durchfeuchtungen aufzuklären.
Bildet sich dagegen Schimmel in Fensterecken,
Heizungszuleitungen etc, dann ist die Wahrscheinlichkeit
groß, dass es sich um ein Defizit in der baulichen
Bescha"enheit handelt, welcher vom Vermieter zu
beseitigen ist.

„Neben der Mietminderung hat der geschädigte Mieter


ferner einen Anspruch auf Schadenersatz, sofern Inventar
dadurch beschädigt wurde oder gar Schmerzensgeld,
sofern gesundheitliche Schäden durch den Schimmelbefall
verursacht wurden“, erklärt Kai Solmecke.

https://www.roland-rechtsschutz.de/blog/haus-mieten/
schimmel-in-der-wohnung
Mieteranspruch auf Mängelbeseitigung verjährt nicht
Mieterbund nennt BGH-Urteil „wegweisend“
 
(dmb) Als „wegweisendes Grundsatzurteil“ bezeichnete der
Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas
Siebenkotten, die heutige Entscheidung des
Bundesgerichtshofs (BGH VIII ZR 104/09).

https://www.mieterbund.de
Beispiel: Verpflichtung des Vermieters zur Beseitigung von
Feuchtigkeitsschäden oder Schimmelbefall. Aus dem Urteil
kann der Mieter gegen den Vermieter vollstrecken und,
wenn der Vermieter sich weigert, den Mangel oder
Schaden auf Kosten des Vermieters durch Dritte
beseitigen lassen (§ 887 ZPO).
Ist der Vermieter nur zu Arbeiten bereit, die das Problem
nur unzureichend bereinigen, kann der Mieter diese als
untauglich ablehnen (LG Hamburg WuM 1998, 690).
Der Anspruch des Mieters auf Beseitigung des Mangels
verjährt während der Mietzeit nicht! (BGH WuM 2010, 238).

https://www.mietminderung.org/mietminderung-frist/
Trocknungsgeräte: Einzelfälle aus der Rechtsprechung
Schimmelbildung infolge eines Wasserschadens: 80 %
Mietminderung wegen des Einsatzes zweier Trocknungs-
geräte über einen Zeitraum von 1, 5 Monaten, zusätzlich
wurde ein fristloses Kündigungsrecht bestätigt. Das
Gericht stellte darauf ab, dass der Lebensraum innerhalb
der Wohnung durch den Geräteeinsatz und das Abrücken
der Möbel von den Wänden unangemessen beeinträchtigt
wurde (LG Köln ZMR 2012, 625);
100 % Mietminderung, da der Einsatz von Trocknungs-
geräten das Wohnen unzumutbar mache (AG Schöneberg
WuM 2008, 477).

https://www.mietminderung.org/mietminderung-bei-
trocknung-nach-wasserschaden/

Da hatte der Bauverein Rheinhausen e. G. Glück gehabt,


daß ich damals keine Mietminderung durchzog!!!
Aufgrund dieser Vergehen, denke ich, daß mein
Schadensanspruch zu d mehr als GERECHTFERTIGT ist!!!
Welche Verbesserungsmaßnahmen kommen in Frage, sind
eine Modernisierung?
Die Wohnverhältnisse werden verbessert, wenn in der
einzelnen Wohnung Belüftung, Beheizung, Schallschutz,
Zuschnitt (Bad), Wasserversorgung, Entwässerung,
Energieversorgung, Kochmöglichkeit oder weitere
Funktionsabläufe auf einen besseren Standard gebracht
werden, oder z.B. auch die Einbruchsicherheit erhöht wird.

https://www.promietrecht.de/Modernisierung/was-ist-
Modernisierung/Verbesserung-der-Wohnverhaeltnisse/
Modernisierung-Verbesserung-der-allgemeinen-
Wohnverhaeltnisse-E3343.htm

So muß ich die ÄUßERUNGEN zu d zurückweisen!!!

Es bleibt dabei, die Sanierungsbestätigungen fehlen immer


noch, aufgrund der, aus meiner Sicht, jahrzehntelangen
Verbrechen mir und meinen Söhnen gegenüber, plus der
SECHSMONATIGEN Verbrechen, wegen Untätigkeit,
bleibt es bei der, vom Vorstand
BEJAHTEN, MIETMINDERUNG, denn meine Fristsetzung
wurde ja mißachtet, um die Verbrechen auszugleichen
durch diese Form der Entschädigungen!!!

zu a und d müssen die Voraussetzungen erfüllt:


Beweis innerhalb der 72 Stunden, vorab per Fernkopie an
02065
03 799 123 0124, daß die Ursache NIEMALS die
Bausubstanz ist, ansonsten umgehende fachgerechte
Schimmelbeseitigung, plus die Entschädigung, die Küche
zu modernisieren!!!
https://de.scribd.com/document/403512071/
IMG-20190324-WA0006-Bauverein-Rheinhausen-e-G