Sie sind auf Seite 1von 32
Verwunschene Gärten Gartenerlebnisse in Skåne
Verwunschene Gärten Gartenerlebnisse in Skåne
Verwunschene Gärten Gartenerlebnisse in Skåne
Verwunschene Gärten Gartenerlebnisse in Skåne
Verwunschene Gärten Gartenerlebnisse in Skåne

Verwunschene Gärten

Gartenerlebnisse in Skåne

Verwunschene Gärten Gartenerlebnisse in Skåne

Erleben Sie eine Reise durch die Gärten von Skåne!

Forsthausgarten in Himmelstorp, Kullaberg

Skåne steckt voller faszinierender und inspirierender Parks und Gärten. Folgen Sie uns auf eine Rundreise

Skåne steckt voller faszinierender und inspirierender Parks und Gärten. Folgen Sie uns auf eine Rundreise zu den schönsten von ihnen. Dicht an dicht liegen sie über die ganze Region verteilt. Entdecken Sie große, feudale Schlossgärten mit sorgfältig formgeschnittenen Figuren aus Buchsbaum und Eibe ebenso wie kleine, versteckte Privatgärten hinter gepflegten Hecken und weiß ge- strichenen Gartentoren. Wir laden Sie ein!

Der Duft von Kaffee und Spettkaka (Baumkuchen) mischt sich unter den von Flieder und Rosen. In Billinge führt die Familie Frick eine Spettkaka- Bäckerei und ist Eigentümerin eines märchenhaften Gartens – umrahmt von Kletterrosen, Beeten mit alten Rosensorten und stilvollen Kaiser- bäumen. Heimelige Lauben verstecken sich in allen Winkeln des Gartens. Nehmen Sie Ihren Picknickkorb mit und genießen Sie die Atmosphäre! Aber bitte melden Sie sich vorher an – die Telefon- nummer finden Sie in diesem Prospekt.

Im Herzen von Skåne, wo sich der Höhenzug Söderåsen bis nach Stockamöllan und zum Ringsjö erstreckt, liegt das weißverputzte Schloss Bosjökloster in der strahlenden Sonne. Die Blüten der rosa- farbenen Albarosen wiegen sich in der leichten Brise, die vom Meer herüberweht. Rittersporn, Eisenhut und Lavendel wachsen entlang saftiger Wiesen und führen hinein in einen Park mit einem Liebespfad und einer tausendjährigen Eiche. Am See können Sie ein Ruderboot ausleihen. Hier gibt es auch Tiergehege für die Kinder, ein Restaurant und ein Café. Und Platz für ein Picknick! Im Inneren des Schlosses erwartet Sie eine romantische Führung durch die Kellergewölbe…

Südlich von Hässleholm, am Ufer des Finjasjö, liegt das Schloss Hovdala mit einem schönen Park und einem herrlichen Renaissance- garten, in dem viele Kulturpflanzen aus vergangenen Zeiten wachsen. Die ältesten Teile des Schlosses reichen zurück bis ins 16. Jahrhundert, die Anlage gilt als Kulturdenkmal. Die Orangerie wurde in den 1790er Jahren errichtet, und im großen Stallgebäude befindet sich ein Schlossladen mit Restaurant und Café. Guten Appetit!

Ulla und Nils Frick in Billinge Bosjökloster
Ulla und Nils Frick
in Billinge
Bosjökloster
Schlossgarten von Hovdala
Schlossgarten
von Hovdala

Dieser Prospekt gibt einen Vorgeschmack auf die traumhaften Erlebnisse, die in Gärten, Hofläden, Cafés und Gärtnereien in Skåne auf Sie warten.

Weitere Auskünfte finden Sie unter www.skane.com

Himmlische Rosen und Rhododendron

Mitunter riecht es in Skåne nicht nur nach Rosen, sondern auch nach Kühen und Pferden. Und nach Meer. So auch in der Umgebung von Mölle und Kullaberg, wo der frische Duft eines frühlingshaften Buchenwalds besonders verführerisch wirkt. Ganz zu schweigen von den weißen und gelben Buschwindröschen und dem Lungenkraut, die im Frühling die wilden Hügel in einen einzigen Lustgarten verwandeln!

Rhododendron im Schlosspark von Krapperup

Forsthaus Himmelstorp

Ein Ausflug nach Kullaberg

Hier liegt das Forsthaus Himmelstorp. Zu Mittsommer blühen hier üppige Rosen in allen Formen und Farben. Sie wachsen in großen Büschen, sie klettern hinauf an den Veranden und Fachwerkwänden oder ranken sich um uralte Apfelbäume. Und von überall her blinkt das Meer! Hinter den grünen Feldern und Pferdekoppeln taucht die blaue Bucht Skälderviken auf. Ein kleiner Laden freut sich auf Ihren Besuch. Buchen Sie hier Bed & Breakfast und wachen Sie an einem taufrischen Morgen inmitten einer großartigen Natur auf. Aber bitte melden Sie sich vorher an. Die Telefonnummer finden Sie im hinteren Teil des Prospekts. Besuchen Sie in dieser herrlichen Gegend auch das Schloss Krapperup mit seinem vornehmen Schlosspark. Krapperup liegt bei Nyhamnsläge zwischen Höganäs und Mölle. Die schönste Jahreszeit für einen Besuch sind die Wochen der Rhododen- dronblüte zwischen Ende Mai und Anfang Juni. Lustwandeln Sie zwischen den hohen Rhododendronbüschen hinter dem rotver- putzten Renaissanceschloss und entdecken Sie auch die Rückseite des Schlosses, deren rosarotes Ziegelmauerwerk mit riesigen

Gärten von Norrviken

siebenzackigen Sternen verziert ist – dem Wappen des Geschlechts Gyllenstierna. Der Park prunkt mit seinen prachtvollen alten Bäumen, und rings um das Schloss paradieren sorgfältig formgeschnittene Figuren. Ein Rosengarten und Stauden- beete sind ebenfalls zu entdecken. Im Café bekommen Sie Gebäck, Torten und Kuchen nach Herzenswunsch. Krapperup ist zudem bekannt für seine Kunstausstel- lungen und Konzerte.

Weitere Gärten

In Helsingborg liegt die königliche Sommerresidenz Sofiero mit ihrem berühmten Rhododendronpark und dem üppigen Garten. Ganz zu schweigen von den Fredriksdal Museen und Gärten. Hier können Sie sich tagelang aufhalten. Fredriksdal ist Skåne in der Nussschale. Zu empfehlen ist auch ein Besuch in den Gärten von Norrviken, einem Meisterwerk der Gartenarchitektur in einem Buchen- wald oberhalb von Båstad. Im nordwest- lichen Skåne werden jedes Jahr die ”offenen Gärten” gefeiert, in dessen Rahmen sich die Tore zu zahlreichen spannenden Privatgärten öffnen. Achten Sie auf den Termin!

Schlosspark Sofiero
Schlosspark Sofiero
Paul Jönska Gården in Viken
Paul Jönska Gården in Viken
Forsthaus Himmelstorp, Mölle: Kunstgalerie. Schloss Krapperup, Nyhamnsläge: Schlossladen und Café. Schloss &

Forsthaus Himmelstorp, Mölle: Kunstgalerie. Schloss Krapperup, Nyhamnsläge: Schlossladen und Café. Schloss & Schlosspark Sofiero, Helsingborg:

Schlossladen mit schönen Stoffen, Glaswaren und Souvenirs. Gartengeschäft, Restaurant und Café. Picknick im Park. Fredriksdal Museen und Gärten, Helsingborg:

Flora Linnea – Geschäft für Blumen und Inneneinrichtung. Museumsshop mit Souvenirs, Hedströms-Filiale mit Süßigkeiten u.a., Kulturmagasinet-Filiale mit Bücher und Café. Flickorna Lundgren auf Skäret, Nyhamnsläge:

Café. Gärten von Norrviken, Båstad: Laden des Blumenkünstlers Tage Andersen, Restaurant und Café. Öffnungszeiten/Adressen: siehe hinten im Prospekt.

Großartige Schlösser und herrschaftliche Parks

Begleiten Sie uns zu den Schlössern von Skåne! Genießen Sie die Ruhe der herrschaft- lichen Schlossgärten und Parks. Zu den verzauberten Schlössern im nordöstlichen Skåne zählen Maltesholm, Ovesholm, Vittskövle, Trolle-Ljungby und Bäckaskog.

Schloss Vittskövle

Schloss Bäckaskog Dahlie
Schloss Bäckaskog
Dahlie

Urige Gegend der „Schnapphähne“

Füllen Sie sich Ihren Rucksack mit köstlichen Leckereien und brechen Sie mit Ihrer Familie auf ins nordöstliche Skåne. Bei Knislinge in Östra Göinge liegt der Schlosspark von Wanås, in dem Sie unter hundertjährigen Buchen Klanginstalla- tionen und Skulpturen von international bekannten Künstlern entdecken können. Berühmt ist auch die Schnapphahn-Eiche, unter der angeblich viele „Schnapphähne“ – dänische Soldaten – in den Kriegen des 17. Jahrhunderts ihr Leben lassen mussten Falls Sie sich nicht selbst versorgen möchten, können Sie im Hof Denningarums Gård in Östanå außerhalb von Broby einkehren. Hier gibt es einen Hofladen mit Delikatessen und ein Lokal. Im Garten können Sie Blumen selbst- pflücken und frisch geerntetes Gemüse kaufen. Die Kinder können die Tiere auf dem Hof bestaunen und ein Kanu ausleihen. Die Öffnungszeiten und eine Wegbeschreibung finden Sie hinten im Prospekt. Während seiner Reise nach Skåne 1749 besuchte Carl von Linné auch das Schloss Bäckaskog, wo ihm besonders die herrlichen Buchsbaumhecken und ein abgedeckter Kanal auffielen, der den Park und die Stal- lungen mit fließendem Wasser versorgte.

Er hob auch die unvergleichlich schöne Lage des Schlosses zwischen den Seen Ivesjö und Oppmannasjö hervor. Der Bach, der durch das Schloss floss, trocknete 1876 allerdings aus, nachdem man den Wasser- stand der Seen abgesenkt hatte. Aus diesem Grund liegt die Brücke des Schlos- ses heute verlassen im Park. In Bäckaskog finden Sie auch einen biblischen Garten und einen großen Park mit exotischen Bäumen. Im Frühling ist der Park übersät mit Leberblümchen. Der Schloss bietet auch ein Hotel, Restaurant und Café. Der Schlosspark Trolle-Ljungby ist im Renaissancestil errichtet worden und teilweise für die Allgemeinheit zugänglich. Im Schloss werden das „Horn und die Pfeife von Ljungby“ aufbewahrt, die nach einer Legende dem Troll geraubt wurden und in früheren Zeiten Not und Elend über das Schloss und seine Bewohner brachten. Das Schloss befindet sich in Privateigentum, doch der Schlosshof ist im Sommer mittwochs und samstags geöffnet. Dort können Sie auch das Horn und die Pfeife des Trolls besichtigen, die in einem Fenster ausgestellt sind. Bei Schloss Vittskövle befindet sich einer der am besten bewahrten Renais- sancegärten Skandinaviens mit form-

Schloss Wanås
Schloss Wanås

geschnittenen Bäumen und Büschen. Vittskövle ist die größte Burg in Skåne und eine der größten Skandinaviens und wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts errichtet. Mit seinen Burggräben, schönen Alleen und einem dichten englischen Garten zählt das Schloss zu den ursprünglichsten seiner Art in Skåne.

Schaukel im Schlosspark Wanås
Schaukel im Schlosspark Wanås
Schloss Bäckaskog, Bäckaskog: Restaurant und Café. Schloss Wanås, Knislinge: Café. Denningarums Gård, Östanå,
Schloss Bäckaskog, Bäckaskog: Restaurant
und Café.
Schloss Wanås, Knislinge: Café.
Denningarums Gård, Östanå, Broby:
Hofladen mit Delikatessen, Trockenblumen
und Geschenkartikeln. Lokal. Picknickkörbe
und Grillplatz.
Broby Hembygdspark (Heimatpark), Broby:
Parkrestaurant.
Öffnungszeiten/Adressen: siehe hinten
im Prospekt.

Entdecken Sie die verborgenen Gärten!

Im Juli gibt es auf Österlen die „offenen“ Gärten. Dann öffnen sich die Tore zu zahlreichen kleineren Privatgärten. Hinter weiß getünchten Zäunen und grünen Hecken schwirren fröhliche Rufe und lateinische Pflanzennamen durch die Luft.

Garten von Helge Lundström in Gislöv

Ulriksdals Garten in Kivik

Tipps und Anregungen

Es macht immer Spaß, fremde Gärten zu besuchen. Dabei können Sie nicht nur schöne Beete und Anpflanzungen betrachten, sondern sich auch mit den Besitzern über ihren Garten und die Pflanzen austauschen – und dabei manch wertvollen Hinweis mit nach Hause nehmen. Viele Privatgärten sind den ganzen Sommer hindurch zugänglich. In diesem Prospekt finden Sie die Namen und Telefonnummern. Rufen Sie einfach an und fragen Sie, ob der Besitzer Zeit hat. In Mandelmanns Garten in Rörum bei Kivik wachsen wundervolle Beete mit Engelwurz und Kugeldistel, Eselsohr und Purpurlauch, Ysop, Salbei und zartem Gipskraut. Im Kalksumpf gedeihen grüne Brunnenkresse und leuchtend blaues Hechtkraut. Der Gärtner Gustav Mandelmann unterhält seine Gäste gern auch mal auf seiner Geige mit einer fröhlichen Polka. Und an jedem Sonntag im Sommer führt er Kinder allen Alters durch eine märchenhafte Welt voller Frösche und Salamander, Schweine und Hühner. In Kivik liegt Ulriksdals Garten mit alten exotischen Bäumen und Gewächshäusern, in denen Christrosen und Helleborus gedeihen. Im Laden wird Gartenbedarf aus England wie

Birgitta Englander, Apothekergarten, beim Tulpenfestival in Simrishamn

Urnen und Fußabtreter angeboten. Simrishamn ist eine Perle. Im Hafen befindet sich die Touristeninformation, in der Sie allerlei Tipps für wunderbare Ausflüge bekommen können, und an der Storgatan können Sie eine versteckte Oase entdecken – den Apothekergarten. Zwischen Wänden aus Fachwerk gedeihen hier Palmen, Olivenbäume, Rosmarin und Feigen. Im Apothekergarten gibt es auch einen Pflanzenladen und ein Café. In Gislöv wohnt der Künstler Helge Lundström in einem Haus, das seit Mitte des 19. Jahrhunderts im Besitz seiner Familie ist. Sein Vater und Großvater waren Schmiede. Helge ist Künstler und erfreut seine Besucher mit der schönsten Blumenpracht weit und breit. Hier drängen sich Rosen und Geranien, Lilien und Lavendel, Artischocken und Zwiebeln. Der Garten ist nach Vereinbarung zugänglich. In unmittelbarer Nachbarschaft zur alten Klosterkirche von Ystad befindet sich das wundervolle Rosarium. Für alle, die sehen möchten, wie alte Rosen- und Kletterrosenarten in ihrer ganzen Pracht entfalten, ist das Rosarium eine einzigartige Inspirationsquelle. Holen Sie sich Anregungen für Ihren eigenen Garten!

Mandelmanns Garten in Rörum

Mitten in der Altstadt von Ystad liegt Högastens Garten mit Buchsbaum aus dem 18. Jahrhundert und einem „Buchcafé“ an einem Kopfsteinpflasterhof. Erholen Sie sich hier vom Lärm und Trubel der Stadt und genießen Sie einfach die Atmosphäre! Und vergessen Sie nicht, Åbergs Garten in Öja außerhalb von Ystad zu besuchen. Hier gibt es mindestens 1.000 Staudenarten und genauso viele andere Pflanzen. Und dazu einen hübschen Schaugarten und ein Café.

Mandelmanns Garten, Rörum: Hofladen mit Gemüse und Kräuter aus biologischem Anbau. Café. Ulriksdals Garten, Kivik:

Mandelmanns Garten, Rörum: Hofladen mit Gemüse und Kräuter aus biologischem Anbau. Café. Ulriksdals Garten, Kivik: Laden mit Pflanzen und Gartenbedarf wie Urnen, Skulpturen u.a. Apothekergarten, Simrishamn:

Pflanzenladen. Buchcafé, Ystad: Café und Bibliothek. Åbergs Gård, Öja bei Ystad: Gärtnerei, Pflanzenladen und Café. Weibull Trädgård AB, Hammenhög:

Gartenladen und Sommercafé. Öffnungszeiten/Adressen: siehe hinten im Prospekt.

Duftende Kräuter und üppige Küchengärten

Der südwestliche Teil von Skåne ist die Heimat von herrlichen Kräuterhöfen. In einem Wäldchen in der Ebene außerhalb von Staffanstorp liegt der Kräuterhof Tirup, und auf der Insel Ven befindet sich der wieder zum Leben erweckte Renaissancegarten Uraniborg. Und der Schlossgarten mitten in Malmö wird mit Kräutern bepflanzt, die aus den medizinischen Schriften von Henrik Smith von 1546 stammen.

Kräuterhof Tirup

Schlosspark in Malmö

Auf zu neuen Entdeckungen!

Wer den Küchengarten im Hof Katrine- torps Gård noch nicht kennt, hat etwas verpasst. Die großartige planmäßige Anlage liegt im Schatten eines rotver- putzten, kleinen Herrenhauses südlich von Malmö. Der weitläufige Küchengarten zählt zu den größten in Schweden. Er ist nach klassischem Plan mit Kreuzgang und Mittelpunkt aufgebaut und quillt geradezu über vor üppigem Gemüse, duftenden Kräutern, Stauden und Sommerblumen. In Katrinetorp gibt es auch einen Rosen- garten, einen schönen Park mit hübschen Rundwegen und, als Krönung, einem aus- gezeichneten Restaurant, in dem das Gemüse und die Kräuter aus dem Küchengarten verarbeitet werden. Im Kungsparken hinter der alten Festung Malmöhus befindet sich eine Oase – der Schlossgarten mit bunten Staudenbeeten, Gewürzgarten und Rosengarten. Im Garten wird biologischer Anbau betrieben, und das frische Gemüse wird auch zum Verkauf angeboten. Hier gibt es auch einen Kräutergarten, der nach dem Schriften des aus Malmö stammenden Mediziners Henrik Smith aus der Mitte des 16. Jahr- hunderts angelegt wurde. Mindestens 218 Heilpflanzen sollen hier nach und nach

Katrinetorp in Malmö

wachsen. Der Schlossgarten bietet viele heimelige grüne Winkel und einen Garten, in dem die Kinder nach Lust und Laune gärtnern können. Im kleinen Café gibt es den leckersten Möhrenkuchen der Stadt. Der Kräuterhof Tirup liegt in einem Wäldchen auf der Ebene bei Staffanstorp zwischen Malmö und Lund. Im Kräuterhof können Sie sich unter einem Apfelbaum niederlassen und die Beete mit einer Tasse Kaffee in der Hand betrachten. Hier finden Sie Entspannung und Anregungen. Nicht weniger als 39 Thymianarten können Sie hier entdecken. In Tirup gibt es auch eine Gärtnerei sowie einen Laden und eine kleine Bibliothek mit Gartenliteratur. Vom Kräuterhof Tirup ist es nicht mehr weit bis nach Lund, wo der berühmte Botanische Garten mit seinen 7.000 Arten auf Sie wartet. Und von Lund ist es ein Katzensprung bis Landskrona und seiner Zitadelle mit den Befestigungswällen, Schloss und den zahlreichen schönen Kleingärten. Hier können Sie stundenlang spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Besuchen Sie auch Rothoffska kolonin, einen Museumsgarten von 1903 mit einer kleinen Hütte und einem hübschen Garten, der von der Stadt Landskrona liebevoll gepflegt wird. Planen Sie auch einen Ausflug auf die Insel Ven

Blühender Gemüse-Eibisch

und zum wieder errichteten Renaissance- garten am Schloss Uraniborg ein, der ursprünglich von dem großen Wissen- schaftler Tycho Brahe erschaffen wurde. Der Schloss ist verschwunden, aber der Garten blüht wieder auf!

Schloss ist verschwunden, aber der Garten blüht wieder auf! Katrinetorps Gård, Malmö: Hofladen mit frischem Gemüse.
Katrinetorps Gård, Malmö: Hofladen mit frischem Gemüse. Kleiner Laden mit allerlei Angeboten und Büchern. Restaurant

Katrinetorps Gård, Malmö: Hofladen mit frischem Gemüse. Kleiner Laden mit allerlei Angeboten und Büchern. Restaurant und Café. Schlossgarten, Kungsparken: Verkauf von Gemüse und Pflanzen aus biologischem Anbau. Café. Kräuterhof Tirup bei Staffanstorp: Hofladen mit allerlei Angeboten und Büchern. Gärtnerei mit Pflanzenverkauf. Café. Im Schlosspark in der Zitadelle in Landskrona: Essen & Trinken im Schlosscafé und der Kunsthalle. Beim Renaissancegarten Uraniborg auf Ven: Café. Öffnungszeiten/Adressen: siehe hinten im Prospekt.

INTERVIEW MIT CARL LINNAEUS, SPäTER GEADELT ZU CARL VON LINNé Vrams Gunnarstorp
INTERVIEW MIT CARL LINNAEUS, SPäTER GEADELT ZU CARL VON LINNé
Vrams Gunnarstorp

Am 12. Juni 1749 steht Carl Linnaeus auf dem Stortorget in Malmö. Mit leuchtenden Augen blickt er auf die hohen, schönen Bäume: auf Linden, Rosskastanien und den „Wallnussbaum“.

„Der Marktplatz ist der größte im ganzen Reich“, ruft er freudig aus. So freudig, dass eine Marktfrau beinahe ihren Korb mit frischen Eiern verliert. „200 Schritt in der Länge und genau so viele in der Breite, und an allen Seiten mit hohen Bäumen bepflanzt.“ Das stellt er zufrieden fest und wirft seinem Begleiter, den Bürgermeister Borg, einen aufmunternden Blick zu. Lassen Sie uns ihnen lauschen.

Entschuldigen Sie, hochwohlgeborener Herr Professor Linnaeus! Wie finden Sie die Gärten von Skåne? „Ach, meine Beste! Die Gärten in diesem

12 | GARTENERLEBNISSE IN SKåNE

milden Klima sind die herrlichsten im ganzen Reich! Die Obstbäume sind die ausgewähltesten im Land, es finden sich darunter Astrakan-Äpfel, Bergamotte, Walnüsse, Kastanien, Quitten, Maulbeerbäume, Aprikosen, Pfirsiche, Mandeln, ja sogar Pimpernuss und Goldregen!“ Professor Linnaeus spricht mit einer weichen und angenehmen Stimme, die beinahe im Lärm untergeht, der von dem Handel zwischen den angereisten Bauern und den Bürgern der Stadt ausgeht. Der große Wissenschaftler bekommt einen träumerischen Blick. „In Cimbris,

einem Kirchdorf, das eine Viertelmeile südwestlich von Cimbrishamn liegt, wachsen die Kaiserkronen üppiger als irgendwo sonst im Reich, so dass sie zum Pfingstfest auf jede Bank in der Kirche verteilt wurden, wodurch die gesamte Kirche geschmückt war.“ Energisch notiert er einige Zahlen in sein Notizbuch. Während Bürgermeister Borg diskret eine Prise Schnupftabak nimmt, fügt er rasch hinzu:

„In Malmö gedeiht der Spargel, mitunter der größte im Reich. Und der Färber Johan Mumber hat in seinem Gärtchen Ane- monen, Ranunculus tuberosus, Pfirsiche,

Carl von Linné
Carl von Linné

Aprikosen und sehr viele Lilien. Vom Dach und an den Wänden rankt der Wein.“

Welche Rolle spielt der Garten in der heutigen Gesellschaft? „Welche Rolle? Eure Frage verwirrt mich außerordentlich, beste Mamsell. Ohne Gärten könnten wir nicht leben! In Skanör wächst zum Beispiel der Fenchel äußerst üppig und sät sich selbst aus. Bei uns oben im Land wird Fenchel Jahr für Jahr ausge- sät und verdirbt in jedem Winter, ohne dass er jemals Früchte trägt. Weil der Fenchel in unserer Küche und unseren Apotheken sehr viel gebraucht wird und weil wir gezwungen sind, jedes Jahr Fenchelsamen in großen Mengen zur Aussaat und zu medizinischen Zwecken aus dem Ausland zu beziehen, müssten die Menschen in Skanör dazu angehalten werden, zum allgemeinen und zum eigenen Nutzen Fenchel in großen Mengen anzubauen.“

Was ist das Besondere an den Gärten von Schonen? „Das milde Klima in diesen Landstrichen ist nicht im geringsten schlechter als in

Holland. Heute genossen wir bei Herrn Generalmajor Baron Hamilton vollkommen reife Melonen. Hier wird alles im Verhältnis früher reif. Erbsenschoten werden bereits seit drei Tagen auf dem Markt verkauft.“ Die Marktfrauen nicken zustimmend. „Und bald kommt auch der spanische Pfeffer“, wirft eine Frau mit gefurchtem Gesicht ein. Beim Wort „spanischer Pfeffer“ erstarrt Professor Linnaeus. Mit spanischem Pfeffer versetzt das Volk schwachen Branntwein, damit er stärker schmeckt, was der brave Professor als Betrug ansieht. Er hält sich die Stirn. „Oh, diese Migräne, die mich ans Bett fesselte, seitdem ich vorgestern ein Glas Schlehenwein zu mir genommen hatte. Jeglicher Appetit verschwindet bei dem Kater oder der Verstopfung im Kopf, halb- oder rechtsseitig: Der Kopf wird schwer und schmerzt stumpf und bezwingend, der Schmerz steigt und nimmt zu.“ Die Menge der Zuhörer lacht. Da fährt Bürgermeister Borg zusammen, wirft seinen Kopf in den Nacken und starrt in den Himmel. Ein feiner Nieselregen hat begonnen. Eine kühle Brise zieht vom Meer herüber. Wir stellen eine letzte

Frage:

Welche sind Ihre Lieblingsgärten in Skåne, hochwohlgeborener Herr Professor? Carl Linnaeus blickt nachdenklich über den Marktplatz. In dieser herrlichen Landschaft wird er wohl kaum einen Favoriten haben? Aber doch. „Die Buchsbaumhecke in Vrams Gunnarstorp ist so prachtvoll, wie ich sie nirgends sonst gesehen habe, so weit ich auch gereist bin, und sie kann zu den bemerkenswertesten Phänomenen in Schweden gezählt werden. Sie maß drei Ellen in der Höhe und Breite, war aber sehr lang und außerdem so dicht, dass ich nicht die geringste Öffnung darin entdecken konnte.“ Nachdem er das gesagt hat, ver- schwindet er um die nächste Ecke, gefolgt von Bürgermeister Borg. Jetzt beabsichtigt Professor Linnaeus, in der Stadt die Wal- nussbäume zu zählen.

PS. Die Buchsbaumhecke in Vrams Gunnarstorp befindet sich immer noch an Ort und Stelle und ist stattlicher denn je. 1749 gab es in Malmö 50 Walnussbäume.

Kaiserkrone
Kaiserkrone

Finden Sie Ihre Lieblingsplätze!

Die Gärten von Skåne erwarten Sie! Damit Sie Ihre Lieblingsplätze leichter entdecken können, haben wir Gärten aller Typen und Größen gesammelt und nach Regionen geordnet. In dieser Broschüre finden Sie öffentliche Parks und Grünanlagen, die den ganzen Sommer über geöffnet sind, ebenso sowie private Gärten, die Sie nach Vereinbarung besichtigen können.

Roskraft in Östra Hoby

Gärten – Seite 15 Schwelgen Sie in privaten Fuchsienausstellungen, Pfarrhaus- gärten, Rosengärten und Kräutergärten in ganz Skåne.

Botanische Gärten und Arboreten – Seite 20 Von großartigen Nationalparks mit seltenen, exotischen Bäumen bis zu spannenden Anlagen mit Moosdächern, Sedumpflanzen und Kräutern.

Schrebergärten – Seite 21 Überall in Skåne gibt es herrliche Schrebergärten. Hier finden Sie die ältesten, verwunschensten und beliebtesten Kolonien.

Schlossgärten – Seite 22 Die Schlösser von Skåne sind oft von wunderschönen Gar- tenanlagen umgeben, die zu verschiedenen Zeiten öffentlich zugänglich sind. Hier finden Sie Öffnungszeiten und Informa- tionen über Führungen, Picknickplätze und Gastronomie.

14 |

GARTeNeRLeBNISSe IN SKåNe

Parks und öffentliche Grünanlagen – Seite 24 In den Städten in Skåne laden öffentliche Parks zum Verweilen und Genießen ein. Und verpassen Sie auch nicht die blühen- den Kreisverkehre in Landskrona.

Shopping – Gartengeschäfte und Gärtnereien – Seite 27 Nach einer schönen, anregenden Gartenreise möchten Sie bestimmt auch etwas mit nach Hause nehmen. Hier erfahren Sie, wo Sie gut sortierte Gärtnereien finden können, wenn es Zeit zum Anpflanzen von Ziersträuchern und Stauden ist.

Gartenführungen und Gartentouren – Seite 30 Organisierte Gartenführungen und Gartentouren in ganz Skåne.

Die im Text angegebenen Koordinaten helfen Ihnen, die Orte auf der Skåne-Karte (Seite 31) rasch aufzufinden.

Gartenveranstaltungen In Skåne gibt es jedes Jahr zahlreiche Gartenveranstaltungen, bei denen die Kreativität aufblüht.

Gartenveranstaltungen

In Skåne gibt es jedes Jahr zahlreiche Gartenveranstaltungen, bei denen die Kreativität aufblüht. Hier die populärsten Beispiele. Weitere attraktive Reiseziele finden Sie unter www.skane.com.

Mai: Tulpenfest in Simrishamn. Apotekarns Trädgård (Apothekergarten). www.apotekarns.com

Ende Mai: Spargeltage auf Österlen. www.osterlensparris.com

Mai-Oktober: Geführte Naturwan- derungen im Nationalpark Stenshuvud. www.stenshuvud.se

Anfang Juni: „Gartenrunde“ im nordwest- lichen Skåne. www.tradgardsrundan.se

Anfang Juli: Rosenfest in Simrishamn. www.turistbyra.simrishamn.se

Ende August: Das große Gartenfest auf Sofiero. www.sofiero.se

Ende September: Apfelmarkt in Kivik. Offenes Haus in der Mosterei Kivik und im Apfelreich Österlen (Äppleriket Österlen).

Literaturtipps

Lesen Sie mehr über die Gärten von Skåne!

A Passion for Systems. Linnaeus and the Dream of Order in Nature Helene Schmitz, Nils Uddenberg, Natur & Kultur

Carl Linnaeus, Gunnar Broberg, Svenska Institutet

Carl Linnaeus in Skåne, Explorer´s Handbook

Gärten

Öffentliche Gärten und Privatgärten mit Besichtigung nach Vereinbarung (telefonisch).

Bromölla

Fuchsienausstellung, Sandvägen 11, Gualöv. Ausstellung im Juli. Ca. 100 Sorten. Sträucher, Ampeln und Stamm- fuchsien. Rufen Sie vor Ihrem Besuch an unter +46-(0)44-544 00. M8

Humletorkan (Hopfentrockenanlage) i Näsum, Klagstorpsvägen 1, Näsum. Hopfenanbau und einzigartige Trocken- anlage. Geöffnet: Sonn- und Feier- tage 1. Mai-30. Sept. 13.00-17.00 Uhr. Mittsommer bis Mitte August, täglich von 13.00-17.00 Uhr. Andere Zeiten n.V. (Der „Tag des Hopfens” findet je nach Wetter am letzten Samstag im August oder ersten Samstag im September statt. Telefonische Auskunft.) Tel. +46-(0)706-05 29 17. M10

Burlöv

Burlövs gamla prästgård (ehemaliges Pfarrhaus), Burlöv. Das alte Pfarrhaus aus dem Jahre 1774 beherbergt ein Heimatmuseum. Der Hof mit seiner 150 Jahre alten Kastanie ist eine grüne Oase. Dort befindet sich auch ein alter Kräuter- garten. Ganzjährig geöffnet, das Museum Juni-Aug., sonntags 13.00-17.00 Uhr. Buchungen für Gruppenführungen (n.V.) unter Tel. +46-(0)40-46 53 54. D4

Kronetorps mölla, Dalbyvägen 63, Arlöv – ein bekannter Orientierungspunkt auf der Strecke Malmö-Lund ist die „Hollän- dermühle” aus dem Jahr 1841. Neben der alten Mühle liegt die Neue Villa, in der Ausstellungen über das Leben in alten Zeiten und Kunstausstellungen gezeigt werden. Zum Haus gehört auch ein Kräu- tergarten. Geöffnet Mo.-Fr. 8.00-15.00 Uhr (Neue Villa), So. in den Monaten Juni-Sept. 13.00-16.00 Uhr, sonst n.V. Tel. +46-(0)40-43 93 28. D4

Båstad

Lingården, Sönnertorpsvägen 195, Hov auf der Halbinsel Bjärehalvön. 1838 angelegter Bauerngarten. Ursprüng- liche Form mit Wegen, Beeten und Buchsbaum. Alte Rosen und Stauden. Gartenpavillon im historischen Stil mit Schindeldach, Künstlerhof. Führung n.V., beste Zeit Anfang und Mitte Juli. Tel. +46-(0)431-36 54 35, +46-(0)707-87 42 37. C13

Änglandsgården zwischen Västra Karup und Hov auf der Halbinsel Bjärehalvön. Der rund 500 m² große Garten liegt in einem Hof aus dem 19. Jahrhundert. Angelegt im Stil eines englischen Cot- tage-Gartens. Die verschlungenen Gar- tenwege sind von dichten Staudenrabat- ten gesäumt. Thelma & Bengt Jacobsson. Führung n.V. Tel. +46-(0)431-36 00 21. B13

Eslöv

Fricks Spettkaksbageri (Baum- kuchenbäckerei), Måns Andreas väg, Billinge. Gemischter Garten mit großer Rosenvielfalt. Verkauf von „Spettkakor“ (Baumkuchen) und Keramik. Information und Anmeldung unter Tel. +46-(0)413-54 20 62. F7

Tore Johannessons trädgård, Svingate Bosarp, Stehag. Privater Garten mit vielen Bäumen und Blumen. 80 verschie- dene Azaleenarten. Mai-Aug. n.V. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)413-54 11 44. F7

Hässleholm

Jagorstrands trädgård, Ängsvägen 1, Vinslöv. Von den Zeitschriften „Land“ und „Din Tradgård“ zum Garten des Jahres 2003 gewählt. Garten auf 1.600 m² mit vielen Nischen, verschlunge- nen Wegen, verschiedenen ebenen und plätschernden Bächen. Shop mit Gartendesign. Geöffnet: Do. 15.00-20.00 Uhr, Sa. 11.00-15.00 Uhr und am letzten So. im Monat 11.00-15.00 Uhr. Führung durch den Garten und Inspirationskurse n.V. Tel. +46-(0)44-819 50. J9

Ottvalla skogspark, Ottvalla 3286, Svenstorp, 10 km südwestlich von Hässleholm. Waldpark mit einer Fläche von 30.000 m², auf der Tausende Osterglocken angepflanzt sind. es gibt daneben Spazierwege, Vogelteiche, Vogelkäfige mit u.a. Gold- und Silber- fasanen und Skulpturen aus Bäumen und Baumstümpfen („eulenbaum“). Aussichtsturm. Hofladen mit Kunsthand- werk. Vorbestellung von Kaffee- und Picknickkörben. Geöffnet: Mai-Aug. Tel. +46-(0)451-522.63. G9

Vinträdgård, Mjölkalångagatan, Tyringe. 200 m² großer Weingarten im Villagar- ten. Der Wingert wurde 2003 errichtet und besteht hauptsächlich aus blauen Trauben, Rondo. 2005 wurde erstmals Wein hergestellt. Führung und Inf. n.V. während der Saison. Tel. +46-(0)451-560 30. H9

Höganäs

Flickorna Lundgren auf Skäret, Nyhamnsläge. Garten mit vielen alten Stauden. Ableger dieser alten Stauden wurden zu Zeiten von König Gustav VI. Adolf zwischen den „Lundgren-Mädchen“ (Flickorna Lundgren) und Schloss Sofiero ausgetauscht. Laufend kommen neue Blumen hinzu. Geöffnet April-Sept. Tel. +46-(0)42-34 60 44, www.fl-lundgren.se B10

Hotell Köpmansgården, Köpmansgatan 7, Höganäs. Neu angelegter Garten im „alten Stil“. Rosen, Kletterpflanzen, Knollen und einige Kräutergewächse. Restaurant. Geöffnet Frühling-Herbst. Tel. +46-(0)42-33 10 05. A10

Möllehässle B & B und Garten, Fornå- kersvägen 36, Mölle. Schön gelegener kleiner Garten am Fuße des Kullaberg. Schöne Rosen im alten Stil, Klematis und viele Staudenarten. Teich mit Teich- rosen. Übernachtungsmöglichkeit für Gartenliebhaber! Führung n.V. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)704-92 59 33, +46-(0)42 34 63 23. A11

Paul Jönska Gården, Skeppargatan 18, Viken. Garten aus den 1880er Jahren

Lingården

Gärten

Fricks Spettkaksbageri (Baumkuchenbäckerei)

Gärten Fricks Spettkaksbageri (Baumkuchenbäckerei) Flickorna Lundgren auf Skäret GARTeNeRLeBNISSe IN SKåNe

Flickorna Lundgren auf Skäret

Gärten

Uraniborgs renässansträdgård

Glimmingehus

Mandelmanns Trädgårdar

mit Kieswegen, formgeschnittenen Ziersträuchern und Obstbäumen. Zwie- belgewächse, Stauden, Rosengarten und Gemüsegarten. Der Garten ist ganzjährig täglich geöffnet. eingang von Fyrgatan oder Målargränd. An Sommersonntagen Führungen durch das original eingerich- tete Kapitänshaus von 15.00-17.00 Uhr. Übrige Zeiten n.V. Tel. +46-(0)42-23 61 21. B10

Skogvaktarböstället (Forsthaus), Himmelstorp, Kullaberg. Garten in alter Umgebung mit Rosen, Stauden, Wood- land (am schönsten im Frühling), Teich. Hoch gelegen mit schöner Aussicht über die Bucht Skälderviken. Neu angelegter Garten im „heimischen Stil“. Geöffnet während der Gartenrunde, sonst n.V. Tel. +46-(0)42-34 63 58. A11

Sylvia Wihlborgs trädgård, Fornåkers- vägen 36, Mölle, Garten im alten Stil mit verschlungenen Wegen, die von Hunderten von verschiedenen Stauden und Rosen gesäumt sind. Pergola und Teich. Obstzüchtung. Geöffnet während der Gartenrunde, sonst n.V. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)42-34 63 23, +46-(0)704-92 59 33. A11

Hörby

Lavendelgarten in Henset, zwischen Korsholm und Önneköp. eine unge- wöhnliche Park- und Gartenanlage am südlichen Hang des Linderödsåsen, bietet Ideen und Anregungen für kleine und große Gärten. Bringen Sie gern Ihren ei- genen Picknickkorb mit. Pflanzenverkauf je nach Verfügbarkeit. Führungen können gebucht werden. Geöffnet Mai-Aug. Sa.-So. 10.00-17.00 Uhr und n.V. Tel. +46-(0)415-611 75, www.lavendelgarden.nu I5

Prästgårdsparken med Karl XI:s stenar (Pastoratsgarten mit Steinen Karls XI.), Östra Sallerup bei Hörby. einzigartige Parkanlage aus dem 17. Jahrhundert, angelegt von Pfarrer Jöns Hendriksson, 5 ha groß und in vier Viertel eingeteilt. Der Park ist ganzjährig geöffnet. Hunde sind nicht zugelassen wegen der Schafe, die im Park grasen. Im Kulturhaus von Östra

Sallerup ist eine Ausstellung über den Park zu sehen. Geöffnet Sa.-So., März- Dez. Führungen durch den Park und das Pfarrhaus können unter +46-(0)415-603 71 gebucht werden. www.algonet.se/~hgus/ H5

Höör

Pensionat Klinta, Klinta am See Ring- sjön, Weg 23, Höör. Schöner Gutshofpark am See Ringsjö mit Spazierwegen hinun- ter zum Bootssteg, 300-jährigen eichen, Rhododendron, Buschwindröschen. Kanuverleih. Tel. für Besuch des Gartens +46-(0)413-333 01. Café geöffnet Früh- ling-Herbst 9.00-17.00 Uhr. www.pensionatklinta.se G6

Klippan

Örtagården i Hembygdsbyn Elfdalen (Kräutergarten im Heimatmuseum elfda- len), Vedbyvägen, Klippan. Kräutergarten mit über 100 Heilpflanzen, Kräutern, Duft-, Farb- und Gespinstpflanzen. An- bau von alten Rosensorten in geringem Umfang. Ganzjährig geöffnet. Führung nach Voranmeldung. Geöffnet Fr. 13.00- 16.00 Uhr. Öffnungszeiten Heimatmu- seum 15.5.-15.9. So. 13.00-16.00 Uhr. Sonst n.V. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)435-125 66, +46-(0)435-139 10. E9

Kristianstad

Asta Hanssons trädgård, Västerga- tan 3, åhus. Führung nur n.V. Alter privater Garten eines Hauses aus dem 18. Jahrhundert mit Gartenhaus und kopfsteingepflastertem Hofplatz. 100-jährige Tulpen, alter Astrakan-Apfel- baum, traditionsreiche Rosen und kleiner Kräutergarten. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)44-24 06 92. L7

Birger und Daga Holsts Garten, Linne- kullavägen 101-1, Tollarp. Führungen nur n.V. Gerne Gruppen. Anbau von Rhododendron und anderen säure- liebenden Pflanzen auf Torfblöcken. Pflanzenverkauf nach Verfügbarkeit. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)44-31 06 84. J7

Degeberga hembygdsparks kryddgård (Kräutergarten des Heimatparks in Degeberga), Trollemöllavägen 102, Degeberga. Sehr sehenswerter kleiner Kräutergarten, schöne Blumen, davon viele Frühblüher, verschiedene Baumar- ten, Rosen, Buchsbaum u.a. Am Fluss Segesholmån gedeiht Rote Pestwurz. Tel. +46-(0)44-35 06 57. K6

Sortimentsträdgården, Tivoliparken in Kristianstad, mit mehr als 400 Staudenarten, Sträuchern und Bäumen. Im nordöstlichen Teil des Parks befindet sich der Rosengarten mit seinen ca. 120 Rosenarten sowie der Kräutergarten mit seinen 70 Kräuterarten. Hier kann man Ideen für den eigenen Garten sammeln. Tel. +46-(0)44-13 53 35. K8

Kävlinge

Pegasus Trädgård an der Straße Käv- linge-Löddeköpinge ist ein gut besuchter Treffpunkt für Kultur- und Umweltin- teressierte in Hög. Seit der Gründung 1991 hat sich der Garten zu einem natur- schönen Ort für Theateraufführungen, ökologische Bauweise, Musik, Vorträge und Führungen entwickelt. Gruppen können Führungen zu verschiedenen Themen buchen. Lustiges Puppentheater, Puppenherstellung, Ideen für den eige- nen Garten und schöne Naturerlebnisse am Fluss Kävlingeån. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)46-70 63 25, www.dockteater.se D5

Dagstorps Lustgård, Dösjebro. ein un- gewöhnlicher Garten ohne Rasenflächen, dafür mit einer ökologischen Gestaltung. ein riesiger „Schokoladenkuchen” aus Torf beherrscht den Garten ebenso wie der große Fischteich mit der blaugrünen „Monet-Brücke“. Im Sommer Gartencafé Mi.-So. 11.00-15.00 Uhr mit Gartenfüh- rung. Dagstorps Lustgård liegt 600 Meter östlich der Pågatåg-Station Dösje- bro an der Strecke nach Södervidinge. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)46-77 22 09. D6

Landskrona

Hembygdsgården (Heimatmuseum) in Asmundtorp. Hof aus der Mitte des 19.

Jahrhunderts, u.a. mit Kräutergarten und Seerosenteich. Geöffnet vom 2. Sonntag im Mai bis zum 2. Sonntag im September oder n.V. Café. Tel. +46-(0)418-43 12 44. D7

Rothoffska Kolonin, Citadellvägen 21, Landskrona. Das Haus wurde 1903 gebaut und ist heute ein Museum. Im ökologisch bewirtschafteten Garten ge- deihen alte Kulturpflanzen neben neuen Sorten. Geöffnet 1.5.-15.9. Tel. +46-(0)418-47 31 20, www.landskronakultur.se C7

Uraniborgs renässansträdgård, Tycho Braheminnena, Landsvägen, Ven. Auf der Insel Ven im Öresund schuf der Adelige Tycho Brahe in den Jahren von 1576-1579 eines der ersten Forschungsinstitute der Wissenschaftsgeschichte. Weitere Infor- mationen finden Sie unter Schlossgärten, Seite 22. Tel. +46-(0)418-725 30, www.tychobrahe.com B7

Vivekas Kryddgård (Kräutergarten), Vadensjö Rönneberga Backe 25. Gärtnerei für Kräuter und Heilpflanzen. Gärtnereiladen mit Kräutern, Gemüse u.a. Führungen durch den Kräutergarten im Sommer. Tel. +46-(0)418-43 26 81. Ganzjährig geöffnet. C7

Lomma

Alnarpsparken. Alnarp liegt wie eine Oase inmitten der offenen Felder zwi- schen Malmö und Lund in der Kommune Lomma. Weitere Informationen unter Schlossgärten Seite 22. Tel. +46-(0)40-41 50 00, www-alnarp.slu.se D4

Malmö

Katrinetorps gård, Katrinetorps Allé 1, Malmö. Beliebtes Ausflugsziel mit Café, Hofladen, Park und verschiede- nen Veranstaltungen im Jahresverlauf. Tagungsservice. Feste Veranstaltungen:

erstes Wochenende im Sept.: erntemarkt, Dez., zweites Adventswochenende: Weih- nachtsmarkt. Während der Saison und n.V. geöffnet. Tel. +46-(0)40-46 71 66, www.malmo.se/katrinetorp D3 Slottsträdgården (Schlossgarten) in

Malmö, am Schloss Malmöhus. ein offener, ökologisch bewirtschafteter Garten, umgeben von schönen Parks und Kanälen. Hier gibt es u.a. Gemüsean- bau, einen Obstgarten, ein großartiges Staudenbeet, einen Kräutergarten und verschiedene, von Hecken umsäumte Themengärten. Ganzjährig geöffnet, 24 Stunden am Tag. Café und Verkauf von Gemüse, Stauden und Blumen. Café täglich geöffnet von 11.00-16.00 Uhr. Tel. +46-(0)40-34 45 00, Café +46-(0)40-30 40 34. D3-4

Osby

Miniatyrhusen i Gisslaboda (Miniatur- märchenhäuser), Gisslaboda Lönsboda, Straße 121 in Richtung Olofström. eine Reihe von künstlerischen Steinhäusern, die in den Jahren 1965-84 gebaut wur- den, schön gelegen in einem Privatgar- ten. Die Häuser bestehen aus unendlich vielen kleinen Steinchen. Ganzjährig geöffnet. Busse im Voraus anmelden. Inf. und Buchungen unter +46-(0)479-203 89. M12

Perstorp

Lekbacken in Bosarp, Perstorp, Reichs- straße 21. Dieser außergewöhnliche Gar- ten lädt die ganze Familie zum Spielen, Toben und entspannen ein. eisverkauf und Café. Geöffnet: Mitte Mai-Mitte Sept.: Sa., So. und Feiertage 13.00-18.00 Uhr, Mitte Juni-Mitte Aug.: Di.-So. 13.00- 18.00 Uhr. Tel. +46-(0)435-344 06. G9

Simrishamn

Apotekarns Trädgård (Apotheker- garten), Storgatan 17, Simrishamn, gegenüber der Kirche. ein mediterraner Garten mitten auf Österlen. Schaugar- ten, Verkauf von Orangeriegewächsen wie Oliven, Zitronen, Feigen, Gewürzen, Stauden, Terrakotta- und Betontöpfen usw. Gruppenführungen n.V. Geöffnet 1.4.-30.8. Tel. +46-(0)414-161 70, www.apotekarns.com L3

Bergengrenska Trädgården, am Stortor- get, Simrishamn. ein einzigartiger Garten im Stil der Bauern- und Bürgergärten des 19. Jahrhunderts. Weitere Informationen

finden Sie unter Parks und öffentliche Grünanlagen, Seite 24. L3

Blå Huset in Borrby, Köpmangatan 6, Borrby. Inspirierender Garten mit Teichen, Bach, Hain, Stauden und einem Trockengarten. Gartenshop und Café. Führungen n.V. Tel. +46-(0)411-52 11 20, www.geocities.com/blahusetiborrby K2

Glimmingehus, bei Hammenhög. Spät- mittelalterlicher kleiner Kräutergarten neben der Burg Glimmingehus. Tel. +46-(0)414-186 20, www.raa.se/glimmingehus L2

Hotel Turistgården, Storgatan 1, Simris- hamn. Rosarium mitten in Simrishamn. ein großartiges Rosenerlebnis. Ca. 300 verschiedene Rosenarten mit Informa- tionen zu jeder Art. Im Sommer täglich geöffnet. Tel. +46-(0)414-166 22, www.turistgardenosterlen.se L3

Killahusets trädgård, Mia Gröndahl. Fol- gen Sie dem Schild an der Küstenstraße bei Mälarhusen. Rosengarten. Führungen Di.-So. 1.-22.7.2007 um 17.00 Uhr oder n.V. 2008 siehe www.skane.com. eintritt. Tel. +46-(0)411-52 81 23. L1

Garten des Künstlers Helge Lundström, Gislöv. Kleiner, schöner Privatgarten mit farbenprächtigen Beeten voller Rosen im alten Stil und spannenden Stauden. Füh- rung n.V. emma Karp Lundström. Inf. und Anmeldung +46-(0)731-82 83 82. L2

Mandelmanns Trädgårdar, Rörum. Sonnenblumen, Malven, Hagebutten, Lämmer und Laubfroschteich. Tomaten, Salat, Gemüse aus ökologischem Anbau, Lavendel und Fachsimpeleien. Hofladen geöffnet Juli-Sept., Fr.-Sa. 10.00-18.00 Uhr. Garten für Besucher täglich geöff- net. Tel. +46-(0)414-244 48. www.mandelmann.se L4

Mari-Ann & Bengt-Erik Larsson, Skogdala, Kivik. Großes, hügeliges Naturgrundstück mit Bach und Teichen, Rhododendron, Rosen, Hostas und ca. 250 anderen Staudenarten. Nur Gruppenführungen nach vorheriger

Anmeldung. Geöffnet n.V. Tel. +46-(0)414-708 14, +46-(0)708-70 81 47. L4

Gärten

Ulriksdals Trädgård in Kivik. Großer Privatgarten aus dem 19. Jahrhundert mit seltenen Baumarten, Mühlenteich, Woodland, Staudenbeeten, Steingarten, Christrosen und Gemüsegarten. An bestimmten Tagen geöffnet. Führungen – siehe www.skane.com – Kurse, Shop, Gärtnerei. Inf. und Anmeldung +46-(0)414-706 10, www.edafos.se L4

Äpplets Hus („Apfelhaus”) in Kivik, di- rekt neben der Kiviks Musteri (Mosterei). Hier können Sie alles über Äpfel erfahren. erleben Sie die verschiedenen Jahres- zeiten in den Apfelgärten. Schaugarten, Sortiment- und Kulturanbau. Jährlich wechselnde Themen. Führungen durch den Garten und Ciderproben für Gruppen nach Voranmeldung. Verkauf von Pflan- zen und Gartenzubehör. Tel. +46-(0)414-719 00, www.appletshus.se L4

Sjöbo

Hallsbergs gård in Heinge, Lövestad. Schön geformte Steinskulpturen im Garten, ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)417-210 82. H4

Kulturens Östarp, 23 km südöstlich von Lund, westlich von Sjöbo. Großer Vierseit-Fachwerkhof vom Anfang des 19. Jahrhunderts. Im Anschluss an das Wohnhaus liegt ein alter, für Skåne typischer Garten („have“). Tel. +46-(0)46-858 60 Mai-Sept., sonst +46-(0)46-35 04 00, www.kulturen.com G4

Skurup

Miljöinnovatör („Umweltinnovator”) Börje Gustavsson, Maskingatan 7, Sku - rup. Anbau rekordverdächtiger Kürbisse und Gemüsesorten durch „Vererdung” (einbohren von frischen Küchen- und Gartenabfällen in der erde) mit dem berühmten „Skurupsbohrer“. Hält den schwedischen Rekord für Gurken (4,7 kg) und Dill (2,70 m hoch) laut Guinness Buch der Rekorde. Schwe-

Gärten

discher Kürbisrekord: 482 kg. Geöffnet n.V. März-Okt. Tel. +46-(0)411-431 25 oder +46-(0)411-406 18, www.skurupsborren.se G2

Skurup-Söderslätts trädgårdsförening (Gartenverein), Svaneholm, Skurup. Der Verein hat 2006 einen Schaugarten am alten Gärtnerhaus des Schlosses Svane- holm eröffnet. Tel. +46-(0)411-421 74. G2

Staffanstorp

Tirups Örtagård (Kräutergarten), Staf- fanstorp. Großer Schaukräutergarten. Gärtnerei mit ca. 500 Arten Kräuter-, Farb- und Heilpflanzen. Außerdem Duftgeranien und alte Staudenarten. Hofladen mit eigenen Produkten. Öffnungszeiten während der Saison:

Shop und Gärtnerei, Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr, Sa.-So. 10.00-17.00 Uhr, Café Mo.- Fr. 11.00-18.00 Uhr, Sa.-So. 11.00-17.00 Uhr. Führungen durch den Kräutergarten. Achtung: Vorbestellung! Tel. +46-(0)40-44 52 53, www.tirupsortagard.se E4

Svedala

Statarmuseet (Landarbeitermuseum) in Skåne – direkt am Bokskogen und dem erholungsgebiet Malmö gelegen, zwi- schen Schloss Torup und Bara. Schaugär- ten, Obstbäume und Schrebergärten, seit den 1920er Jahren angelegt und seither erweitert. Museum geöffnet werktags 10.00-15.00 Uhr, So. April-3. Advent (Dez.) 11.00-16.00 Uhr. Im Sommer:

Juni-Aug., werktags und So. 11.00-17.00 Uhr, Sa. nur n.V. Samstags geschlossen. Nach vorheriger Anmeldung ganzjährig geöffnet, jederzeit! Tel. und Anmeldung +46-(0)40-44 70 90, www.statarmuseet.com E3

Tomelilla

Bondrumsgården, Fågeltofta (zwischen Skåne-Tranås und Brösarp). Bienengarten auf dem Hof des Heimatmuseums aus dem 19. Jahrhundert. Geöffnet So. von Mittsommer bis einschl. Woche 31 von 13.00-17.00 Uhr, sonst n.V. Tel. +46-(0)417-230 47. J4

Byagården, Tomelilla (Zentrum). Kreuz- gang aus Buchsbaum. Der Garten ist ganzjährig geöffnet. Das Heimatmuseum aus der Mitte des 19. Jahrhunderts ist geöffnet von Mittsommer bis Woche 32, Sa., So., Mo. 13.00-17.00 Uhr, sonst n.V. Tel. +46-(0)417-120 28, +46-(0)417-122 72, rose-marie.lafleur-hall@skane.se J3

Galleri Kvärrestad, Kverrestad (südlich von Lunnarp). Alter Schulgarten. Stau- den. Herstellung von Kräuterschildern, Pflanzenstützen und Töpfen aus Keramik. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)417-323 86. J2

Margareta und Per Baker, Gamla Bryggeriet (Alte Brauerei), Storgatan 23, Smedstorp. Steingarten, Wasser, Schmiedekunst für den Garten. Geöffnet:

Ostern 10.00-18.00 Uhr, Woche 27-32 täglich 11.00-17.00 Uhr. Sonst n.V. Tel. +46-(0)414-147 61, www.bakers-designsmide.com K3

Trelleborg

Blå huset, Norregatan 13, Trelleborg. Das „Blaue Haus” – eine Perle in der Altstadt von Trelleborg. Gut erhaltener Garten im alten Stil („have”). Im Juli mit Café. Tel. +46-(0)410-439 71 oder +46-(0)40-73 33 20. E1

Klosterträdgården, Strandgatan, Trelleborg. Im Jahr 1267 wurde das Fran- ziskanerkloster in Trelleborg gegründet. Heute sind nur noch wenige Überreste des Klosters erhalten. 730 Jahre nach der Gründung, im Sommer 1997, wurde der neu angelegte Klostergarten mit drei ver- schiedenen erlebnisräumen eingeweiht:

dem Hopfengarten, dem Lustgarten und dem Kräutergarten. Hier wachsen u.a. echter eibisch, engelwurz, echtes Seifenkraut und Weinraute. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)410-73 33 20. E1

Kryddträdgård und kleiner „Have“ (Garten), Trelleborgs Museum, Öster- gatan 58, Trelleborg. Der Kräutergarten mit dem dazugehörigen Rosengarten wurde Mitte der 1960er Jahre angelegt und enthält zahlreiche Kräuterbeete, die

von Buchsbaumhecken umrahmt sind. Zu Petters Hus, einem Arbeiterhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert, gehört außerdem ein kleiner, für Skåne typischer „Have” (Garten) mit Pfingstrosen, Mal- ven und der obligatorischen Kaffeelaube. Tel. +46-(0)410-73 30 50 oder +46-(0)410-73 33 20. E1

Rosenträdgården (Rosengarten), west- lich des Wasserturms am Stadsparken, Trelleborg. Der 1990 eingeweihte Rosen- garten ist eine duftende Oase, angelegt von der Landschaftsarchitektin Barbara Johnson. etwa 60 verschiedene Rosenar- ten blühen hier, darunter Gallika-, Herbstdamaszener-, Bourbonrosen und Rosa moschata. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)410-73 33 20. E1

Vellinge

Bibliska trädgården (Biblischer Garten), Stora Hammars kyrka, Kyrkvägen 7, Höll - viken. Hier wachsen viele der Pflanzen, die in der Bibel erwähnt werden. Darüber hinaus erfährt man viel über die medi- zinische und religiöse Bedeutung der Pflanzen. Tel. +46-(0)40-45 96 60. D1

Ängavallens Picknickpark, Ängavallens Gård, N. Håslövs by (an der e6), Vellinge. Dieser lebendige Park aus dem 19. Jahr- hundert bietet ein einzigartiges erlebnis für Feinschmecker und Gartenfreunde. entdecken Sie den Kräutergarten mit seinem Café und Restaurant, entspannen Sie sich am Ufer des schönen Teichs mit der Steinquelle und besuchen Sie die spannende Burg und den ungewöhnli- chen Steingarten. Führung n.V. Geöffnet Mitte Mai-Mitte Aug. täglich 10.30-18.00 Uhr, sonst Sa.-So. 12.00-18.00 Uhr. Tel. und Anmeldung +46-(0)40-42 32 50 oder Fax +46-(0)40-42 33 40, www.angavallen.se D1-2

Ystad

Backagården, an der Küstenstraße zwischen Löderups Strandbad und Kåseberga. Ungewöhnliche Gewächs- häuser mit allerlei Überraschungen von Frühling bis Herbst. Genießen Sie Kaffee und hausgemachten Kuchen und Weinranken. Inf. und Anmeldung unter

+46-(0)411-52 61 12, www.backagarden.com K1

Familie Kanfalls Garten, Östra Propel- lergatan 4, Ystad. Ungewöhnliche Bäume und Ziersträucher, z.B. Blasenbaum und Blauglockenbaum. Stauden und Fuch- sien, die bis zu 3 Meter hoch wachsen. Schmucklilie, Hibiskus, engelstrompete, Wasser usw. „Offener Garten” zweimal im Jahr, sonst n.V. Tel. +46-(0)411-157 04. I1

Familie Sven Svenssons Fuchsien- sammlung, Kristianstadsvägen 366, Ystad. Rund 350 Sorten Fuchsien und Riesenlilien. Wasser, Bienenzucht. Kurse. „Offener Garten” zweimal jährlich, sonst n.V. Tel. +46-(0)411-162 41. I2

Högastens trädgård, Ystad. einzigartiger Privatgarten, der in vier Teile aufgeg- liedert ist, zwei offene und zwei durch dichte Buchsbaumhecken geschlossene. Rosen, Lilien und Obstbäume. Lesungen und Konzerte im Sommer. Inf. Book Café +46-(0)411-134 03. I1

Kräutergarten und Kohlgarten am Kloster, Ystad. Der Kräutergarten ist fester Bestandteil eines mittelalterlichen Klosters und hier um einen Kohlgarten ergänzt worden. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)411-57 72 86, www.klostret.ystad.se I1

Köpingsbergs Vingård (Weingarten), Köpingsbergs Gård, Köpingebro. Der Weingarten Köpingsberg liegt auf einer Anhöhe mit Aussicht über das Meer, die Hügel von Hammar und die wogende Landschaft von Österlen. Der Anbau be- steht gegenwärtig aus rund 3.500 Reben, die an einem windgeschützten Südhang mit einem günstigen Mikroklima ange- pflanzt sind. Führungen. Shop. Inf. und Anmeldung +46-(0)411-55 06 25, www.kopingsberg.se J1

„Olas trädgård“, Hörup, Löderup. Außergewöhnlich großer, parkartiger Privatgarten mit exotischen Bäumen und Sträuchern sowie vielen orientalischen Christrosen. Geöffnet n.V. ende Juni

bis Anfang August. Inf. Familie Hörnell unter +46-(0)411-52 45 51. Betriebliche Veränderungen nach 2007. K1

Pionträdgård (Pfingstrosengarten), gleich hinter Klosterdammen in Ystad. Neu eröffnet 2007. Im Geist der Künst- lerin und Gartenarchitektin emma Lund- berg, die 1938 einen Plan für den alten ekbergska trädgården entwarf. Gestaltet von der Landschaftsarchitektin Barbara Johnson. Wird im Juni zur Pfingstrosen- blüte eröffnet. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)411-57 72 86, www.klostret.ystad.se I1

Rosarium am Kloster, Ystad. Mitten in Ystad gibt es eine Oase direkt am mittelalterlichen Kloster, das zu den am besten erhaltenen in Schweden zählt. ein Rosarium mit rund 90 Rosensorten, die meisten davon alte Sorten, Klosterbrun- nen, Kräutergarten und Kohlgarten – alles nach mittelalterlichem Modell. Der Verein Ystads Tradgårdsforening Sub Rosa organisiert Führungen, die an die Geschichte des Klosters und der Rosen anknüpfen. Der Verein organisiert zudem die „Sommertreffen im Rosarium”. Tel. +46-(0)411-702 43, www.klostret.ystad.se I1

Trädgård Kronotorp, Tågarpsvägen 96, Glemmingebro. englischer Garten mit Teichen, vielen Stauden, Woodland- Pflanzen und Gräsern, vor allem aber Rosen. Gartenführungen n.V. – Rosenfüh- rungen zu den rund 130 verschiedenen Sorten im Juli. Tel. +46-(0)411-52 21 64, +46-(0)736-18 42 37. J2

Åbergs Trädgård, Karlhemsvägen, Öja an der Straße 19, nordöstlich von Ystad. Schaugarten, großes Sortiment, 2.000 Arten. Duftender Kräutergarten, Wasser, Stauden, Gemüsepflanzen, Som- merblumen. Bäume und Ziersträucher. Besuchen Sie unseren Gemüseschaugar- ten. Garten mit 134-jährigen Tradition. Vorträge und Kurzvorträge im Sommer. Café und Lokalität für Seminare, +46- (0)411-153 60. Im Linné-Jahr 2007 wird im Schaugarten ein „Linnérum” angelegt. Tel. +46-(0)411-125 54, www.abergsgarden.nu I2

Österlenkryddor, Karlsfeltsvägen 363, Köpingebro. Feldanbau von rund 20 Blatt- und Samengewürzen. Hofladen mit Gewürzen, teils getrocknet, teils veredelt. Lavendelanbau auf Feldern. Führungen über die Gewürzfelder, Vorträge und Seminare. Restaurant für Gruppen nach Vorbestellung. Tel. +46-(0)411-55 06 06, www.osterlenkryddor.se J2

Ängelholm

Börje Grönhults Garten, errarpsvägen 12, Ängelholm. Privatgarten mit einer japanischen ecke, Teich, Steingarten, Oasen mit alpinen Pflanzen, Sukkulen- ten, Stauden, säureliebenden Pflanzen und Ziersträuchern. Geöffnet n.V. Inf. +46-(0)431-154 33. C10

Galleri Pictors Garten, Östra Storgatan 25, Munka Ljungby. ein Garten mit eng- lischem Charakter, dessen Schwerpunkt auf Rosen liegt. etwa 60 verschiedene Rosenarten, darunter viele alte englische Arten. Tel. +46-(0)431-45 18 85. D11

Heagårdens Garten, Munka Ljungby. Großer, gut erhaltener Bauerngarten aus dem 19. Jahrhundert. Der symmetrische, deutsche Stil geht in einen englischen Landschaftsstil über – alte Obstbäume, Rosenbeete, Rhododendron. Geöffnet n.V. Restaurant, Musik. Führungen. Tel. und Anmeldung +46-(0)431-43 00 35.

D11

Klingarebackens Örtagård (Kräutergar- ten), Strövelstorp. Gärtnerei mit Verkauf von Kräutern und Stauden. Führungen durch den Kräutergarten im Frühling und Sommer. Tagsüber geöffnet oder n.V. Tel. +46-(0)42-20 75 72. C10

Der Garten am Pfarrhaus in Ausås, Strövelstorp. Schöne alte Kastanienallee. Alte Hainbuchenhecke als Begrenzung. Verschlungene Buchsbaumhecken umrahmen die Staudenbeete, Kräuter und alte Bäume, z.B. Walnussbaum, Blutbuche und die ältesten Ulmen in Skåne. Besuch auf eigene Faust möglich, nicht aber im privaten Teil. Tel. +46-(0)42-533 16. C10

Gartenzimmer im Park Össjö, Össjö Gård, Munka-Ljungby. eine Ausstellung für alle Sinnen über die lindernde Kraft des Grüns. Tel. +46-(0)431-43 30 23. D10

Östra Göinge

Broby hembygdspark (Heimat park), Pehr Johnsons väg, Broby. Das zweitgrößte Heimatmuseum in Skåne mit rund 20 Gebäuden, Kräuter- und Gewürzgarten. Interessante Trach- tensammlung und viele historische Gegenstände. Täglich außer Montag für Führungen geöffnet, 1.5.-31.8. 13.00- 17.00 Uhr. Tel. und Führungen unter +46- (0)44-401 55. Café geöffnet 12.00-17.00 Uhr, sonst n.V. Tel. +46-(0)44-414 40, www.goingehembygd.just.nu K11

Denningarums Gård, Östanå, Broby. Mehr als 200 Schnittblumenarten zum Selbstpflücken. ebenso können Gemüse und Zierkürbisse selbst geerntet werden. Verkauf von Pflanzen und Stauden. Hofladen mit ländlichen Spezialitäten, Strohblumen und Geschenkartikeln. Hier kann man gut essen und Kaffee trinken. Kinderfreundlich, mit Tiergehegen. Boots- und Kanuverleih. Wegbeschreibung:

Von der Reichsstraße 19/23 zwischen Älmhult und Kristianstad in Richtung Östanå fahren, dann der Beschilderung folgen. Geöffnet: Juni-Sept. täglich von 12.00 -18.00 Uhr, sonst n.V. Tel. +46-(0)44-440 08, www.denningarumsgard.nu K11

Inge und Viveca Knutssons Garten, Fläderstigen 25, Knislinge. 1.300 m 2 großer, hügeliger und sehr ästhetischer Sammlergarten. Viele alpine Pflanzen/ Stauden, doch hauptsächlich ungewöhn- liche holzartige Gewächse, besonders immergrüne Pflanzen (Zwergnadelge- hölze, Ilex, Kalmia, Rhododendron usw.). Führung den ganzen Sommer hindurch n.V. Max. 40 Personen pro Gruppe, eintritt für Reisegruppen. Verkauf von Pflanzen je nach Verfügbarkeit. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)44-612 26. K10

Kulturens Östarp

Gärten

Kräutergarten und Kohlgarten am Kloster, Ystad

Denningarums Gård

Botanische Gärten und Arboreten

Norrvikens Gärten

Fredriksdals Freilichtmuseum

Citadellets koloniområde

Botanische

Gärten und

Arboreten

Großartige Gärten und Parks mit schönen exotischen und einheimischen Bäumen – und mit spannenden Dächern!

Båstad

Norrvikens Gärten. Direkt westlich von Båstad, am Hang des Hallandsåsen mit Aussicht auf die Laholmsbucht liegen Norrvikens Gärten – 2006 zum schönsten Park in Schweden und zweit- schönsten in europa gewählt. Die Gärten wurden 1906 von dem Gartenarchitekten und Pomologen Rudolf Abelin angelegt und gehören heute zu den wertvollsten historischen Gärten Skandinaviens. 2004 übernahm der berühmte dänische Blumenkünstler Tage Andersen die Leitung der Norrvikens Gärten. Seine Gartenkunst hat den Gärten eine neue künstlerische Dimension verliehen. In den Gärten finden Sie außerdem ein Café, eine Brasserie, eine Boutique und Pflanzenverkauf im Sommer. Geöffnet April-Sept. Sommerausstellung 6. Juni- Mitte Aug. Tel. +46-(0)431-36 90 40, www.norrviken.nu C13

Helsingborg

Fredriksdals Freilichtmuseum, Helsing- borg. Die Anlage umfasst Gärten und Parks, von denen einige die einzigen ihrer Art in Schweden sind. Im Rosengarten wachsen mehr als 450 alte Rosenarten und im Gemüsegarten finden Sie alte Gemüsearten, Obst und Beeren. Der botanische Garten von Fredriksdal ist der einzige landschaftsbotanische Garten in Skandinavien. Darin finden Sie rund 1.400 für Skåne typische Arten, verteilt auf gut 30 Pflanzengesellschaften. Hier gibt es auch eine große Sammlung von Nutzpflanzen, eine genetische Abteilung sowie Landschaften, Felder und Wiesen zu sehen, wie sie für verschiedene Landstriche von Skåne typisch sind.

Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)42-10 45 05, +46-(0)42-10 45 00. B9

Höör

Holma Waldpark mit Teichen, Holma, Höör (2 km nordöstlich von Höör, fast am Tierpark von Skåne). ein Schaugar- ten mit Obstbäumen, Nussbäumen, Beerensträuchern und Kräutern, die zusammen in einem „Wald” oder Hain mit essbaren Pflanzen wachsen. Ökologi- scher Anbau. Tel. +46-(0)413-220 80, www.stiftelsenholma.org G7

Kristianstad

Naturbruksgymnasiet in Önnestad, nordwestlich von Kristianstad. Die Schul- gebäude liegen in einer Parkanlage u.a. mit Teich und Steingarten. Bei den Ge- wächshäusern befindet sich ein größeres Sortiment von beschilderten Bäumen, Ziersträuchern, Stauden und einjährigen. Täglich geöffnet. ein Verzeichnis ist im Büro erhältlich. Tel. +46-(0)44-13 45 51. J8

Lomma

Alnarpsparken. Alnarp liegt wie eine Oase inmitten der offenen Felder zwischen Malmö und Lund. Der berühm- te Alnarpspark mit der zweitgrößten Sammlung Schwedens an Baum- und Ziersträucherarten und -sorten ist das ganze Jahr hindurch geöffnet. Das Sorti- ment an einjährigen, Stauden, Kräuter- pflanzen, Zierbäumen und Ziersträuchern kann die gesamte Wachstumsperiode hindurch bewundert werden. Tel. +46-(0)40-41 50 00, www-alnarp.slu.se D4

Lund

Botanischer Garten, Östra Vallgatan 20, Lund. Botanischer Garten mit Park und Gewächshäusern. Rund 7.000 Arten auf 8 ha. Ganzjährig geöffnet, Garten von 6.00-20.00 Uhr, Gewächshäuser von 12.00-15.00 Uhr. Tel. +46-(0)46-22 73 20. E5

Malmö

Augustenborgs botanischer Garten,

Ystadvägen 56, Malmö. Der weltweit einzige botanische Dachgarten mit verschiedenen Dächern aus Moosen, Sedumarten und Kräutern. Demonstra- tion und Inf. unter +46-(0)40-94 85 20, www.greenroof.se D3

Simrishamn

Kiviks Esperöd Arboretum, Kivik. 1922 legte Rittmeister Albert Wallis eine Baumsammlung mit dem Schwerpunkt Nadelbäume an. 1924 hatte er bereits 3.000 Bäume angepflanzt, darunter Spießtanne und Baummagnolie. Bis heute wird die Sammlung ständig um neue Raritäten erweitert. Das Arboretum ist öffentlich zugänglich. eintritt frei. Führung nach Voranmeldung. Themen- veranstaltungen. Tel. +46-(0)414-712 61, www.osterlen.com/arboretum L4

Ulriksdals Trädgård in Kivik. Großer Privatgarten aus dem 19. Jahrhundert mit seltenen Baumarten, Mühlenteich, Woodland, Staudenbeeten, Steingar- ten, Christrosen, Gemüsegarten. An bestimmten Tagen geöffnet. Führungen, Kurse, Shop, Gärtnerei. Inf. und Anmeldung +46-(0)414-706 10, www.edafos.se L4

Weibull Trädgård AB, Hammenhög. Der heutige Park wurde 1925 angelegt. Hier wachsen einige der größten Katsurabäu- me Nordeuropas, Urweltmammutbäu- me, Roteiche, Ginkgo und Tulpenbäume. Hier gibt es außerdem ein 3.000 m² großes inspirierendes „Ideenhaus“ sowie die größten und artenreichsten Blumenfelder Nordeuropas. eintritt 50 SeK (erwachsene). Gartenshop und Som- mercafé. Gruppen bitte vorher anmelden unter +46-(0)414-44 38 00, www.weibulls.com K2

Svalöv

Hjalmar Nilssons park, Svalöv. eine botanische Sehenswürdigkeit mit vielen außergewöhnlichen Pflanzen. In diesem Park um Svalöf Weibull AB sind mehrere hundert verschiedene Baum- und Zier- sträucherarten vertreten. Tel. +46-(0)418-47 50 15, 66 70 00. E7

Schrebergärten

In Skåne gibt es die ältesten Schrebergartenkolonien in Schweden, zu denen Zenith in Malmö und die Kolonie in der Zitadelle von Landskrona zählen.

Eslöv

Prästkragens koloniområde, ellinge- vägen, eslöv. Diese Schrebergartenanlage wurde 1962 angelegt und umfasst 113 gut gepflegte Parzellen mit einer großen Stilvielfalt. Die meisten Parzellen sind bebaut. Das Gebiet ist für Fußgänger geöffnet. Inf. und Führungen unter +46-(0)413-609 47 oder +46-(0)708-86 09 77. F6

Rönnbärets koloniområde, Onsjövägen, eslöv. Dieses Schrebergartengebiet wurde 1983 angelegt und umfasst 75 Parzellen, von denen die meisten bebaut sind. Zugänglich für Fußgänger. Tel. +46-(0)413-55 58 52. F6

Helsingborg

Brytstugans koloniförening, nahe der Schule Filbornaskolan, Helsingborg (Os- ten). Die größte Schrebergartenanlage von Helsingborg mit 211 Parzellen. Auf dem Gelände befindet sich ein großer Teich mit Goldfischen und Wildenten. Di- rekt nebenan liegt ein offener Tanzboden. ein naturschönes Gebiet mit gemischter Bebauung. Inf. www.brytstugan.org B9

Närlunda koloniförening ist schön gelegen zwischen Närlundavägen und Sundspärlan/Jordbodalen, Helsingborg (Süden). es ist das älteste Schrebergar- tengebiet der Stadt und befindet sich seit 1932 am gleichen Ort. Das Gebiet umfasst 59.600 m² und zählt 120 Parzel- len. Im Gemeinschaftsbereich liegt ein größerer Teich und ein Klubhaus. B9

Hässleholm

Läreda koloniområde, Belevägen, Häss- leholm. Das Schrebergartengebiet wurde

1948 angelegt und umfasst 53 Parzellen. Zugänglich für Fußgänger. Tel. +46-(0)451-817 90. I10

Fridhems koloniområde, Finjagatan, Hässleholm. Das Schrebergartengebiet wurde 1980 angelegt und umfasst 27 Parzellen. Zugänglich für Fußgänger. Tel. +46-(0)451-803 81. I10

Höganäs

Höganäs koloniförening, Kyrkogårds- gatan, Höganäs. Die Kolonie wurde 1964 angelegt und umfasst 98 Parzellen in verschiedenen Stilen. Sie ist während der Gartenrunde geöffnet und zudem für Fußgänger zugänglich. Tel. +46-(0)42-34 11 42 oder +46-(0)708-34 25 54. A10

Kristianstad

Koloniträdgården „Sommarstaden“, Lasarettsboulevarden, Kristianstad. Mehr als 50 Jahre alte Schrebergartenanlage. Sehr gut gepflegt und sehenswert. Sämtliche 142 Parzellen sind bebaut, die meisten sind von Hecken und Spalierbäu- men umgeben. Hier können Menschen ihre Gartenträume verwirklichen. April- Okt. von 8.00-20.00 Uhr für Fußgänger geöffnet. Tel. +46-(0)44-21 37 77. K8

Trekanten, Nosaby/Österäng, Gustaf Hellströms väg, Kristianstad. Gegründet 1980. Heute befinden sich hier 41 Parzel- len, davon sind 29 bebaut. Das Gebiet ist für Fußgänger geöffnet. Sie finden hier immer jemanden, den Sie fragen können. K8

Landskrona

Citadellets koloniområde, Landskrona. eine der ältesten Schrebergartenanlagen des Landes, angelegt auf den Festungs- wällen der Zitadelle. Die ersten Parzellen auf den Wällen wurden bereits in den 1870er Jahren verpachtet. Hier befindet sich auch der einzige Museumsschreber- garten des Landes, Rothoffska kolonin. Geöffnet 1.5.-15.9. C7

Rothoffska kolonin, Citadellvägen 21, Landskrona. Das Haus wurde 1903

gebaut und ist heute ein Museum. Im ökologisch bewirtschafteten Garten ge- deihen alte Kulturpflanzen neben neuen Sorten. Geöffnet 1.5.-15.9. Die Hütte ist täglich geöffnet von 12.00-16.00 Uhr. Tel. +46-(0)418-47 31 20, www.landskrona.se/kultur C7

Lund

St. Månslyckans koloniområde, Möllegatan, Lund, wurde 1907 als zweitälteste Schrebergartenanlage von Lund gegründet. ekobasen Cigarrkiosken auf dem Gelände von St. Månslyckans koloniområde ist ein inspirierender Ort für alle Gartenliebhaber. Hier werden für die Kleingärtner Seminare und Vorträge über biologische Vielfalt, Pflanzengesell- schaften und den natürlichen Kreislauf abgehalten. Geöffnet April-Sept. E4-5

Malmö

Almåsa. Gelegen zwischen Skabersjö und Södra Sallerup außerhalb von Malmö. Das größte Schrebergartengebiet von Schweden mit 634 Hütten. Angelegt 1968. Tel. +46-(0)40-44 63 70, www.almasa-fritidsby.com E3

Zenith, Celsiusgatan, Malmö. eine der ältesten Schrebergartenkolonien Schwedens mit altertümlichen Charme und vielen Obstbäumen. Vermutlich gab es bereits um 1900 auf diesem Gebiet Schrebergärten. Geöffnet an Wochenenden im Mai von 9.00-18.00 Uhr sowie von Juni-Aug. täglich von 9.00-18.00 Uhr. Tel. +46-(0)734-33 79 74. D3

Ärtholmens Sommarstad, Ärtholmsvä- gen, Malmö. Die Schrebergartenkolonie wurde 1940 angelegt und besteht aus 495 Parzellen. Die Anlage zählt zu den schönsten in ganz Schweden. ein neuer Spielplatz wurde 2004 angelegt. Ganz- jährig geöffnet. Tel. +46-(0)702-17 96 40. D3

Östra Sommarstaden, Mölledalsgatan, Malmö. Diese Anlage liegt im südlichen Teil des Stadtteils Kirsebergstaden bei- derseits der Mölledalsgatan und zählt zu den ältesten Koloniegebieten in Malmö.

Schrebergärten

Der Verein wurde am 28. März 1921 gegründet. Damals wurden 157 Parzellen verpachtet. Auf dem Gebiet befindet sich ein Kiosk. Geöffnet Mai-Sept. von 7.00- 21.00 Uhr. Tel. +46-(0)706-07 30 70. D4

Simrishamn

Norra koloniområdet, Simrishamn. Angelegt während des ersten Weltkriegs 1916, als es auch in Schweden wichtig war, das Warenangebot durch selbst angebautes Gemüse zu ergänzen. Hier gibt es 146 Parzellen, von denen 120 be- baut sind. Das Gebiet ist für Fußgänger ganzjährig geöffnet. Führungen im Juli jeweils donnerstags um 19 Uhr. Tel. +46-(0)414-132 62. L3

Skurup

Sommarhagens koloniområde, Sku- rupsby. Angelegt in den 1960er Jahren. Heute gibt es hier insgesamt 47 Parzel- len. Zugänglich für Fußgänger. Tel. +46-(0)411-53 60 58. G2

Tomelilla

Väladalens Koloniförening, Tomelilla (am Volkspark von Tomelilla). 95 ge- pflegte Parzellen, von denen 63 bebaut sind. Das Gebiet ist für Fußgänger ganzjährig geöffnet. es ist nicht umzäunt. Führungen n.V. Tel. +46-(0)417-120 88, +46-(0)417-51 11 86. J3

Ystad

Östra Sommarstadens koloniområde, Ystad. 158 gepflegte Parzellen. Geöffnet von 10.00-21.00 Uhr für Fußgänger. Tel. +46-(0)411-167 69. I1

Ängelholm

Koloniföreningen Fritiden, Södra Ut- marken, Kullavägen, Ängelholm, wurde 1951 gegründet und umfasst ca. 300 Parzellen. Hier gibt es viele verschiedene Gärten mit einer wunderbaren Mischung aus Fingerhut, Hortensien und Kartof- felanbau zu sehen. C11

Schlossgärten

Schlossgärten

Genießen Sie die Pracht der Schlossgärten von Skåne! Doch informieren Sie sich vor Ihrer Reise zunächst über Öffnungszeiten, Führungen, Picknickplätze und alles wei- tere Wissenswerte.

Bjuv

Wrams Gunnarstorp, Norra Vram, Bjuv. Der Schlosspark liegt schön am Hang des Soderåsen und hat viele historisch bedeutsame Abschnitte. Linné erwähnte bereits in seiner „Reise nach Schonen” 1749 die Buchsbaumhecken und die Hainbuchenallee, die heute noch existie- ren. Der Park hat eine eigene Rosenart, die seinen Namen trägt. Im östlichen Teil der Parkschlucht befindet eine Was- sertreppe. Busgruppen müssen sich im Voraus anmelden. Inf. und Buchungen unter +46-(0)42-830 55. D9

Eslöv

Trollenäs slottspark, nordwestlich von eslöv. Der Park ist ganzjährig geöffnet. Das Schloss ist vom 20.6.-8.8. für Füh- rungen geöffnet. Tel. +46-(0)413-54 51 00, +46-(0)413-54 50 50, www.trollenas.com F6

Helsingborg

Sofiero slottspark, nördlich von Helsingborg. Hier sind die natürli chen Voraussetzungen des Geländes meisterhaft ausgenutzt worden: die Aussicht auf den Sund, die Schlucht, die Bäche und die kleinen Teiche. Der Park ist in erster Linie für die berühmte Rhododendronsammlung des Königs Gustav VI. Adolf berühmt, es gibt hier jedoch auch eine große Vielfalt an Baum-, Ziersträucher- und Staudenarten. Auch die fantastischen Blumenrabatten der Prinzessin Margareta sind sehenswert. Im englischen Garten befinden sich das einzigartige Weinhaus des Königs, der

Lustgarten und der Gemüsegarten von König Oscar II. In der Saison geöffnet. Tel. +46-(0)42-13 74 00, www.sofiero.se B9

Hässleholm

Hovdala slottspark, südlich von Häss- leholm. Älterer Park mit Laubbäumen, Obstbäumen, Kräutergarten und Resten der Anlage aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Der Gemüsegarten ist mit Hainbuchenhecken eingefasst und ein Garten mit alten Kulturpflanzen, der nach den dokumentierten Gärten in der Umgebung von Hovdala gestaltet wurde. Führungen durch den Park und Garten werden angeboten. In der Orangerie werden im Sommer Ausstellungen gezeigt. Garten und Park sind ganzjährig geöffnet. Das Schloss ist von Mai- September täglich von 11.00-17.00 Uhr geöffnet. Übrige Zeiten siehe Website. Veranstaltungen auf Hovdala: erzähla- bende, der Hovdala-Tag, erntefest. Tel. +46-(0)451-183 70, www.hovdalaslott.se H9

Sinclairsholms gods (Gut), Sinclairs- holm, Vinslöv. Johan Barnekow führt durch das Haus und erzählt von der Ge- schichte des Hofs, Parks, Gartens und der Spargelzucht. Gruppenführungen n.V., Voranmeldung erforderlich. Öffentliche Führung am 1.5. um 15 Uhr. Neben dem Gut liegt die Kirche von Gumlösa, der äl- teste Backsteinbau Nordeuropas. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)451-330 15, www.sinclairsholm.se J10

Vannaröds slottspark, Sösdala. Park mit Spazierwegen und Spielplatz. Gewürz- und Kräuterhof sowie Boulebahn. Ganzjährig täglich geöffnet. Bringen Sie gern Ihren Picknickkorb mit in den Park. Restaurant mit Mittagstisch und à la Carte, Tagungsservice. Tel. +46-(0)451-604 56, www.vannarodsslott.com H8

Höganäs

Krapperups park, zwischen Höganäs und Mölle. Park aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert im romantischen englischen Stil mit vielen außergewöhnlichen Bäu-

men, Rosengarten, Rhododendron und Staudenbeeten. Der am besten erhaltene Privatgarten aus dem 19. Jahrhundert in Schweden. Ganzjährig täglich geöffnet. Im Sommer Restaurant.

Tel.

+46-(0)42-34 41 90. A11

Höör

Bosjökloster slottspark och trädgårdar

am See Ringsjön, Höör. Klosteranlage aus dem 12. Jahrhundert. Schlosshof, Rosengarten, Kräutergarten, Garten- terrassen mit Staudenbeeten, englischer Park, tausendjährige eiche, Tiergehege u.a. Ausstellungen. 1. Mai-1. Oktober täglich geöffnet von 10.00-18.00 Uhr. Park und Gärten ganzjährig geöffnet.

Tel. +46-(0)413-250 48,

www.bosjokloster.se G6-7

Kristianstad

Bäckaskogs slottspark, Bäckaskog,

Fjälkinge. Das Lustschloss von König Karl

XV. ist für Garteninteressierte geöffnet.

Der biblische Garten, Kräutergarten mit Gewürz- und Heilpflanzen und ein großer Park mit sehenswerten Bäumen. Für Kinder gibt es u.a. ein spannendes

Labyrinth. Tel. +46-(0)44-530 20. M9

Maltesholms slottspark, Höge väg 111, Tollarp. Der Schlosspark wurde 1780 von Hans Ramel angelegt. eines der Merk- male von Maltesholm sind die Bäume – Lindenalleen, große Pappeln, riesige Fichten und die größte eibe Schwedens. Bereits Carl von Linné erwähnte die hiesi- gen Linden. Zum Schloss hinauf führt das beeindruckende Bauwerk „Höge väg“.

Tel. +46-(0)44-13 53 35. J7

Ovesholms slottspark, westlich von Kristianstad. ein Park in jenem Landschaftsstil, der in england am ende des 18. Jahrhunderts entstand. ein weit verzweigtes Wegesystem führt den Spa- ziergänger durch die abwechslungsreiche Landschaft des Parks.

Tel. +46-(0)44-13 53 35 J8

Trolle-Ljungby slottspark, 14 km östlich von Kristianstad. ein Renaissanceschloss, umgeben von Burggräben. Teile des Renaissanceparks sind öffentlich

zugänglich. Zwei merkwürdige Relikte, das „Horn und die Pfeife von Ljungby”, werden im Sommer in einem Fenster zum Schlosshof ausgestellt. Im Sommer Mittwoch und Samstag von 9.00-17.00

Uhr geöffnet. Tel. +46-(0)44-13 53 35. M8

Vittskövle slottspark, Vittskövle. eine der am besten erhaltenen Renaissance- anlagen in Nordeuropa. Das Schloss ist umgeben von Burggräben. Im Schlosshof stehen streng formgeschnittene Hecken und Bäume. Östlich des Schlosses erstreckt sich ein üppiger englischer Park. ein eindrucksvolles Alleensystem führt hinauf zum Schloss.

Tel. +46-(0)44-13 53 35. K6

Landskrona

Uraniborgs renässansträdgård, Tycho Braheminnena, Landsvägen, Ven. Auf der Insel Ven im Öresund schuf der Adelige Tycho Brahe in den Jahren von 1576-1579 eines der ersten Forschungsinstitute der Wissenschaftsgeschichte. Das Schloss Uraniborg wurde zu einem der berühm- testen Bauwerke seiner Zeit. Am Schloss errichtete Tycho Brahe einen großartigen Renaissancegarten. Dieser Garten ist teilweise rekonstruiert worden. Die Arbeiten geschehen in Zusammenarbeit mit einem Forschungsprojekt an der Universität für Agrarwissenschaften in Alnarp. Der Garten gilt als vornehmstes Beispiel für einen Renaissancegarten in Schweden. Ziel ist es, in diesem Garten das gesamte Sortiment der um 1580 nach Dänemark eingeführten Garten- pflanzen zu zeigen. Geöffnet im Sommer, sonst n.V. Tel. +46-(0)418-725 30, www.tychobrahe.com B7

Lomma

Alnarpsparken. Alnarp liegt wie eine Oase inmitten der offenen Felder zwischen Malmö und Lund. Der berühm- te Alnarpspark mit der zweitgrößten Sammlung Schwedens an Baum- und Ziersträucherarten und -sorten ist das ganze Jahr hindurch geöffnet. Das Sorti- ment an einjährigen, Stauden, Kräuter- pflanzen, Zierbäumen und Ziersträuch- ern kann die gesamte Wachstumsperiode

hindurch bewundert werden. Im Mai wird jedes Jahr der „Alnarpstag” veranstaltet, d.h. ein Tag der offenen Tür in der schwe- dischen Universität für Agrarwissen- schaften SLU in Alnarp. Dann informieren Wissenschaftler, Lehrer, die anderen Mitarbeiter und Studenten und führen durch den Betrieb. Feste Programm- punkte sind Führungen durch den Park, Pflanzenberatung, Verkauf von Topf- pflanzen, Gartenpflege, Führungen durch die Bibliothek und das Landwirtschafts- museum sowie Gartenzeichenkurse. Tel. +46-(0)40-41 50 00, www-alnarp.slu.se D4

Borgeby slottspark, Gamla Borgeby, Bjärred. Schlichter Schlosspark an der historischen Anlage von Borgeby. Wunderbarer Park für einen Ausflug mit Picknick. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)46-71 36 00. D5

Sjöbo

Sövdeborg, südlich von Sjöbo. Romanti- scher Park mit Kanälen und Brücken. Der untere Teil des Parks ist im Sommer für Besucher geöffnet. H3

Övedskloster, am östlichen Ufer des Sees Vombsjö. einzigartiger geometri- scher Park aus dem 18. Jahrhundert. Anlage im französischen Stil mit Terras- sen und Fontänen nach dem Vorbild von Versailles. Prächtige Alleen führen zum Schloss. Geöffnet Mai-Aug. von 9.00-17.00 Uhr. H4

Skurup

Braegnehus, in der Nähe von Svane- holm, nördlich von Skurup. (Das Wort Braegne leitet sich vom dänischen „Bregne” ab, das Farnkraut bedeutet.) Angelegt als romantischer Park von dem Kaufmann Otto Håkansson Anfang der 1930er Jahre. Hier stehen Hainbuchen, Waldbuchen, Ulmen, Ahorn und Birken. Im Schlosspark Svaneholm und in Braeg- nehus gibt es Gärten, die noch nicht restauriert worden sind. Tel. +46-(0)411-53 60 58. G2

Svaneholms slottspark, nördlich von Skurup. Romantischer Landschafts-

park, u.a. mit paarweise angepflanzten eichen und Trauer-Stieleichen nach dem Parkkonzept Rutger Mackleans, Rhododendron, Rotbuchen, Schwarzer- len, exterulmen usw. Kinderspielplatz und Spazierweg um den See. Bringen Sie gern Ihren Picknickkorb mit in den Park. Gasthof, Museum. Tel. +46-(0)411-400 12. G2

Svedala

Torups slottspark, Torup, Bara. Wo sich heute der Schlosspark Torup ausbreitet, befand sich im Mittelalter ein See, der später trocken gelegt wurde. Seit dem 18. Jahrhundert ist an diesem Ort ein ro- mantisch blühender Park mit Blutbuche, Akazien, Wallnussbäumen und Spring- brunnen entstanden. ein Rundweg führt den Besucher durch den erst vor kurzem restaurierten Park und führt ihn durch die Gartenkultur der vergangenen vier Jahrhunderte. Ganzjährig bis 19.00 Uhr geöffnet. Tel. +46-(0)40-34 18 53, E3

Tomelilla

Christinehofs slottspark, Andrarum. Ganzjährig geöffnet für Spaziergänge durch die schönen Alleen, mitunter be- gleitet von Hirschen und Wildenten. Tel. +46-(0)417-263 70, www.christinehof.nu J5

Kronovalls slottsträdgård, Fågeltofta (zwischen Skåne-Tranås und Brösarp). Skånes Weinschloss! einzigartige Buchs- baumhecken. Der Park ist geöffnet bis auf den Barockgarten auf der Rückseite des Schlosses. Tel. +46-(0)417-197 10, www.petripumpa.se/index_slott.htm. K4

Trelleborg

Jordberga gods (Gut), 25 km östlich von Trelleborg. Schlosspark im englischen Stil, der in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt wurde. Im westlichen Teil des Parks befindet sich ein Runenstein, der so genannte Källstorp-Stein. Für Gruppen ab 15 Personen n.V. geöffnet. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)410-264 25. F1

Ystad

Krageholms slottsträdgård, Krageholm

– nördlich von Ystad. Park aus dem 18. Jahrhundert mit Hainbuchenlabyrinth und Rosskastanienalleen. Führung durch das Schloss n.V. unter +46-(0)411-611 16. Tel. +46-(0)411-57 76 81, www.krageholm.se I2

Marsvinsholms slottspark, westlich von Ystad. Rosskastanien- und elsbeerbaum- alleen, Hainbuchen u.a. Ganzjährig ge- öffneter Park mit schönen Spazierwegen. Im Sommer in Zusammenhang mit Frei- lichttheater Führungen für Theatergäste mit eintrittskarte. Tel. +46-(0)411-600 15, www.yst.nu H2

Östra Göinge

Wanås slottspark, Knislinge. englischer Schlosspark mit uralten Buchen und eichen, Seerosenteich, Rhododendron, Azaleen u.a. Hier steht die berühmte „Schnapphahn-eiche”, an der man der Legende nach die „Schnapphähne“ ge- nannten Freiheitskämpfer gehängt hat. Im Schlosspark ist hochkarätige Gegen- wartskunst ausgestellt. Südlich des Ma- gasinet befindet sich ein Garten, der von Studenten des Instituts für Landschafts- planung der Schwedischen Universität für Agrarwissenschaften (SLU) in Alnarp angelegt worden ist. Der Park ist täglich geöffnet von 8.00-19.00 Uhr. Außerdem zu sehen sind: Ann Hamilton im Ma- gasinet, die unterirdischen Räume von Charlotte Gyllenhammar, die Mauer von Jenny Holzer, eine Klanginstallation von Marianne Lindberg De Geer, Maya Lins monumentale „11 minute line” und eine Ausstellung zur Geschichte von Wanå. Tel. +46-(0)44-660 71, www.wanas.se K1

Schlossgärten

Hovdala slottspark

71, www.wanas.se K1 Schlossgärten Hovdala slottspark Kronovalls slottsträdgård Wanås slottspark

Kronovalls slottsträdgård

Wanås slottspark

Parks und öffentliche Grünanlagen

Söderåsens Nationalpark und Naturum

Die bunten Farben des Herbstes sind in allen Parks in Skåne ein schönes Schauspiel.

Pildammsparken

Parks und öffentliche Grünanlagen

Durchstreifen Sie die vielen schönen Grünanlagen von Skåne und entdecken Sie hoch gewachsene Bäume, schöne Staudenbeete und Rosengärten.

Båstad

Norrvikens Gärten. Direkt im Westen von Båstad am Hang des Hallandsåsen mit Ausblick über die Laholmsbucht liegen Norrvikens Gärten, laut Villa d’este der schönste Park in Schweden und der zweitschönste Park in europa 2006 – ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Botanische Gärten auf Seite 20. Tel. +46-(0)431-36 90 40, www.norrviken.nu C13

Helsingborg

Ramlösa Brunnspark, Ramlösa, Helsing- borg (Süden). Charakteristisch für diesen romantischen Park sind seine großen freistehenden Bäume und die verschlun- genen Kieswege. Im Landschaftspark zwischen den nunmehr privaten Villen und dem schönen alten Kurhotel, einem der größten Holzgebäude Skandinaviens (vermietet an verschiedene Firmen), wachsen außergewöhnliche Bäume, darunter Kaukasische Flügelnuss, Baum- hasel, Tulpenbaum und Urweltmam- mutbaum. Die Parkschlucht prägt ein schattiger eichen- und Buchenwald. Freier eintritt. Gruppenführungen nach Rücksprache mit der Helsingborg Touris- teninformation, Tel. +46-(0)42-10 43 50. C8

Hässleholm

Hässleholms hembygdspark (Hei- matpark). Schöner Park in hügeliger Landschaft mit Heimatmuseum. Spiel- platz. Der Park ist ganzjährig geöffnet. Café. Tel. +46-(0)451-109 55. I9

Klippan

Söderåsens Nationalpark und Natu- rum, Skäralid, Ljungbyhed. Der jüngste schwedische Nationalpark wurde 2001 eingeweiht und umfasst rund 1.600 ha. Hier wächst ein einzigartiger edellaub- wald mit besonderer Flora und Fauna. Der Aussichtsplatz Kopparhetten erhebt sich rund 100 Meter über das Tal. Im Naturum ist eine Ausstellung über die Natur und Tierwelt des Parks zu sehen. Von hier aus beginnen auch Naturfüh- rungen und exkursionen zu verschiede- nen Themen im Frühling, Sommer und Herbst. Tel. +46-(0)435-44 21 20, www.nationalpark-soderasen.lst.se E9, F8-9

Kristianstad

Tivoliparken, Västra Boulevarden, Kris- tianstad. Der Park wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts angelegt und bietet viele alte exemplare von etwa 70, oftmals seltenen Baumarten. Am ältesten ist vermutlich eine um 1790 gepflanzte, heute 27 Meter hohe eiche. Im Park wachsen außerdem Ginkgo Biloba, Maulbeerbaum, Japanischer Schnurbaum, vier verschiedene Arten von Walnussbäumen, Weidenblättrige Birne u.a. Im nordöstlichen Teil des Parks liegt der Rosengarten mit seinen ca. 120 Rosenarten sowie der Kräutergarten mit seinen 70 Kräuterarten. Hier kann man Ideen für den eigenen Garten sammeln. Tel. +46-(0)44-13 53 35. K8

Landskrona

Citadellets koloniområde, Landskrona. eine der ältesten Schrebergartenanlagen des Landes, angelegt auf den Festungs- wällen der Zitadelle. Die ersten Parzellen auf den Wällen wurden bereits in den 1870er Jahren verpachtet. C7

Hilleshögs dalar, Glumslöv, Landskrona. Die Täler von Hillehög erstrecken sich vom Öresund fast zwei Kilometer land- einwärts. Die sanft gerundeten Hügel haben sich durch die einwirkungen von Inlandeis und erdrutschen gebildet. An der Küste fällt die Landschaft steil ins Meer hinab. Vor der Küste liegt im Sund

die Insel Ven. Die Flora in der Talmün- dung, südlich von Rustningshamn, bietet einen der größten Artenreichtümer im westlichen Skåne. Diese Landschaft ist in allen Jahreszeiten gleich schön. C7

Slottsparken, an der Zitadelle, Lands- krona. ein unberührter Park aus dem 19. Jahrhundert, der einen Teil seines Baum- bestands von der Stadt Kopenhagen ge- schenkt bekam. einige der 120-jährigen Ulmen sind von dem Holzbildhauer Daniel Andersson in schöne Holzskulp- turen verwandelt worden. Im nördlichen Teil des Schlossparks kann man sich im Sommer an der Blütenpracht erfreuen, im Süden liegt die Kunsthalle, umgeben vom Skulpturenpark Kaptensgården. In diesem Skulpturenpark stehen 20 Werke von einigen der besten schwedischen Bildhauer. Die Kunsthalle und das Schlosscafé, das im nördlichen Teil des Parks liegt, bieten jeweils ein Restaurant.

C7

Stadsparken – Holzskulpturen, Lands- krona. Landskrona wurde 2003 schwer von der Ulmenkrankheit befallen, viele Bäume mussten gefällt werden. Um diesem Unglück eine positive Seite ab- zugewinnen, wurden einige der gröbsten Stämme der rund 120 Jahre alten Ulmen in verwurzelte Skulpturen verwandelt. Die meisten von ihnen stehen im zentral gelegenen Stadtpark. C6-7

Lund

Kulturens park, Tégnerplatsen in Lund. Durch den Kulturpark zu wandern ist ein Spaziergang durch die Geschichte. Der Duft des mittelalterlichen Kräutergar- tens vermischt sich mit einem Hauch von Teer, der von der Kirche aus dem 17. Jahrhundert ausgeht. Unter einer hohen Kastanie steht das stattliche Herrenhaus, und im Hintergrund ist das Meckern von Ziegen zu vernehmen. Jedes Haus erzählt die Geschichte seiner einstigen Bewoh- ner. Adelige, Priester, Bürger und Bauern, Professoren und arme Kätner – alle sind im Kulturpark zu Hause. Im Sommer spielt Musik auf zum Tanz. 10.1.-Mitte April Di.-So. von 12.00-16.00 Uhr. Zu die- ser Zeit sind das „Weiße Haus” und eine

begrenzte Anzahl von Häusern im nördli- chen Bereich geöffnet. Mitte April-30.9. täglich geöffnet von 11.00-17.00 Uhr, dann ist das ganze Museum geöffnet. eintritt. Tel. +46-(0)46-35 04 00, www.kulturen.com E5

Stadsparken in Lund, eine herrliche Oase mitten in Lund mit Café/Restau- rant, einer Boulebahn und einem großen Spielplatz. Der Park entstand 1907 in Zusammenhang mit einer großen Ausstellung des Architekten Theodor Wåhlin. einige Jahre später wurde ein Vogelteich errichtet, an dem heute viele Vogelarten zu finden sind. In den 1990er Jahren sind ein von Oscar Reutersvärd entworfenes Labyrinth aus Hainbuchen- hecken sowie Volieren von Per Friberg errichtet worden. E4-5

Malmö

Ankarparken, Västra Hamnen, Malmö. Dieser Umweltpark wurde 2001 nach entwürfen des Landschaftsarchitekten Stig L. Andersson angelegt. er besteht aus verschiedenen Biotopen, einem erlenmoor, einem eichen- und einem Buchenhain, die wie Inseln auf der Wiese liegen. Der Ankarpark liegt direkt an einem breiten Kanal mit einem kurven- reichen, gehärteten Ufer. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3

Bulltoftaparken / Toftanäs våt- markspark, Malmö. Der 75 ha große Bulltoftapark liegt auf einem ehemaligen Flugplatz und hat heute eine reiche Flora und Fauna mit vielen interessanten Vö- geln. Der Park ist in drei Zonen eingeteilt:

In der Naturzone findet man Laubwald und verschiedene Wiesenbiotope. Die Parkzone hat einen traditionelleren Charakter und bietet ein Arboretum und verschiedene Pflanzungen und Beete. In der Sportzone liegen Rasenflächen mit Fußballplatz und Sportanlage. Der Tofta- näs våtmarkspark liegt gleich östlich des Bulltoftaparks und wurde 1989 angelegt. Hier ist ein Sumpfgebiet („våtmark“) geschaffen worden, das sich aus einem offenen Oberflächenwassersystem speist, das anschließend in einen Teich

Parks und öffentliche Grünanlagen

fließt. In dem entstandenen Sumpfgebiet wächst eine reiche Wiesenflora, die jeden Sommer gemäht wird. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3

Daniaparken, Västra Hamnen, Malmö. Der Daniapark wurde 2001 angelegt und ist zu einem der beliebtesten Parks von Malmö geworden. Freie Aussicht auf das Meer und schöne Spazierwege. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3

Hammars park, Limhamn, Malmö. Natürlicher Charakter mit Bäumen und Grasbewuchs. In jüngeren Jahren wurden hier viele Blumenzwiebeln angepflanzt. Der Hammars park entstand ende des 19. Jahrhunderts auf Initiative von Carl Anders Hammar und war anfänglich von einem Zaun umgeben. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se C3

Husie mosse, Malmö. Das Sumpfgebiet Husie mosse an der Kirche von Husie wurde am 9. September 1997 eingeweiht und besteht aus einer Wasserfläche von 600 x 100 Metern mit einigen kleinen Inseln. Umgeben wird dieses Wasserge- biet von einer für die Gegend um Malmö typischen Kulturlandschaft. Reiches Vogelleben. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3

Klagshamn, Malmö. Das Gebiet zählt heute zu den wertvollsten Naturge- bieten von Malmö. Im östlichen Teil befinden sich zwei mittlerweile mit Wasser gefüllte Kalkbrüche. Die Flora ist hier außerordentlich reich, und das Gebiet hat mehrere Biotope. Direkt am Kalkbruch liegen große Waldgebiete mit Ulme, eberesche, Mehlbeerbaum, Ahorn und Weiden. Im Südosten liegt der Teich Lertagsdammen. Die nördliche Seite der Landzunge wird von einer Trockenwie- senvegetation dominiert; auf der süd- lichen Seite ist die Landschaft karg und offen, und im Norden und Süden grenzen Strandwiesen an die Landzunge. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se C3

Kungsparken, Malmö. Beliebtes Aus- flugsziel im Zentrum von Malmö. Dieser erste große Park der Stadt wurde 1872 eingeweiht. Hier gibt es ungewöhnliche, exotische Bäume wie Tulpenbäume, Trompetenbaum und Sumpfzypresse. In den vergangenen Jahren sind viele Anstrengungen unternommen worden, um den „Königspark“ als kleineren botanischen Garten zu erhalten, u.a. umfassende Neuanpflanzungen von Bäu- men. Im westlichen Teil der Anlage ist ein größerer Bestand an Rhododendron und Azaleen hinzugekommen. Durch den Kungs- und Slottsparken fließen die Kanäle von Malmö. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3-4

Käglinge rekreationsområde (Naher- holungsgebiet), Malmö. Die sandigen Hügel einer ehemaligen Kiesgrube sind heute ein Naherholungsgebiet mit Wald- und Wiesengebieten, auf denen Schafe grasen. In den Teichen leben unzählige Frösche. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3

Lernacken/Sibbarp, Malmö. Die Strandwiese zwischen dem Yachtha- fen von Limhamn und Sibbarp ist der einzige ursprüngliche Küstenstreifen, der auf dem Stadtgebiet erhalten ist. Der Streifen ist 400 Meter lang und 50 Meter breit. Das Gebiet um Sibbarp hat große Grünflächen und mehrere Badestellen. Barnviken („Kinderbucht”) ist eine flache Badebucht. Nördlich von Barnviken liegen die Überreste von „Hellstensgrundet“, einer alten Hafenanlage die auf 1491 datiert werden kann. Das Gebiet Lernacken besteht zum größten Teil aus Schlamm und Steinen aus dem Zementwerk von Limhamn und ist teilweise bewachsen. Auf Lernacken liegt ein Aussichtspunkt mit Blick auf die Öresundbrücke. Hier verlaufen auch Fahrradwege zum Strandwiesengebiet Bunkeflo. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se C3

Pildammsparken, Malmö. Der älteste, vom Architekten Ferdinand Boberg und Kronprinzessin Margareta geschaffene

Teil des Parks ist Rest der Baltischen Ausstellung von 1914. erhalten sind der „Blumenweg” im englischen Stil und der Margareta-Pavillon. Nach der Ausstellung erarbeitete der dänische Landschaftsarchitekt erik erstad-Jørgen- sen einen Plan für die Vollendung des Parks im englisch-romantischen Stil. Die- ser Plan wurde nur teilweise umgesetzt. 1926 überarbeitete der Ingenieur erik Bülow-Hübe den Plan und gab dem rest- lichen Teil des Parks eine klassizistische Form mit monumentalem Charakter. Große Wasser- und offene Rasenflächen sowie dichte Waldgebiete zeichnen den Park heute aus. Zu den neueren Anlagen zählen der „Garten der Sinne” und der „Rosengarten von Königin Silvia”. Amphitheater mit Freilichttheater und Konzerten von Mai-Sept. Spektakuläres Licht- und Klangspiel im großen Teich von Walpurgis (30.4.) bis zum Winterein- bruch, alle halbe Stunde nach einbruch der Dunkelheit. Tel. +46-(2)0-34 45 00, www.malmo.se D3-4

Rönneholmsparken, Malmö. Dieser Park ist mit großer Wahrscheinlichkeit einer der wenigen Orte in Malmö, die seit dem 18. Jahrhundert einen kontinuierlichen Baumbestand hatten. Der Park und der in seiner Mitte gelegene Hof Rönneholms- gården wurden ursprünglich Mitte des 18. Jahrhunderts von C.M. Nordlindh angelegt. Die Anlage ist ca. 5 ha groß und teilt sich in einen „feinen Park” mit exotischen Bäumen wie Kaukasische Flügelnuss, südlich des Hofs, und einen Waldteil mit großem Buchenbestand, nördlich des Hofs. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3

Slottsparken, Malmö. ein 1896 angeleg- ter Naturpark mit seinen für die Jahrhun- dertwende typischen Waldpartien mit offenen Grasflächen und Teichen. 1988 wurde der japanische Garten wieder hergestellt. Mit Hilfe des Künstlers Helge Lundström wurde ein Konzept aus Steinen, Pflanzen und Wasser entwickelt. Durch den Kungs- und Slottsparken fließen die Kanäle von Malmö. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3-4

Parks und öffentliche Grünanlagen

Öresundsparken/Ribersborg, Malmö. Der Öresundspark wurde in den 1920er Jahren angelegt und enthält drei Teiche, die von der Parkanlage mit Pflanzungen und Beeten umgeben sind. Der Park hat ein sehr reiches Vogelleben. Der Strand Ribersborgsstranden wurde einige Jahre später angelegt und ist ein 3 Kilometer langer Sandstrand mit weißem Sand, Badestegen und angrenzenden Rasen- flächen mit Baumgruppen. entlang des Ribersborgsstranden finden im Sommer zahlreiche Freizeit- und Musikveran- staltungen statt. Tel. +46-(0)20-34 45 00, www.malmo.se D3-4

Simrishamn

Bergengrenska Trädgården, am Stortor- get, Simrishamn. ein einzigartiger Garten im Stil der Bauern- und Bürgergärten des 19. Jahrhunderts. Die Anlage ist ein einzigartiges historisches Denkmal für einen Teil der Stadtgeschichte von Sim- rishamn, aber auch ein Garten, dessen authentisches Pflanzenmaterial und die Formensprache auf bestimmte epochen der Gartenarchitektur verweisen. Rosen- anpflanzung mit rund 80 kulturhistori- schen Rosenarten. L3

Stenshuvud Nationalpark und Naturum, Kivik. Der Nationalpark Stenshuvud wurde 1986 gegründet. Der Berg Stenshuvud ist 97 Meter hoch. Hier gibt es eine reiche Flora und viele ungewöhnliche Tierarten, wie z.B. die Ha- selmaus und Skånes „Landschaftsinsekt“, der Blaue Laufkäfer. Im Naturum ist eine Ausstellung über die Tierwelt und Natur des Nationalparks zu sehen. Von hier aus beginnen Naturführungen (exkursionen) zu verschiedenen Themen im Frühling, Sommer und Herbst. exkursion 25 SeK. Tel. +46-(0)414-708 82, www.stenshuvud.se L4

Weibull Trädgård, Hammenhög. Der heutige Park wurde 1925 angelegt. Hier wachsen einige der größten Katsurabäu- me Nordeuropas, Urweltmammutbäu- me, Roteiche, Ginkgo und Tulpenbäume. Zu entdecken ist auch ein großes und artenreiches Blumenfeld. Gartenshop.

Gruppen nach Voranmeldung. Tel. +46-(0)414-44 38 00, www.weibulls.com K2

Skurup

Skurups stadspark, Mårtensgatan, Skurup. Dieser hügelige und schattige Park wurde 1927 angelegt, hauptsächlich nach einem dänischen Gartenkonzept. Hier wachsen Rhododendron und viele schöne Bäume wie Blutbuchen, rotblü- hende Kastanie, Platane, Feldulme, Hiba- Lebensbaum, Wacholder u.a. Spielplatz für die Kleinen. Tel. +46-(0)411-53 60 58. G2

Svalöv

Svenskt Pomologiskt Science Center und Stenestad Park in Stubbaröd am Söderåsen. ein Wissens- und Besucher- zentrum für Obst und Beeren. Dieses Zentrum befindet sich noch im Aufbau und soll im Frühjahr 2007 eröffnet werden. Die Anpflanzungen umfassen alte und lokale ebenso wie ausländische Arten, die zuvor noch nie in Schweden angebaut wurden. Die Felder mit Obst und Beeren sind umgeben von Zier- pflanzen wie Rhododendron, Magnolien, Pfingstrosen und andere Stauden sowie von ungewöhnlichen Baumgruppen und Wiesenblumen. ein Kräutergarten befin- det sich im Aufbau. Führungen durch die Felder, Sonder- und Dauerausstel- lungen und Café. Verkauf von Pflanzen ist geplant. Tel. +46-(0)418-810 05, +46-(0)70-306 14 22 (Viktor Trajkovski, Pomologe). E8

Söderåsens Nationalparkseinfahrt in Röstånga, mit dem verwunschenen See Odensjön und dem Tal Nackarps- dalen. Der Nationalpark wurde 2001 eingeweiht und umfasst eine Fläche von rund 1.620 ha. In Röstånga befindet sich auch das Arboretum von Nackarpsdalen, eine pädagogische Schauallee mit den Bäumen, die es am Söderåsen-Höhenzug gibt. Angelegt am Pfad von der einfahrt zum Nationalpark und hinunter zum Kiesweg nach Nackarpsdalen. F8

Tomelilla

Tomelilla stadspark, Rosencrantzgatan, Tomelilla. Der Park wurde 1920-26 von dem Gartenmeister Per A. Nilsson angelegt; eine Stiftung trug die Kosten. Hier gab man exotischen und ungewöhn- lichen Bäumen und Sträuchern den Vorzug: Tulpenbaumallee, Schneeglöck- chengarten, Götterbaum, Magnolien, Urweltmammutbaum, Amur-Korkbaum und Großblatt-Pappel. Ganzjährig ge- öffnet. Im Sommer Führungen. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)411-55 11 51, +46-(0)417-180 00 (Telefonzentrale) J3

Trelleborg

Dalköpinge ängar, Naturschutzgebiet, 5 km östlich von Trelleborg. ein gut erhaltener Rest der Weidelandschaft von Skåne und eines der wenigen unbebauten Gebiete entlang der Ostseeküste. Vor al- lem bekannt für seine unter Naturschutz stehenden Orchideen in den Sümpfen und Wiesen. Hier wachsen jedoch auch Küchenschelle, Skabiosen-Flockenblume, kleine Bibernelle und Feld-Beifuß. Tel. +46-(0)410-73 33 20. E1

Stadsparken, Trelleborg. Der Park wurde 1896 ursprünglich als botanischer Garten angelegt. er bietet gut 90 verschiedene Baumarten. Zu den exotischeren Arten zählen Amerikanische Platane, Kentucky- Kaffeebaum, Kaukasische Flügelnuss und Amur-Korkbaum. ein Verzeichnis ist bei der Touristeninformation erhältlich. Tel. +46-(0)410-73 33 20. E1

Ystad

Fritidsparken, Bollhusgatan, Ystad. Der Verein Planteringsvännerna pflanzte hier 1990 eine Allee aus Italienischen erlen an. Der Fritidsparken ist eine geometrischer Park im Stil des Funktio- nalismus, der in Verbindung der großen Freizeitausstellung 1936 angelegt wurde. Spiegelteich, Pyramideneichen und formgeschnittene Sträucher. I1

Klosterträdgården am Kloster, St. Petri Kyrkoplan, Ystad. Parkähnlicher Garten am Klosterteich, Anpflanzungen, Bäume und Kräutergarten mit ausschließlich

Heilpflanzen sowie ein Kohlgarten mit mittelalterlichen Nutzpflanzen. Tel. +46-(0)411-57 72 86, www.klostret.ystad.se I1

Norra Promenaden, Ystad. Um 1830 wurde Norra Promenaden nach einem Vorschlag des Gemeinderats angelegt, um die Stadt durch Grünanlagen zu ver- schönern. ein Park mit sanft verschlunge- nen Wegen entlang eines alten Bachlaufs mit Brücken. Die Wege laufen in einem mit einer Fontäne und Sommerblumen geschmückten Rondell zusammen. Viele frei stehende Solitärbäume, Tulpen- bäume, Rhododendron und Azaleen. Im westlichen Teil schließt sich der alte Friedhof an. Restaurant. Bühne. www.ystad.se I1

Pionträdgård (Pfingstrosengarten), gleich hinter Klosterdammen in Ystad. Neu eröffnet 2007. Im Geist der Künst- lerin und Gartenarchitektin emma Lund- berg, die 1938 einen Plan für den alten ekbergska trädgården entwarf. Gestaltet von der Landschaftsarchitektin Barbara Johnson. Wird im Juni zur Pfingstrosen- blüte eröffnet. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)411-57 72 86, www.klostret.ystad.se I1

Ängelholm

Rosentäppan, gegenüber vom Rathaus, Ängelholm. Diese schöne Anlage wurde Anfang der 1960er Jahre errichtet und grenzt an den Fluss Rönne å. Heute wachsen hier Rosen, interessante Zier- sträucher und Bäume. ein Laubengang mit Sitzplätzen und ein Teich mit Fon- täne. Tel. +46-(0)431-821 30. C11

Ängelholms hembygdspark (Heimat- park), Thorslundsgatan, Ängelholm. Park- anlage mit Tierpark, Vogelteichen und fünf Museumsgebäuden – Technisches Museum, Grönwallska Huset, Luntertun- stugan, Ledermuseum und Schulmuseum –sowie Wirtshaus. Kinderspielplatz. Der Park wurde 1935 gegründet. Bereits seit dem 18. Jahrhundert wurden Bäume angepflanzt, um den Flugsand zu binden. Ganzjährig geöffnet. Kostenloser eintritt. Tel. +46-(0)431-821 30. C11

Shopping – Gartengeschäfte und Gärtnereien

Shopping – Gartengeschäfte und Gärtnereien

Herrliche Pflanzen für Garten, Terrasse und Balkon – hier finden Sie größere und kleinere Geschäfte für jeden Bedarf.

Burlöv

Castus, Mossvägen 17, zwischen Burlöv und åkarp. Gärtnerei mit einem großen Sortiment an Gartenpflanzen. Teiche, Gartenplanung, Zubehör. Tel. +46-(0)40-46 44 40, www.castustrading.com E4

Båstad

Bohus Perenner och Växter, Hemmeslöv Båstad. Die kleine Gärtnerei ist speziali- siert auf Hosta, Hemerocallis, Iris sowie auf alte und moderne Stauden. Montags geschlossen. Tel. +46-(0)431-748 16, www.bohus1.nu C13

Boutique Tage Andersen in der Villa Abelin, Norrvikens trädgårdar, Båstad. Hier finden Sie ausgesuchte Objekte nach entwürfen von Tage Andersen. Tel. +46-(0)431-36 90 40, www.norrviken.nu C13

Bäckdalens Handelsträdgård, Hallavara bei Hovs Hallar. Kräuter, Gewürze und Gemüse aus eigenem ökologischen Anbau (KRAV), Stauden. Schaugarten. Geöffnet vom 22. März bis Allerheiligen. Tel. +46-(0)431-36 53 14, www.basilika.nu C13

Gardentime, Hemmeslöv in Båstad. ein Gartencenter mit Qualität und Vielfalt. Vollständiges Sortiment an Gartenpflan- zen, Stauden u.a. exotische Gewächse, Ziersträucher und Bäume. Täglich geöff- net. Tel. +46-(0)431-740 80. C13

Hallandsåsens Växtbutik, in Hasslöv. Breites Sortiment an Gartengewächsen.

Spezialität: moderne und historische Rosen. Tel. +46-(0)430-260 25, www.hallandsasensvaxtbutik.se C13

Hantverkshuset in Norrvikens Gärten. Hier werden vor allem die Pflanzen verkauft, die in den Norrvikens Gärten angebaut werden. Manchmal besteht die Möglichkeit, die Arbeit in den Werkstät- ten zu besichtigen, wo geflochtene eisenkörbe und Metallblumen gefertigt werden. Tel. +46-(0)431-36 90 40, www.norrviken.nu C13

Willab Garden, Östra Karup in der Nähe von Båstad. Die landesweit größte Ausstellung von Gewächshäusern und Veranden, die viele Anregungen für den eigenen Garten gibt. Shop und Café. Tel. +46-(0)431-686 00, www.willabgarden.se D13

Eslöv

Flyinge Plantshop, Plantskolevägen, Flyinge. Qualitätspflanzen aus eigenem Anbau. Teichzubehör, Töpfe, Gartenge- räte, Granit u.a. Tel. +46-(0)46-523 55, www.flyingeplantshop.se F5

Johans Trädgård & Miljö, Sallerupsvägen 1, eslöv. Filiale der Kette TrädgårdsRin- gen. Große Auswahl und fachkundiges Personal. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)413-162 00. F6

Rönneholms Slotts Trädgård, Stehag (zwischen eslöv und Höör, Straße 113). Anbau von Gewürzpflanzen, Tulpen, Sommerblumen und Topfpflanzen. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)413-54 44 73. F7

Helsingborg

Cedergren & Co Plantskola, Starkod- dersgatan 4, Råå. Spezialität: Rosen und Klematis. Großes Sortiment auch an anderen Gartenpflanzen. Tel. +46-(0)42-26 00 52, www.cedergrens.com B8

Flora Linnéa, Fredriksdals Friluftsmu- seum, Helsingborg. Gartenshop mit Spezialsortiment an Rosen und Stauden. Hier bekommen Sie Tipps für Garten und

Inneneinrichtung. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)42-32 77 99, www.floralinnea.com B9

Sofiero Blomster- och Trädgårdshan- del, Schloss Sofiero, Helsingborg. Hier gibt es die für Sofiero typischen Pflanzen, z.B. Kronprinzessin Margaretas Marge- rite, Rhododendron, alte und englische Rosen, Stauden und viele verschiedene Gewürzarten. Berühmt für schöne Blu- menarrangements. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)42-924 05. B9

Hässleholm

Backagårdens Trädgård, Finja, Hässle- holm. Tel. +46-(0)451-160 96. H9

Örtagårdens plantskola, åraslöv, Vinslöv. eine der landesweit größten Samensortimente für Kräutergewürze und Heilpflanzen. Versand per Post. Geöffnet Mai-Juni. Tel. +46-(0)44-819 34, www.ortagarden.com J9

ÖSPAB Växtvaruhus, Röinge, Reichs- straße 23, Hässleholm. Breites Sortiment an Zimmer- und Gartenpflanzen sowie Schnittblumen. Tel. +46-(0)451-847 48, www.ospab.com I9

Höör

Holma Ekobutik, Holma, Höör. Laden mit regionalen Waren aus ökologischem Anbau. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)413-220 80, www.stiftelsenholma.org G7

Klinta Kryddor och Grönt mit Garten- café, Klinta am See Ringsjön, Straße 23, Höör. Bietet eigenes Gemüse aus ökologischem Anbau (KRAV), Café mit Hausgebackenem, Shop, ökologisches essen sowie schöne Ausblicke über den Park und Kräutergarten. Geöffnet Ostern-Juli. Tel. +46-(0)413-331 39. G6

Västernäs Handelsträdgård. Ihr Gärt- nereigeschäft in der Nähe des Zentrums von Höör. Tel. +46-(0)413-200 45, www.vasternas.net G7

Stenshuvuds Nationalpark und Naturum

Bäckdalens Handelsträdgård

Nationalpark und Naturum Bäckdalens Handelsträdgård Sofiero Blomster- och Trädgårdshandel GARTeNeRLeBNISSe IN

Sofiero Blomster- och Trädgårdshandel

Shopping – Gartengeschäfte und Gärtnereien

Apotekarns Trädgård (Apothekergarten)

Tirups Örtagård (Kräutergarten)

Christinehofs slott

Klippan

Bjärhus Växtbutik, Bjärhus, Pl 7742, Klippan. Pflanzenverkauf mit Qualität, Kenntnis und Gefühl. Tel. +46-(0)435-102 95. E9

Kristianstad

Annehills Plantskola, Kung Knuts väg 65, Kristianstad. Tel. +46-(0)44-24 45 39. K8

Solhaga Handelsträdgård, Slättängsv. 51, Kristianstad. Tel. +46-(0)44-12 82 54. K7

Kävlinge

Löddeköpinge Plantskola, 1,2 km nördlich vom Zentrum. Die etwas andere Gärtnerei. Großes Sortiment – Stauden, Ziergräser, Rosen u.a. Ganzjährig geöff- net. Tel. +46-(0)46-70 52 02, www.loddekopingeplantskola.com D5

Landskrona

Horto Green, Norrenäsv., Asmundtorp, Landskrona. Gärtnerei mit Gartencenter. In der Saison geöffnet. Tel. +46-(0)418-43 23 00, www.hortogreen.com D7

Vivekas Kryddgård (Kräutergarten), Vadensjö Rönneberga Backe 25. Gärt- nerei für Kräuter und Heilpflanzen. Shop mit Gewürzen, Gemüse u.a. Im Sommer Führungen. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)418-43 26 81. C7

Växthuset i Tullstorp, Tullstorpsv. 92, Landskrona. Gewächshausshop und Gartencenter. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)418-208 08, www.vaxthusetitullstorp.se C7

Annelövs Trädgård, Krutv. 1, Annelöv. Anbau von Rosen, Zimmerpflanzen und Sommerpflanzen. Hofladen. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)418-43 34 73. D6

MB Plantshop, Hagåkersgatan 10, Landskrona. Gärtnerei mit Geschenke- shop und Café. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)418-231 31, www.alltiglantan.se C7

Lomma

Flädie Plantskola, Flädie kyrkväg 27, Flä- die/Bjärred. Großes Angebot an Pflanzen. Geöffnet in der Saison. Tel. +46-(0)46-24 71 87, www.fladieplantskola.se D4

Lund

Lilla Fiskaregatans Trädgårdsbutik, Lilla Fiskaregatan 19, Lund. Das größte Ange- bot an Blumenzwiebeln in Nordeuropa. Außerdem große Auswahl an Samen und ausgefallenen Pflanzen. Wiederverkäufer für Weibulls u.a. Tel. +46-(0)46-12 17 55, www.lillafiskaregatans tradgardsbutik.se

E5

Trädgårdsmästar’n, Veberödsvägen 80, Dalby. Kleiner persönlicher Garten, voller Ideen und Anregungen. Zum Verkauf:

alte Rosen, Gewürzpflanzen, Sträucher- sortiment mit der einen oder anderen ausgefallenen Perle. Tel. +46-(0)46-13 28 48. F4

Malmö

Dammtorps Handelsträdgård, Tulls- torpsvägen 58, Malmö. Frühling- und Sommerblumen, Gewürzpflanzen und ökologischer Anbau von Äpfeln. Findus und Pettersson können hier ebenso besucht werden wie die Moschusente mit ihren Kleinen. Tel. +46-(0)40-49 00 93.

D3

Trädgårdspaletten, Stattenav. 5, Malmö. ein ganzheitliches erlebnis auf 3.500 m² für alle Gartenliebhaber. Tropisches Ausstellungsgewächshaus mit Tieren. Saisongewächshaus. Winter: Orangerie mit eisbahn. Frühling und Sommer:

Anbau und Verkauf. Herbst: Konzerte, Ausstellungen und Vorträge. Sechs Ge- wächshäuser. Führung für Gruppen nach Voranmeldung. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)40-823 49, www.tradgardspaletten.se D3

Osby

Strömsborgs Handelsträdgård, Östra Genastorp an der Straße 23, Osby. Hier werden seit mehr als 50 Jahren alte und

neue Blumensorten angebaut. Tel. +46-(0)479-107 82. J11

Simrishamn

Apotekarns Trädgård (Apotheker- garten), Storgatan 17, Simrishamn. ein mediterraner Garten mitten auf Öster- len. Schaugarten, Verkauf. Führungen für Gruppen nach Voranmeldung. Geöffnet 1.4.-30.8. Tel. +46-(0)414-161 70, www.apotekarns.com L3

JHL Bygg o Garden Center, Tommarp. Topfpflanzen, Heckenpflanzen, Rosen, Ziersträucher und Bäume. Geräte und Zubehör. Tel. +46-(0)414-285 30, www.jhl.nu L2

Kiviks Trädgård, Nybromölla 2. Zwi- schen Kivik und Rörum. eigener Anbau von Rosen und Obstbäumen. Großes Sortiment an weiteren Gartenpflanzen. Tel. +46-(0)414-244 41, www.kivikstradgard.se L4

Raskarums Plantskola, St. Olof. 140 alte Rosenarten, Rosarium. Tel. +46-(0)414-602 07, rasplant@spray.se K4

Roskraft, Rosskolan in Östra Hoby. Rosen auf eigener Wurzel. Großes und ungewöhnliches Sortiment aus eigener Zucht. Führungen. Tel. +46-(0)414-304 11, www.roskraft.se L2

Siv Bengtsson, Grevlunda 7, Vitaby. 400 verschiedene Geraniensorten. Zonal-, Duft- und botanische Geranien. Tel. +46-(0)414-722 66. K4

Sparrisgården, Skillinge in Richtung Östra Hoby. Verkauf von Spargelpflanzen und Anbauzubehör, April-Mai. Tel. +46-(0)414-305 05, www.sparris.se L2

Tågarps Trädgård, zwischen Östra Tom- marp und Gärsnäs. Breites Sortiment an Gartengewächsen, Rosen, Obstbäumen, Klematis und anderen Gärtnereipflanzen. Seltene Pflanzen. Tel. +46-(0)414-203 31 L3

Shopping – Gartengeschäfte und Gärtnereien

Ulriksdals Trädgård in Kivik. Garten aus dem 19. Jahrhundert mit seltenen Baumarten, Mühlenteich, Woodland, Staudenbeeten, Steingarten. Geöffnet an bestimmten Tagen. Führungen, Kurse, Shop, Gärtnerei. Inf. und Anmeldung +46-(0)414-706 10, www.edafos.se L4

Äpplets Hus („Apfelhaus“) in Kivik, direkt neben der Kiviks Musteri (Mos- terei). Hier können Sie alles über Äpfel erfahren. Schaugarten. Sortimentanbau und Kulturpflanzenanbau. Führungen durch den Garten und Ciderproben nach Voranmeldung. Verkauf von Pflanzen und Gartenzubehör. Inf. und Anmeldung +46-(0)414-719 00, www.appletshus.se L4

Skurup

Gunnebo Trädgård, Landsvägen, Skivarp. Blühende Pflanzen, Gewürze, Gärtnereipflanzen. Geöffnet März-Sept. Tel. +46-(0)411-302 01, www.gunnebotradgard.com G2

Wallströms Plantskola, Almaröd, Skivarp. Großer Produzent von Gärt- nereigewächsen. Anbau in Schweden. Tel. +46-(0)411-308 40, www.wallstromsplant.com G1

Staffanstorp

Skåne-Plantor, Hemmestorp 3, Staf- fanstorp (an der Straße 108-Straße 11). Großes Sortiment an Garten- und Zim- merpflanzen und Zubehör. Tel. +46-(0)46-25 73 88, www.skaneplantor.se E4

Tirups Örtagård (Kräutergarten), Staf- fanstorp. Großer Schaukräutergarten. Gärtnerei mit ca. 500 Arten Kräuter-, Farb- und Heilpflanzen. Außerdem Duftgeranien und alte Staudenarten. Gartenshop und Café. Achtung: Vorbe- stellung! Tel. +46-(0)40-44 52 53, www.tirupsortagard.se E4

ÖSPAB Växtvaruhus, Pihls väg 1, Stora Uppåkra, Staffanstorp/Lund. Gärtnerei mit großem Sortiment. Tel. +46-(0)46-15 12 12, www.ospab.com E4

Svalöv

Stenestads Plantskola, Stenestad bei Kågeröd. Das ganze Gärtnereisortiment. Viele seltene Sorten. Breites Sortiment an Töpfen und Ähnlichem. Tel. +46-(0)418-810 80, www.stenestadsplantskola.com E8

Madame Plantier, Kågeröd. Herrliche Mischung aus Blumen und Inneneinrich- tung in diesem gemütlichen Geschäft auf dem Land. Tel. +46-(0)418-808 13. E8

Svedala

Gert Jönssons Handelsträdgård, Lunda- vägen 183, Svedala. Ganzjährig geöffnet. Tel. +46-(0)40-40 19 05. E3

Statarmuseet i Skåne – zwischen dem Schloss Torup und Bara. Schaugärten, Obstbäume und Schrebergärten, seit den 1920er Jahren angelegt und seither erweitert. In der Gärtnerei werden alte Staudenarten, Kräuter- und Gewürz- pflanzen und Sommerblumen gezüchtet. Die Pflanzen können Sie im Topf kaufen oder selbst pflücken oder ausgraben. Im Museumsshop gibt es allerlei Geschenk- artikel sowie eigene veredelte Produkte. Café mit Hausgebackenem aus selbst gemahlenem Mehl. Inf. und Anmeldung +46-(0)40-44 70 90, www.statarmuseet.com E3

Tomelilla

Christinehofs slott, Andrarum. Garten- shop. Tel. +46-(0)417-263 70, www.christinehof.nu J5

Rosenhagen Plantskola, Skåne-Tranås. Rosen, Stauden, Ziersträucher und Obst- bäume. Tel. +46-(0)417-201 60, www.rosenhagen.se J3

Ullstorps Gardencenter, Ullstorp, Tomelilla-Simrishamn. Topfpflanzen, Schnittblumen, Töpfe, erde, Dünger, Geräte, Trauer- und Hochzeitsgebinde. Tel. +46-(0)417-104 05. J3

Trelleborg

Blomsterhuset Europa, Hedvägen 117, Trelleborg. Pflanzen, Stauden,

Beerensträucher und Bäume. Tel. +46-(0)410-462 40. E1

Terdén Plantskola, Västra Tommarp, Trelleborg. Gärtnerei mit großem Gartencenter. Spezialität: ausgefallene Pflanzen und alte Rosenarten. Führungen und maßgeschneiderte Seminare. Tel. +46-(0)410-127 57, www.terden.com E1

Trädgård Västra Alstad, Prästgården, Västra Alstad, Trelleborg. Der Shop für spannende Artikel für das Leben im Garten. Geöffnet Sa.+So. Tel. +46-(0)40-26 22 48, www.traedgaard.com E2

Vellinge

Eknes Blomsterodling, Södra Ängavägen 37, Vellinge. Schnittrosenzucht, Som- merschnittblumen und Sommerpflanzen, Bienenzucht. Geöffnet März-Dez. Tel. +46-(0)40-42 04 73. D2

Gessie Örta- och Rosengård, Ges- sievägen 20, Gessie, Vellinge. Alte Ro- sensorten, Gewürzpflanzen und Stauden, seltene Geranien. Tel. +46-(0)706-46 60 81, www.gessieortaorosengard.se D2

Plantskolan i Vellinge, Allén 19, Vellinge. Gärtnerei mit einem großen Sortiment an Gartenpflanzen, Sommerblumen und Zubehör. Geöffnet April-Nov. Tel. +46-(0)40-42 24 85. D2

Vellingeblomman, Falsterbovägen 177/9, Vellinge. Alle nur denkbaren Pflan- zen und Blumen für Heim und Garten. Gartenzubehör, Gartenteiche, Pumpen und Gartenkunst. Café. Ganzjährig geöff- net. Tel. +46-(0)40-42 96 30, www.vellingeblomman.se D2

Ystad

Familjen Sven Svensson, Kristianstadvä- gen 366, Ystad. Fuchsienstecklinge. Tel. +46-(0)411-162 41. I2

Inge Mårtenssons Handelsträdgård, Hagestad, Löderup. Sommerblumen, Stauden, Ziersträucher und Bäume.

Tel. +46-(0)706-85 81 50, www.handelstradgard.se K1

Plantskolan i Stora Herrestad, Nor- revallsvägen 15, Stora Herrestad. Seltene Bäume und Ziersträucher. Alte Rosensor- ten in großer Auswahl. Tel. +46-(0)411-55 21 69, www.plantskolanstoraherrestad.se J2

Åbergs Trädgård, Karlhemsvägen, Öja an der Straße 19, Ystad. Schaugarten, großes Sortiment, 2.000 Arten. Duf- tender Kräutergarten, Wasser, Stauden, Gemüsepflanzen, Sommerblumen. Bäume und Ziersträucher. Besuchen Sie unseren Gemüseschaugarten. Garten mit 134-jährigen Tradition. Im Sommer Vorträge. Café mit Tagungsraum unter +46-(0)411-153 60. Inf. unter +46-(0)411-125 54, www.abergsgarden.nu I2

Ängelholm

Klingarebackens Örtagård (Kräutergar- ten), Strövelstorp. Gärtnerei mit Verkauf von Kräutern und Stauden. Führungen durch den Kräutergarten im Frühling und Sommer. Tagsüber geöffnet oder n.V. Tel. +46-(0)42-20 75 72. C10

Munka Garden, Östra Storgatan 47, Munka-Ljungby. Spezialität: Wasserpflan- zen, Stauden, Bäume und Ziersträucher. Tel. +46-(0)431-44 92 90. D11

Plantskolan i Ängelholm, Helsingborgs- vägen 54, Ängelholm. Breites Sortiment an Stauden. Gute Gewächse aus eigener Zucht – Obstbäume, Rosen und Zier- sträucher. Tel.+46-(0)431-173 50. C11

Yngves Växtcenter, Stavershult 5621, Munka-Ljungby. Spezialität: Hecken- pflanzen und Rhododendron. Schwellen. Tel. +46-(0)431-44 10 87. D11

Östra Göinge

Denningarums Gård, Östanå, Broby. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Gärten auf Seite 15. Tel. +46-(0)44-440 08, www.denningarumsgard.nu K11

Gartenführungen und Gartentouren

Gartenführungen und Gartentouren

„Schlösser und Gärten im nordwest- lichen Skåne“ Auf dieser Busreise besuchen Sie folgende Schlösser und Herrenhäuser: Vegeholms Borg, Rös- sjöholms Gods, Össjö Herrgård, Tomarps Kungsgård und den Schlosspark Vrams Gunnarstorp. Die Besitzerin von Span- narps Gård erzählt aus der Geschichte. Arrangement im Sommer. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)431-821 30, www.turist.engelholm.se C11

Brösarps Backar, eine Wanderung in Brösarps Backar. Geologie, Flora und Kulturlandschaft. Sammlung Glimmebo- dagården. April-Juli. eintritt. Tel. +46-(0)417-262 27. K5

Naturskyddsföreningen (Natur- schutzverein), Tomelilla. Studienzirkel, Wanderungen u.a. in Fyledalen. Voran- meldung erforderlich. eintritt. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)411-55 11 51, www.tomelilla.snf.se. J3

Tomelilla Stadspark, Rosencrantzgatan, Tomelilla. Der Park wurde 1920-26 von Per A. Nilsson angelegt. Hier werden exotische und seltene Bäume und Zierpflanzen bevorzugt. Tulpenbaumal- lee, Schneeglöckchenbaum, Götterbaum, Kobushi-Magnolie, Urweltmammutbaum u.a. Führungen im Juli. Tel. +46-(0)411-55 11 51. J3

Apotekarns Trädgård (Apothekerg- arten), Storgatan 17, Simrishamn. ein mediterraner Garten mitten auf Öster- len. Schaugarten, Verkauf von Pflanzen aus der Orangerie, Gewürze, Stauden, Terrakotta, Betontöpfe u.a. Gruppenfüh- rungen n.V. Geöffnet 1.4.-30.8. Tel. +46-(0)414-161 70, www.apotekarns.com L3

Blå Huset i Borrby, Köpmang. 6, Borrby. Inspirierender Garten mit Teichen, Bach, Hain, Stauden und einem Trockengarten. Gartenshop und Café. Führung n.V.

+46-(0)411-52 11 20, www.geocities.com/blahusetiborrby K2

Norra koloniområdet, Simrishamn.

Inf. und Anmeldung unter

146

gepflegte Parzellen, von denen

+46-(0)414-44 38 00,

 

120

bebaut sind. Ganzjährig geöffnet.

www.weibulls.com K2

Hovdala Slottspark, südlich von Häss- leholm. Älterer Park mit Laubbäumen, Obstbäumen, Kräutergarten und Resten der Anlage aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Gemüsegarten mit alten Kulturpflanzen. Führungen im Juni-Aug. nach Voranmeldung. Tel. +46-(0)451-183 70, www.hovdalaslott.se H9

Killahusets Trädgård. Folgen Sie dem Schild an der Küstenstraße bei Mälar- husen. Rosengarten. Führungen Di.-So. 1.-22.7.2007 um 17 Uhr. 2008 siehe unter

Führungen im Juli donnerstags um 19.00

Uhr. Tel. +46-(0)414-132 62. L3

Ystads Trädgårdsförening Sub Rosa (Gartenverein), veranstaltet Führungen durch das Rosarium am Kloster von Ystad im Juli. eintritt. Tel. +46-(0)411-702 43, www.subrosa.nu I1

Åbergs Trädgård, Karlhemsvägen, Öja an der Straße 19, Ystad. Schaugarten, großes Sortiment, 2.000 Arten. Duften- der Gewürzgarten, Stauden, Gemüse- pflanzen, Sommerblumen, Bäume und Ziersträucher. Im Sommer Vorträge. Café mit Tagungsraum, Tel. +46-(0)411-153 60.

„On Spot Story“ – eine witzige und leichte Art, die Stadt Malmö kennenzu- lernen. Folgen Sie der Führung auf Ihrem Handy oder MP3-Player. Inf. unter www.instantphoneguide.se C3-D3-4

Roskraft, Rosskolan in Östra Hoby. Rosen auf eigener Wurzel. Großes und ungewöhnliches Sortiment aus eigener Zucht. Führungen. Tel. +46-(0)414-304 11, www.roskraft.se L2

www.skane.com. Tel. +46-(0)411-52 81 23. L1

Kiviks Esperöd Arboretum, Kivik. 1922 legte Rittmeister Albert Wallis eine Baumsammlung mit dem Schwerpunkt Nadelbäume an. Bereits 1924 hatte er rund 3.000 Bäume angepflanzt. Bis heute wird die Sammlung ständig um neue Raritäten erweitert. Das Arboretum ist für Besucher geöffnet. Veranstaltun- gen. Führungen nach Voranmeldung. Tel. +46-(0)414-712 61, www.osterlen.com/arboretum L4

Köpingsbergs Vingård (Weingarten), Kö- pingsbergs Gård, Köpingebro. Weinanbau mit rund 3.500 Reben. Führungen. Shop. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)411-55 06 25, www.kopingsberg.se J1

Mari-Ann & Bengt-Erik Larsson, Skogdala, Kivik. Große, hügeliges Naturgrundstück mit Bach und Teichen, Rhododendron, Rosen, Hostas und ca. 250 anderen Staudenarten. Gruppenfüh- rungen nur nach Voranmeldung. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)414-708 14. L4

Sinclairsholms gods (Gut), Sinclairs- holm, Vinslöv. ein Guide führt durch das Haus und erzählt von der Geschichte des Hofs, Parks, Gartens und des Spargelan- baus. Gruppenführungen n.V. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)451-330 15, www.sinclairsholm.se J10

Trädgård Kronotorp, Tågarpsv. 96, Glemmingebro. englischer Garten mit Teichen, vielen Stauden, Woodland- Pflanzen und Gräsern, vor allem aber Rosen. Spaziergänge durch den Garten. eintritt. Tel. und Anmeldung unter +46-(0)411-52 21 64. J2

Ulriksdals Trädgård in Kivik. Größerer Privatgarten aus dem ende des 19. Jahrhunderts. Seltene Bäume und Ziersträucher, Staudenanpflanzungen, Gemüsegarten. Führungen nach Pro- gramm und Voranmeldung, Kurse, Shop, Gärtnerei. Tel. +46-(0)414-706 10, www.edafos.se L4

Weibull Trädgård, Hammenhög. Der heutige Park wurde 1925 angelegt. Hier wachsen einige der größten Katsura-

Inf. unter +46-(0)411-125 54, www.abergsgarden.nu I2

Äpplets Hus („Apfelhaus”) in Kivik, direkt neben der Kiviks Musteri (Mos- terei). Hier können Sie alles über Äpfel erfahren. Schaugarten. Sortimentanbau und Kulturpflanzenanbau. Führungen durch den Garten und Ciderproben für Gruppen nach Voranmeldung. Verkauf von Pflanzen und Gartenzubehör. Inf. und Anmeldung +46-(0)414-719 00, www.appletshus.se L4

Österlenkryddor, Karlsfeltsvägen 363, Köpingebro. Blatt- und Samengewürze auf dem Feld. Hofladen. Führungen auf den Gewürzfeldern, Vorträge und Kurse. Restaurant für Gruppen nach Vorbe- stellung. Tel. +46-(0)411-55 06 06, www.osterlenkryddor.se J2

„Perlen von Österlen“ Gartenrundreise zu spannenden privaten Gärten auf Österlen. Inf. und Anmeldung unter +46-(0)46-39 99 69, www.karins-tradgardsresor.se B13

Nordostskåne – „die vergessene Ecke von Skåne“ Kunst- und Gartenreise zu Gärten im nordöstlichen Skåne und in den Skulpturpark Wanå. Inf. und Anmel- dung unter +46-(0)46-39 99 69, www.karins-tradgardsresor.se E5

bäume Nordeuropas, Urweltmammut- bäume, Roteiche, Ginkgo und Tulpen- bäume. 3.000 m² großes Gewächshaus voller Anregungen. Das größte und artenreichste Blumenfeld Skandinaviens. Gartenshop und Sommercafé. Gruppen- führungen nur nach Voranmeldung.

Weitere Anregungen zum Thema Garten finden Sie unter www.skane.com

Produktion: www.pendit.se. Texte: Ulla Hårde. Druck: Printing 2007. Fotos: skane.com©Helene Toresdotter: S. 1, 5, 14-16, 20, 27-28 | skane.com©Ulla Hårde: S. 2-5, 9, 11, 13 | skane.com©sydpol.com: S. 3, 5, 7, 10, 12, 15-16, 19-20, 23-24, 27-28 | skane.com©Lena Birgersson: S. 7, 8, 13, 15, 28 | skane.com©Lasse Davidsson: S. 24 | skane.com©Gunnar Magnusson: S. 27 | skane.com©Ulla Alderin: S. 11 | skane.com©Birger Lallo: S. 6.

Touristeninformation

BROBY, siehe Östra Göinge

BROMÖLLA Touristeninformation Hermansensg. 22, S-295 31 Bromölla Tel. +46-(0)456-82 22 22, Fax 82 22 63 www.bromolla.se

BRÖSARP Touristeninformation Vägstationen, Albovägen 2, S-277 50 Brösarp Tel. +46-(0)414-735 90, Fax 737 59

BÅSTAD Tourismus Torget, Köpmansgatan 1, S-269 21 Båstad Tel. +46-(0)431-750 45, Fax 700 55 www.bastad.com

DEGEBERGA Touristeninformation (Juni-August) Tingsvägen 21, S-297 31 Degeberga Tel. +46-(0)44-13 45 78, Fax 35 00 35 www.kristianstad.se

ESLÖV Touristeninformation (Juni-August) Norregatan 9, S-241 33 Eslöv Tel. +46-(0)413-628 80, www.eslov.se

FALSTERBONÄSET Touristeninformation Östra Hamnplan 2, S-236 38 Höllviken Tel. +46-(0)40-42 54 54, Fax 45 23 85 www.vellinge.se

HELSINGBORG Touristeninformation * Rathaus Drottninggatan, Box 1241, S-251 12 Helsingborg Tel. +46-(0)42-10 43 50, Fax 10 43 55 www.helsingborg.se First Stop Sweden *, Bredgatan 2 (am Fährhafen), S-252 25 Helsingborg Tel. +46-(0)42-10 41 30, Fax 10 41 35 www.firststopsweden.com

HÄSSLEHOLM Tourismus * Kulturhaus Hässleholm, Vattugatan 18, S-281 31 Hässleholm Tel. +46-(0)451-26 73 00, Fax 26 73 09 www.hassleholm.se

Tel. +46-(0)451-26 73 00, Fax 26 73 09 www.hassleholm.se HÖGANÄS Touristeninformation Rathaus, Centralgatan 20,

HÖGANÄS Touristeninformation Rathaus, Centralgatan 20, S-263 82 Höganäs Tel. +46-(0)42-33 77 74, Fax 34 99 16 www.turism.hoganas.se

HÖRBY Touristeninformation Gamla Torg 5, S-242 31 Hörby Tel. +46-(0)415-181 80, Fax 149 30 www.horby.se

HÖÖR Touristeninformation * Järnvägsgatan 8, S-243 30 Höör Tel. +46-(0)413-275 75, Fax 55 85 65 www.turisthoor.com

KLIPPAN Touristeninformation Storgatan 46, S-264 80 Klippan Tel. +46-(0)435-282 00, Fax 184 60 www.klippan.se

KRISTIANSTAD Touristeninformation * Stora Torg, S-291 80 Kristianstad Tel. +46-(0)44-13 53 35, Fax 12 08 98 www.kristianstad.se

KÄVLINGE Touristeninformation (Juni-August) Center Syd-Region, Löddeköpinge Tel. +46-(0)46-73 90 01, www.kavlinge.se

LANDSKRONA & Ven Touristeninformation Storgatan 36, S-261 31 Landskrona Tel. +46-(0)418-47 30 00, Fax 47 30 02 www.tourism.landskrona.se

LUND Touristeninformation * Kyrkogatan 11, S-222 22 Lund Tel. +46-(0)46-35 50 40, Fax 12 59 63 www.lund.se

MALMÖ Touristeninformation * Hauptbahnhof, Skeppsbron, S-211 20 Malmö Tel. +46-(0)40-34 12 00, Fax 34 12 09

Stortorget 9 | S-211 22 Malmö, Schweden tel: +(0)40-20 96 99, fax: +(0)40-20 96 10 | www.skane.com

Skånegården * Skånegårdsvägen 5, S-218 36 Bunkeflostrand Tel. +46-(0)40-34 12 00 www.malmo.se

OSBY Touristeninformation Lars Dufwa, an der Nationalstraße 23, Statoil Marklunda, S-283 91 Osby Tel. +46-(0)479-165 51, Fax 150 55 www.osby.se

PERSTORP Touristeninformation Siehe Hässleholm Tourismus www.perstorp.se

RÖSTÅNGA Touristeninformation (April-September) Nackarpsdalsvägen 4, S-260 24 Röstånga Tel. +46-(0)435-913 53 (+46-(0)418-47 50 15 in den anderen Monaten), www.svalov.se

SIMRISHAMN Touristeninformation * Tullhusgatan 2, S-272 80 Simrishamn Tel. +46-(0)414-81 98 00, Fax 163 64 www.simrishamn.se/turism

SJÖBO Touristeninformation Bibliothek, Södergatan, S-275 80 Sjöbo Tel. +46-(0)416-272 01, Fax 51 17 92 www.sjobo.se

SKURUP Touristeninformation Stora Torggatan 4, S-274 80 Skurup Tel. +46-(0)411-53 60 58, Fax 53 60 90 www.skurup.se Touristenbüro Johannamuseum (Mai-September) Sandåkra 6, S-274 92 Skurup Tel. +46-(0)411-427 80 www.johannamuseet.se

SMYGEHUK Touristeninformation (Mai-September) Köpmansmagasinet, S-231 79 Smygehamn Tel./Fax: +46-(0)410-240 53 www.trelleborg.se

TOMELILLA Touristeninformation Gustafs Torg 16, S-273 30 Tomelilla Tel. +46-(0)417-181 18, Fax 144 00 www.tomelilla.se

TOREKOV Touristeninformation Hamnplanen 2, S-260 93 Torekov Tel. +46-(0)431-36 31 80, Fax 36 45 53 www.torekov.se

TRELLEBORG Touristeninformation * Hamngatan 9, S-231 42 Trelleborg Tel. +46-(0)410-73 33 20, Fax 134 86 www.trelleborg.se

VEN Touristeninformation (Juni-August) Landsvägen 2, S-260 13 St. Ibb Tel. +46-(0)418-724 20, Fax 782 02 www.tourism.landskrona.se

YSTAD Touristeninformation * St. Knuts Torg, S-271 42 Ystad Tel. +46-(0)411-57 76 81, Fax 55 55 85 www.ystad.se

ÅHUS Touristeninformation * Järnvägsgatan 7, S-296 31 Åhus Tel. +46-(0)44-13 47 77, Fax 24 38 98 www.kristianstad.se

ÄNGELHOLM Touristeninformation Stortorget, S-262 32 Ängelholm Tel. +46-(0)431-821 30, Fax 192 07 www.turist.engelholm.se

ÖRKELLJUNGA Touristeninformation Storgatan 2, S-286 80 Örkelljunga Tel. +46-(0)435-551 58, Fax 504 77 www.orkelljunga.se

ÖSTRA GÖINGE (Juni-August) Broby Centrum, S-280 60 Broby Tel. +46-(0)44-775 60 68, Fax 468 90 www.ostragoinge.se

* Blaugelbes i-Schild, die anderen haben ein grünes i-Schild. Letzte Aktualisierung: 4.1.2007