Sie sind auf Seite 1von 2

 Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Übersicht Suche Login Registrieren Mitglieder Online? FAQ


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 2 mal aufgerufen
 neo-online
neo Könnt IHR mich HÖRN antworten
... am 27.Jan. 2011 in den Äther geschickt ...
vor 23 Minuten
KÖNNT IHR MICH HÖRN

Manchmal denk ich, dass es vielleicht besser gewesen wär
Wenn ich gar net erst geboren worden wär
Denn seit ich das hier kenn, renn ich davor weg, bin auf der Flucht

Mit Haß in meinem Herz und Schmerz in meiner Brust
Wusstet Ihr das Schmerz nicht verlorn geht irgendwie
Sondern weitergegeben werden muss, von einem zum nächsten
Und irgendwie – die Rache kommt – und wird nicht lässig sein
Weil das wär gehässig und Fahrlässigkeit

Treibt Ihr mich ins Unglück – weil Ihr Bock habt


Oder weils Euch eigentlich scheißegal ist
Und Ihrs ganz einfach net peilt
Teilt Ihr meine Ansicht über SCHLECHT und über GUT
Oder wisst Ihr Vollidioten überhaupt net was Ihr tut?

Wollt Ihr echt mein BLUT


Und wenn JA --- ist Euch klar
Das mein Widerstand Euch sicher ist, wie Trennung jeden Tag
Es ist WAHR
Die Scheisse die ich krieg ist offenbar
Du tust mir weh und ich tus Dir – das ist doch „Bahnhof“

Es ist en Ritt durch ne dunkle, kalte Nacht


Ich kann mich wenden und mich drehn
Das SYSTEM hält mich in Schach

Ich hör noch wie Ihr lacht
Aber Ihr lacht net mehr lange
Wenn Ihr Idioten das geschnallt habt
Wird Euch plötzlich Angst und Bange

Vielleicht wird Dir dann im letzten Augenblick noch klar


Das es net besonders clever, sondern eher bescheuert war
Mich dahin zu treiben, wo ich dann endlich bin
Mit gebrochenem Herzen – und verdrehtem Sinn

In kurzer Zeit ist das Geschrei dann groß
Und Ihr habt auch noch die Nerven mich zu fragen
„Was ist los?“
Stoßt mich nur zu Boden – Ich schwör ich steh wieder auf
Wenn ich net LEBEN kann, dann gehn wir alle drauf

KÖENNT IHR MICH HÖERN

Die Blinden sehen nicht die Daumenschrauben und


Die meisten Schreie werden überhört von den Tauben
Der Glaube wird gebrochen und die Hoffnung wird zerstört

Ich schätz es ist kein Wunder, dass ich frag, ob Ihr mich hört
Hört Ihr mich wirklich und seit Ihr Euch sicher
Es geht nicht nur um mich, sondern auch um Dich Du kleiner Sticher

Ich erinner mich ganz genau, wie es war


Ich hab gefragt ob Du mich hörn kannst – und Du sagtest „JA, klar.“

Ganz genau. Und wie immer wars gelogen.


Ich werd betrogen bis die Balken sich biegen.
Und in nem hohen Bogen wird jetzt auch geflogen.
Und zwar von nem hohen Ross.
Ich helf Dir gern beim Springen – wenn Dich net alleine traust.

Glaubst Du echt Du raubst mir meine EXISTENZ


Und kommst damit davon, nur weil am Ende flennst.
Wenns irgendjemand gibt, der mich hierfür anklagt
Dann hoff ich das ihm einer sagt „Man, der Mann hat doch gefragt“

KÖNNT IHR MICH HÖRN

Glaubt mir wenn ich sag, dass ich mich manchmal selber frag
Wie ich Eure Art mit mir und meinen umzugehn ertrag
Ein bischen mehr Weitsicht – und ein bischen mehr Sinn
Für die Blinden und die Tauben
Die nicht wissen wer wir sind

Denn in wenigen Tagen wird sich einiges erklärn
Und selbst die die mich nicht sehn, werden sich nicht länger wehrn

Ich hab gute Aussichten – Durch weise Voraussichten


Ihr könnt allen ausrichten – es kommt die Zeit
Gute Aussichten, durch weise Voraussichten
Ihr könnt ALLEN ausrichten – es ist so weit

Nur eine handvoll guter Männer – nicht viel mehr


Ist alles was wir sind – doch morgen schon sind wir ein HEER
Riesengroß – auf dem Weg zu unserm längst verdienten Trohn

Meine Worte sind die Wahrheit – und versprechen keinen Lohn


Doch, die die mich hassen – fühlen sich zu recht bedroht
Wenn sie nehmen und nicht geben
Denn wir brauchen unser Brot

Aus der Not wächst der Widerstand
Feinde seit gewarnt – denn was aussieht wie ein Zufall
Ist ein lang gehegter Plan
neo #2 GUT Aufgepasst ... meine Verse sind längst verfasst antworten

vor 3 Minuten ... Eintrag vom 05.Jan. 2009

GUT AUFGEPASST

Die Zeichen stehn auf Sturm --- Doch keiner will es seh´n


Ihr wolltet mich zertreten wie einen Wurm --- Doch dem konnte ich entgeh´n

Jetzt wache ich Tag und Nacht --- Und warte was geschieht
So habt Ihr es ausgemacht
Ihr wartet bis man FLIEHT

Doch ich hab gut aufgepasst --- Meine Verse sind längst verfasst


Ihr habt mich ausgelacht --- Ihr werdet drausgebracht
Und Ihr werdet nie mehr geseh´n

So wie Ihr es wolltet --- Wird es nicht sein


Ich weiß, dass Ihr solltet --- Aber Ihr kriegt uns nicht klein

Ich werde schrei´n
Ich kann verzeih´n
Ich mach mich rein
Wenn auch allein
Und lass mich auf Eure SPIELCHEN ein

Denn ich hab gut aufgepasst --- Meine Verse sind längst verfasst


Ihr habt mich ausgelacht --- Ihr werdet drausgebracht
Und Ihr werdet nie mehr geseh´n

Die Zeichen stehn auf Sturm --- Doch keiner will es seh´n


Ihr wolltet mich zertreten wie einen Wurm --- Doch dem konnte ich entgeh´n
Jetzt wache ich Tag und Nacht --- Und warte was geschieht
So habt Ihr es ausgemacht
Ihr wartet bis man FLIEHT

Ich hab es mir angetan


Und ich sah Euren teuflischen Plan
Ich sah auch Euren Wahn
Er ist tief in Euch gefahr´n

Wo wollt Ihr hin


Da IHR VERLIERT
Dort wo Ihr landet (in EURER imaginierten HÖLLE)
Wird Euer totes Fleisch --- Von unten ignoriert

Denn ich hab gut aufgepasst --- Meine Verse sind längst verfasst


Ihr habt mich ausgelacht --- Ihr werdet drausgebracht
Und Ihr werdet nie mehr geseh´n

http://www.scribd.com/doc/28105406/17-01...was-Anderen-Art

... und trotzdem bin ich traurig, was in diesem Land hier passiert ...
KAIRO - Die Doppelstrategie des Westens »»

6  Sprung  

Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen