You are on page 1of 8

E i n l a d u n g

Unternehmerisch denken und handeln -

Unseren Arbeitskreis gemeinsam weiterentwickeln

Rüstzeit der Sprecher, Mitglieder der Leitungskreise und


Theologischen Berater der regionalen Arbeitsgruppen des
Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer

am 25. und 26. März 2011


im Martin-Niemöller-Haus in Arnoldshain/Taunus
P r o g r a m m

Freitag, den 25. März 2011

12.30 Uhr Gelegenheit zum Mittagessen

13.30 Uhr Begrüßungskaffee im Foyer

14.00 Uhr Begrüßung und Einführung


Unternehmerisch denken und handeln -
Unser gemeinsames Grundverständnis

Dr. Peter F. Barrenstein, München


Stv. Vorsitzender des Arbeitskreises Evangelischer
Unternehmer

14.15 Uhr Perspektiven für die künftige Entwicklung des AEU -


Ein Zukunftsbild

Stephan Klinghardt, Karlsruhe


Geschäftsführer des Arbeitskreises Evangelischer
Unternehmer

14.30 Uhr Von der individuellen zur orchestrierten Entwicklung


der regionalen Arbeitsgruppen des AEU
einführender Impuls:

Dr. Alfred Odendahl, Waldenbuch


Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in
Württemberg

15.00 Uhr Weiterarbeit in drei parallelen Gruppen

Moderation:

Jürgen Kösters, Hannover


Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in
Hannover/Niedersachsen

Dr. Dietrich Pradt, Hünstetten


Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU im
Rhein-Main-Gebiet

Friedhelm Wachs, Leipzig


Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in
Leipzig/Mitteldeutschland
P r o g r a m m

Freitag, den 25. März 2011

15.45 Uhr Vorstellung der Ergebnisse und Austausch im Plenum

Moderation:

Dr. Alfred Odendahl, Waldenbuch


Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in
Württemberg

16.15 Uhr Kaffeepause im Foyer

17.00 Uhr Die (neue) Wachstumsdebatte -


Was diese Debatte bedeutet, welche Fragestellungen
relevant sind und warum wir uns an dieser Diskussion
beteiligen sollten

Problemaufriß und Themenskizze

Dr. Hans-Peter Klös, Köln


Geschäftsführer des Instituts der deutschen Wirt-
schaft Köln und Mitglied im Arbeitskreis Evangeli-
scher Unternehmer

Kommentar

Dr. Rainer Eisele, Gottmadingen


ehem. Vorstandsmitglied der ThyssenKrupp Automotive AG
Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeits-
gruppe des AEU in Württemberg

Moderation:

Andreas de Maizière, Bad Homburg v. d. Höhe


Vorsitzender des AEU-Kuratoriums

18.30 Uhr gemeinsames Abendessen im Speisesaal


P r o g r a m m

Freitag, den 25. März 2011

20.00 Uhr Was können Unternehmer aus der Bibel lernen? -


Gedanken zu spirituellen Angeboten für Führungskräfte

abendliches Gespräch im Lesezimmer

Prälat Dr. Traugott Schächtele, Schwetzingen


Theologischer Berater der regionalen Arbeitsgruppe
des AEU in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz i.G.

Gesprächsleitung:

Andreas Rohde, Langen


Leiter Öffentlicher Sektor Region Mannheim der
Deutsche Bank AG
Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe
des AEU in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz i.G.

22.00 Uhr Abendgebet nach Taizé in der Kapelle

Pfarrer Klaus Dietrich Wachlin, Neuhengstett


Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeits-
gruppe des AEU in Württemberg

Samstag, den 26. März 2011

8.00 Uhr Frühstück im Speisesaal

8.45 Uhr thematischer Abendmahlgottesdienst in der Kapelle

Predigt über Lukas 14, 15-24 (Das große Abendmahl)

Predigt:
Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann, Bad Boll
Studienleiter der Evangelischen Akademie Bad Boll
Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeits-
gruppe des AEU in Württemberg

Liturgie:
Pastor Ralf Reuter, Göttingen
Spiritual Consulting der Evangelisch-lutherischen
Landeskirche Hannovers
Mitglied im Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer
P r o g r a m m

Samstag, den 26. März 2011

10.00 Uhr Gelegenheit zum Räumen der Zimmer

10.15 Uhr Unternehmerisch denken und handeln -


Wie wir unseren Arbeitskreis gemeinsam entwickeln

Nutzung sozialer Netzwerke am Beispiel von XING

Norman R. Krayer, Engelskirchen


Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in
Köln-Bonn-Leverkusen

Verabredung von Zielen, Strategie und Strukturen

Einführung und Moderation:

Dr. Ulrich W. Schiefer, MBA, Stuttgart


Geschäftsführer der AtTrack GmbH
Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeits-
gruppe des AEU in Württemberg

Strukturierung und Zusammenfassung der Ergebnisse

Matthias Wittenburg, Großenlüder


Bereichsvorstand der Commerzbank AG
Mitglied im Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer

12.15 Uhr Unternehmerisch denken und handeln -


Was wir für unser Engagement im AEU mitnehmen können

Ausblick, Sendung und Segen

Pfarrer Peter Lysy, Dachau


Vorstandsreferent bei der Vereinigung der
Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw)
Theologischer Berater der regionalen Arbeitsgruppe
des AEU in München/Bayern

12.30 Uhr gemeinsames Mittagessen im Speisesaal

13.30 Uhr Abfahrt des Shuttles nach Oberursel


zur S5 Abfahrt 14.19 Uhr/Ankunft Frankfurt 14.36 Uhr
I n f o r m a t i o n e n

Unternehmerisch denken und handeln - Unsere Positionen

Wie wir uns selbst verstehen


Wir sind ein wachsender Zusammenschluß von evangelischen Unterneh-
merinnen und Unternehmern, Führungskräften und Angehörigen freier
Berufe.
Wir ermutigen einander zu unternehmerischem Handeln in christli-
chem Glauben.
Wir vergewissern uns unseres christlichen Glaubens durch den offe-
nen Austausch, das Hören aufeinander und das Lernen voneinander.
Wir tragen unsere Einsichten in christlich orientiertem Handeln in
unsere Unternehmen, in Kirche und Gemeinden sowie in die Gesell-
schaft.
Wir leisten Beiträge zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für
christlich orientiertes unternehmerisches Handeln und setzen uns
so für eine am Gemeinwohl orientierte Gesellschaft ein.
Wir agieren im Rahmen der eigenen Handlungsreichweite. So sind wir
in unserer Kirche und in vielen gesellschaftlichen Gruppierungen
aktiv.

Was wir bewirken wollen


Bei uns begegnen sich Menschen. Dazu schaffen wir Anlässe und Rah-
men durch Veranstaltungen und Projekte.
Wir ermöglichen Orientierung. Deswegen tauschen wir uns über rele-
vante Sachfragen aus, stellen uns Auseinandersetzungen und schär-
fen so unser Profil.
Wir geben Hilfe für praktische Umsetzung im Alltag. Deswegen bie-
ten wir Raum für Gespräch, Austausch und Entscheidungshilfen.
Wir sind engagierte evangelische Christinnen und Christen. Deshalb
arbeiten wir in Kirche und Diakonie mit und bringen dabei unsere
Kompetenzen und Erfahrungen ein. Wir helfen mit Tat und Rat.
Wir ermutigen uns gegenseitig auf der Basis unseres Glaubens. Wir
feiern miteinander Gottesdienste, halten Andachten, selbstver-
ständlich und lebensnah.

Wie wir in der Gesellschaft handeln


Wir wollen als Unternehmer und Christen einen Beitrag in der Ge-
sellschaft leisten.
Wir arbeiten an zentralen Herausforderungen und an der öffentli-
chen Wahrnehmung unseres Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer
mit; wir kooperieren mit Verbänden, wissenschaftlichen Institutio-
nen und Akademien.
Wir arbeiten an religiösen Fragen, setzen uns für unsere Kirche ein.
Wir arbeiten für die Schwachen in unserer Gesellschaft, bringen
uns in die Diakonie ein.
Wir arbeiten an unserer Gesellschaftsordnung mit und suchen den
Dialog mit gesellschaftlich relevanten Gruppen.
Wir sehen uns als Einzelne sowie als Arbeitskreis Evangelischer
Unternehmer zu einem deutlichen Zeugnis protestantischen Handelns
in der Gesellschaft herausgefordert.
H i n w e i s e

Tagungsort: Martin-Niemöller-Haus
Am Eichwaldsfeld 3
61389 Schmitten-Arnoldshain (Taunus)

Tel. (06084) 944-0


Fax (06084) 944-194
e-mail: office@martin-niemoeller-haus.de

Kosten: Für die Unterkunft im Einzelzimmer, Mahlzeiten


und Pausengetränke wird ein Betrag in Höhe von
150 € (ohne Übernachtung 100 €) erhoben, den Sie
unmittelbar beim Tagungshaus begleichen wollen.

Anmeldung: Mit dem beiliegenden Antwortblatt per Fax oder


Brief bzw. per e-mail an die AEU-Geschäftsstelle
bis zum 21. März 2011.

Übernachtung: Die Unterbringung der Gäste erfolgt im Tagungs-


haus.

Anreise: Mit dem Auto:


Über die BAB A3 aus Richtung Köln Ausfahrt Bad
Camberg (Nr. 44), aus Richtung Wiesbaden Aus-
fahrt Idstein (Nr. 45), jeweils über Altweilnau
nach Schmitten-Arnoldshain.

Über die BAB A5 am Bad Homburger Kreuz über die


A661 bis Oberursel-Nord. Von hier über die Hoch-
taunusstraße Richtung Schmitten-Arnoldshain.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Ab Frankfurt am Main/Hbf./Tiefebene mit der S-
Bahn (S 5) in Richtung Friedrichsdorf. An der
Haltestelle "Oberursel" aussteigen.

Am Freitag, den 25. März 2011 besteht in Ober-


ursel/Bahnhof um 13.00 Uhr eine Transfermög-
lichkeit zum Martin-Niemöller-Haus, die Sie mit
der S 5 aus Frankfurt am Main (Abfahrt um 12.24
Uhr in Frankfurt Hbf./tief) erreichen.

Am Samstag, den 26. März 2011 erfolgt der Trans-


fer vom Martin-Niemöller-Haus zum Bahnhof
"Oberursel" um 13.30 Uhr (Abfahrt S 5 um 14.19
Uhr/Ankunft Frankfurt Hbf./tief um 14.36 Uhr).

Veranstalter: Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer


in Deutschland e. V. (AEU)
Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe

Tel. (0721) 35 23 70
Fax (0721) 35 23 77

e-mail: info@aeu-online.de
www.aeu-online.de