Sie sind auf Seite 1von 6

Dienstag, 3.3., 20.30 Uhr, Hintersee Bar, Greifenhagener Str.

55,
Spendenbasis

Wunschmusik

Birgit Wunsch (vocals)


Edith Steyer (sax, clarinet)
Alberto Cavenati (guitar)

Jazz ist eine Musikrichtung, die spontane und einfallsreiche Arti-


kulationen zulässt. Freiheit, Individulität und Experiment bestim-
men auch Werke und Auftritte der Band „Wunschmusik“, die am
JAZZ AM HELMHOLTZPLATZ
3. März in der Hintersee Bar zu hören sein wird. Das Trio besteht
aus der Sängerin Birgit Wunsch, die einen atonalen easy listening
Jazzgesang entwickelt hat, aus der Saxophonistin und Ethnologin
Edith Steyer, die gerne mit Elementen wie Wasser und Luft sowie
mit Präparationen arbeitet und dem Gitarristen Alberto Cabenati,
Progamm März 2020 der in Mailand klassische Gitarre studiert hat, aber sich seit langer
Zeit ausschließlich mit improvisierter Musik auseinandersetzt. Die
Hintersee Bar wird also während des Konzertes zu einem Raum
Die Jazzinitiative „Jazz am Helmholtzplatz“ möchte den Jazz
für außergewöhnliche akustische und sensorische Abenteuer, die,
wieder stärker in der Öffentlichkeit verankern und den vielen und
vor allem dann, wenn man sie mit einem der köstlichen Cocktails
international ausgerichteten Jazzmusiker*innen in Berlin mehr
genießt, ein halluzinatorisches Potenzial haben.
Auftrittsmöglichkeiten verschaffen. Der Helmholtzplatz war 2018
Ausgangspunkt für diese Idee und zieht als Platz im Herzen Ber-
lins Menschen aus der ganzen Welt an. Der Jazz steht für Lebens-
Samstag, 7.3., 20.30 Uhr, Kühlspot Social Club, Lehderstr. 74 - 79
und Gefühlsintensität, für Kommunikation über alle Grenzen und
(Steinmetzhöfe), 10 Euro
Mentalitäten hinweg. Am Helmholtzplatz treffen sich die engsten
Nachbarn und die ganze Welt, er ist zum einen ein realer Ort, zum
Loopnight
anderen ein Sinnbild für weltumspannende Nachbarschaftlichkeit.
Und „Jazz am Helmholtzplatz“ präsentiert lebendigen, kreativen,
Kacper Hubicki (violin)
internationalen Jazz für alle Musikliebhaber, bespielt verschiedene
Dora Osterloh (vocals)
Locations und arbeitet auf non-profit Basis mit international be-
Gregory Jackson (guitar)
kannten MusikerInnen und mit unentdeckten Talenten zusammen.
„Jazz am Helmholtzplatz“ ist der erste mobile Jazzclub in Berlin,
Der Jazz wird am 7. März im Kühlspot Social Club mit ein paar
der auf eine feste Location verzichtet, um so verschiedene Kieze
hübschen Schleifchen verziert. It´s time for a loopnight! Der Loop
und ein vielfältiges Publikum anzusprechen und sie zu verbinden.
2
(Schleife) bezeichnet eine wiederholt reproduzierte Sequenz und Dienstag, 10.3., 20.30 Uhr, Hintersee Bar, Greifenhagener Str. 55,
ist aus der elektronischen Musik, aus dem Hip Hop und dem Rap Spendenbasis
nicht mehr wegzudenken. Auch in der klassischen Musik (minimal
music) wird die Looptechnik verwendet. Im Jazz werden Sequen- Gur Liraz Trio
zen während des Konzertes aufgenommen und übereinander
geschichtet, so dass sie sich überlappen und zu zusammenhängen- Gur Liraz (guitar)
den Melodie- oder Rhythmusabläufen verbunden werden. Dieser so Yonatan Levi (bass)
enstandene Klangteppich dient den Musiker*innen als akustische Jordan Dinsdale (drums)
Basis für ihre Improvisationen. Die Looptechnik ersetzt so während
der „live performance“ andere Instrumente, die ansonsten den
Rhythmus gestalten würden und lässt komplexe Klangstrukturen Einen melodiösen, eleganten und leichtfüßig rhythmischen Abend
entstehen. mit hochkarätigen Musikern wird das Publikum am 10. März in der
Die Loopnight im Kühlspot wird von drei Musiker*innen gestaltet, Hintersee Bar mit dem Gur Liraz Trio erleben können. Gur Liraz an
die sonst im Jazz und im Rock beheimatet sind. Kacper Hubicki stu- der Gitarre und Yonatan Levi am Bass haben beide in Israel stu-
diert am Jazzinstitut Berlin und erarbeitet Loops mit seiner Geige. diert und sich dort einen Namen gemacht. Gur studierte klassische
Dora Osterloh, die unter anderem am experimentellen KIM Collec- Gitarre, ging nach New York und war dort in sämtlichen bekannten
tive teilnimmt und mit ihrer Vokalband Ensemble O durch Europa Jazzclubs zu hören, bevor er nach Berlin kam. Auch der Bassist
tourt, ist Absolventin des JIB im Fach Jazzgesang. Gregory Jackson, Yonatan Levi und der Schlagzeuger Jordan Dinsdale aus England
Soziologe, Mitglied des Guitar X-tet und anderen Gitarrenensem- sind inzwischen in der Berliner Jazzszene fest verankert und leisten
bles, nennt sein aktuelles Soloprojekt „Fantasia on a Theme from inspirierende Beiträge zu ihrer Entwicklung. Nach Auftritten in den
Social Science“. Darin verbindet er Gitarren – Loops und Sound- wichtigsten Jazzclubs Berlins spielt das Trio nun auch in der ku-
kollagen mit gesprochenen Texten verschiedener Sozialwissen- scheligen Hintersee Bar, wahrscheinlich der kleinsten Jazzlocation
schaftler zu aktuellen Themen wie das Fremde, die 1% Elite oder der Stadt, die nur im Winter für Konzerte genutzt wird und wo die
Grabrituale in Okinawa. Alle drei werden als Solisten auftreten und Musik im wahrsten Sinne des Wortes hautnah zu erleben ist.
im Abschluss als Trio zusammenspielen, um so die Schleifenenden
zusammenzuknoten.

3 4
Freitag, 13.3., 20.30 Uhr, Raumerweiterungshalle, Kopenhagener in Rotterdam verschlug es ihn recht schnell nach Berlin, wo er auch
Str. 17, 10 Euro als Schriftsteller vor ein größeres Publikum trat (Der Vormacher:
aus dem Leben eines ganz normalen Mannes, 2010). Bestehend
Silent Jazz Ensemble aus Ferdinand (piano, compositions), Chuji Kazuyoshi Nakatsukasa
(double bass) und Sebastian Rosales Morandé (drums) spielt das
Helmut Engel (sax, clarinet) Trio fast ausschließlich eigene Kompositionen, die oft sehr lyrisch
Roberto Badoglio (bass) und leicht klingen, aber doch auch rhythmisch komplex sind. Fer-
Bjossi Klütsch (guitar) dinand am Klavier übernimmt hier eine zentrale Rolle und entwi-
Ulrich Moritz (drums) ckelt die wichtigsten musikalischen Themen, dabei wird er von
Chuji Kazuyoshi Nakatsukasa und von Sebastian Rosales Morandé
Poetische Tiefe - sie wird bei dem Konzert des legendären Silent rhythmisch abwechslungsreich und sehr eigenständig begleitet.
Jazz Ensembles am 13.3. in der Raumerweiterungshalle zu erspü- Übrigens kommt Sebastian Morales (drums) aus Chile - vielleicht
ren sein. Kaum eine Jazzband vermochte es bisher, kammermusi- klingt das Caspian Trio deshalb so „lateinamerikanisch“? Kazuyos-
kalische Strukturen und impressionistische Freiheiten dermaßen zu hi Naktsukasa (bass) kommt aus Japan und verzaubert mit seinem
vereinen. Vor mehr als dreißig Jahren war das Silent Jazz Ensemble Bass. Es wird ein eingängiger Abend voller Überraschungen - im
eines der kommerziell erfolgreichsten Jazzbands in Deutschland einzigartigen Kühlspot Social Club!
und tourte durch die ganze Welt. Nun hat es der Mitbegründer
Helmut Engel erneut zum Leben erweckt und das werte Publikum
hat in der Raumerweiterungshalle von Ulf Geyersbach die Gelegen- Dienstag, 17.3., 20.30 Uhr, Theater unterm Dach, Danziger Str. 101,
heit, in einzigartigen Klängen und allerlei Emotionen erweckenden 10 Euro
Rhythmen zu schwelgen. Dieses ungewöhnliche Erlebnis sollte sich
niemand entgehen lassen. Erik Leuthäuser&Friends

Erik Leuthäuser (vocals)


Samstag, 14.3., 20.30 Uhr, Kühlspot Social Club, Lehderstr. 74 - 79, Conrad Steinhoff (bass)
Steinmetzhöfe, 10 Euro Felix Römer (piano)

Caspian Trio Sein neues Album hat der junge und bereits international aner-
kannte Jazzsänger Erik Leuthäuser der amerikanischen Sängerin
Ferdinand Delcker (piano, comp) Irene Kral gewidmet, die schon als Teenager berufliche Erfolge
Sebastian Rosales Morandé (drums) erzielte. Mit Laurindo Almeida gewann sie einen Grammy, arbeitete
Chuji Kazuyoshi Nakatsukasa (bass) mit Shelly Mann, Woody Herman, Herb Pomeroy und im Quintett
mit Buddy Collette. Außerdem nahm sie zwei melancholisch an-
Ein klassisches Klaviertrio mit einem modernen Sound - so ließe mutende und sehr poetische Alben im Duo mit dem Pianisten Alan
sich das Caspian Trio beschreiben, das vom Pianisten und Kompo- Broadbent auf: „Where is love“ (1974) und „Gentle Rain“ (1977).
nisten Ferdinand Delcker gegründet wurde. Nach seinem Studium Diese beiden Platten, die die hektische Schnelllebigkeit des Alltags
5 6
vergessen lassen und eine seelische Auszeit ermöglichen, haben Frannz Club der zentrale Jazz- und Bluesclub in Ostberlin, alle da-
Erik Leuthäuser für sein neues Album inspiriert, das er unter ande- maligen Berühmtheiten wie Uschi Brüning, Buschi Niedergall, Gerd
rem im A-Trane, im b flat und in der deutschen Oper präsentiert. Dudek und Ernst-Ludwig Petrowsky standen hier auf der Bühne.
Zusammen mit dem aufstrebenden und swingenden Conrad Stein- Endlich ist der Moment gekommen, in dem der Frannz Club in Ko-
hoff am Bass und Felix Römer am Klavier ist er im März im Theater operation mit „Jazz am Helmholtzplatz“ diese legendäre Zeit des
unterm Dach zu erleben! Clubs und des Prenzlauer Berg aufleben lässt. Es gibt wieder Jazz
Bisher ist er mit deutschen Texten, selbstkomponierten Stücken, im Frannz Club!! Und es darf wild gefeiert werden.
altbekannten Standards und experimentellen Gesängen (Loop) an
die Öffentlichkeit getreten. Es ist die Gelegenheit, Erik Leuthäuser Am 22. März gibt es ein erstes Jazzkonzert, das hoffentlich bald zu
noch einmal in einem intimeren Rahmen in Berlin zu erleben, bevor einer Reihe wird. Zwei Jazzbands der Spitzenklasse mit einer ganz
die großen Bühnen dieser Welt für ihn zum Zuhause werden. „I like eigenen künstlerischen Handschrift und Gespür für bisher uner-
you, you‘ re nice“ - stellen wir uns einfach mal vor, dass Irene Kral forschte Klänge und Grooves werden in einem Doppelkonzert zu
den Song vielleicht Erik Leuthäuser gewidmet hätte. hören sein:

Yacarandá wurde von dem Schweizer Vibraphonisten Lucas Dorado


Sonntag, 22.3., 20 Uhr, Frannz Club, Schönhauser Allee 36, 15 Euro gegründet, der über seinen Vater einen engen Bezug zu Argentini-
en und zum lateinamerikanischen Jazz hat. Seine Musik hat einen
Lucas Dorado & Yacarandá ganz besonderen Swing, der zwischen bodenständigen und tanz-
baren Rhythmen sowie träumerisch anmutenden Meldodien wech-
Lucas Dorado (vibraphone, comp) selt. Lucas hat soeben sein Studium am Jazzinstitut mit Bravur ab-
Maja Magedli (vocals) geschlossen. Seine Band umfasst ingesamt fünf Musiker, darunter
Topo Gioia (percussion) sind der legendäre argentinische Perkussionist Topo Gioia und die
Fico Jessen (guitar) aufstrebende Sängerin Maja Magedli, am Bass ist der Chilene Sven
Sven Holscher (bass) Holscher zu hören.

Wahnschaffe Gschlößl Quartett Das Wahnschaffe Gschlößl Quartett präsentiert das Werk von Jo-
hannes Fink, der selbst am Cello zu hören ist. Seine Kompositionen
playing the Fink Werkverzeichnis sind wie ein Feuerwerk an Melodien, Klängen und Rhythmen, die
featuring Moritz Baumgärtner zwar sehr zeitgenössisch anmuten, aber niemals komplett aus den
Felix Wahnschaffe (sax) Strukturen ausbrechen. Es sind richtige Songs im klassischen Sin-
Gerhard Gschlössl (trombone) ne, die vielleicht manchmal zu komplex sind, um sie aus dem Steh-
Johannes Fink (cello) greif nachpfeifen zu können, aber immer eine nachvollziehbare
Moritz Baumgärtner (drums) Tonfolge oder einen sehr groovigen Rhythmus aufweisen. Verstärkt
wird das Quartett an diesem Abend von Moritz Baumgärtner, einem
Früher war der Jazz wild und suberversiv - heute ist er es mehr äußerst gefragten Schlagzeuger, der wie Johannes Fink, aber auch
denn je und fern jeglicher Konformität!! Vor der Wende war der wie Felix Wahnschaffe (sax) und Gerhard Gschlößl (trombone), den
7 8
Jazz aus Berlin (und aus Deutschland!) regelmäßig auf bekannten Dienstag, 31.3., 20.30 Uhr, Hintersee Bar, Greifenhagener Str. 55
Bühnen im Ausland repräsentiert.
Das Konzert lässt sich also allen Berlinern, Weltbürgern, Partylieb- Ignacio Cacace Trio
habern und Frannz Club Nostalgikern wärmstens ans Herz legen.
Und natürlich allen denjenigen, die handgemachte, sowie emotio- Ignacio Cacace (guitar, comp)
nal und körperlich bewegende Musik mögen. Julian Häferlin (drums)
Sylvain Fournas-Fayas (bass)

Dienstag, 24.3., 20.30 Uhr, Hintersee Bar, Greifenhagener Str. 55


Mit einem lateinamerikansich inspirierten Abend endet die Win-
Marcus Klossek Electric Trio terjazz Reihe von Jazz am Helmholtzplatz in der kleinen Hintersee
Bar. Der Frühling beginnt und das Trio um den argentinischen
Marcus Klossek (guitar, comp) Gitarristen Ignacio Cacace bringt dazu gleich die richtige Stimmung
Klaus Axelkopf (bass) mit. Außerdem haben wir hier ein weiteres Trio mit wunderbaren
Derek Scherzer (drums) Musikern, die sich ausgerechnet (und offensichtlich nicht zufällig)
in Berlin getroffen haben, um sich hier in die weltoffenen Jazz-
Das Markus Klossek Electric Trio wird der kleinen Hintersee Bar ein szene zu integrieren. Ignacio Cacace war vier Jahre in New York
wenig zu Glanz verhelfen, denn es ist bereits durch verschiedene und hat dort unter anderem mit Mark Turner und Guillermo Klein
Länder getourt und hat beste Kritiken in der internationalen Pres- zusammengearbeitet. Aus dieser Zeit stammt sein Projekt „New
se erhalten: „A skilled navigator of contemporary European Jazz Concepts of Pop“. Julian Häferlin studierte Schlagzeug in Freiburg
sensibilities“. (London Jazz News, February 2019). Das Trio hat sich und Sylvain Fournas-Fayas am Bass spielte bereits mit Chick Corea
einem melodiösen Jazz verschrieben, der direkt auf die Emotionen und Avishai Cohen in der Philharmonie de Paris. Freuen wir uns auf
einwirkt und unter die Haut geht. Fusion, Bop, Beat und Swing wer- einen letzten großartigen Jazzabend in der Hintersee Bar vor dem
den von den Musikern aufgegriffen und lassen einen ganz spezifi- Beginn der ausgedehnten Sommerpause in der kleinen Location an
schen Klang entstehen. Dabei kommt der Groove nie zu kurz. Mar- der Gethsemanekirche. Im Sommer packt Jazz am Helmholtzplatz
kus Klossek spielt einen seltenen Fender Telecaster und leitet das die Instrumente ein und zieht weiter. Es stehen Konzerte in der Rau-
Trio, Derek Scherzer (studierte in den Niederlanden und in Ham- merweiterungshalle, in der Brotfabrik, dem Kühlspot Social Club,
burg) ist am Schlagzeug zu hören und der international renommier- dem Theater unterm Dach, in der Moka Efti Bar am Monbijoupark,
te Carsten Hein spielt den Bass. Es wird einer dieser unvergessli- im L´Écritoire in Wedding, im Pandatheater und Open Air Konzerte
chen Abende der Jazzreihe in der Hintersee Bar, die Ende März, also am Neuen Hain im Volkspark Friedrichsain bevor.
zu Frühlingsbeginn, vorläufig beendet wird. Nicht verpassen!

Reservierungen per Mail an:


jazzamhelmholtzplatzberlin@gmail.com

9 10
Locations

Hintersee Bar
Greifenhagener Str. 55
10437 Berlin

Theater unterm Dach


Danziger Str. 101
10405 Berlin

Raumerweiterungshalle
Geyersbach
Kopenhagener Str. 17
10437 Berlin

Kühlspot Social Club


Lehderstr. 74 -79
In den Steinmetzhöfen
13086 Berlin

Frannz Club
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin

Homepage www.jazzamhelmholtzplatz.com
Facebook www.facebook.com/jazzamhelmholtzplatz/
twitter + instagram jazzamhelmholtzplatz

Delphi Breger: Flyer (Grafik), Management Allan Praskin


Regina Câmara: Organisation, Booking, Texte, Öffentlichkeitsarbeit
Holger Stück: Programm (Grafik)

11 12