Sie sind auf Seite 1von 14

1. Guten Tag! 2.

Wie hel
1/2
Guten Tag!
$ Guten Tag. Guten f­
Ich heiße Sabine Sauer. Ich heiß~
Mein Name ist Räder.
Ich bin die Reiseleiterin.
Faul Räder.

Hallo, ich bin d


Wie heißt du?

Wer ist Herr Abel?


.-.l!!!lllllII!!!!I!!!!!!!!!!I!!ZzZiiiiiI.
I ==­

- .: : ; . .,_.
Nein, ich heiße Lüders.
r:~\ -> ~
,~-=~!!!!i!!:-~~~.
..... .
3. Wie get

?~....----~~-<-­

Mein Name ist I ...

Ich heiße

Wer ist I Herr ? Ich.

Frau ? Das bin ich.

Sind Sie I Herr ? Nein, I ich heiße ...

Frau ? mein Name ist ...

8
2. Wie heißen Sie? - Wie heißt du?
1/3

Mein Name ist ...


Wie heißen Sie?
Hallo, ich bin I die Ingrid / ...
der Christoph / ...
Und I wie h~ißt I du?
wer bist

3. Wie geht es Ihnen?


1/4

Gu ten Morgen , I ...


Hallo ,
Wie geht es I Ihnen ? Danke, I gut.
dir? es geht.
Und I Ihnen?
dir?
Danke, auch gut.
Es geht.

neun 9
4. Noch einmal, bitte langsam! 6. Zahlen
1/5

•• Wie heißen Sie, bitte ?


Wie ist Ihr Familienname?
•• Pathak.
Raman Pathak. 0
1
null
eins
••Noch einmal, bitt e langsam !
Wie schreibt man das?
• Pa - thak. 2
3
zwei
drei
Buchstabieren Sie, bitte !
•• P-a-t-h-a-k. 4 vier
• Und Ihr Vorname? Raman .
R - a - m - a - n.
5
6
fünf
sechs


Und wo wohnen Sie?
Ihre Adresse ?
•• Ahornstraße
In Erfurt.
2,
7
8
sieben
acht
99084 Erfurt . 9 neun

••
Und wie ist Ihre Telefonnummer?
Danke schön!
•• 3-8-9-4-5-2-7.
Bitte schön!
7. Postlei
5. Ergänzen Sie.
Die Pe
Familienname Vorname Wohnort Straß e Telefon elnuri
Wie h,

a) Wie ist Ihr Nam e?

dein Vorname?

... ?

>
§31
b) Fragen Sie im Kurs.
Wie heißen Sie? Wie heißt du ?

Wo wohnen Sie? Wo wohnst du ?

Wie ist Ihre ... ? Wie ist deine ... ?

Ihre Adresse 8. Postka


Ihr \ Name
dein Familienname \ deine Telefonnummer
a) Hören:
Vorname und n01
Adresse
b) Hören 1
zwei w:
a Be Ce De e el3 Ge Ha Jot
K! a elJ eM eN 0 2e Qu eR eS ]je
u ~.au e iK ~ p s ilon 2 et
a-Umlaut o-Umlaut u-Umlaut ß Es-Zet
10 zehn
6. Zahlen: Null bis Hundert

0 null 10 zehn 20 zwa nzig 100 hun dert


1 eins 11 elf 21 einundzwanzig
2 zwei 12 zwö lf 22 zwei undzwanzig
3 drei 13 dreizehn 23 dreiundzwanzig 30 dreißig
4 vier 14 vierzehn 24 vierundzwanzig 40 vierzig
5 fünf 15 fünfzehn 25 fünfundzwanzig 50 fünfzig
6 sechs 16 sechzehn 26 sechsundzwanzig 60 sechzig
7 sieben 17 siebzehn 27 sieben undzwanzig 70 siebzig
8 acht 18 achtzehn 28 achtundzwanzig 80 achtzig
9 neun 19 neu nzeh n 29 neunundzwanzig 90 neunzig

7. Postleitzahlen

Die Postl eit zahl ist 73527 Täferrot


einundsiebzig dreiundsiebzig zwei. 93104 Taimering
Wie heißt der Ort? 74388 Ta/heim Neckar
78607 Ta/he im Kreis TuttI'
71732 Tamm mgen
23623 Tankenrade
84367 Tann Niederbayern
36142 Tann Rhöngebirge
86977Tannenberg
73497Tannhausen
88459 Tannheim Württemberg
38479 Tappenbeck ~_. ._ _
24594 Tappendorf
274 12Tarmstedt

8. Postkarten 1/ 6-8
a) Hören Sie Gesp räch ein s
und notieren Sie die ............................... ............................

Adresse.
b) Hören und notieren Sie
zwe i weitere Adressen. postkarte

(P;t~·,U;hö· · · · · · · CS;i;;;;;;g;rt)~ · · · · · · · · ..._..__._._._.- ..__.....

elf 11
LEKTION 1 2

9. We r ist da, bitte?


a) Hören Sie und noti eren Sie:

Nein, hier ist . . .

b) Hören Sie noch einmal und lesen Sie:

•••
Kaufmann . Wer ist da , bitte ?

Kaufmann . Ist da nicht Gräfinger? 32 36 20?

Nein, hier ist 32 66 20. Oh , Entschuldigung!

Macht nichts.

c) Spielen Sie weitere Dialo ge.


1. Martin Sager 4256 99 H ein z M eyer 425689

2. Brigitte Lang 968529 Otto Kr euzer 965527

3. Franz Fuchs 9361 73 Maria Müller 933328

4. Heinz Lehmann 77 35 43 Barbara Völler 77 65 43

5. Hilde Anselm 34 11 58 Kurt Schn eider 2411 58


•• Wer ist da , bitte?

•••

Ist da nicht ... ?

Nein , hier ist ...


Bitte schön. Macht nichts.
• Oh , Entschuldigung!

10. Wie viel ist das? 11. Wie weiter?


1. vierzig plus drei plus fünf ist .. . 1 -3 -5 - .. .
2. sieben + zehn + zwei = ... 30 - 28 - 26 - .
3. sechzig minus zwan zig = .. 11 - 22 - 33 - ..
4. achtzehn - zwölf + drei = . 98 - 87 - 76 - 65 - .. .
5. sechsunddreiß ig - fünfz ehn = . . . 50 - 60 - 40 - 70 - 30 - ...
6. fünf mal drei + drei =...
7. acht x vier - eins = . ..
8. sechzehn durch vier + fünf = ...
9. zwanzig : zwei x fünf =."
10. dreizehn + siebzehn = ... : sechs = ... Lösu ng Seite 147

12 zwölf
LEKTION 1 3

Düsseldorf ist international

Das sind Kinder aus aller Welt.


Sie kommen aus Brasilien,
Frankreich, Indien , Japan und
Schweden. Sie wohn en in
Düsseldorf denn ihre Eltern
arbeiten da. In Deutschland
leben etwa fünf Millionen
Ausländer. In Düsseldorf sind
es etwa 100 000 .

12. Was meinen Sie?


• Woh er kommt Julia ? • Er kommt aus .. .
ist Sven ? Sie ist
kommen Sie komm en
sind sind L ösung Seite 147

13. Und woher kommen Sie?

Ich komme aus Rumänien.


Aus Bukarest.

dreizehn 13
L E K T IO N 1 4
Leute, Leute.

}
§ 33a), b)
§4 0

iec he rt.
. tA nge11'1ca0Wrtm un d;
Das IS
Sie ko mm t.au s 0 bu rg. d
. H amha t zw ei Kin er.
jetzt leb t Sie .10 nd
Sie ist ve rh e lra ~ett ~4 Jah re alt
W iec he rt IS vo n Beruf.

Frau .
rin
un d Ingeme ~ . t sie Ha us fra .

u.

r Ze lt. IS oc h kle in.


Aber zu

Die Ki nd er ~m ~ e
~ ha t zw ei Ho bb ys :

Angelika wi ec
Lesen un d Surfen.

tte r wo hn en in Brien z.

Maja und Go ttf rie d Ma


d arb eit en zu sam men.

Sie sind La nd wi rte un


ist 44 Ja hre alt.

Maja ist 42 , Go ttf rie d


Sie ha be n vier Kinder.

tro tec hn ik in Basel ,

Ein Junge stu die rt El ek


ka uff rau in Bern .

ein Mä dc he n ler nt Ba nk hü ler.

ch Sc
Zwei Ki nd er sin d no n.

r nic ht La nd wi rte we rde


Au ch sie mö ch ten sp äte

14. Ergänzen Sie.


Wohn o rt Familiens tan d
Beruf
Na me
A. Wiech ert
M. und G. Ma tte r
14 vierzehn
. t Ärzti n, in Leipzig.
Ka tja He ine ma nn IS
. . t 36 Jahre altha .
. t ein Ki nd . .
Sie ist ledi g u~ d d e
Sie IS in Kin d erz leh en ,
.
Beru fst äti g sel ~ un
.
da s ist nic ht lei ch t.
. It seh r gut Kl ier
av
Katja Heine ma nn sp ie

Das ist ihr Ho bb y.

tom ec ha nik er,

Klau s-O tto Baum er, Au


wo hn t in Vadu z.

irma .

Er hat dort eine Autof


Er ist 53 Jah re alt und
verw itw et.

Ös ter reich un d in

He rr Baum er ist oft in


der Sch weiz .

er Autos.

Do rt kau ft und ver ka uft


Sein Ho bb y ist Reise n.

Ingenie urin
Ingenieur
- Landwirtin
Lan dwirt
- Mechanikerin
Mechaniker
Ärztin
Arzt

Kin de r Al ter
Wohn ort Fa milien sta nd
Na me
K. He ine ma nn
K.-O . Ba um er fünfzehn 15
15. Schreiben Sie drei Kurztexte.

Ewald Hoppe Das ist ...

Polen Er kommt aus ...

Rostock Er wohnt in ...

60 Jahre Er ist ...

Elektrotechniker Er ...

verheiratet mit Irena Hoppe

Zwei Kinder: 20 und 24 Er hat ... ; sie sind ...

Monika Sager, Manfred Bode Das sind ...

Pa ul Winterberg

Berlin , Flemingstraße 25 Sie wohnen .

Monika, 23 , Studentin (Medizin) Monika ist .

ledig Sie studiert .

Manfred , 27 , Lehrer (Eng lisch) , ledig Manfred ...

Paul, 26 , Fotograf; geschieden

Klaus Henkel Das .

Wien Er .

40 , ledig

Programmierer bei Mü ller & Co .

Hobby: Tennis spielen Sein Hobby .. .

1/10~2 16. Hören Sie.


-
Wer spricht? Klaus-Otto Baumer? Manfred Bode? Katja He ine mann ? Klaus He nkel?
,.. ,
Ewald Hoppe? Gottfried Matter? Maja Matter? Monika Sager? Angel ika Wiechert?

17. Und jetzt Sie: Wer sind Sie?


a) Ergänzen Sie:
Ber uf: .---'­ Familienstand: Alter: _
Woh nort : Kinder: Hobbys: _
Lan d: _

b) Schreiben Sie und lesen Sie dann laut:


Ich heiße ... Ich komme aus ... Ich wohne in ...
c) Fragen Sie im Kurs und berichten Sie dann:
Das ist ... Sie kommt a us ...

16 sechzeh n
Klaus Henkel Rita Kurz

Programmierer Sekretärin

• Guten Tag, ist hier noch -frei ? 1/13


• Ja, bitte. Sind Sie neu hier ?
• Ja, ich arb eite erst drei Tage hier.
• Ach so. Und was ma ch en Sie?
• Ich bin Ingeni eur. Und Sie?
• Ich bin Pro grammierer.
Übrigens: Ich heiße Klaus Henkel.
• Ich bin lohn Roberts.
• Kom men Sie au s England ?
• Nein , au s Neus eeland.
• Sie sprec he n abe r scho n gut Deutsch.
• a ja, es geht.

18. Schreiben und spielen Sie einen Dialog.

• Ist hier frei? • Ja, bitte.


• Sind Sie neu hier? • I Ja, ich arb eite erst drei Tage hier.
. Nein, ich arbeite schon vier Monate hier.
• I Und wa s machen Sie ?
Was sind Sie von Beruf? • Ich bin Pro grammierer. Und Sie?
• Ich bin ... Übrigens, ich heiße ... • Und ich heiß e .. .
• Kom men Sie au s ... ?
• Ja.
Nein , ich komme aus .. .
• Sie spreche n abe r schon gut Deu tsch.
• Dan ke !
Na ja, es geh t.
John Roberts aue Welling~~d
Ingenieur, verheiratet, ein ~
München, Salzburger St ra e
spielt Fußball, fotog rafiert

siebzehn 17
• Hallo! Ha bt ihr Feuer? • Nein, leider nicht.
• Wartet ihr hier schon lange? • Es geht.
• Woher kommt ihr? • Wir kommen aus Rosteck.
Und woher kommst du?
• Ich komme aus Bruck, .& Wo liegt das denn?
• Bei Wien . Ich bin Öst err eicher.
Wohin möchtet ihr ? .& Nach München.
Und wohin möchtest du?
• Nach Stuttgart.

19. Wo sind die Tramper? Lösung Seite 147

) 20. Spielen Sie weitere Dialoge.


§22
§24

21. Hören Sie das Gespräch.

A B c
studiert Medizin
spielt Klavier
wohnt in Fulda
wohnt in Sanitz
a) C besucht seine Mutter.
b) C hat Geburtstag.
c) C wohnt in Nürnberg.
18 achtzehn
LEKTION 1 7




Hallo!
Hallo!
Wer ist das?
-- 1/16

• Ich !
• Wer - ich ?
• Mein Go tt - ich!
• Wer sind Sie denn?
• Meier! oc;..,a,,::~r"\ l 11 • ' . , 4 ,
• Wie bitte? I '_1 .-.1;. -
• Ich heiße Meier ! ~,p
...
• Ach so!
• Und Sie?
• Wie bitte?
• Und wer sind Sie?


Meier.
Ich verstehe nicht! ..
• Ich heiße auch Meier !
• • Ach so.
Ja dann - gute n Tag!
/ • Guten Tag, Herr Meie r! ' ...
~ 0,
I ,

.

. ,
Wer bin ich?

Wer bin ich ? 1/17


Wer bin ich denn ?
Bin ich ...?
Od er bin ich ...?
Bin ich vielleicht ... ?
Ach was-
ICH BIN.

neunzehn 19
LEKTION 1 7
Herr Weiß aus Schwarz

• Wie heißen Sie?


1/18 • Weiß.
• Vorname?
• Friedrich.
• Wohnhaft?
• Wie bitte ?
• Wo wohnen Sie?
• In Schwarz.
• Geboren ?
• Wie bitte?
• Wann sind Sie geboren?
• Am 5. 5. 55.
• Geburtsort?
• Wie bitte?
• Wo sind Sie geboren ?
• In Weiß.
• Sind Sie verheiratet?
• Ja.
• Wie heißt Ihre Frau ?
• Isold e, gebo rene Schwar z.
• Sie sind also Herr Weiß -
wohnhaft in Schwarz -
geboren in Weiß -
verheiratet mit Isolde Weiß -
geborene Schwarz ?
• Richtig. Einwc>hher
• Und was machen Sie?
• Wie bitte? . me td e~H'1+

• Was sind Sie von Beru f?


• Ich bin Elektrotechni ker.
Aber ich arbeite - schwarz .
• Das ist verboten.
• Ich weiß .