Sie sind auf Seite 1von 11

LIGHTROOM

CHEATSHEET

LIGHTROOM CHEATSHEET
LIGHTROOM CHEATSHEET

Inhalt

1. Fotos effizient aussortieren

2. Schneller Export mit Exportpresets

3. Serien einheitlich bearbeiten

4. Fotos besser schärfen

5. Farbbereiche intuitiv bearbeiten

Impressum:

Markus Thoma http://journal.markusthoma.com/ journal@markusthoma.com

Diese PDF unterliegt dem Urheberrecht. Die PDF-Datei oder Teile da- raus dürfen nur unter Absprache mit dem Autor weitergegeben oder veröffentlicht werden.

Die in diesem Buch verwendeten Namen von Personen und Gruppen, sowie Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Sie wer- den hier nur im Zusammenhang von Handlungen und Beschreibun- gen verwendet.

Ich wünsche nun einen guten Lernerfolg mit dieser PDF! Du wirst be- stimmt den ein oder anderen Tipp in deinen Workflow übernehmen können.

FOTOS EFFEKTIV AUSSORTIEREN & VERGLEICHEN

1. Kandidaten auswählen

mac

CMD

oder

win

STRG

oder

Gedrückt halten und klickenauswählen mac CMD oder win STRG oder 2. Kandidaten vergleichen mac / win N

oder win STRG oder Gedrückt halten und klicken 2. Kandidaten vergleichen mac / win N
oder win STRG oder Gedrückt halten und klicken 2. Kandidaten vergleichen mac / win N

2. Kandidaten vergleichen

mac / win

N
N
Gedrückt halten und klicken 2. Kandidaten vergleichen mac / win N http://journal.markusthoma.com/ | ©2016 Markus Thoma

3. Werkzeugleisten ausblenden

mac / win

3. Werkzeugleisten ausblenden mac / win + TAB 4. Fotos markieren mac / win P Nachdem

+

TAB

3. Werkzeugleisten ausblenden mac / win + TAB 4. Fotos markieren mac / win P Nachdem

4. Fotos markieren

ausblenden mac / win + TAB 4. Fotos markieren mac / win P Nachdem du so

mac / win

P
P

Nachdem du so nach und nach deine Fotos markiert hast, kannst du dir rechts unter „Filter“ nur die besten Fotos anzeigen lassen und anfangen zu bearbeiten.

SCHNELLER EXPORT MIT PRESETS

1. Export Dialog öffnen

Rechtsklick -> Exportieren

2. Neues Preset speichern

Rechtsklick -> Exportieren 2. Neues Preset speichern Klick auf „Hinzufügen“ unten links, Preset benennen und

Klick auf „Hinzufügen“ unten links, Preset benennen und erstellen

auf „Hinzufügen“ unten links, Preset benennen und erstellen http://journal.markusthoma.com/ | ©2016 Markus Thoma

3. Preset verwenden

Rechtsklick -> Exportieren

3. Preset verwenden Rechtsklick -> Exportieren Tipp: Wähle bei den Presets, die du erstellst bei „Speicherort“

Tipp: Wähle bei den Presets, die du erstellst bei „Speicherort“ -> „Ordner später wählen“. So ist das ganze als Preset flexibler.

Mehr Informationen zum Export findest du auch hier:

http://journal.markusthoma.com/bilder-kleiner-machen-und-fuer-web-optimieren/

SERIEN EINHEITLICH BEARBEITEN

1. Bearbeitetes Foto und Serie auswählen

mac

CMD

oder

win

STRG

oder

Gedrückt halten und klickenSerie auswählen mac CMD oder win STRG oder Wähle das bearbeitete Foto als erstes aus, von

oder win STRG oder Gedrückt halten und klicken Wähle das bearbeitete Foto als erstes aus, von
oder win STRG oder Gedrückt halten und klicken Wähle das bearbeitete Foto als erstes aus, von

Wähle das bearbeitete Foto als erstes aus, von dem der Farblook auf die Serie über- tragen werden soll. Danach die unbearbeiteten Fotos.

2. Synchronisieren

Klick auf „Synchronisieren

direkt beim Bearbeiten alle Fotos synchronisiert.

“.

Der kleine Schalter muss unten sein, sonst werden

“. Der kleine Schalter muss unten sein, sonst werden http://journal.markusthoma.com/ | ©2016 Markus Thoma

3. Farblook synchronisieren

Bereiche auswählen, die synchronisiert werden sollen.

Bereiche auswählen, die synchronisiert werden sollen. Mit Klick auf „Synchronisieren“ ausführen.

Mit Klick auf „Synchronisieren“ ausführen.

FOTOS BESSER SCHÄRFEN

Radius und Betrag belasse ich meistens beim standard. Beim Betrag an sich kann man das ganze je nach Foto auch etwas höher angehen. Probiere einen Wert zwi- schen 50 und 80 aus.

Um nun eine ganz besondere Art der Schärfe zu bekommen, lässt du die Alt-Taste gedrückt und ziehst mit der Maus am „Maskieren“ Regler. Durch das Maskieren kannst du den Schärfeeffekt nur dorthin legen, wo er wichtig ist: Die scharfen Bereiche im Foto, wo auch der Fokus vom Objektiv sitzt. Diese Bereiche sollten dann weiß sein. Der unscharfe Hintergrund muss nicht mitgeschärft werden und erscheint dann schwarz.

muss nicht mitgeschärft werden und erscheint dann schwarz. http://journal.markusthoma.com/ | ©2016 Markus Thoma

INTUITIVES BEARBEITEN VON FARB- TON, LUMINANZ UND SÄTTIGUNG

Die vielen bunten Regler im Bereich der Farbtöne (HSL) können verwirrend sein, so- fern man nicht genau weiß, welcher Regler genau welchen Farbton betrifft. Abhilfe schafft eine Art Pipette Werkzeug.

Einmal angeklickt verwandelt sich dein Cursor und du kannst im Bild wirklich ge- nau über die Bereiche fahren, die du bearbeiten willst. Unter der Luminanz kannst du so z.B. den Cursor über das Gesicht bewegen, lässt die linke Maustaste geklickt und ziehst nach oben / unten. So werden genau die Farbregler betätigt, die die Hel- ligkeit für die Hauttöne steuern. Nach oben wird das ganze heller, nach unten dunk- ler. Das funktioniert auch für die Reiter Farbton und die Sättigung.

auch für die Reiter Farbton und die Sättigung. Auf diese Weise musst du weniger probieren, welcher
auch für die Reiter Farbton und die Sättigung. Auf diese Weise musst du weniger probieren, welcher

Auf diese Weise musst du weniger probieren, welcher Regler nun eigentlich welchen Farbbereich im Foto beeinflusst und kannst intuitiv arbeiten. Einfach über den zu bearbeitenden Bereich fahren, klicken und nach oben oder unten ziehen. Fertig!

HAT DIR DIESES LIGHTROOM CHEATSHEET GEFALLEN?

Ich bin aktuell dabei, ein Lightroom Videotraining aufzunehmen, in dem ich bei einigen Punkten noch genauer in die Tiefe gehen will. Es wäre schön, von dir zu hören, wie dir diese PDF gefallen hat und mir sagst, was im Videotraining auf keinen Fall fehlen darf. Was interessiert dich besonders? Schreib mir an:

journal@markusthoma.com

Ich freue mich auch über allgemeines Feedback zu dieser PDF.