Sie sind auf Seite 1von 2

Europäische Auswanderer im 18.

Jh erzählen:
Mein Name ist Jack Bentley, ich stamme aus England und lebe seit 20 Jahren in der Nähe von
Boston. Dort habe ich eine kleine Reparaturwerkstatt für Maschinen. Eigentlich wollte ich eine
eigene Fabrik gründen und auf diese Weise reich werden. Aber das geht nicht, denn England
erlaubt das nicht.
England lässt uns nämlich keine wirtschaftliche Freiheit und betreibt genau solch einen
Merkantilismus wie es auch Ludwig XIV. macht. Schlimmer noch, wir sind die Opfer, denn wir
müssen Fertigwaren von England teuer kaufen und Rohstoffe nach England billig verkaufen. Wir
kaufen Maschinen und Waffen und liefern vor allem Baumwolle, Tabak und Felle. England macht
damit großen Gewinn. Und was haben wir davon? Wir werden wieder ungerecht behandelt. Wir
arbeiten und England bekommt den Lohn?! So kann das nicht weitergehen, was bildet sich
England eigentlich ein?
Ich heiße Tim Mahler und bin Bauer in Massachusetts. Meine Eltern sind nach Amerika
gekommen, um nicht mehr als arme Bauern in Europa leben zu müssen. Sie wollten endlich ihr
eigenes Land besitzen. Ihre Armut muss in Europa sehr groß gewesen sein. Aber ist es hier jetzt
besser?
Wir besitzen jetzt unser eigenes Land, aber es ist schwierig, es bebaubar zu machen, denn hier ist
alles voller Wald. Wir müssen die Wälder mühsam abholzen, um Äcker zu bekommen. Das ist sehr
anstrengend.
Die meisten Menschen, die mit meinen Eltern hier her kamen, leben in noch größerer Armut als
in Europa. Die meisten sind in den ersten Jahren an Hunger und Krankheit gestorben.
Nur langsam wird es besser. Unsere Farm fängt an etwas abzuwerfen, so dass wir keinen Hunger
zu leiden brauchen.
Ich heiße Jim Pense und arbeite als Lehrer in Boston. Ich bin hier in Amerika geboren. Meine
Eltern sind aus Frankreich hierhergekommen, um ein besseres Leben führen zu können. Sie haben
auf Freiheit und Gerechtigkeit gehofft. Was haben wir jetzt? Ja, es stimmt schon, England lässt
uns politische Freiheit. Wir können unsere Kolonien selbst organisieren und sie so verwalten wie
wir es möchten. Wir haben aber keine wirtschaftliche Freiheit.
Die Menschen, die nach Amerika gegangen sind wollten unabhängig und frei sein. Sie wollten
ihren Königen, Herzögen und Kaisern keine Abgaben mehr zahlen, da sie endlich einmal genug
Geld haben wollten, um nicht Hunger leiden zu müssen.
Und was ist nun: England erhebt ständig Steuern, die uns arm und die Engländer reich machen!
Jetzt wollen sie sogar noch eine Steuer auf Tee erheben. Das muss man sich einmal vorstellen!
Wer Tee trinken möchte, muss von nun an viel mehr bezahlen, nur wegen dieser Teesteuer! Das
sehe ich nicht ein, das sieht niemand ein. England ist damit eindeutig zu weit gegangen.
Mein Name ist Ronald Smith. Ich lebe in Pennsylvania und arbeite als Schreiner und Arzt. Tja,
wenn man kein Bauer ist, dann hat man hier oft zwei oder mehr Berufe auf einmal. Wir müssen
hier alle zusammenhalten, um zu überleben.
Meine Eltern kamen in dieses Land, um endlich ihre Religion frei leben zu können. In England
wurden sie verfolgt, weil sie katholisch waren. Das können wir jetzt, auch ich bin im katholischen
Glauben erzogen worden.
Aber die religiöse Freiheit hat uns einen Preis gekostet, nämlich den des harten Lebens. Wir
kämpfen jedes Jahr, um eine gute Ernte zu bekommen und zu überleben. Die Arbeit ist hart. Man
kann sich das gar nicht vorstellen wie viel Mühe es macht, aus dem Nichts eine Siedlung zu bauen.
Meine Familie und die anderen Menschen der Siedlung arbeiten schon seit Jahren immer weiter.
Ich hoffe, dass wir bald ein besseres Leben führen können. Dennoch möchten meine Eltern nicht
zurück nach England, denn diese Freiheit, seine Religion leben zu können ist eine große
Errungenschaft.
Europäische Auswanderer im 18. Jh erzählen:

Arbeitsauftrag:

Lies die Texte genau durch. Unterstreiche oder markiere


- die Textstellen, die Auskunft über die ursprüngliche Hoffnung gibt, GRÜN.
- die Textstellen, die Auskunft über das tatsächliche Leben in Amerika geben, ROT.
- Suche dir eine Person aus und schreibe in die Sprechblase das Wichtigste über diese
Person in Stichwörtern! (Meinungen, Gründe für Unzufriedenheit, Gründe für
Auswanderung,..)