Sie sind auf Seite 1von 1

TSMs Onmha Triböre

--
rtTKXj rAftjrtAnss Ai Tf . Tl
M m W Xv v
MrMrmm
"4

h mn?
K-- 1
"Jli
hsWutf if. llltf i
V i V IIü V J k v mA
W (tofjiisa t M den Tartarenpaß von Süden zu
Von Leonhard Adelt. rück,
umfassen. Der Gegenstoß eines deutschen
Regiments, der gegen die fast doppelte
cineS !. u. k. Armee
Standort gewehre, Minenwerfer und Haudgraua Uebermacht geführt wird, gibt uns den
wichtigen Berg zurück und bindet zugleich

J
iommandos, 13. Dezember. tcn ihnen den GarauS machen. Sieben htZ-- i

e Einwohner, die in Irma mal im Laufe des Tages wiederholt suh die zum Angriff auf den benachbarten V t T"2 i
I
Watra blieben, starren ausge dieses grause Spiel, bis, die Dunkelheit Kukul bereitgestellten feindlichen Kräfte. V?, . ,'.,!.r -- i

weiteren Versuchen ein Ende macht. Bor Am Tartarenpaß selbst werden die An
f&s irgt zu den Bergen hinüber
w Es ist ein kalter, blauer Mor
ni, der best Dunst deS Sonnenaufgan
gcs rasch zerteilt. Auf den Rändern des
dem Bayernberg, Höhe 1295 und auf der
Paßhöhe von Mesticanesci breiten sich die
Leichenfclder. deren Grauen kein Schnee
qrifssabsichtcn des Gegners rechtzeitig er- -
lannt und durch Sperrfeuer deutscher
und k. u. k. Haubitzen vereitelt. Weiter
mis:"M '

mehr verdeckt. Der k. und l t i Ü


i7WM
Landsturm nördlich hat der Feind nicht angegriffen.
verschneiten Bergrunds tanzen Flammen,
schnellen schwarzen Pilze empor und zer hat hier den russischen Kerntrichpen Obwohl der zweite Akt der großen V
stauben. Der Gespenstcrtanz der roten standgehalten und, von unserer Artijllerie Entlastungsschlacht noch nicht abgeschlos-se- n
Flammen und schwarzen Pilze wird im wirkungsvoll unterstützt, auch in. den ist, dürfte ihm schwerlich ein anderer
mer toller, die Paukcnschläge der Ge nachfolgenden Tagen allen Sturms n der Ausgang als dem ersten beschicken fein.
stütze gehen in rascher Folge ineinander Turkestaner Regimenter getrotzt. Die . Gcncrallcutiiailt von 5outa.
über, rollen schließlich als ein einziger,
stundenlanger Donncrschlag von den Ver
Paßstraße von Mesticanesci. tnc von
Kimpolung nach Jakobcny zur Goldenen Dic letzten Karpathen- - II 4 i i
gen in das Tal. Bistritz he'rabführt. verteidigt d ld

Um 9 Uhr morgenS hat das Trom Oberst Papp mit Landsturm,


melfcuer der Russen den Höhepunkt er Honvedhusaren und Gendarmen. Er kämpfe.
nicht, der ganze linke Ufenand der Go! verteidigt sie so, daß er nach gelangen Bon Wilhelm Hcgcler.
venen Bistritz. zwischen Czokanestie und
Bcrnc'rielul. ist ein lammensaum. Die
feindlichen Massenstürmen noch Kraft
hat, dem Gegner feinen geringen Boden
An ist
Karpatheiifront,
i - 'X-- -'
X
gewinn im Gegenstoß wieder zu enirei
5. Dezember.
Wut der Beschießung übertrifft fast noch
die vom Morgen des 28. November, die ßen. Drei Tage und drei Nächte rennen Die seit dem 23. November gegen
die Turkesiaiier zum ersten Generalsturm die Russen fast ohne Unterbrechung unsere Karpathcnfront tobenden Kampfe
rief.. Damals gingen sie nur zögernd die Höhe über Jakobeny und Czo Die Rumänen haben lange davor zu
schienen bereits abgeflaut, sind aber in
vor. Heute rennen sie an in blinderge kanestie an, wo sich abgesessene f. u. k. liickgcfcheut, Zerstörungen im eigenen
den letzten Tagen mit erneuter Heftig-ke- it
Lande vorzunehmen. Sie ließen selbst
benem Fatalismus. Der Berg, den sie
Er
Kavallerie in der GrabenverteiHigung
hervortut.
entbrannt. In noch größerem Maß -
.
t '
-
f,
'
.
' '
TRANSPORT
VON Bahnbrücken und Flußübergängt unbe.
habe wollen, ist der Bayernberg. ' '
'V '
i't die natürliche Nordfront von Torna
Watra. das er um ein halbes Tausend
Flußaufwärts "on Jakobeny schmiegt
sich der kleine Ort Kirlibaba an die G?l-dc-
als jc zuvor hat der Gegner Menschen
und Artilleriemunition geopfert, ohne '
'
":-
--
. tVNjMt'V
i' V --
- ir''!
''3" "
, ;t
V . . . V
BAUHÖLZERN
IN
DEN
rührt. Seit sie jedoch in völlige Ab.
hängigkcit von Rußland geraten sind,

fiT'
.
einen wesentlichen Vorteil zu erreichen, müssen sie es mitanschcn, wie Kosaken
Meter liberiact und ist in der Landkarte
als Bernarielül eingezeichnet. Aber seit
Bistritz an. Jäger und Grenadiere
haben sich in die Höhenlinie über Kirli-bab- a höchstens könnte man da oder dort von
' ' X'V V BERGEN
unter Anleitung russischer und englischer
einem lokalen Erfolg sprechen. Was Pionicruntcroffizicre die Brandfackel on
ihn Zwei bayerische Bataillone monatc eingekrallt, die Stellungen der Ruf-sc- ii
ober will es auf einer Front, deren die Kctreidemieten legen, alle Brücken
lang gegen die zehnfache Uebermacht be liegen über ihnen auf "dem Berg-lam-

Zickzacklinien infolge der Eigenart des und Bahnstellwerke sprengen und ver
hcuptetm. heißt er im Volksmund nur Plötzlich rollen vom, Kamm Fäs
Geländes doppelt so lang als die Lust-lin- ie
noch der Bayernberq. Heute halten ihn ser. die mit Explosivstoffen gefüllt sind, sehentlich auch privates igenium nicyr
k. ii. k. Bataillone mit gleicher EntschKs-fcnfie- it prallen herabkollcrnd gegen unsere Hin sind, besagen, ob eine vorspringende schonen. Seitdem die Verbündeten un
und gleichem Erfolg. dernisse und verschütten erplcchierend un-se- re Vergnase der ein unbedeutendes aufhaltsam im Buzengebiet vordringen,
in unserer oder in der Hand des hat die Rücksicht auf die dahcimgebliebe.
Am Abend dieses schweren und bluti Gräben. Hinter den Fässerkolonnen
am Kampftages werde ich vom Führer springen die russischen Stirrmkownnen Gegners ist! Die Hauptsache ist, daß nen Frauen und Ziinoer ver rumarn
voin Berg herab und werfen sich durch unsere Front aus keinem Punkt erschüt Soldaten vollends ausgevorr.
der siegreichen Armee, Generaloberst v. kcken
dit Einbruchsstelle auf die Reste' der ter wurde, und daß es den Russe nicht brennen die russischen Brand
Noevesz, empfangen. Kaltblütig
Er sagt mir: die in verzweifelter Gegen- gelungen ist, in den Besitz der beiden kommanvos aue Myosie uno uiin u,
Die Aufgabe meiner Armee und der wehr zurückzieht. Drei Tage lang müht einzigen Straßen, die aus der a Buko-win-
ihrem Rückzugswege nieder. Dabei
sich der Gegner nun, die Einbruchsstelle über die Karpathenkämme in die sollte die Erfahrung des Vorjahres in
Nachbararmee Arz ist es, Mackenscns
weiteren Vormarsch in der Flanke und zu erweitern, vrei 2,age lang, wiiv vas ungarische Tiefebene führen, zu gelan-ge- n.
Volen die Ru cn vocy icyon gcieorr
im Rücken zu sichern. siedende Wasser der, Mafchrncngewchre Im Norden gehen Bahn und haben, daß dieser Wandalismus unseren
Wir haben noch immer sehr schwere nicht kalt, ringt immer wieder Mann Straße in einem schwachen Bogen von Vormarsch nicht hemmt und lediglich
Kämpfe, aber der Zweck der russischen gegen Mann, schmettern Gewehrkolben Kolomea über Telatyn am Pruth
um dann bei Tatarow nach
ent-lan- g,
I - ',;
yyy posten unschuldige Bevölkerung grausam yeim.
und Handgranaten immer neue Unter dem Drucke dieses Vor
We-st-
Offensive, die Rumänen zu entlasten, ist
Angrei-feischar-
sucht.
FlM'l
nickn erreicht worden und wird nicht
werden."
nieder. Im Gegenangriff er
obern unsere Reserven einen großen Teil
abzubiegen und über den Tartaren
S" WALDKARPATHEN. Marsches auf den Sereth zu hat auch
der russische General Sacharow, der von
s tlrz--
Zur Durchführung dieser EnilastungZ-Offensi- des verloren gegangenen Gradenabschnit-tc- s Olwalizien zur Uebernahme des Kom
ve
- r Tsfr
hat die russische Heeresleitung
die- ganze achte Armee unter General
zurück. Deutsche Gebirgskanonen
schießen über das Bistritztal und fallen
n im
j mandos in der Tobrudschci avseruscn
auf der
wurde, die Verteidigungslinie
- Ka-led- in

vom Stochod in die Waldkarpathen den anstürmenden Gegner oft aus er


bewaldeten Hügelkette zwischen Vabadag
verschoben. Hier nimmt sie die früheren Nähe an. Der Kommandant des und Pecineciga geräumt und sich gegen
k
Stellungen der neunten Armee des
Ge-ncr-
Karpathenkorps, Generallieutnant Conta , die Südmündung der Doniu zurllckgc
Letschitzki. die ihrerseits in die heftet einem dieser schneidigen Batterie-führe- r. zogen. Die Verbündeten folgten ihm
. Moldau gegen die k. u. k. Armee des
Ge-nrr-
Oberleutnant Ehlis auf dem und sind heute nur noch einige dreißig
v.'Ärz eingesetzt wurde, ein.. Der Kampffclde selbst das Eiserne Kreuz Kilometer von der Linie Braila Js
strategische Plan General Kaledins sieht, Klasse on die Brust. mail entfernt. ,
als Hauptziel deu Gewinn der für uns Nördlich vom Prislop-SaU- el drängen
sehr wichtigen Rochadelinie Torna-Watr- a fünf feindliche Regimentm die unverhält-nismäß- ig

Prislov-Satte- l vor.' Tement schwächere delltschc Besatzung


Megsstjchk.
sprechend erfolgt der Angriff vornehmlich der Gura Rucada zurück!. Vor der
'
von Osten gegen Dorna-Watr- a, ferner Aufnahmestellung bringen die "i S-.ts'- r & tti-
Die deiüfchen Gewässer bergen einc
Verteidiger den Verfolger zum Steheu jsp ?, ? t ? Menge Fische, die in normalen Zeiten
beiderseits der von Kimpolung nach
führenden Straße, weiter in g
Rich-tun-
ny

und halten sich mit unerhörtem Mut. frTf:


4U x ?K
;
sich nur einer geringen Beachtung erfreu

auf Kirlibaba. viertens über Gura Der deutsche Abschnittskommandant, tcn, ja vielfach sogar als Scahrung voll
Rucada und Cretecle direkt gegen den Generalmajor Paschen rafft alle verfug
i ih ständig verschmäht wurden, weil es eben
viel bessere Fische in genügender Menge
Prislop-Scktte- l. Südlich und nördlich
davon sollte unsere Armecfront durch
bare Mannschaft, selbst Offiziersdiener
und Schreiber zusammen und wirft die l gab. In der jetzigen Kriegszeit sind
Angriffe gebunden werden,
fc;i denen der Gegner zugleich örtliche
Vorteile erstrebte. Dem Generalsturm
Russen ohne fremde Hitse wieder aus ver
Einbruchsstelle. Nachts dringt der Feind,
durch den dichten Nebel begünstigt, wie-d- er V
u
y aber gerade diese verachteten Fische von
hohem Wert, denn sie ermöglichen es bei
den unerschwinglichen Preisen der guteil
gingen starke Angriffe beiderseits des in die deutsche Stellung ein. Nun Tafelsische, auch den Minderbemittelten,
Rcägra-Tale- s voraus. Sie sollten die werden Verstärkungen herangeführt. In ein Fischgericht auf den Tisch zu bringen
russische Absicht vortäuschen, Dorna-Wat- ra
neuerlichem Ringen von Mann gegen und sie tragen nicht unerheblich zur
von Süden abzuschnüren und Mann muß der Feind abermals weichen Streckung der Fleischnahrung bei. Sehr
Kovefz veranlassen, größere Sofort nehmen alle leichten und schweren viele Hausfrauen haben sicherlich noch
Kräfte nach seinem Siidflügel abzu- russischen Batterien des Umkreises Gura niemals den in größeren Seen, auch in
ziehen. Allein dieser Feldherr tat Herrn Rucada unter wütendes Trommelfeuer, der Ost und Nordsee sehr häufigen
Kaledin den Gefallen nicht, sondern ver-li- an das sich zahlreich: Masseniturme ras Stint oder Eperlan zubereitet, und zwar
ys

sich auf seine ain Neagra-Ta- l stehen-de- n sischer Infanterie schließen. Keiner bie aus dem Grunde, weil er einen etwas
k. u. k. und Hondedregimenier, di: fer Stürme vermag die Verteidiger von unangenehmen Geruch hat. Der Stint
Zick in der Tat dem zahlenmäßig weit ihrer wiedergewonnenen Höhenstellung ist ein ungefähr 20 Zentimeter langer,
überlegenem Angreifer gewachsen zeigten. wegzufegen. an den Seiten silberfarbener, auf dem
Roch weniger richtete der Gegner beider-fei- ts Im nördlichen Kampfraum ist beson-de- rs
feuernde W, Rücken grünlicher Fisch, der zu vielen
der Goldenen Bistritz aus. wo unser
Artilleriefeuer die bereitgestellten starken
wieder die 1586 Meter hohe Baöa
Ludowa der Schauplatz wcchselreichen
HONVED j VN. Millionen jährlich gefangen wird. Er
:
hat ein weißes, wohlschmeckendes Fleisch, ,
russischen Kräfte in ihren Gräben nieder-hiel- t. Ringens. Teutsche Jäger und k. u. k. und der häßliche Geruch geht durch daö
Landsturm haben hier on einem Tage Kochen fast ganz verloren. In fchwa
Inzwischen hat das feindliche Trom-melfeu- er
sieben, am anderen drn Ängrine chem Salzwasser abgekocht und in fuß
auf der Bergkette nördlich Wo es den Russen gelingt ein saurer Tunke zubereitet, gibt er ein gu
vom Bayernberg bis zum zubrechen. werden sie niedergemacht,
noch die kleinere Hälfte, und auch sie mit tcs, schmackhaftes und billiges Gericht,
Tcrna-Watr- a

Mestccamsei keine Minute ausgesetzt. Hunderte von ihnen fallen. Nach einem paß nach KörösmezZ zu führen. Im stritz mündet, und im Mestecanefci-Ab-schnit- t.
Dem Serelh entgegen.
Süden zieht sich eine andere von stark geschwächten Beständen, vorhanden. da der Preis für Stinte selbst in der je
Was am Morgen ein Schneefeld war. vergeblichen Ansturm stoßen deutsche Straße Noch energischere Leistungen
tzigen teuren Zeit erschwinglich ist.
ist jetzt ein wüstes Chaos von schwarzen Jagdkommandos den Abziehenden nach Kimpolung durch das Tal der Goldenen mutete er seiner Infanterie zu. Stürme Von Leonhard Adelt. Ihre Reste haben sich auf ihren Ruck n i. in. c .
.7i.LuiiiiiL v nvuj ui?j vi. vuiu i;i vtt
w- -- i

Granattrichtern. abgebrochenen Äesten, und fangen vier Offiziere, 225 Mann Bistritz über den Prislopfattel nach Fel, auf die Gipfel des Lozdun und Smotree K. u. k.
Kriegspressequgrtier, zugswegen mit der von General Culcer Ukelei, der in allen Gewässern zu finden
entwurzelten Bäumen, zerrissenem und ein Maschinengewehr. Zwischen söviso, beide treffen schließlich in 1& Dezember. geführten Tonauarmee und der aus der ist und sich immer in Scharen an der
wurden verhältnismäßig leicht abgewic
Die Krankenträger kommen Baba Ludowa und dem 165 Meter zusammen. Es ist den Jc weniger die russische .lfe bisher Moldau südwärts vorgeschobenen 'icorv-armc- e
fen. Beim Angriff auf die Tunnelhöhe Oberfläche des Wassers umhertreibt, nach
und gehen, steigen unbekümmert um die hohen Lozdun wirft der deutsche Land des Generals Pesan vermischt
Russen weder gelungen, eine dieser bei von Mestecanesci kam es zu 'erbitterten imstande war, die Flucht der geschlage allem Genießbarem schnappende Der
Granateinschläge ringsum mit ihrer stürm die feindlichen Angriffskolonnen ncn und halb vernichteten rumänischen Der Versuch des russischen Generals
den Siraßen im ganzen noch sie an ein Handgranatenkämpfen, in denen der durch den stahlblauen Rücken und silbcr
Schmerzenslast quer über die eingeebne-te- n ins Quelltal der Schwarzen Czeremoß Armeen im Buzengebiet zum Stehen zu Beladicw. russische Hilfskräfte an den
zurück. Nördlich davon hält unsere zelnen Punkten zu besetzen, so daß sie Feind schließlich weichen mußte.- Nöcd-lic- h weie weiten aeiennelennete. imaet lanat
Grabenstücke, die Verteidiger drücken von Baba ludowa mußten deutsche bringen, um so stärker drucken die achte Buzeu zu werfen, um dort in vordere! Fisch hat zwar nuc ein mageres Fleisch,
auch unseren dai.or liegenden Truppen
sich stumm an die Grabenwand und har- - die bereitgestellten gegnerischen und neunte russische Armee der Generäle tetcn starten Stellungen MackensenS
nicht die Zufuhr abschneiden konnten. Karpathentruppen einem nach starker das bisher in der Küchc wenig Bcach
ren mit zusammengebissenen Zähnen deS Kräfte in ihren Graben nieder. Versuche
Der Wall auf den Karpathen sieht Artillerievorbereitung erfolgten Massen-stür- m Kaledin und Lcischitzki auf die Karpa Verfolgung aufzuhalten, kam zu s?t tung gefunden hat, aber nichtödestoweni
Die krepierenden Granaten der Russen, südwestlich Zabie den Grenz-käm- m
und vermehrte nur die allgemeine Ver
Angriffes. standhalten. Die ruhelosen thenfront der Armeen Kövesz und Arz. oer wird gerade der Ukclci in erstaun!!
völlig unerschüttcrt. Bleibt nur noch als
An-grif- fe

beginne mit einmal einen süßlichen zu gewinnen, tragen ihnen lcdig-lic- h Wirruna beim Gegner. Teutsche Regi
Zweck dieser wilden Angriffe das Mo-me- nt
wurden bereits in der Nacht zum Immer wieder sind die Sattelhöhen von chen Mengen gefangen und zubereitet.
Duft auszuatmen. Die Leute werden schwere Verluste ein. ?cur ain mcntcr brachen im Nachtangriff durch
Smotrec dringt er in ew 200 Meter der Entlastung für die rumänische 12. fortgesetzt. Um 1 Uhr brachen Valepuina an der Bahnlinie Kimpolung Sie werden nämlich gesalzen und mari
schwindUg und matt, einzelne sinken wie starke russische Sturmkolonnen ohne Tornawatra und die Sattelhange und zwangen den Feind, die Flucht niert und komme dann vielfach unter
langes Grabenstück, wird aber von der Front. Wie wenig diese Absicht erreicht
zum Scklase auf den hartgefrorenen Bo-d- ?. des Mestecanesci mit dem Tunnel, dessen fortzusetzen. Unter den mehr als scch der falschen Flagge von Sardellen oder
Besakuna. deutschen Jagern, mit Unter ist, haben die Ereigniss: der letzten Tage Artillerievorbereitung überraschend gegen
Die Offiziere erkennen die Gefahr: zehntausend Gksanaenen der letzten Wo
ja gelehrt. Richteten die Russen ihre unsere Stellungen westlich Wesiecancfci Ostausgang der Gegner besetzt hält, der Anchovis auf den Markt. In unserer
CKloraasgranatcn. Gasmasken vor'.' filltzung schwerer 1. u. k. Haubitzbattcrien ehe befindet sich infolgedessen auch eine
Hauptstöße auch gegen die jene beiden vor. Vom Feuer unserer Batterien Schauplatz blutiger Sturmangriffe. Zeit der Erfatzstofse sind sie wenigstens
Schon haben alle Kopfe sich wie Taucher nach dreistündigem Ringen wieder ver
Straßen beherrschenden Punkte, so wurden sie unter schweren blutigen Ver-lust- Auch dienordwärts anschließenden Anzahl Russen. Das regnerische Wetter ein natürlicher und unverdächtiger Er-
verlarvt. schon mühen maskierte Sani-tät- et
jagt. Nach diesem Mißerfolge an Baba und der schlechte Zustand der wenigen
waren doch die andern Abschnitte der zurückgejagt. Tarauf erfolgte Frontabschnitte deutscher Generale wur-de- n satz, was man bekanntlich von allen die
sich um die Bewußtlosen. Der Ludowa und Smotrec verlegt General
ebenfalls starken zwei Stunden später ein Masscnangrisf von den Russen wieder schärfer und überlasteten Straßen bereitete der sen Stössen nickt behaupten kann. Die
feindliche Anschlag ist mißlungen, aber Kaledin das Schmergewicht des Angriffs Karpathenfront
ausgesetzt, die während der gegen den ganzen Mestecanesci-A- b angegangen. Mehr als örtliche Erfolge Verfolgung größere Schwierigkeiten als Güste oder Blicke war bisher ihres tro
man darf sicher fein, daß ihm ein zwischen beide Berge gegen Ludowa, die der Widerstand der Nachhuten. Wieder
er an zwei Tagen je viermal stürmen letzten Tage folgendermaßen verliefen: schnitt. Er blieb ebenso erfolglos, wie erzielte General Kaledin jedoch weder ckcnen Fleisches wegen wenig beliebt,
alsbald folgt. Während der erste, obwohl diesmal die feindliche bei den noch holt gelang es jedoch dem konzentrischen
läßt. Nur ein einziges Mal kommt die Am 10. wurde der Gegner durch die österreichisch-ungarische- n,
mehr noch die Plötzen und Rotaugen,
noch die Gasgranaten ihren Todesodem unserer Jäger Artillerie mitwirkte und reichlich Gas bei den deutschen Truppen. Wo immer Zusammenarbeiten der verschiedenen
feindliche Schwarmlinie bis in die Hin rene Patrouillentätiakeit trotzdem sie sehr viele Gräten haben. Die
ausbauchen, bemerken die Posten auf dem granaten verschoß. Wo der Feind trotz er durch den Masseneinsatz von Muni-tio- n Angriffekolonnen, ' die rumänischen
derniszone. aus der sie durch oeut'cyen gereizt und rächte' sich durch eine ziem-lic- h Schmerlen oder Bartgründeln. auf dem
Auslug in den Gräben gegenüber
leb-Ka-

erfolglose Beschießung Kirli da bas. unseres Sperrseuers vordrang, wurde und Mannschaft einbrach, machte Bahnstrecken vor der vollständigen Rüu Rücken dunkelgrüne, an den Seiten gelb
Bewegung: Schwarmlinien winden Gegenstoß sofort wieder herausgeworfen
wird. Ernster zu nehmen war ein heftiger ff An-gri- er durch Maschinengewehre und wahlge, das der Gegenstoß unserer Reserven muiig zu unterbrechen uno dadurch eint licht, dunkelgefleckik. fchupvcnlosk Fische,
sch Manqengleich durch Ausfallpfortcn alsbald wieder wett. Die neunte russi-fc- Menge rollendes Material, teils beladen.
Der Smotrec ist ein Südgipfel des westlich von Mestecanesci, der mit zielies Jnfanteriefeuer niedergemäht. die sich durch sechs Bartfäden um das
der russischen Drahtverhaue, zögern vor Neue Angriffe am Tage des 12. gegen Armee des Generals Letschitzki ist teils nnbeladen. zu erbeuten, so 25 o
vrfntm Sperrfeuer und drängen zurück. oroßen Gebirgsmafsivs der Czorna Hora, tags an demselben Tage erfolgte. Dieser Maul kennzeichnen, sind zwar bisher
sowohl wie ein sehr starker Angrif nach Mestecanesci wurden ebenfalls von der neuerdings durch iardetruppen veistärtt komotiven und mehr als ein halbes viefach als Angelköder für Raubfische
Offizier und Unteroffiziere schlagen mit das b!S über 2000 Mctcr ansteigt und
schon seit Monaten tief verschneit ist, mittags in Richtung auf Czokanestie, wachsamen Anfanterie unserer Bundes- woroen, aber auch diese Elite des russi-fch- en
Taufend Waggons, die uns bei der ge benutzt, aber sehr selten als menschliche
Sacken und Peitschen auf die Zaudern-i-
m

etwas nördlich von Mestecanesci, wurden genossen, die sich trotz" des herrschenden Heeres konnte der Ungarn des gknlvärtigen Waggonknappheit gut,
ein. Wie eine Herde von Schafe Trotzdem wagten die Russen nach ver Nahrung verwendet worden. Aber mit
Artillerie - Vorbereitung siegreich abgeschlagen. Gleichzeitig mit Nebels nicht überrumpeln ließ, restlos Jeldmarschalleutnants Fabinq nicht Dienste leisten werden. Bei den tech Unrecht; denn das zarte Fleisch schmeckt
wälzt sich nun die Masse der Angreife? schwenderischer
dielen erfolgten nördlich des Tartaren, abgewiesen: der Feind, der sich auf tau, Herr werden, die auf rumänischem Bo Nischen Arbeiten, die die Verfolgung
das offene Zwifcheiife'd heran. Im' auch hier zwischen Smotrec und Spyci
fcnd Schritt on die Gräben herangcar den das unterstützen, namentlich der der Wieder
in gebratenem Zustand sehr gut.
u et bark hinter ihnen spritzen Geschosse eine Rech: von Angüssen, die von oen passeS vier feindliche Angriffe auf un-fe- re siebcnbürgische Waldgebirge
wurden. dort am 4. September errichtete beitet hatte, mußte lich auf feine Haupt-stellun- g verteidigen. Verstellung zerstörter Brücken, zeichneten
iaschinengemch in den zerwühlten Teutscben blutig abaewiescn
'
Noch Norden ist der C'vrna Hora der Sellung Sllmrem-Wyznapreluk- a, in zurückziehen. Er hatte neue Inzwischen vollzieht sich in der oU sich die zweite Kompagnie des k. u. k. 5. Was die Menschen so Freundschaft
Nur um a,,S dieser zwiefachen lichen Großwalachei on den flüchtenden Pionierbataillons und die sechste Kom nennen, ist nur Geselligkeit; eine Scho
5?i?e'd'tt eigenen Maschivengerschrk und 1238 Meter hebe Wcrch Tcbru dorge- - denen wir ebenfalls Sieger blieben. Am schwere blutige Verluste und iüßle
31. entwickelten die Russen eine außerdem nock 24 Gefangene ein. rumänischen Heeren das Verhängnis. pagnie des k. u .k. 2. Pionierbataillorij nung der gegenseitigen Interessen, ein
Schrapnel möglichst rasch he- - laaert, der den Bahndurchbriich bn ftö
sraezö ach Woroehta schützt. Hier m Kapul im Tal der Mehrere gelungene Vorstöße der tavic Bon den Divisionen, die sich ursprüng aus. denen F?!dmakschall Mackenjen sei. Austausch von Gesälliflkeiten, ein Der
iksmittn. fa,ig?n die
:i-,-
nen Tank u,i.j;n: vollste Anerkenn kehr, bei welckem die Selbstliebe lmmcx
"."loufk an. k!kttn beruf. bis ihnen drimyte zunächst ein feindlicher Masskn Kirlibaba, die von Norden her bei dem ren Jäger krackten uns einige 30 alkenhayn enlgegersiemmten snd nur
t Zur. !sszt.n5unfeke-.Vzschn-l. nzriff unsere fcnrna rn der Ab'.cht zu ß'tichnainige Ort in die Goldene Su und drei Maschinengewehre. Jalkentzsyn entgezenftemmten pi nur nung a,
sprach. ktwas zu gewinnen hofft,