Sie sind auf Seite 1von 23

Appendix:

Androiden:
Roboter mit humanoider Form. Können sehr vielseitig in allen Bereichen des Lebens eingesetzt
werden.

Asteroiden:
Als Asteroiden bezeichnet man kleine planetenähnliche Objekte, die sich auf keplerschen
Umlaufbahnen um die Sonne bewegen. Große Ansammlungen von Asteroiden im freien Raum
werden als Asteroidenfelder bezeichnet. Asteroiden können wenn Sie in großer Anzahl vorkommen
aber auch Planetenringe ausbilden, wie es z:B. beim Saturn der Fall ist.

BCICM-Helme:
BRAIN CONTROL INTERFACE COMMAND MODUL. Die Kontrolle des Fahrzeuges geschieht
dabei über direkte Gehirnkommandos. Welche von der Kopfhaut aus direkt in den BCICM-Helm
und von da aus in den Navigations- und Zielleitrechner übertragen werden. Dies ermöglich eine
minimalste Reaktionszeit bei der Steuerung des betreffenden Fahrzeuges. Die Piloten welche diese
Technologie benutzen sind in Ihrem Denken speziel diszipliniert und geschult worden. Durch die
Benutzung dieser Technologie kann jedes Raum-, Luft-, Boden- oder Landfahrzeug per direkte
Gedankenkontrolle ferngesteuert werden. Ohne Bestleistungen in einem Logikleistungskurs läuft
bei der Ausbildung zu einem dieser Spezialpiloten also nicht viel.

Cryogenische Tiefschlaffkammern:
Dienen dazu Menschen in der Tiefschlaffphase zu halten bis ein Raumschiff, das einige Jahre
unterwegs ist, sein Ziel erreicht hat. Dieses Verfahren wird benutzt um Versorgungsprobleme zu
umgehen welche bei sehr langen Weltraumreisen entstehen können.

Cyborg:
Cyborgs sind eine Kombination aus Mensch und Maschine. Schon in 19. Jahrhundert gingen Ärzte
dazu über Menschen welche schwere Verletzungen hatten mit künstlichen Ersatzteilen zu
versorgen. Findige industrie Unternehmen gingen im 20. Jahrhundert dazu über dieses Verfahren
unter Benutzung hochmodernster und qualitativster Ersatzkomponenten zu perfektionieren. Dies
war die Geburtsstunde der ersten Cyborgs, im Jahr 2064.
Erd Orbitalstation - ISS:
ISS - INTERNATIONAL SPACE STATION.
Die ISS wurde von der NASA (NATIONAL AERONAUTIC AND SPACE ADMINISTRATION),
ein amerikanisches Raumfahrtunternehmen, mit der Unterstützung anderer Nationen errichten. An
dem Aufbau der ISS war unter anderem auch Russland beteiligt, welches zu dieser Zeit ebenfalls
aktiv Raumfahrt betrieben hat. Das erste Modul der ISS, das Kommandomodul, wurde im Jahr 1998
von einer russischen Protonträgerrakete ins Erdorbit gebracht. Sie befindet sich seitdem in der
geostationären Umlaufbahn um die Erde. Die ISS wurde im Jahr 2030 unter das Kommando der
UNSA gestellt.

Technische Daten (Im Januar 2007):


Gewicht: 471444 Pounds
Habitat Volumen: 15000 Cubic Feet
Breite (Incl. Solarzellensegel): 240 Feet
Länge: 191 Feet
Höhe: 90 Feet

Kolonialisierungsschiffe:
Personentransportraumschiffe welche erst für das Jahr 2250 geplant sind. Sie sollen dazu ausgelegt
sein um bis zu 100 Passagiere und Tiere in cryogenischen Tiefschlaffkammer zum Mars zu
transportieren. Man könnte diese Raumschiffe auch als Weltraum Archen bezeichnen. Dieser
Massentransport kann jedoch erst beginnen wenn das Terraforming des Mars selber weit genug
fortgeschritten ist. Wozu auch entsprechend viele Lebenskupeln und Biosphären auf dem Mars
errichtet worden sein müssen.

Kometen:
Ein Komet ist ein kleiner Himmelskörper, der in der Sonnennähe einen durch Ausgasungen
erzeugten Kometenschweif aufweist. Er entsteht durch eine Reaktion zwischen den Ausgasungen
des Kometen und dem Sonnenwind. Einer der bekanntesten Kometen ist der Halleysche Komet,
welcher ca. alle 76 Jahre seine kürzeste Erdannäherung hat. Er ist zu diesem Zeitpunkt auch ohne
Fernglas am Erdhimmel sichtbar. Der Komet 'Shoemaker-Levy 9' schlug im July 1992 auf dem
Planeten Jupiter ein. Wobei er die Explosionswucht einer Atombombe entwickelte.

Landungsschiffe:
Die Piloten der Landungsschiffe sind hochspezialisierte Piloten, die auch jedes noch so schnelle
Kampfflugzeug im Traum fliegen können. Sie steuern die Schiffe nicht in konventioneller Weise,
wie man etwa ein Flugzeug steuern würde. Sie benutzen dazu sogenante BCICM-Helme. Die
Landungsschiffe können also auch ohne mit einem Piloten bemannt worden zu sein von einem
Bunker oder Leitstand aus per BCICM-Helm ferngesteuert werden.

Mars:
Der Mars ist der 4. Planet unseres Sonnensystems und damit der direkte Nachbar der Erde. Er ist
allerdings weiter von der Sonne entfernt als die Erde. Er wird auch der 'Rote Planet' genannt.
Diesen Namen verdankt er der auffälligen Rotfärbung seiner Oberfläche und Atmosphäre. Die
Färbung entsteht durch Eisenoxid-Staub, der sich auf seiner Oberfläche und in seiner Atmosphäre
verteilt hat. Seine Atmosphäre ist jedoch sehr dünn. Er besitzt zwei Monde, Deimos und Phobos.
Ein Marsjahr dauert 687 irdische Tage. Ein Marstag dauert nach irdischer Zeit 24 Stunden und 37
Minuten.
Mars Bodenbasis:
Die Mars Bodenbasis unterliegt dem Oberkommando der UNSA. Die Mars Bodenbasis besteht aus
einer großen zentralen Kupel. Sie hatt einen Radius von 2500 Meter und eine Höhe von 1000
Meter. In Ihr befinden sich die Arbeitsräume, Wohnräume, Verwaltungsräume, der medizinische
Trakt und die Forschungslabors der Basis. Wobei die Fordschungslabore 500 Meter tief im Boden
des Mars errichtet worden sind. Sie sind durch Hochsicherheitsschleusen hermetisch von der
Marsbasis abgetrennt. Der sogenannte heiße Bereich der Forschungslabore befindet sich 1500
Meter tief im Boden. Die Verbindungsgänge sind so eingerichtet das sie gesprengt und versiegelt
werden können, um eine Epidemie zu verhindern. Der Evakuierungsbunker der Bodenbasis befindet
sich ebenfalls unter der Oberfläche. Er dient für den Notfall das die Basis komplett oder teilweise
evakuiert werden muss. Z.B. bei einer Beschädigung der Kupeln. Die einzelnen Sektionen der
Kupel sind durch Luftschleusen miteinander verbunden. Diese dienen zur hermetischen
Verriegelung der einzelnen Sektionen, um im Notfall eine Zerstörung von weiteren Sektionen der
Kupel durch explosive Dekompression zu verhindern. Diese Hauptkupel selber wird auch 'New
Eden' genannt. Als Symbolik der Hoffnung welches dieses Mars Unternehmen für die Zukunft der
Menschheit beherrbergt. Verbunden ist diese zentrale Kupel mit 4 weiteren Kupeln, welche einen
Radius von 750 Meter und eine Höhe von 500 Meter haben. Diese werden als 'Genesis 1' bis
'Genesis 4' bezeichnet. In Ableitung von der Schöpfungsgeschichte des alten Testamentes der Bibel.
Dies sind die Biosphären der Marsbasis. In Ihr werden Pflanzen und Tiere gezüchtet um eine
annähernd autarke Versorgung der Mars Basis gewährleisten zu können. Dabei wurde versucht in
Ihnen verschiedene geographische Gebiete der Erde möglichst naturgetreu nachzubilden. Da es
notwendig ist die kosmische Strahlung zu filtern sind die Kupeln der 4 Mars Biosphären bräunlich
gefärbt. Dabei wurde eine erst im Jahre 2050 erfundene Metalllegierung benutzt welche
durchsichtig ist, von den Eigenschaften her dem Chrom-Vanadium-Stahl in nichts nachsteht. Die
Bodenbasis wird durch Solarzellen und zwei Kernfusionsreaktoren mit Energie versorgt. Diese
wurden in einer Entfernung von 15 Kilometern von der Bodenbasis errichtet. Vor der Marsbasis
befinden sich 2 Start- und Landefelder. Eins für die Flüge der Versorgungschiffe und ein zweites
für die Flugfahrzeuge welche auf dem Mars selber operieren. Der Bau der Basis gegann 2055. Nach
40 Jahre Bauzeit konnte die Basis, im Jahr 2095, erfolgreich in Betrieb genommen werden.
Das war vor 5 Jahren.

Mars Orbitalstation – New Hope:


Weltraumstation im Orbit des Planeten Mars.
Steht im ständigen Kontakt mir der Mars Bodenstation und der Erd Orbitalstation (ISS).
Wurde im Jahr 2030 in Betrieb genommen.

Mars Versorgungsschiffe:
Pendelschiffe zwischen der Mars Orbitalstation 'New Hope' und der Mars Bodenbasis. Sie
befördern Versorgungsgüter welche von der Erde angeliefert werden von der Orbitalstation zur
Bodenbasis. Aber auch wichtige Forschungsfunde, unter anderem Bodenproben, von der Mars
Bodenstation zur Mars Orbitalbasis.

Meteoriten
Meteoriten sind Festkörper außerirdischen Ursprungs, welche die Atmosphäre durchquert haben
und in die Planetenoberfläche eingeschlagen sind. Sie erzeugen beim Eintritt in die Atmosphäre
eine Leuchterscheinung. Meteoriten welche in der Atmosphäre verglühen bezeichnet man auch als
Sternschnuppen.
Orbitaldocks:
Die Orbitaldocks dienen zum Andocken des 'Intergalactic Traveller' Raumschiffes, welches
zwischen der Erde und dem Mars pendelt. Halt wie intergalatische Bahnhöfe. Hier kann der
'Intergalactic Traveller' gewartet und moderniesiert werden. Das erste Orbitaldock befindet sich in
der Nähe der Mars Orbitalstation 'New Hope', das zweite in der Nähe der Erd Orbitalstation 'ISS'.
Das Erd Orbitaldock wurde 2025 in Betrieb genommen, das Mars Orbitaldock hingegen erst 2035.

Orbitalshuttle:
Pendler zwischen den Orbitalstationen und den Orbitalsdocks.

Oreminer:
Erzschürfroboterplattformen welche zusammen mit Ihren Roboterdronen auf vielversprechenden
Asteroiden landen um Erze zu schürfen. Auf diesen Asteroiden wurden auch Substanzen gefunden
welche auf der Erde nicht natürlich vorkommend sind. Das Haupteinsatzgebiet der Oreminer ist
dabei der Asteroidenbereich zwischen dem Mars und dem Saturn. Manche Menschen haben in der
Vergangenheit behauptet es währen die Überreste eines ehemals 10. Planeten des Sonnensystems,
ein Planet Namens Phaeton. Ein Verdacht der allerdings nie bestättigt worden ist. Vielleicht war der
Untergang dieser Welt aber auch der Grund für die Eiszeit auf der Erde und dafür das es auf dem
Mars keine nennenswerte Atmosphäre oder Wasservorkommen gibt.

Roboter:
Machinen in aller nur erdenkbaren Formen und Varianten welche gemäß Ihrer Programmierung
selbstständig agieren und handeln können.

Terraforming:
Bei diesem Projekt geht es um die Urbarmachung des Mars selber, damit Menschen auf Ihm leben
können. Um das Terraforming auf dem Mars durchzuführen werden auf Ihm etliche Lebenskupeln
und Biosphären errichtet. Aber auch Terraformer welche dazu dienen die Marsatmosphäre durch
Umwandlung in eine irdische Atmosphäre umzuwandeln. Halt in der Art wie man aus Wasser
Sauerstoff und Wasserstoff machen kann oder auch umgekehrt. Ein Projekt das mindestens 500 –
1000 Jahre dauern dürfte.

UNSA:
UNITED NATIONS SPACE ADMINISTRATION.
Die UNSA entstand im Jahr 2030. Sie ist ein Zusammenschluss der NASA, ESA und andere
ehemals separate Raumfahrunternehmen. Also ein NATO ähnliches Oberkommando welches alle
anderen Raumfahrtunternehmen kontrolliert. Wobei die Mitgleider dieses Oberkommandos aus
Teilen aller anderen Raumfahrtunternehmen gestellt werden.
Wichtige Personen:

Kanazawa, Todahiro:
Mars Base First Officer. Japaner, 40 Jahre alt. Direkter Stellvertretter von Commander Jo-To. Er
begann seinen Dienst auf der Mars Bodenbasis zur selber Zeit wie der Commander.

Ling, Sue:
Chief Doctor. Chinesin, 35 Jahre alt. Chefärztin der Mars Bodenbasis.

Rehprof, Ivan:
Mars Base Weapon Officer. Russe, 35 Jahre alt. Er hat das Kommando über die Waffensektionen
der Mars Bodenbasis.

Trevor, Corine:
Chief Astronaut. Amerikanerin, 30 Jahre alt. Sie war die Astronautin welche im Jahr 2100 das
fremdartige Artefakt auf dem Mars gefunden hat.

Jo-To, Karl-Heinz:
Mars Base Commander, seit 2095. Deutscher, 50 Jahre alt. Kommandant der Mars Bodenbasis.
Eine seiner berühmtesten Reden enthielt den Satz: „Wenn ich mir vorstelle das in früheren
Jahrhunderten sogar die Führer anderer Nationen von sogenannten Kriegsverbrechertribunalen
verurteilt und lebenslang verfolgt werden konnten. So ist es angesichts dieser Tatsache nicht
verwunderlich das in diesem Jahrhundert sogar Polizeipräsidenten und Polizeikommissare wegen
menschlicher Grausamkeit und mehrfacher Menschenrechtsverletzung für den Rest ihres
natürlichen Lebens hinter Gittern verschwanden. Sie würden einzeln in 100 Meter hohen Türmen
eingesperrt und lebenslang von sich jährlich wechselnden Wachmannschaften bewacht. Diese
Wechsel wurden von Salutschüssen begleitet um der Menschheit zu zeigen das echte Gerechtigkeit
nicht nur auf einem Stück Papier existiert. Im Schatten einer Menschheit die sich immer mehr
aneinander annäherte und letztentlich vereinigte ist dieser Schritt nicht sonderlich verwunderlich
gewessen. So war gerade dieser Schritt, den die UNSA und andere weltumspannende
Organisationen gingen, der beste Beweis dafür das die vereinigte Menschheit von echten
Menschenrechten geprägt sein sollte !“. Diese Rede und seine vorhergegangenen Taten zum Wohle
der Menschheit wahren es auch welche Ihn für den Posten 'Kommandant der Mars Bodenbasis'
qualifizierten ! Den nur ein Mensch der die Menschheit liebt und den Mut eines verwegenen Helden
besitzt konnte diese Position besteigen !
Lesen Sie die nächste Seite bitte nur wenn Sie vorzeitig erfahren wollen was es mit dem
Artefakt auf sich hat ... Sie könnten sich die Spannung verderben ... Aber schließlich muß
jeder selber wissen was er macht !
Die Ancients
Vor 50000 Jahren tobte in einem fernen Sonnensystem eine gigantische Weltraumschlacht, in einer
Dimension wie es das Universum zuvor noch nie erlebt hatte. Ganze Monde und Planeten
verglühten unter der Wucht der eingesetzen Waffensysteme in einer atomaren Glühtwolke. Nur
wenige Raumschiffe konnten in diesem Brüderkrieg durch Dimensionstore flüchten, einer
ungewiessen Zukunft entgegen fliegend. Eins dieser Schlachtschiffe landete schwer angeschlagen
im idischen Sonnensystem. Jenseits der Jupiterumlaufbahn. Die ausgeschleusten Spähsonden
ergaben das nur zwei Planeten für eine Landung geeignet sind. Aufgrund der schwere der
Zerstörungen an Bord des Schlachtschiffes entschloss sich der Kommandant des Raumes für eine
Notlandung auf dem Mars. Sämtliche verfügbaren Retungschiffe wurden ausgeschleust und nahmen
Kurs auf den roten Planeten. Der Kommandant und die wichtigsten Leute seiner Crew versuchten
das Schlachtschiff auf dem Mars zu landen. Aufgrund einer Fehlfunktionen verlor die restliche
Besatzung die komplette Kontrolle über das Raumschiff und es havarierte schwer beschädigt
auf der Oberfläche. Obwohl der Kommander sich ziemlich sicher war das man Ihre Flucht nicht
weiter verfolgt hat beschloß er die Core des Schlachtschiffes tief unter der Erde zu vergraben, damit
die Übereste des Raumschiffes nicht von feindlichen Spähern auf der Oberfläche des Planeten
entdeckt werden konnten. Der Rückweg zur Heimatwelt war für die Crew des Raumers für
alle Zeiten unmöglich geworden. Worüber sich die Besatzung und Ihre Führungsoffiziere auch im
klaren waren. Tief im inneren eines der Marsberge baute man die Schutzschildtechnologie und die
atomaren Energiereaktoren des Wracks ein. Um wenigtens einigermaßen von unliebsamen
Überrachungen geschützt zu sein. 300 Jahre später war auch der letzte der Crew gestorben. Keiner
von Ihnen hatte jemals erfahren was aus den anderen Flüchtlingen geworden ist, auch nicht wieviele
die Flucht überhaupt geschafft haben. 50000 Jahre später, das ist Heute dem Jahr 2100, existieren
auch keine Zeichen mehr auch der Oberfläche des Mars die auf Ihre ehemalige Existenz hindeuten
könnten. Bis auf das geheimnisvolle Artefakt das im Jahr 2100 auf der Marsoberfläche gefunden
wurde ... Damit begann das Abenteuer Mars erst richtig ... Vor 50000 Jahre herrschte auf der Erde
noch die letzte große Eiszeit, das obere Pleistozän. Zu einer Zeit wo auf der Erde noch die Mamuts,
Säbelzahntiger und Neandertaler lebten. Beobachtungssonden welche zur Erde geschickt wurden
haben ergeben das es auf der Erde kein nennenswertes intelligentes Leben gibt. Zumindest keins
das die Raumfahrt beherscht. Noch nicht ... Die Kriege der Menschheit zeigten in den folgenden
Jahrtausenden jedoch nur zu deutschlich das sich die Menschheit noch nie dadurch ausgezeichnet
hat Ihre Welt mit anderen Teilen zu können oder zu wollen. Hätte Sie sich in Ihren Kriegen doch
fast selber ausgelöscht gehabt ... Wie hätte eine Spezies wie der Mensch der sich selber so
gnadenlos und umbarmherzig in seinen Kriegen bekämpft hat, wie gerade der Mensch selber, einer
anderen raumfahrenden Rasse helfen können ? Es doch wohl viel wahrscheinlicher das die
Menschen Ihre eigene Waffentechnologie, die ausserirdischen Errungenschaften, dazu benutzen
würden um Ihre eigenen Kriege noch blutiger gestalten zu können !