Sie sind auf Seite 1von 34

CD/MP3 Autoradio mit RDS, Einbau- und

USB-Anschluss und SD/MMC-Kartensteckplatz Bedienungs-


anleitung

CS FMP 150
Garantie / Service CS FMP 150

GARANTIE *HOTLINE / REPARATURANSCHRIFT

Die ITM Technology AG leistet für Material und Herstellung Sehr geehrte Kundin,
des Gerätes eine Garantie von 24 Monaten ab dem Kauf. sehr geehrter Kunde,
Zum Nachweis des Datums bewahren Sie bitte die
Kaufbelege, wie Quittung, Rechnung, Kassenzettel oder sollten Sie Fragen zu unserem Gerät haben, bieten wir Ihnen
Lieferschein auf. Werden Artikel ohne Kaufbelege zur unter folgender Hotline kompetente Hilfe an.
Reparatur eingesandt, kann die Reparatur nur kostenpflichtig
erfolgen. Dies trifft auch bei nicht ausreichend verpackten Deutschland: 01805 88 06 06
Artikeln zu. (0,14 € / Min. aus dem Festnetz)
Österreich: 08209 19 93 0
Innerhalb der Garantiezeit werden unentgeltlich alle Mängel (0,16 € / Min. aus dem Festnetz)
beseitigt, die auf Material- oder Herstellungsfehler beruhen.
Innerhalb der Garantiezeit wird nach eigener Wahl die Hotlinezeiten:
Garantie durch Reparatur oder Gerätetausch erfüllt. Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ausgetauschte Teile / Geräte gehen in unser Eigentum über. Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Durch den Gerätetausch erneuert oder verlängert sich die
*) Garantie und Hotline gelten nur in Deutschland und Öster-
Garantie nicht automatisch, es bleibt die ursprüngliche
reich. Für die Garantiebedingungen und Reparaturan-
Garantiezeit des Erstgerätes bestehen. Diese endet nach 24
schriften in anderen Ländern wenden Sie sich bitte an
Monaten.
Ihren Händler.
Von der Garantie ausgenommen sind Schäden, die auf
unsachgemäßen Gebrauch, Verschleiß, Eingriff durch Dritte
oder höhere Gewalt zurückzuführen sind. Die Garantie erfasst VERWENDUNG
nicht Verbrauchsmaterialien und auch nicht diejenigen
Mängel, die den Wert oder die Gebrauchstauglichkeit des Verwenden Sie das AEG Autoradio nur für den dafür
Gerätes nur unerheblich beeinträchtigen. Schadensersatzan- vorgesehenen Verwendungszweck, zum Einbau in ein
sprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder Fahrzeug. Bei anderweitiger Verwendung erlischt der
grober Fahrlässigkeit des Herstellers beruhen. Garantieanspruch.

Bitte klappen Sie


diese Seite auf!

2
1 Geräteübersicht

1.1 Bedienelemente
des Radios

      

ENTER

MP3 LO/DX INTRO TOP RANDOM MODE

        

Lassen Sie diese Seite ausgeklappt. Die Kennzeichnung der Bedienelemente finden Sie
in der Bedienungsanleitung wieder, so können Sie sich schnell und einfach orientieren.

3
1 Geräteübersicht

1.2 Beschreibung  -Taste (Release)  RDM-Taste


der Bedien- zum Abnehmen des Bedienteils zum Ein-/Ausschalten der Zufallswiedergabe
elemente
 -Tasten  -Taste (Power)
zum Abspielen des vorhergehenden Titels zum Ein-/Ausschalten des Radios
zum Zurückspulen
zum Abspielen des nächsten Titels  -Taste (Play / Pause)
zum Vorwärtsspulen zum Anhalten der CD/MP3-Wiedergabe
zum Fortsetzen der CD/MP3-Wiedergabe
 VOL -Tasten + / - (Lautstärke)
zum Einstellen der Lautstärke  INT-Taste
zum Vornehmen von Einstellungen zum Ein-/Ausschalten der Intro-Funktion

 Mute-Taste  RPT / LO/DX-Taste


zum Stummschalten des Radios zum Ein-/Ausschalten der Titel-Wiederholung
bei der CD/MP3-Wiedergabe
 Display zum Einstellen der Local / Distant-Funktion:
zeigt Betriebsmodi und Statusanzeigen an Verbesserter Empfang bei zu starkem Signal

 Tuner-Drehknopf  B/MP3-Taste (Band /MP3)


zum Einstellen der Tunerfrequenz (FM und MW) zum Einstellen des Frequenzbereichs FM oder MW
zum Umschalten der ID3-Informationen von MP3s
 -Taste (Öffnen) zum Suchen von MP3s nach Titelnummer, Ordner
zum Herunterklappen des Bedienteils oder Titelname
 PTY / D ISP-Taste
 Menü/ Enter -Taste
zum Anzeigen des aktuellen Programmtyps (PTY) zum Aufrufen des Audiomenüs
zum kurzzeitigen Umschalten der Displayanzeige zum Aufrufen des Einstellungsmenüs
zum Bestätigen von Eingaben
 Mode-Taste
zum Umschalten zwischen dem Tuner-, CD-,
USB- und SD/MMC-Modus  Front-USB-Anschluss
zum Anschließen von USB-Massenspeichern
 TA-Taste (Traffic Annoucement)
zum Ein- /Ausschalten der TA-Funktion:
Verkehrsmeldungen

 AF -Taste (Alternative Frequency)


zum Anzeigen der alternativen Frequenzen
eines Radiosenders bei zu schwachem Signal
4
1 Geräteübersicht CS FMP 150

1.3 Beschreibung
Stereo-Symbol Album-Symbol Interpret-Symbol der Display-
zeigt an, dass der eingestellte zeigt an, dass der Name des zeigt an, dass der Name des symbole
Radiosender in Stereo-Qualität Albums angezeigt wird (ID3) Interpreten angezeigt wird (ID3)
empfangen wird

AF-Symbol Song-Symbol Mute-Symbol


zeigt an, dass eine zeigt an, dass der Titel zeigt an, dass die
alternative Frequenz des aktuellen Songs Lautsprecher des
angezeigt wird angezeigt wird (ID3) Radios stummge-
schaltet sind.
TA-Symbol
zeigt an, dass die Bass-Symbol
Funktion Verkehrs- zeigt an, dass die
meldungen aktiv ist Basswiedergabe
verstärkt wird

TP-Symbol Datei-Symbol
zeigt an, dass zeigt an, dass der
die Funktion Dateiname des
Traffic Program aktuellen Songs
(Verkehrsmeldungen) CD-Symbol Equalizer- angezeigt wird
vom Radiosender zeigt an, dass eine Anzeige
unterstützt wird CD abgespielt wird

PTY-Symbol RPT-Symbol MP3-Symbol


zeigt an, dass der zeigt an, dass der zeigt an, dass eine
Programmtyp des aktuelle Titel wieder- MP3-Datei abge-
aktuellen Radiosenders holt wird spielt wird
angezeigt wird

RDM-Symbol RDM INT INT-Symbol Ordner-Symbol


zeigt an, dass die Zufalls- zeigt an, dass die zeigt an, dass der aktuelle
wiedergabe aktiv ist Introfunktion aktiv ist Ordnername angezeigt wird

5
2 Inhaltsverzeichnis

1 Geräteübersicht 6 Grundfunktionen
1.1 Bedienelemente des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 6.1 Ein-/Ausschalten des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
1.2 Beschreibung der Bedienelemente . . . . . . . . . . . . . 4 6.2 Betriebsmodus umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
1.3 Beschreibung der Displaysymbole . . . . . . . . . . . . . . 5 6.3 Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
6.4 Displayanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
2 Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 6.5 Uhrzeit manuell einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

3 Einführung 7 Tuner-Modus (Radiobetrieb)


3.1 Kennenlernen des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 7.1 Frequenzbereich FM (UKW) und MW . . . . . . . . . . 21
3.2 Umgang mit CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 7.2 Sendersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
3.3 Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 7.3 RDS-Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
3.4 Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 7.3.1 AF (Alternative Frequenzen) . . . . . . . . . . . . . . . . 21
7.3.2 CT (Zeitsynchronisation) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
4 Installation 7.3.3 PS (Programm Service Name) . . . . . . . . . . . . . . 22
4.1 Anschlüsse des Radios . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 7.3.4 Signalstärke der Sender (Local /Distant) . . 22
4.1.1 ISO Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 7.3.5 TP (Verkehrsmeldungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
4.1.2 PIN-Belegung des ISO Anschlusses . . . . . . . 11 7.3.6 TA (Durchsage von Verkehrsmeldungen) . . 22
4.1.3 Steuerleitung für Verstärker /Antenne . . . 13 7.3.7 PTY (Programmtyp) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
4.1.4 Radio an Verstärker anschließen . . . . . . . . . . 13
8 CD-Modus
4.2 Anschlussübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
8.1 CD Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
4.3 Radioeinbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 8.1.1 Titel auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
4.3.1 Fronteinbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 8.1.2 Vor- und Zurückspulen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
4.3.2 Rückseitiger Einbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 8.1.3 Wiedergabepause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
8.1.4 Titel wiederholen (Repeat) . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
8.1.5 Zufallswiedergabe (Random) . . . . . . . . . . . . . . . 23
5 Inbetriebnahme 8.1.6 Titel kurz anspielen (Intro) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
5.1 Abnehmbares Bedienteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 8.2 MP3-CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
5.1.1 Bedienteil abnehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 8.2.1 Verwendbare Medien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
5.1.2 Bedienteil anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 8.2.2 Lesbare Medienformate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
5.1.3 Bedienteil aufklappen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 8.2.3 MP3s codieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
5.1.4 CDs einlegen und auswerfen . . . . . . . . . . . . . . 18 8.2.4 ID3-Tags . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
5.1.5 SD/MMC-Kartenleser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 8.2.5 Dateistruktur der CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
5.1.6 USB-Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 8.2.6 Abspielreihenfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
8.2.7 MP3-CDs brennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

6
2 Inhaltsverzeichnis CS FMP 150

8.3 MP3-CD Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25


8.3.1 ID3-Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
8.3.2 Wiedergabesteuerung von MP3-CDs . . . . 26
8.3.3 Titel nach Titelnummer auswählen . . . . . . . 26
8.3.4 Ordner und Titel manuell auswählen . . . . 26
8.3.5 Suche nach Titelname . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

9 USB-Modus
9.1 Anschließen von USB-Speichermedien . . . . . . . . 27
9.2 Wiedergabe von USB-Speichermedien . . . . . . . . 27

10 SD/MMC-Modus
10.1 Einlegen von SD/MMC-Speicherkarten . . . . . . . . 27
10.2 Wiedergabe von SD/MMC-Speicherkarten . . . 27

11 Einstellungen
11.1 Audiomenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
11.1.1 Volume . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
11.1.2 Bässe und Höhen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
11.1.3 Balance und Fader . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
11.2 Einstellungsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
11.2.1 Equalizer (DSP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
11.2.2 Bassverstärkung (Loudness) . . . . . . . . . . . . . . . . 29
11.2.3 Anti-Shock Funktion (ESP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
11.2.4 Beep (Tastentöne) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
11.2.5 Stereo- / Monowiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

12 Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

13 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

7
3 Einführung

3.1 Kennenlernen Sehr geehrte Kundin,


des Radios sehr geehrter Kunde,

herzlichen Glückwunsch zum Kauf des AEG CS FMP 150, Die folgenden Symbole finden Sie in der Bedienungsanlei-
Ihrem neuen CD/MP3 Autoradio mit RDS, USB-Anschluss und tung wieder:
SD/MMC-Kartensteckplatz.
WARNUNG
WICHTIG
Diese Warnhinweise müssen eingehalten werden, um mög-
liche Verletzungen des Benutzers zu verhindern.
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Instal-
lation und der Inbetriebnahme sorgfältig durch, um
sich mit allen Funktionen des Autoradios gründlich ACHTUNG
vertraut zu machen!
Diese Hinweise müssen eingehalten werden, um mögliche
Beschädigungen am Gerät oder Fahrzeug zu verhindern.
Das AEG Autoradio kann in jedes Fahrzeug mit DIN-Radio-
schacht und 12V Bordspannung eingebaut werden. Zur Musik-
wiedergabe werden die bereits im Fahrzeug verbauten Laut- Hinweis
sprecher angeschlossen.
Diese Hinweise geben Ihnen nützliche Zusatzinformationen
Ihr AEG Autoradio verfügt, neben den oben genannten, über zur Installation oder zum Betrieb.
viele weitere moderne Funktionen, die einen optimalen
Empfang und eine hochwertige Klangwiedergabe garantie-
ren. Die Bedienungsanleitung wird Ihnen dabei helfen, das
volle Potenzial dieser Funktionen auszuschöpfen und Ihr Hör- VERWENDUNG
vergnügen zu maximieren. Machen Sie sich darum gründ-
lich mit allen Möglichkeiten vertraut, die Ihnen Ihr neues Verwenden Sie das AEG Autoradio nur für den dafür
AEG Autoradio bietet. Beachten Sie besonders die Sicher- vorgesehenen Verwendungszweck, zum Einbau in ein
heitshinweise, um einen gefahrlosen Betrieb des Autoradios Fahrzeug. Bei anderweitiger Verwendung erlischt der
sicherzustellen. Garantieanspruch.

Unser Ziel ist es, Ihnen mit diesem Autoradio den bestmög-
lichen Hörgenuss zu bieten.

8
3 Einführung CS FMP 150

Hier finden Sie einige generelle Informationen zum Umgang • Wenn Sie CDs reinigen, verwenden Sie ein weiches 3.2 Umgang
und zur Verwendung von CDs mit Ihrem neuen AEG Auto- Reinigungstuch und wischen Sie immer von der Mitte mit CDs
radio. nach außen, niemals im Kreis.

Luftfeuchtigkeit
An regnerischen Tagen oder in sehr feuchter Umgebung kann
es vorkommen, dass Feuchtigkeit auf der Linse des CD-
Players kondensiert. Sollte dies der Fall sein, funktioniert das
Gerät nicht mehr ordnungsgemäß. Lassen Sie die CD in die-
sem Fall auswerfen und schalten Sie das Gerät für mindestens
eine Stunde aus, bis die Feuchtigkeit verdunstet ist. Das Gerät
kann anschließend wieder normal verwendet werden. Folgende CDs dürfen nicht verwendet werden!
Verwenden Sie keine CDs, die mit Labeln oder Aufklebern be-
klebt wurden oder Rückstände von Kleber aufweisen.
Verwendung von CDs
Eine verkratzte oder verschmutzte CD kann beim Abspielen
Aussetzer verursachen. Um beim Abspielen ein optimales
Ergebnis zu erzielen, beachten Sie die folgenden Hinweise.
• Fassen Sie CDs nur an den Außenseiten an, berühren Sie
nicht die Oberfläche. • Verwenden Sie keine Form-CDs oder Mini-CDs (mit 8 cm
• Kleben Sie keine Notizzettel oder Klebestreifen auf die Durchmesser).
Oberfläche von CDs.
• Setzen Sie CDs keinen hohen Temperaturen und keinem
direkten Sonnenlicht aus.

• Verwenden Sie nur CDs, die mit einem dieser Logos ge-
kennzeichnet sind.

• Verwenden Sie keine Reiniger wie Benzin, Terpentin oder


andere agressive oder scheuernde Reinigungsmittel, um
CDs zu reinigen.
9
3 Einführung

3.3 Sicherheits- Straßenverkehr Lautstärke


hinweise Sicherheit hat im Straßenverkehr höchste Priorität! Stellen Sie zu Beginn der Fahrt eine angemessene Laut-
Machen Sie sich deshalb unbedingt schon vor dem stärke ein. Akustische Warnsignale wie Hupen oder
Beginn einer Fahrt mit der Bedienung Ihres Auto- Sirenen müssen rechtzeitig erkannt werden können.
radios vertraut. Während des Fahrens darf der Fahrer Eine zu hohe Lautstärke kann Ihr Gehör dauerhaft schä-
das Radio ausschließlich dann bedienen, wenn es die digen.
Verkehrslage zulässt.
Laserstrahlung
Installation
Das Radio ist mit einer Lasereinheit ausgestattet. Laser-
Trennen Sie die Autobatterie vom Bordnetz, bevor Sie strahlung ist gefährlich für das Augenlicht. Öffnen Sie
mit der Installation des Autoradios beginnen. Stellen das Radio daher nicht selbst, sonderen lassen Sie es
Sie die Zündung aus und entfernen Sie das schwarze gegebenenfalls von einem Fachmann reparieren oder
Massekabel vom Minuspol der Batterie. Warten Sie wenden Sie sich an unsere Hotline.
mindestens 20 Minuten, damit sich die Airbags voll-
ständig entladen und nicht mehr auslösen können.

3.4 Lieferumfang Packen Sie Ihr Autoradio aus und überprüfen Sie den Inhalt Verpackungen sind wiederverwendbar oder können dem
auf Vollständigkeit. Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden. Bitte entsorgen Sie
nicht mehr benötigtes Verpackungsmaterial ordnungs-
Folgende Teile gehören zum Lieferumfang: gemäß. Sollten Sie beim Auspacken einen Transportschaden
bemerken, setzen Sie sich bitte sofort mit Ihrem Händler in
• AEG CD/MP3 Autoradio Verbindung.
• abnehmbares Bedienteil
• Schutzetui zur Aufbewahrung des Bedienteils ERSTICKUNGSGEFAHR
• Montagerahmen für den Armaturenbretteinbau
Die Verpackungsfolien dürfen nicht in die Hände von
• Montagematerial und Entriegelungshaken Kindern gelangen. Es besteht Erstickungsgefahr.
• Bedienungsanleitung
• Garantiekarte

10
4 Installation CS FMP 150

Ihr AEG CS FMP 150 verfügt über einen ISO Anschluss für den 4.1.2 PIN-Belegung des ISO Anschlusses 4.1 Anschlüsse
schnellen Einbau in Ihr Fahrzeug und einen unverstärkten des Radios
Die Anschlussbelegung des ISO Anschlusses kann, trotz bau-
Stereo RCA Audioausgang zum Anschluss eines Verstärkers.
gleicher Stecker und Buchsen, bei einigen Fahrzeugmodellen
variieren. Vergleichen Sie deshalb unbedingt vor dem Einbau,
ob die Pin-Belegung des ISO Anschlusses mit der Belegung in
4.1.1 ISO Anschluss
Ihrem Fahrzeug übereinstimmt.
Ist in Ihrem Fahrzeug ein ISO Anschluss vorhanden, ermöglicht
Ihnen dieser den schnellen und komfortablen Anschluss Ihres
Autoradios an die Stromversorgung und die bereits im ISO Anschluss
Fahrzeug installierten Lautsprecher.
Wenn in Ihrem Auto fahrzeugspezifische Radiostecker verbaut 1 3 5 7
wurden, benötigen Sie ein Adapterkabel von Ihrem Fahrzeug-
2 4 6 8
typ auf den ISO Anschluss. Dieses können Sie über den
Elektrofachhandel beziehen.
Falls es für Ihr Auto kein fahrzeugspezifisches Adapterkabel 1 3 5 7

auf den ISO Anschluss gibt, können Sie einen ISO Universal- 2 4 6 8
adapter verwenden (nicht im Lieferumfang). Dieser ist an
Abb.1
einem Ende mit dem benötigten ISO Anschluss für Ihr Radio
ausgestattet. Das andere Ende besteht aus Kabelsträngen,
an die Sie die Stromversorgung und die Lautsprecher an-
schließen können (siehe PIN-Belegung des ISO Anschlusses). PIN Kabelfarbe Funktion
A4 gelb Batterie +
A5 blau Strom Antenne / Verstärker +
ELEKTRISCHE ANSCHLÜSSE A7 rot Zündung +
A8 schwarz Masse –
Nehmen Sie auf keinen Fall Änderungen an der elek-
trischen Anlage Ihres Fahrzeugs vor! Lassen Sie even- B1 violett Lautspr. hinten rechts +
tuelle Umbauten durch eine KFZ-Werkstatt oder einen B2 violett / schwarz Lautspr. hinten rechts –
autorisierten Fachhändler vornehmen. B3 grau Lautspr. vorne rechts +
B4 grau / schwarz Lautspr. vorne rechts –
B5 weiß Lautspr. vorne links +
B6 weiß / schwarz Lautspr. vorne links –
B7 grün Lautspr. hinten links +
B8 grün / schwarz Lautspr. hinten links –

11
4 Installation

Da variierende Anschlussbelegungen hauptsächlich die Kabel Das zum Radio führende rote Kabel muss mit der Zündung,
der Zündung (PIN A7) und der Batterie+ (PIN A4) betreffen, das zum Radio führende gelbe Kabel muss mit dem Pluspol
ist Ihr ISO Anschlusskabel mit kleinen Steckverbindern aus- der Batterie verbunden werden.
gestattet. Mit diesen Steckverbindungen können Sie die
Anschlüsse für „Zündung” und „Batterie +” gegebenenfalls Variante 1: Die Anschlussbelegung des ISO Anschlusses
vertauschen oder ein fehlendes Zündungskabel überbrücken. stimmt mit der in Ihrem Fahrzeug überein.
Variante 2: Sind die Kabel von Zündung und Pluspol bei
Abb.2 Ihrem Fahrzeug vertauscht, können Sie dies
zum Radio
durch die Steckverbindung im ISO Anschluss-
kabel ausgleichen.
Variante 3: Bietet Ihr Fahrzeug keine Anschlussmöglichkeit
der Zündung, schließen Sie beide Kabel an den
Pluspol der Autobatterie an. In diesem Fall
schaltet sich das Autoradio nicht automatisch
mit der Zündung mit aus.

Zündung

Variante 1 Variante 2 Variante 3

Zündung rot gelb rot gelb rot gelb

siehe Varianten 1-3

zum Radio

zum Auto

ISO Anschluss
Zündung Batterie Zündung Batterie Batterie frei
+ + + + +

12
4 Installation CS FMP 150

4.1.3 Steuerleitung für Verstärker /Antenne 4.1.4 Radio an Verstärker anschließen


Das blaue Kabel des ISO Anschlusses (PIN A5) ist eine +12 V Die unverstärkten Audioausgänge „Line out” werden nur
Steuerleitung. An diese können Sie Ihren Verstärker anschlie- benötigt, wenn die Lautsprecher in Ihrem Fahrzeug an einen
ßen, um ihn automatisch mit dem Radio ein- und auszuschal- externen Verstärker angeschlossen sind (siehe Abb.3). In
ten. Der entsprechende Anschluss am Verstärker wird meist mit diesem Fall verbinden Sie den Audioausgang „Line Out” Ihres
„Remote” oder „RMT” bezeichnet. Nähere Informationen fin- Radios durch Cinchkabel mit dem Audioeingang „Line In” an
den Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Verstärkers. Ihrem Verstärker.
Schließen Sie alternativ Ihre motorisierte Fahrzeugantenne an
die Steuerleitung (PIN A5) an, um diese automatisch mit dem
Einschalten des Radios auszufahren.

Abb.3 Rückseite Autoradio 4.2 Anschluss-


Antennen- übersicht
buchse
Sicherung 7,5 A

Fahrzeug-
antennen-
kabel*

Cinchkabel*
Verstärker* (Stecker- Line-Out (RCA)
Stecker)

Steckverbindungen
für variierende
Anschlussbelegungen
(siehe Seite 12)

ISO Anschluss
Anschluss an Fahrzeug ISO Stecker
*nicht im Lieferumfang enthalten oder Adapterstecker*

13
4 Installation

4.3 Radioeinbau Ihr AEG Autoradio kann in jeden PKW oder LKW mit DIN- 2. Entfernen Sie das schwarze Massekabel vom Minuspol
Radioschacht (182 x 53 mm) und 12 V Boardspannung einge- der Batterie. Warten Sie mindestens 20 Minuten, bis
baut werden. Alternativ können Sie das Radio auch in eine sich die Airbags vollständig entleert haben und nicht
nachrüstbare Unter-/Aufbau-Konsole einsetzen. Diese können mehr auslösen können.
Sie über den Elektrofachhandel beziehen.
3. Entfernen Sie die beiden Transportsicherungs-Schrauben
an der Oberseite des Autoradios mit einem Kreuz-
Einbauhinweise schraubendreher.
Abb.4
4. Drücken Sie die -Taste  und nehmen Sie das Be-
• Wählen Sie den Einbauplatz so, dass Sie alle Tasten
dienteil vorsichtig ab (Abb.4).
bequem ereichen können.
• Die optimale Leistung erreicht das Autoradio, wenn 5. Heben Sie die Oberseite des Abdeckrahmens leicht an
der Einbauwinkel kleiner als 30° ist. und ziehen Sie diesen vom Montagerahmen ab (Abb.5).
• Fragen Sie bei Ihrer Werkstatt nach, falls der Einbau
6. Schieben Sie die beiden mitgelieferten Entriegelungs-
in Ihr Fahrzeug das Bohren von Löchern erfordert.
stifte ganz in die dafür vorgesehenen Öffnungen auf
• Für den Einbau in einen LKW benötigen Sie eventuell
beiden Seiten des Montagerahmens. Ziehen Sie das
Abb.5 einen Spannungswandler von 24 V auf 12 V.
Radio jetzt aus dem Montagerahmen heraus (Abb.6).
• Beachten Sie, dass die Lautsprecher-Impedanz 4 Ohm
beträgt. Das Anschließen von Lautsprechern mit 7. Bauen Sie gegebenenfalls Ihr altes Autoradio aus. Infor-
anderer Impedanz kann zu Soundeinbußen führen mationen über den Ausbau finden Sie in der Bedie-
oder das Radio unter Umständen beschädigen. nungsanleitung des alten Radios.
• Bevor Sie das Gerät komplett einbauen, überprüfen
Sie, ob alle Anschlüsse korrekt sind und das Gerät
KURZSCHLUSSGEFAHR
funktionstüchtig ist.
• Um die Lebensdauer zu verlängern, bauen Sie das
Stellen Sie sicher, dass die Fahrzeugbatterie vor dem
Gerät nicht an einem Platz ein, wo es hohen Tempe-
Einbau des Radios vom Bordnetz getrennt wurde. Es
raturen, direktem Sonnenlicht, starker Verschmut-
besteht Kurzschlussgefahr.
Abb.6 zung und starken Erschütterungen ausgesetzt ist.

4.3.1 Fronteinbau
Sie können das Autoradio auf zwei unterschiedliche Arten
einbauen. Verwenden Sie den mitgelieferten Montagerah- 1. Schieben Sie den Montagerahmen in den DIN-Radio-
men um das Gerät von vorne in das Armaturenbrett einzu- schacht Ihres Fahrzeugs, bis dieser bündig mit dem
bauen. Bei manchen Fahrzeugen kann das Radio hinter dem Armaturenbrett abschließt (Abb.7).
Armaturenbrett befestigt werden. 2. Biegen Sie die Metallnasen des Montagerahmens mit
Abb.7 1. Stellen Sie sicher, dass die Zündung des Autos ausge- einem Schraubenzieher um, so dass dieser fest im
schaltet und der Schlüssel abgezogen ist. Armaturenbrett verankert wird (Abb.7).
14
4 Installation CS FMP 150

3. Schließen Sie die ISO Stecker Ihres Fahrzeugs an den ISO 4.3.2 Rückseitiger Einbau
Anschluss an.
Beim rückseitigen Einbau des Autoradios werden der Monta-
ge- und der Abdeckrahmen sowie das Metalllochband nicht
ISO Adapterkabel benötigt.

Wenn Ihr Auto über fahrzeugspezifische Radiostecker


Adapterplatten
verfügt, benötigen Sie ein Adapterkabel von Ihrem
Fahrzeugtyp auf den ISO Anschluss. Dieses können
Für den Einbau hinter dem Armaturenbrett werden
Sie über den Elektrofachhandel beziehen.
gegebenenfalls fahrzeugspezifische Adapterplatten Abb.8
benötigt. Diese können Sie über den Fachhandel be-
Weitere Informationen über die Anschlüsse des Radios
ziehen.
finden Sie im Kapitel „4.2 Anschlussübersicht”, Seite 13.
4. Stecken Sie den Antennenstecker Ihres Fahrzeugs in die 1. Entfernen Sie die beiden Befestigungsklammern für
Antennenbuchse des AEG Autoradios. den vorderseitigen Einbau mit einem Kreuzschrauben-
dreher (Abb.11).
5. Schieben Sie das Autoradio in den Montagerahmen im
Radioschacht, bis es einhakt. Achten Sie darauf, dass die
Kabel nicht eingeklemmt oder abgeknickt werden (Abb.8).
6. Um einen sicheren Halt Ihres Autoradios zu gewährleisten,
befestigen Sie das mitgelieferte Metalllochband mit
Sprengring und Mutter an der Rückseite des Geräts. Abb.11
Schrauben Sie das andere Ende mit Beilagscheibe und
Schraube an ein Karosserieteil an (Abb.9). Dazu können
2. Wenn für die Montage Adapterplatten (nicht im Liefer-
Sie das Metalllochband mit der Hand verbiegen. Es Abb.9
umfang) benötigt werden, befestigen Sie diese an den
dient gleichzeitig zur Erdung des Radios.
dafür vorgesehenen Bohrungen Ihres AEG Autoradios
7. Stecken Sie den Abdeckrahmen auf das Autoradio. (Abb.12).
8. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
Sie es zuerst auf der rechten Seite, bei den zwei weißen
Pfeilen, einhaken und anschließend die linke Seite des T/N S N T

Bedienteils festdrücken, bis es mit einem Klick einrastet T T

(Abb.10).
9. Schließen Sie nun das schwarze Massekabel wieder an die Abb.12
an die Autobatterie an. Abb.10

15
4 Installation

Abb.13

3. Befestigen Sie das Autoradio entweder mit zwei Schrau-


ben (maximal 6 mm Gewindelänge) auf jeder Seite oder
mit den Adapterplatten an der dafür vorgesehenen Stelle
im Fahrzeug. Dazu müssen Sie eventuell einen Teil der Ab-
deckung Ihres Armaturenbretts demontieren (Abb.13).
4. Schließen Sie die ISO Stecker Ihres Fahrzeugs an den ISO
Anschluss an. Weitere Informationen über die An-
schlüsse des Radios finden Sie im Kapitel „4.2 Anschluss-
übersicht”.

ISO Adapterkabel

Wenn Ihr Auto über fahrzeugspezifische Radiostecker


verfügt, benötigen Sie ein Adapterkabel von Ihrem
Fahrzeugtyp auf den ISO Anschluss. Diesen können
Sie über den Elektrofachhandel beziehen.

5. Stecken Sie den Antennenstecker Ihres Fahrzeugs in die


Antennenbuchse des AEG Autoradios.
6. Montieren Sie die Abdeckung des Armaturenbretts.
7. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
Sie es zuerst auf der rechten Seite einhaken und anschlie-
ßend die linke Seite des Bedienteils festdrücken, bis es
mit einem Klick einrastet.
8. Schließen Sie das schwarze Massekabel an die Batterie an.

16
5 Inbetriebnahme CS FMP 150

Zum Schutz vor Diebstahl können Sie das Bedienteil Ihres 5.1 Abnehmbares
AEG Autoradios abnehmen. Bewahren Sie das abgenomme- Bedienteil
Kontakte
ne Bedienteil nicht in Ihrem Fahrzeug auf.
Achten Sie darauf, dass die Kontakte von Bedienteil
BEDIENTEIL und Radio (Abb.15) nicht durch Fingernägel, Stifte
oder Schraubendreher verkratzt werden. Sie sind für
• Versichern Sie sich, dass das Bedienteil immer richtig den Betrieb des Radios sehr wichtig.
eingesetzt ist, damit es durch die Erschütterungen im
Fahrzeug nicht herunterfallen kann.
• Bewahren Sie das abgenommene Bedienteil immer
im Schutzetui auf. 5.1.2 Bedienteil anbringen
• Lassen Sie das Bedienteil nicht fallen. Abb.14
1. Setzen Sie das Bedienteil wieder auf das Radio auf, indem
• Üben Sie keinen Druck auf das Display aus.
Sie es zuerst auf der rechten Seite einhaken und anschlie-
• Setzen Sie das Bedienteil keinen hohen Tempera-
ßend die linke Seite des Bedienteils festdrücken, bis es
turen und direktem Sonnenlicht aus.
mit einem Klick einrastet (Abb.16).
• Reinigen Sie das Bedienteil nicht mit löslichen
Mitteln wie Benzol oder Verdünner. 2. Schalten Sie die Zündung ein. Drücken Sie eine beliebige
• Es dürfen keine Flüssigkeiten ins Innere des Bedien- Taste (außer der -Taste  und der -Taste ),
teils gelangen. um das Radio einzuschalten.
• Versuchen Sie nicht, das Bedienteil zu zerlegen.
Sollte es nach dem Anbringen des Bedienteils zu Anzeige-
fehlern im Display oder zu Fehlfunktionen bei der Bedienung
der Tasten kommen, gehen sie bitte vor wie folgt:
5.1.1 Bedienteil abnehmen Abb.15
1. Drücken Sie die -Taste , um das Radio auszuschal- Anzeigefehler
ten. Schalten Sie die Zündung Ihres Fahrzeugs aus.
• Überprüfen Sie, ob das Bedienteil richtig sitzt. Neh-
2. Warten Sie, bis die Radiobeleuchtung erloschen ist, drü-
men Sie das Bedienteil noch einmal ab und bringen
cken Sie die -Taste  und nehmen Sie das Bedienteil
Sie es erneut an.
vorsichtig ab (Abb.14).
• Überprüfen Sie die Kontakte auf der Rückseite des
3. Bewahren Sie das Bedienteil im Schutzetui auf. Bedienteils und an der Radiofront auf Verschmut-
zung und reinigen Sie diese gegebenenfalls.
Abb.16

17
5 Inbetriebnahme

5.1 Bedienteil 5.1.3 Bedienteil aufklappen


(fortgesetzt) Um CD-Laufwerk und SD/MMC-Kartenleser bedienen zu kön- CDs AUSWERFEN
nen, müssen Sie das Bedienteil Ihres Autoradios aufklappen.
Klappen Sie das Bedienteil niemals zu, wenn eine CD
gerade ausgeworfen wird.
BEDIENTEIL AUFKLAPPEN

• Achten Sie darauf, dass beim Aufklappen kein USB-


Massenspeicher angesteckt ist (Abb.17).
5.1.5 SD/MMC-Kartenleser
• Klappen Sie das Bedienteil unmittelbar nach einem
CD- oder Speicherkarten-Wechsel wieder zu, um ver- 1. Drücken Sie die -Taste , um das Bedienfeld aufzu-
Abb.17 sehentliche Beschädigungen zu vermeiden. klappen (Abb.18).
2. Der SD/MMC-Kartenleser befindet sich an der Oberseite
1. Drücken Sie die -Taste , um das Bedienfeld aufzu- des Bedienteils, links neben der roten Orientierungs-LED.
klappen (Abb.18), das Radio muss dafür nicht einge-
3. Schieben Sie eine SD- oder MMC-Speicherkarte, mit den
schaltet sein. Der SD/MMC-Kartenleser, das CD-Lauf-
Kontaken nach vorne unten zeigend, in den Karten-
Abb.18 werk und die Eject-Taste werden zugänglich (Abb.19).
leser, bis diese mit einem Klicken einrastet (Abb.22).
2. Zum Schließen, klappen Sie das Bedienfeld wieder nach
oben, bis es mit einem Klicken einrastet (Abb.20).

5.1.4 CDs einlegen und auswerfen


Abb.19
1. Drücken Sie die -Taste , um das Bedienfeld herun-
terzuklappen (Abb.18).
Abb.22
2. Drücken Sie die nun zugängliche -Taste, um die ein-
gelegte CD auszuwerfen (siehe Abb.21).
SD/MMC -Speicherkarte
Abb.20 3. Schieben Sie eine Audio- oder MP3-CD in das CD-Lauf-
werk, bis diese automatisch eingezogen wird. Bei einge- Klappen Sie das Bedienteil niemals nach oben, wenn
schalteter Zündung, schaltet sich das Radio automatisch die SD/MMC -Speicherkarte nicht vollständig einge-
ein, wechselt in den CD-Modus und beginnt mit der CD- setzt wurde.
Wiedergabe.
4. Klappen Sie das Bedienfeld wieder nach oben, bis es mit 4. Klappen Sie das Bedienfeld wieder nach oben, bis es mit
Abb.21 einem Klicken einrastet (Abb.20). einem Klicken einrastet (Abb.22). Nach dem Einlegen

18
5 Inbetriebnahme CS FMP 150

der Speicherkarte wechselt das Radio automatisch in den 5.1.6 USB-Anschluss 5.1 Bedienteil
SD/MMC-Modus. Im Display erscheint „MEM-CARD”, die (fortgesetzt)
Ihr AEG Autoradio ist neben dem CD-Laufwerk und dem
gespeicherten MP3-Dateien werden geladen und abgespielt.
Kartenleser mit einem USB-Anschluss ausgestattet, der es
Ihnen ermöglicht, MP3-Dateien direkt von einem USB-
Speichermedium abzuspielen.

USB-Kompatibilität

• Auf Grund der schnellen Entwicklungen bei USB-


Abb.23
Speichermedien, kann eine grundsätzliche Kompa-
5. Zum Entnehmen der SD- oder MMC-Speicherkarte, drü- tibilität nicht garantiert werden. Speichermedien,
cken Sie erneut die -Taste , um das Bedienfeld die die Installation spezieller Treiber benötigen,
aufzuklappen (Abb.18). können nicht angeschlossen werden.
• Portable Festplatten werden nicht unterstützt. Abb.25
6. Drücken Sie die eingelegte Speicherkarte in den
Kartenleser, bis diese mit einem Klicken entriegelt wird.
Die Speicherkarte wird ein Stück aus dem Kartenleser 1. Öffnen Sie die Abdeckung des Front-USB-Anschlusses
geschoben und kann entnommen werden (Abb.25). , (Abb.25).
Das Radio wechselt automatisch in den Tuner-Modus 2. Stecken ein USB-Speichermedium in den Front-USB-An-
(Radio). schluss  (Abb.26 und 27). Das Radio wechselt automa-
Abb.26
tisch in den USB-Modus. Im Display erscheint „USB-DRIV”,
die gespeicherten MP3-Dateien werden abgespielt.

MP3s von USB laden

Das Laden der MP3s kann eine gewisse Zeit dauern,


Abb.24 abhängig vom verwendeten USB-Speichermedium und
Abb.27
der Anzahl der gespeicherten MP3s.

3. Zum Entfernen des USB-Speichermediums, ziehen Sie es


vorsichtig aus dem Front-USB-Anschluss  (Abb.28).
Das Radio wechselt automatisch in den Tuner-Modus.
4. Schließen Sie die Abdeckung des Front-USB-Anschlusses
Abb.28
.
19
6 Grundfunktionen

6.1 Ein-/Ausschalten des Radios 6.3 Lautstärke einstellen


• Drücken Sie, bei eingeschalteter Zündung, eine beliebige • Drücken Sie die VOL -Tasten  mehrfach, um die Laut-
Taste (außer der -Taste  und der -Taste ), um stärke von „00” bis „47”einzustellen. Die neu einge-
das Radio einzuschalten. stellte Lautstärke wird kurz im Display angezeigt.
• Drücken Sie die -Taste , um das Radio auszuschal-
6.4 Displayanzeige
ten. Beim Deaktivieren der Fahrzeugzündung schaltet
sich das Radio automatisch mit aus. • Drücken Sie die Disp-Taste , um zwischen den folgen-
den Displayanzeigen umzuschalten:
• Das Radio spielt beim nächsten Einschalten mit der zuvor
eingestellten Lautstärke, im selben Betriebsmodus weiter. - Name des Radiosenders z.B. „Bayern 3”,
- Frequenzband und Radiofrequenz,
- Uhrzeit, z.B. „14 '30”,
6.2 Betriebsmodus umschalten - aktueller Progammtyps (PTY).

• Durch mehrfaches Drücken der Mode-Taste  können RDS-Informationen


Sie zwischen folgenden Betriebsmodi wechseln:
- Tuner (Radio) Displayanzeige „TUNER” Wenn keine RDS-Informationen empfangen werden,
- CD Displayanzeige „S-CDP” können Uhrzeit, Name des Radiosenders und Pro-
- USB Displayanzeige „USB-DRIV” grammtyp (PTY) nicht angezeigt werden.
- SD/MMC Displayanzeige „MEM-CARD”
6.5 Uhrzeit manuell einstellen
Betriebsmodi • Wird kein RDS-Signal empfangen, können Sie die Uhrzeit
manuell einstellen. Drücken Sie die Disp-Taste  so oft,
• Die Betriebsmodi CD, USB und SD/MMC können nur bis die Uhrzeitanzeige im Display erscheint.
ausgewählt werden, wenn ein entsprechendes Spei-
chermedium eingelegt bzw. angeschlossen ist. • Halten Sie die Disp-Taste  jetzt ca. 2 Sekunden ge-
• Nach dem Einlegen bzw. Anschließen eines Speicher- drückt. Die Uhrzeitanzeige beginnt zu blinken.
mediums (CD, SD/MMC-Karte oder USB-Medium) • Stellen Sie nun mit der + VOL -Taste  die Minuten und
wechselt das Radio automatisch in entsprechenden mit der - VOL -Taste  die Stunden ein.Die eingestellte
Betriebsmodus. Uhrzeit wird gespeichert.
• Erfolgt innerhalb von 5 Sekunden kein Eingabe, wird der
Einstellungsvorgang abgebrochen. Wird später von einem
Radiosender das CT-Signal empfangen, synchronisiert das
Autoradio die Uhrzeit automatisch mit dem Zeitsignal.

20
7 Tuner-Modus (Radiobetrieb) CS FMP 150

Im Tuner-Modus wird die Radiofrequenz oder, bei vorhandenem 7.3 RDS-Funktionen


RDS-Signal, der Name des Radiosenders angezeigt. Befindet
Über das RDS (Radio Data System) werden neben dem Audio-
sich das Radio nicht im Tuner-Modus, drücken Sie die Mode-
signal weitere Zusatzinformationen an Ihr Radio übertragen.
Taste  so oft, bis im Display „TUNER” angezeigt wird.
Folgende RDS-Funktionen werden von Ihrem Radio unterstützt:

7.1 Frequenzbereich FM (UKW) und MW Englisch Deutsch


• Drücken Sie die B-Taste , um zwischen dem Frequenz- AF Alternative Frequencies Liste mit alternativen
Frequenzen für den einge-
bereich „FM” (UKW) und „MW” umzuschalten. Der ein- stellten Radiosender bei zu
gestellte Frequenzbereich wird angezeigt. schwachem Empfang
CT Clock Time Zeitsynchronisation
7.2 Sendersuche PS Program Service Name Anzeige des Sendernamens
PTY Program Type Anzeige des Programmtyps
• Durch Drehen des Tuner-Drehkopfs  können Sie die
gewünschte Radiofrequenz einstellen. Die aktuelle Fre- TP Traffic Program Signal, dass der eingestellte
Sender die Funktion Verkehrs-
quenz wird im Display angezeigt.
meldungen unterstützt
• Sobald ein Sender in Stereoqualität empfangen wird, er- TA Traffic Announcement Funktion des Radios, automa-
scheint das Stereo-Symbol . Wenn der eingestellte tisch auf Verkehrsmeldungen
Sender das RDS-Signal unterstützt, zeigt das Display den umzuschalten. Vorraussetzung:
Namen des Senders oder aktuelle Informationen im Der Sender unterstützt TP
Display an.

Sendersuche
7.3.1 AF (Alternative Frequenzen)
Wenn Sie, auf der Suche nach einem Radiosender, die Ihr Autoradio empfängt über das RDS-Signal eine Liste mit
Frequenz im Frequenzband FM verändern, ändert sich alternativen Sendefrequenzen von Sendern, die das gleiche
auch die Frequenzeinstellung im Frequenzband MW. Programm übertragen wie Ihr aktuell eingestellter Sender.
Wird das Signal des empfangenen Senders zu schwach,
können Sie sich die alternativen Frequenzen im Display
anzeigen lassen und manuell zu einem stärkeren Sender mit
dem gleichen Programm wechseln. So haben Sie stets besten
Empfang.

21
7 Tuner-Modus

• Drücken Sie die AF-Taste , um sich alternative Fre- 7.3.5 TP (Verkehrsmeldungen)


quenzen anzeigen zu lassen. Sie können die Frequenz Die Funktion TP bewirkt, dass Ihr Radio beim Empfang eines
unabhängig vom aktuellen Betriebsmodus anzeigen las- TA-Signals Verkehrsmeldungen mit oberster Priorität wieder-
sen. Im Display erscheint das -Symbol. gibt. Das Radio wechselt bei einer Verkehrsmeldung auto-
• Unterstützt der eingestellte Radiosender das RDS-Signal, matisch vom aktuellen Betriebsmodus in den Tuner-Modus.
wird im Display die erste alternative Frequenz angezeigt,
z.B. „AF 104,5”. Durch mehrfaches Drücken der Disp-
Taste , können Sie nacheinander alle alternativen Fre- 7.3.6 TA (Durchsage von Verkehrsmeldungen)
quenzen anzeigen lassen. • Drücken Sie die TA-Taste , um die Funktion Verkehrs-
• Erneutes Drücken der AF-Taste  deaktiviert die An- meldungen (TA) zu aktivieren. Im Display erscheint das
zeige der alternativen Frequenzen. Das -Symbol er- -Symbol. Sie können die TA-Funktion unabhängig
lischt. vom aktuellen Betriebs-Modus einstellen.
• Wird ein TA-Signal empfangen, schaltet das Radio für
die Dauer der Verkehrsmeldung in den Tuner-Modus um
7.3.2 CT (Zeitsynchronisation) und erhöht gegebenenfalls die Lautstärke.
Wenn von einem Radiosender das CT-Signal ausgestrahlt wird, • Drücken Sie die TA-Taste , um die Wiedergabe einer
synchronisiert Ihr Radio die Uhrzeit automatisch mit der des Verkehrsmeldung zu unterbrechen. Ihr Radio setzt die
empfangenen CT-Signals. vorherige Wiedergabe fort. Die Funktion TA bleibt aktiviert.
• Drücken Sie die Disp-Taste  mehrfach, bis die Uhrzeit • Erneutes Drücken der TA-Taste  deaktiviert die TA-
im Display angezeigt wird. Funktion. Das -Symbol erlischt.

Hinweis zu TA
7.3.3 PS (Programm Service Name)
Die Funktion PS überträgt den Namen des empfangenen Damit Sie die Funktion TA nutzen können, muss im
Radiosenders im Klartext, so dass dieser im Radiodisplay ange- Tuner-Modus ein Radiosender eingestellt sein, der das
zeigt werden kann. RDS-Signal unterstützt.

7.3.4 Signalstärke der Sender (Local / Distant) 7.3.7 PTY (Programmtyp)


• Drücken Sie die LO/DX-Taste , während sich das Radio • Drücken Sie die PTY-Taste  mehrmals, um sich den Pro-
im Tuner-Modus befindet, um zwischen der Einstellung grammtyp des eingestellten Radiosenders anzeigen zu las-
„LOCAL” und „-DX-” umzuschalten. Die Funktion Local sen. Ist keine PTY-Information verfügbar, zeigt das Display
verbessert den Empfang bei zu starkem Radiosignal. „NO PTY”.

22
8 CD-Modus CS FMP 150

Im CD-Modus zeigt das Display die Tracknummer und die • Halten Sie die -Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt,
abgelaufene Spieldauer an. Befindet sich das Radio in einem um die Wiedergabe des ersten Titels der CD (Top) zu
anderen Betriebsmodus, drücken Sie die Mode-Taste  so oft, starten.
bis im Display „SCD-P” angezeigt wird.
8.1.4 Titel wiederholen (Repeat)
CD -Modus • Drücken Sie die RPT-Taste , um den aktuellen Titel zu
wiederholen. Im Display erscheint „RPT ON” und das
• Ist keine CD im Radio eingelegt, kann der CD-Modus Symbol.
nicht aktiviert werden.
• Nach dem Einlegen einer CD schaltet sich das Radio • Das Radio wiederholt den Titel so lange, bis Sie die RPT-
automatisch ein und wechselt in den CD-Modus. Taste  erneut drücken, um zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren. Im Display erscheint „RPT OFF”, das
Symbol erlischt.
Wie Sie eine CD einlegen oder auswerfen lesen Sie im Kapitel
„5.1.4 CDs einlegen und auswerfen”, S. 18. 8.1.5 Zufallswiedergabe (Random)
• Drücken Sie die RDM-Taste , um die Zufallswieder-
8.1 CD Wiedergabe gabe zu starten. Alle Titel der CD werden in zufälliger
Reihenfolge abgespielt. Im Display erscheint „RDM ON”
8.1.1 Titel auswählen und das RDM -Symbol.
• Mit den -Tasten  können Sie im CD-Modus • Drücken Sie die RDM-Taste  erneut, um die Zufalls-
den nächsten bzw. den vorhergehenden Titel aufrufen. wiedergabe zu beenden. Im Display erscheint „RDM
Der Titel und die verstrichene Spieldauer des Titels wer- OFF”, das RDM -Symbol erlischt.
den im Display angezeigt.
8.1.2 Vor- und Zurückspulen 8.1.6 Titel kurz anspielen (Intro)
• Halten Sie die oder -Taste  während der Wie- • Drücken Sie die INT-Taste , um nur die ersten 10 Se-
dergabe länger als eine Sekunde gedrückt, um innerhalb kunden jedes Titels wiederzugeben. Im Display erscheint
eines Titels vor- oder zurückzuspulen. „INT ON” und das INT -Symbol.
• Lassen Sie die Taste los, um die Wiedergabe fortzusetzen. • Erneutes Drücken der INT-Taste  setzt die normale
Wiedergabe fort. Im Display erscheint „INT OFF”, das INT
8.1.3 Wiedergabepause Symbol erlischt.
• Drücken Sie die -Taste , um die Wiedergabe an-
zuhalten.
• Drücken Sie die -Taste  erneut, um die Wieder-
gabe fortzusetzen.

23
8 CD-Modus

8.2 MP3-CDs 8.2.3 MP3s codieren


MP3-Dateien sind komprimierte Audiodateien, die eine sehr Wenn Sie Ihre Musikdateien im MP3-Format komprimieren,
große Anzahl Songs auf einer CD ermöglichen. Ihr Auto- verwenden Sie die folgenden Einstellungen:
radio kann diese Dateien direkt von einer eingelegten CD
- Transfer Bit Rate: 64- 320 kBit/s
abspielen.
- Sampling Frequency: 32 kHz, 44.1 kHz, 48 kHz
8.2.1 Verwendbare Medien
8.2.4 ID3-Tags
Verwenden Sie nur CD-ROM, CD-R (Recordable) und CD-RW
(Rewritable) in Ihrem Radio. Ihr Radio unterstützt ID3-Tags. Informationen wie Songtitel,
Interpret und Album können aus den ID3-Tags ausgelesen und
während der Wiedergabe anzeigt werden.

8.2.5 Dateistruktur der CDs


8.2.2 Lesbare Medienformate Die MP3-CDs müssen einige Kriterien erfüllen, damit sie ab-
Die verwendeten CDs müssen in einem der folgenden gespielt werden können. Achten Sie beim Anlegen einer MP3-
Formate angelegt worden sein, damit Sie gelesen werden CD auf folgende Kriterien:
können. Die maximale Anzahl von Stellen für die Datei- - maximale Anzahl von Titeln pro CD: 448
namen schließt die 4 Stellen der Endung („.mp3”) ein. - maximale Anzahl von Ordnern pro CD: 128
- ISO 9660 Level 1 (11 Zeichen) - maximale Ordnertiefe (verschachtelte Ordner): 8
- ISO 9660 Level 2 (31 Zeichen)
- Joilet (31 Zeichen) 8.2.6 Abspielreihenfolge
Beim Einlegen einer MP3-CD nummeriert Ihr Radio die auf
Inkompatible CDs der CD enthaltenen Ordner und Titel durch (Abb.29). Beim
Nummerieren geht das Radio nach Ordnerebene vor, d.h. es
• CDs die nicht finalisiert wurden und unbeendete werden zuerst alle Titel nummeriert, die direkt auf der CD
Sessions enthalten, können nicht abgespielt werden. liegen (top level), anschließend die Titel in Ordnerebene 1,
• Abhängig von verwendeten Rohlingen und Brenn- dann Ordnerebene 2 usw. . Ordner, die selbst keine Audio-
programmen kann es dazu kommen, dass eine CD dateien, sondern nur weitere Ordner enthalten, werden nicht
nicht abgespielt werden kann. nummeriert und somit nicht angezeigt.
• Verwenden sie bei CD-RWs immer die Funktion „Voll- Wenn Sie eine bestimmte Abspielreihenfolge festzulegen
ständiges Formatieren”, nicht „Schnelles Formatieren” möchten, legen Sie auf der CD nur Ordner ohne weitere
(Quickformat), um Fehlfunktionen während des Ab- Unterordner an und nummerieren Sie die Ordner- und Datei-
spielens vorzubeugen. namen in der gewünschten Reihenfolge (z.B. „01 Rockmusik”,
„02 Popmusik, usw.).

24
8 CD-Modus CS FMP 150

Abb.29 8.2.7 MP3-CDs brennen


Achten Sie beim Brennen von MP3-CDs darauf, auf der CD
CD keine Ordner anzulegen, die andere Daten als Audiodateien
001.mp3 enthalten.
002.mp3

Vorsicht: Hörschäden
003.wma
004.wma Legen Sie keine Daten-CDs ein. Es kann zu sehr lauten
005.wma
Geräuschen kommen, die Gehörschäden verursachen
und die Lautsprecher beschädigen.
012.mp3
013.mp3
014.mp3
wird nicht
angezeigt
8.3 MP3-CD Wiedergabe
015.mp3 Nach dem Einlegen einer MP3-CD wechselt das Radio in den
016.mp3
017.mp3 CD-Modus und beginnt mit der Wiedergabe. Im Display
erscheint das -Symbol.
018.wma 8.3.1 ID3-Informationen
019.wma
Während der Wiedergabe von MP3-CDs, werden folgende
020.mp3 Informationen abwechselnd im Display angezeigt:
021.mp3
Ordnername
022.mp3
006.wma
023.mp3 Dateiname
007.wma
008.wma Titelname (ID3)
wird nicht
angezeigt Album (ID3)
Interpret (ID3)
024.wma
009.mp3 025.wma Sind nicht alle ID3-Informationen hinterlegt, zeigt das Display
010.mp3
011.mp3
nur die zur Verfügung stehenden Informationen an.
• Drücken Sie die MP3-Taste  mehrmals, um manuell
wird nicht
angezeigt zwischen den verfügbaren Informationen umzuschalten.

25
8 CD-Modus

8.3.2 Wiedergabesteuerung von MP3-CDs • Drücken Sie die MP3-Taste  erneut. Im Display er-
Die Wiedergabesteuerung (Titel auswählen, Vor- und scheint „FILE SCH” (File Search).
Zurückspulen, Wiedergabepause, Titel wiederholen, • Bestätigen Sie durch Drücken der Enter-Taste . Im Dis-
Zufallswiedergabe und Titel anspielen) entspricht der play erscheint „ROOT”.
von Audio-CDs.
• Mit den VOL -Tasten  können Sie nun durch alle auf
der CD enthaltenen Ordner blättern.
8.3.3 Titel nach Titelnummer auswählen • Drücken Sie die Enter-Taste , um den Inhalt eines
Kennen Sie die Nummer eines Titels, können Sie diesen direkt Ordners zu durchsuchen. Der erste im Ordner enthalte-
anwählen, indem Sie die Titelnummer eingeben. ne Titel wird im Display angezeigt.
• Halten Sie die MP3-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt. • Mit den VOL -Tasten  können Sie nun durch alle im
Im Display erscheint „TRK SCH” (Track Search). Ordner enthaltenen Titel blättern.
• Bestätigen Sie durch Drücken der Enter-Taste . Im • Drücken Sie die Enter-Taste , um den im Display ange-
Display erscheint „TRK 001”, die letzte Stelle der Titel- zeigten Titel abzuspielen. Der ausgewählte Titel wird ab-
nummer blinkt. gespielt.
• Stellen Sie nun mit den VOL -Tasten  die letzte Stelle
der gewünschten Titelnummer ein. Durch Gedrückthal- 8.3.5 Suche nach Titelname
ten einer VOL -Taste  aktivieren Sie den Schnellsuch-
lauf. Möchten Sie nach einem Titelnamen suchen, können Sie
einen Suchbegriff eingeben. Das Radio durchsucht die MP3-
• Bestätigen Sie Ihre Eingabe durch Drücken der Enter- CD nach diesem Begriff und zeigt alle Titel an, die mit diesem
Taste . Im Display blinkt die vorletzte Titelnummer. Begriff beginnen.
• Stellen Sie ebenso die zweite und dritte Stelle der Titel- • Halten Sie die MP3-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt.
nummer ein und bestätigen Sie jeweils durch Drücken der Im Display erscheint „TRK SCH” (Track Search).
Enter-Taste . Der ausgewählte Titel wird abgespielt.
• Drücken Sie die MP3-Taste  noch zweimal. Im Dis-
play erscheint „CHAR SCH” (Character Search).
8.3.4 Ordner und Titel manuell auswählen • Bestätigen Sie durch Drücken der Enter-Taste . Im
Sie können die Ordnerstruktur der MP3-CD manuell durchsu- Display blinkt der Buchstabe „A”.
chen. Dabei werden die Ordnernamen angezeigt, Sie können • Stellen Sie nun mit den VOL -Tasten  den ersten
durch die in einem Ordner enthalten Titel blättern und den Buchstaben des Suchbegriffs ein und bestätigen Sie die
gewünschten Titel abspielen lassen. Eingabe durch Drücken der Enter-Taste .
• Halten Sie die MP3-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt. • Sie können nun weitere Buchstaben des Suchbegriffs
Im Display erscheint „TRK SCH” (Track Search).
26
8 CD-Modus / 9 USB-Modus / 10 SD / MMC-Modus CS FMP 150

eingeben. Bestätigen Sie jede Eingabe mit der Enter- • Mit den VOL -Tasten  können Sie nun durch alle gefun-
Taste . Der Suchbegriff kann maximal acht Zeichen denen Titel blättern.
lang sein.
• Drücken Sie die Enter-Taste , um den im Display ange-
• Möchten Sie die Suche beginnen, halten Sie die Enter- zeigten Titel abzuspielen. Der ausgewählte Titel wird ab-
Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt. gespielt.
• Im Display wird Ihnen der erste gefundene Titel angezeigt.
Wurde kein Titel mit dem entsprechenden Suchbegriff
gefunden, blinkt im Display „NOT FND” (not found).

9.1 Anschließen von USB-Speichermedien 9.2 Wiedergabe von USB-Speichermedien 9 USB-Modus


Schließen Sie Ihren USB-Speicher an den Front-USB-An- Im USB-Modus wird das USB-Symbol im Display angezeigt.
schluss  Ihres Radios an. Lesen Sie dazu Kapitel „5.1.6 USB- Befindet sich das Radio in einem anderen Betriebsmodus,
Anschluss”, S.19. drücken Sie die Mode-Taste  mehrmals, bis „USB-DRIV”
im Display angezeigt wird. Das -Symbol erscheint.
Die Wiedergabefunktionen im USB-Modus sind identisch mit
der Wiedergabe von MP3-CDs. Lesen Sie hierzu das Kapitel
„8.4 MP3-CD Wiedergabe”, Seite 25.

10.1 Einlegen von SD/MMC-Speicherkarten 10.2 Wiedergabe von SD/MMC-Speicherkarten 10 SD/MMC-


Legen Sie eine SD/MMC-Speicherkarte in Ihr Radio ein. Lesen Befindet sich das Radio in einem anderen Betriebsmodus, Modus
Sie dazu das Kapitel „5.1.5 SD/MMC-Kartenleser”, S.18. drücken Sie die Mode-Taste  mehrmals, bis „MEM-CARD”
im Display angezeigt wird. Das -Symbol erscheint.
Die Wiedergabefunktionen im USB-Modus sind identisch mit
der Wiedergabe von MP3-CDs. Lesen Sie hierzu das Kapitel
„8.4 MP3-CD Wiedergabe”, Seite 25.

27
11 Einstellungen

11.1 Audio- Audioeinstellungen werden für alle Betriebsmodi (Tuner, CD, 11.1.2 Bässe und Höhen
menü USB und SD/MMC) übernommen und können deshalb unab-
Mit der Einstellung Bässe und Höhen können Sie manuell die
hängig vom aktuellen Betriebsmodus geändert werden.
gewünschten Klangeigenschaften einstellen. Alternativ können
Im Audiomenü können Sie die Bässe und Höhen, sowie die Sie auch aus fest voreingestellten Equalizereinstellungen (Pop,
Klangverteilung auf Ihr Fahrzeug und Ihr persönliches Hör- Rock, Classic, Flat) wählen, siehe Kapitel „10.2.1 Equalizer”.
empfinden abstimmen. Die Einstellungen „BAS” und „TRE” können nur vorgenom-
men werden, wenn der Equalizer deaktiviert ist („DSP OFF”).
• Drücken Sie die Menü-Taste , um das Audiomenü
aufzurufen. Im Display wird die aktuelle Lautstärke an- • Wird „BAS” im Display angezeigt, können Sie mit den
gezeigt, z.B. „VOL 16”. VOL -Tasten  die Bassverstärkung in jeweils sieben
Stufen anheben „BAS 7” oder absenken „BAS -7”.
• Jeder weitere Tastendruck der Menü-Taste  ruft den
nächsten Einstellungspunkt des Audiomenüs auf. Die • Wird „TRE” im Display angezeigt, können Sie mit den
Einstellungsreihenfolge ist: VOL-Tasten  die Verstärkung der Höhen in sieben
Stufen anheben „TRE 7” oder absenken „TRE -7”.
- „VOL” Lautstärke
- „BAS” Bässe
- „TRE” Höhen 11.1.3 Balance und Fader
- „BAL” Balance
Die Einstellung Balance und Fader steuert die Klangverteilung
- „FAD” Fader
in Fahrzeugen mit mehreren Lautsprechern.
• Mit den VOL -Tasten  können Sie die Einstellungen
• Balance steuert die Klangverteilung zwischen den rechten
ändern. Folgende Einstellungen sind möglich:
und den linken Lautsprechern im Fahrzeug. Wird „BAL”
- Lautstärke von „VOL 00” bis „VOL 47” im Display angezeigt, können Sie mit den VOL -Tasten
- Bässe von „BAS -7” bis „BAS 7”  die Balance in jeweils 10 Stufen nach links („BAL
- Höhen von „TRE -7” bis „TRE 7” 10L”) oder rechts („BAL 10R”) verschieben. „BAL 0” ist
- Balance von „BAL 10L” bis „BAL 10R” die gleiche Verteilung zwischen den linken und rechten
- Fader von „FAD 10F” bis „FAD 10R” Lautsprechern.
• Erfolgt innerhalb von 5 Sekunden keine Einstellung oder • Fader steuert die Klangverteilung zwischen den vorderen
kein Tastendruck, kehrt das Gerät in den vorherigen (front) und hinteren (rear) Lautsprechern im Fahrzeug.
Betriebsmodus zurück. Bereits geänderte Einstellungen Wird „FAD” im Display angezeigt, können Sie mit den
werden dabei gespeichert. VOL -Tasten  den Fader in jeweils 10 Stufen nach
vorne („FAD 10F”) oder hinten („FAD 10R”) verschie-
11.1.1 Volume ben. „FAD 0” ist die gleiche Verteilung zwischen den
vorderen und den hinteren Lautsprechern.
• Wird „VOL” im Display angezeigt, können Sie mit den
VOL -Tasten  die Lautstärke einstellen.

28
11 Einstellungen CS FMP 150

11.2 Einstellungsmenü - „CLASS M” : Mitten und Höhen werden betont. 11.2 Einstellungs-
• Halten Sie die Menü-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt, - „FLAT M” : Alle Frequenzen werden angeglichen. menü
um das Einstellungsmenü aufzurufen. Im Display wird - „DSP OFF” : Der Equalizer ist deaktiviert, die manu-
der erste Menüpunkt angezeigt. ellen Einstellungen von Bässe und
Höhen werden verwendet.
• Jeder weitere Druck der Menü-Taste  ruft den näch-
sten Punkt des Einstellungsmenüs auf. Die Einstellungs-
reihenfolge ist: Manuelle Klangeinstellungen
- Equalizer „DSP” Damit die manuellen Einstellungen der Bässe und
- Bassverstärkung „LOUD” Höhen für die Wiedergabe verwendet werden, muss
- Anti-Shock „ESP” der Equalizer deaktiviert werden („DSP off”).
- Signaltöne „BEEP”
- Stereoempfang „STEREO”
• Mit den VOL -Tasten  können Sie die Einstellungen 11.2.2 Bassverstärkung (Loudness)
ändern. Durch erneuten Druck der Menü-Taste  gelan-
gen Sie zum nächsten Einstellungspunkt. Zusätzlich zu den Equalizereinstellungen verfügt Ihr AEG Auto-
radio über die Funktion Loudness. Damit können Sie den
• Erfolgt innerhalb von 5 Sekunden keine Einstellung oder unteren Frequenzbereich zusätzlich anheben und somit die
kein Tastendruck, kehrt das Gerät in den vorherigen Basswiedergabe verstärken.
Betriebsmodus zurück. Bereits geänderte Einstellungen
werden dabei gespeichert. • Wird im Display „LOUD” angezeigt, können Sie mit den
VOL -Tasten  die Bassverstärkung aktivieren „LOUD
ON” oder deaktivieren „LOUD OFF”.
11.2.1 Equalizer (DSP)
Ihr AEG Autoradio verfügt über vier voreingestellte Equalizer- 11.2.3 Anti-Shock Funktion (ESP)
einstellungen: Pop, Rock, Classics und Flat.
Die Anti-Shock Funktion ESP verhindert beim Abspielen von
• Halten Sie die Menü-Taste  ca. 2 Sekunden gedrückt, CDs Aussetzer, die durch Erschütterungen (z.B. Fahrbahn-
um das Einstellungsmenü aufzurufen. Im Display wird unebenheiten) verursacht werden.
der erste Menüpunkt Equalizer angezeigt.
• Wird im Display „EPS” angezeigt, können Sie mit den
• Mit den VOL -Tasten  können Sie die gewünschte VOL-Tasten  die Zwischenspeicherzeit für Audio-CDs
Equalizereinstellung auswählen: auf 12 („ESP 12”) oder 45 Sekunden („ESP 45”) einstellen.
- „POP M” : Bässe und Höhen werden etwas • Bei der Wiedergabe von MP3-Dateien beträgt die Zwi-
betont. schenspeicherzeit der Anti-Shock Funktion immer 100
- „ROCK M” : Bässe und Höhen werden stark betont. Sekunden. Diese ESP-Zeit kann nicht eingestellt werden.

29
11 Einstellungen

11.2.4 BEEP (Tastentöne)


• Wird im Display „BEEP” angezeigt, können Sie mit den
VOL -Tasten  die Tastentöne aktivieren „BEEP ON”
oder deaktivieren „BEEP OFF”.

11.2.5 Stereo-/ Monowiedergabe


• Wird im Display „STEREO” oder „MONO” angezeigt,
können Sie mit den VOL -Tasten  auswählen, ob ein
empfangener Radiosender im Stereo- oder Monobetrieb
wiedergegeben werden soll. Die Einstellung „MONO”
kann die Wiedergabequalität bei schlechtem Empfang
verbessern.

30
12 Fehlerbehebung CS FMP 150

Fehler Ursache Lösung

Radio geht Zündung des Fahrzeugs Wurde die Stromversorgung des Radios ordnungsgemäß angeschlossen,
nicht an nicht eingeschaltet schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
Sicherung durchgebrannt Ersetzen Sie die 7,5 A Sicherung im ISO Anschlusskabel.

CD kann nicht CD im Laufwerk Lassen Sie die eingelegte CD auswerfen und legen Sie die neue CD ein.
eingelegt werden

CD kann nicht CD falsch eingelegt Lassen Sie die eingelegte CD auswerfen und legen Sie sie, mit der
gelesen werden beschrifteten Seite nach oben, erneut ein.
CD verschmutzt oder defekt Reinigen Sie die CD oder legen Sie testweise eine andere CD ein.
Innenraumtemperatur zu hoch Lassen Sie das Fahrzeug auslüften, bis die Temperatur wieder auf
Betriebstemperatur abgekühlt ist.
Kondenswasser im Radio Schalten Sie das Radio für ca. eine Stunde aus und lassen Sie das Kondens-
wasser verdunsten. Starten Sie danach die Wiedergabe erneut.

Keine Lautstärke zu gering Erhöhen Sie die Lautstärke.


Musik
Falsche Verkabelung Überprüfen Sie die Verkabelung des ISO Anschlusses, des Line-Out
Anschlusses, des Verstärkers und der Lautsprecher.

Tasten des Störung im Mikroprozessor Drücken Sie die Reset-Taste hinter dem Bedienteil (siehe Seite 30).
Bedienteils
funktionieren Bedienteil sitzt nicht richtig / Nehmen Sie das Bedienteil ab, reinigen Sie die Kontakte auf der Rückseite
nicht Kontakte sind verschmutzt des Bedienteils und am Radio und bringen Sie es erneut an.

Wiedergabe Radio nicht im empfohlenen Bauen Sie das Radio so ein, dass ein Winkel von 30 ° nicht überschritten wird.
setzt aus Winkel eingebaut
CD verschmutzt oder defekt Reinigen Sie die CD oder legen Sie testweise eine andere CD ein.

Kein Sender- Antennenkabel nicht Stecken Sie das Antennenkabel Ihres Fahrzeugs in die Antennenbuchse auf
empfang angeschlossen der Rückseite des Radios.
Radiosignal zu schwach Wechseln Sie zu einem stärkeren Sender oder stellen Sie den Radioempfang
auf Mono ein (siehe Kapitel 10.2.5 “Stereo-/Monoempfang).

31
12 Fehlerbehebung

Fehlermeldung Fehlerursache Fehlerbehebung

ERROR 1 Fehler im Mechanismus Drücken Sie die Reset-Taste hinter dem Bedienteil für ca. 5 Sekunden.
Lassen Sie das Gerät gegebenenfalls von unserem Service überprüfen.

ERROR 2 Fehler beim Lesen der Spur Drücken Sie die Reset-Taste hinter dem Bedienteil für ca. 5 Sekunden.
Lassen Sie das Gerät gegebenenfalls von unserem Service überprüfen.

Abb.30 Drücken Sie die -Taste , um das Bedienteil herunterzuklappen.


Um einen Reset durchzuführen, benutzen Sie einen Bleistift oder
einen anderen dünnen, nichtmetallischen Gegenstand. Halten Sie
die Reset-Taste ca. 5 Sekunden gedrückt (Abb.30). Die Werksein-
stellungen werden wiederhergestellt.
Reset-Taste

32
13 Technische Daten* CS FMP 150

Allgmein FM Tuner (UKW Radio)


Stromversorgung: 11- 14 V DC Frequenz: 87,5 - 108 Mhz
Abmessungen (B x T x H): ca. 178 x 180 x 50 mm Zwischen-Frequenz: 10.7 MHz
Überspannungsschutz: 7,5 A Flachsicherung Stereotrennung: 30 dB bei 1 kHz
Betriebstemperatur: -10 °C bis +60 °C Rauschabstand: 60 dB
Ausgangsleistung: max. 4 x 40 W Empfindlichkeit: >15 dB
Lautsprecher-Impedanz: 4 Ohm (bei 30 dB Rauschabstand)
Frequenzgang: 5 Hz - 20 kHz
MW Tuner
CD-Player Frequenz: 540 - 1600 kHz
System: Compact Disc Audiosystem Zwischen-Frequenz: 455 kHz
Medien: CD, CD-R, CD-RW Rauschabstand: 40 dB
Medienformate: Audio-CD, MP3-CD Empfindlichkeit: >35 dB
Samplingrate: 44,1 kHz
Quantisierung: 1 Bit
Rauschabstand: 70 dB

© by ITM Technology AG,


*) Im Zuge ständiger Produktverbesserungen behalten wir uns Änderungen in Technik und Design vor. Germany 10 / 07

33
www.aeg-itm.de